» »

Wie geht Hühnerbrühe?

Bsenektton


Danke Rut und Optimismus @:)

O[pt[imivsmuxs


Wie ist denn Deine Brühe nun geworden?

Ich habe mal noch eine ganz doofe Frage - ich lese oft in den "deutschen" Rezepten - 1Bund Suppengrün - WAS genau ist den bei Euch da drin? Bei uns gibt es das nicht. Ich nehm Lauch, Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Petersilie und je nach dem, was ich koche auch noch andere Kräuter. Kann man das in Deutschland als fertigen Bund kaufen?

emrtn&stxs


Kann man das in Deutschland als fertigen Bund kaufen?

So isses! Und da ist quasi genau das drin, was du auch nimmst. Du siehst, Optimismus, Du machst das schon ganz richtig! :)z :)^

Pjalm#ew_


Kennt jemand eine bessere Methode?

Glas aufschrauben, Hühnerbrühe in den Topf schütten und erwärmen. :=o

kOater)cIha%rlixe


weil ich grade hühnerbrühe koche:

die preiswerte methode´:

1 pack hühnerklein (500g) tiefgekühlt.

1 zwiebel 1 knoblauch etwas sellerie eine möhre in scheiben. sellerieblätter gehen auch. petersilienwurzel auch nicht schlecht.

falls vorhanden maggikraut und evtl paar getrocknete pilze von der letzten jagd.

zwiebel mit ganz wenig öl und dem triefkühlhühnerblock scharf anbraten.

knoblauch dazu - achtung der brennt schnell an und das schmeckt dann eher weniger

1,5 liter wasser dazu.gemüse und das restzeugs rein. 1 brühwürfel.etwas salz.

aufkochen, hitze minimieren und mit geschlossenem deckel ganz schwach kochenkochenköcheln..

mindestens 1,5 stunden aber je länger je besser also drei stunden wären optimal, hab schon alle varianten getestet.

bei eineinhalbstunden kann man das hühnenfleisch sogar noch essen

bei drei stunden ists dann schon sehr ausgelaugt.

suppenhuhn neinnein. ist ein altes zähes vieh.

lieber ein speisehuhn, und eineinhalbstunden.

das rezept funktioniert mit allen totentierknochen und gibt leckere brühen.

O%ptimi$smus


Du siehst, Optimismus, Du machst das schon ganz richtig!

Ha! Und da hat mal jemand behauptet, ich könne nicht kochen. Danke für die Rückmeldung.

BzenetKtoxn


Ok... soweit.

Nach dem Kochen war das Fett des Huhnes in der Brühe gelöst. Durch das Abkühlen hat sich an der Oberfläche eine dicke, ziemlich unappetitliche, erstarrte Fettschicht gebildet.

Entgehe ich diesem Umstand, indem ich die Brühe vor dem Abkühlen durch Küchenkrepp laufen lasse? Alleine mit sieben ist es nicht getan. Oder lasse ich die Brühe erst abkühlen und schicke sie dann durch den Sieb? :-/

Ooptimimsxmus


Kannst Du die nicht einfach abschöpfen?

kfatergcharlxie


abkühlen und abschöpfen bzw abnehmen.

manche kochgötter nehmen die letzten reste mit kückenkrepp weg.

fett ist allerdings ein geschmacksträger.

ein paar bullaugen würd ich noch übrig lassen.

B7enewtton


Ok

Thanks Ihr zwei *:)

Rxut


Für die, die lieber Fertigprodukte kaufen und essen eine Sendung, die um 21 00 beginnt auf MDR

[[http://www.mdr.de/hauptsache-gesund/6717585.html]]

Pdalmex_


Ach du, ob ich nur 5 Jahre eher sterbe, weil ich ungesund gegessen habe, ist mir eigentlich völlig egal. Dafür musste ich mein Leben lang auf nichts verzichten und habe genau das gegessen auf was ich Lust hatte.

PZaulinxe11


1Bund Suppengrün - WAS genau ist den bei Euch da drin? Bei uns gibt es das nicht. Ich nehm Lauch, Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Petersilie

Zwiebel gehört für mich nicht zum Suppengrün, koche ich trotzdem öfters mit. Möhren, ein Stück Sellerie, Lauch, Petersilienwurzel, evtl. Petersiliengrün - die Petersilienwurzel fehlt allerdings öfters, wenn man es zusammengebunden kaufen, aber das hab ich bisher nur in Süddeutschland gesehen.

Zu Fertigprodukten: Weil ich lange krank war und seitdem immer noch eingeschränkt bin, haben wir gleich beim ersten "Wochenendurlaub" aus dem Krankenhaus eine Mikrowelle gekauft in der Annahme, dass es inzwischen sicher gute Fertiggerichte gibt. War ein Irrtum. Zig Sachen getestet, von billig bis teuer, alles grausam bis "noch essbar", gut war kein einziges. Da verbringe ich lieber Stunden mit Schnippeln!

m^ea rculpxa


Ach du, ob ich nur 5 Jahre eher sterbe, weil ich ungesund gegessen habe, ist mir eigentlich völlig egal. Dafür musste ich mein Leben lang auf nichts verzichten und habe genau das gegessen auf was ich Lust hatte.

Mit 'früher sterben' hat das wenig zu tun, eher an einer schlechteren Konstitution und somit schlechteren Lebensqualität. Ums mal zu überzeichnen: wenn du dich mit 40 schon wie 70 fühlst, an Zivilisationskrankheiten wie Diabetes leidest (aber hey, zumindest konntest früher E-Nummern essen wie du lustig warst!) oder gar an Krebs erkrankst, dann ist dir das sicher nicht mehr egal...

VERZICHTEN musst du erst, wenn du die Rechnung für das frühere Nicht-Drüber-Nachdenken-Wollen bekommst.

keate>rchaxrlie


@ rut

fertigprodukte bei selbstbereiteten mahlzeiten - ???

ein widerspruch in sich - ok. ich verwende gewisse arbeitserleichternde zutaten auch, z.b.sauerkraut, blätterteig...

aber nicht z.b.

fertiggulasch tiefkühlpizza mikrowellenzeug

die bilder auf der verpackung haben mich bisweilen verführt - und jedesmal hab ich es bereut.

ich glaube aber: es ist schwierig , den generelle ratschläge sind hier wenig hilfreich.

gutes kochen hat die junge generation eher nicht gelernt.

deswegen das geschreibe zur hühnerbrühebasics.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH