Was kocht Ihr heute?

F3r`aWgenHde91


;-D Ach so! Das stelle ich mir auch lecker vor.

Übermorgen gibt's vegane Linsenbratlinge (mein "Rechtschreibprogramm" kennt weder das Wort "vegan" noch "Linsenbratlinge", der weiß nicht was gut ist xD), hab ich gerade mal so beschlossen. Sehr lecker...

a:fri


Wir hatten heute eine Art Lasagne mit Hackemiez, Zucchini, Polenta und "Bechamelsauce". Die Anführungsstriche deswegen, weil das Rezept Milch mit Mehl und Gewürzen so bezeichnet...

War niederschmetternd, ich mochte es nicht so recht. Es war nicht wirklich schlecht, aber gut war es auch nicht. Dummerweise kann man sowas nur in relativ großer Menge machen und so wird es den Mampf wohl morgen nochmal geben, Kinder haben wir keine mehr im Haus :-)

Hey, 1100 Seiten Fressfaden, das geht ja immer schneller hier. 1000 ist doch noch gar nicht so lange her...

GLrauaXmse~l


@ afri

1100 Seiten Fressfaden, das geht ja immer schneller hier

genau DAS habe ich auch gedacht. Für mich bin ich zur Erkenntnis gelangt, dass ein paar User mehr mitmachen und sich andere, die längere Zeit nicht mehr mitmachen konnten, wieder dabei sind.

War niederschmetternd, ich mochte es nicht so recht.

Vielleicht mit ein wenig Butter an der Béchamel wäre was richtig Gutes daraus geworden. Vielleicht wäre es mit Hackehund besser geworden?? * schnell wegrenn *

Kinder haben wir keine mehr im Haus :-)

Nachbarn einladen??

a3fxri


Butter war drin, Mehl auch, aber mir hat so ein wenig die Zwiebel mit Loorberblatt gefehlt... Nachbarn sind alle verwandt, die wollen wir mit sowas nicht belästigen :-)

Nee, an der Bechamelsauce lag es sicher nicht, das war die Gesamtkomposition. Ich habe schon mehrfach mit Polenta experimentiert, aber niemals ist es gelungen. Ich sollte das Gries besser ins nächste Bier geben, das erhöht den Stammwürzegehalt ohne unangenehm zu schmecken (leere Kalorien sozusagen). Polenta ist aber auch derart geschmacksfrei, kein Wunder, dass die Amis daraus Whiskey machen. Im Bier wird es in geringer Menge wenigstens nicht negativ auffallen, vermute ich...

GdrauaBmsexl


@ afri

Polenta... die mache ich immer mit grob gemahlenem Mais, in CH heisst diese Ausmahlung "Bramata". (Weil Du von "Griess" schreibst, nehme ich an, dass Du den griessfein ausgemahlenen Mais verwendest.)

Ja, Mais ist ziemlich geschmacksfrei, deshalb wird er bei mir in einer Milch/Bouilonmischung gekocht und, wenn er fertig ist, bekommt er noch ein bisschen gebräunte Butter drüber.

gYatxo


Heute gibt es Frikassee. Das gab es so lange nicht, dass ich mich wahnsinnig drauf freue. :-q :-q :-q

hmintnermmoxnd


Ich habe noch Kohlrabi lagernd. Den werde ich heute panieren und mit Sauerrahmdip genießen.

Für sich alleine zu kochen macht fad.

gSrosseSrwexls


Ich bin allein und koche immer frisch. Macht riesenspaß und schmeckt besser, als im Restaurant.

Heute gibt es Kasseler Rippe.

W[alt;raut1&933


Brathähnchen mit Pommes und Salat :-q

smw2eetylFein


Mein Mann hat heute eine Tupperschüssel mit Eingefrorenem aus dem Eisschrank geholt. Da die Schüsseln nicht beschriftet waren, ist entweder Schweinebraten mit Soße oder Rindsrouladen mit Soße drin. Das hab ich jetzt noch nicht endgültig herausgefunden ;-D Aber egal, was es ist, dazu gibt´s Kartoffelsalat, Spätzle, Karottengemüse und grünen Salat dazu. Typisch schwäbisches Sonntagsessen halt :-q

suweety}leixn


So, das Eingefrorene wird gerade im Topf aufgetaut. Es ist Schweinebraten ;-D

G$raMua(msexl


Wir werden bei "den Jungen" eingeladen und es wird Kalbsbraten geben, Kartoffelstock (=Püree), Bohnen und Salat. Den Dessert bringe ich mit und das ist eine Quarkmousse.

Ctaoimxhe


Bei uns gibt's Mangold-Curry mit Erdnussmus und Kichererbsen :-q

dyragvonfirxe


Bei uns gab es Hirschgulasch (das 3 Stunden langsam vor sich hin geköchelt hat. :-q Dazu Blaukraut ebenfalls lange köcheln durfte und es war soooo lecker. Dazu Semmel- und Kartoffelknödel (ausnahmsweise aus dem Kochbeutel) :=o

h}intGermmo-nd


@ grosserwels

Ich bin allein und koche immer frisch. Macht riesenspaß und schmeckt besser, als im Restaurant.

Das kann ich alles von mir nicht behaupten. In der eigenen Einzelwohnung ist Essen für mich leider sehr zur Nebensache verkommen. Da ich zeitlich sehr eingeschränkt bin und auch meine "Küche" für mich kein Wohlfühlort ist (Einzimmerappartement mit 1m-Nirosta-Küchenzeile im Eingangsbereich), bereite ich nur sehr ungern bis nie aufwändige Gerichte zu. Desserts sind (abgesehen von Cremesuppen) eher meine Richtung, ansonsten fühle ich mich mit 2 Herdplatten und 1 Minibackofen sehr gehandicappt und ich bin auch im vorausschauenden Einkaufen sehr unbegabt.

Heute Abend gibt's nur noch Rohkost, um den Kräuterdip zu vertilgen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH