Was kocht Ihr heute?

RgogerIR>abbit


Danke schonmal!

Man kann zum Beispiel Kopfsalat oder noch besser Endivien und etwas Buttermilch in den heissen Pürree geben.

Also quasi unter das fertige Pürree heben?

Kartoffelpü mit Apfelmus ist bei mir so ein Standard, wenn es z.B. nicht so gut geht.

Die Kombi habe ich noch nie probiert ;-D . Generell wäre mir etwas Deftigeres lieber, weil es Fruchtmuse immer schon so zwischendurch gibt.

Isst Du Eier?

Möglichst wenig, aber ich schließe sie nicht ganz resolut aus.

Wieso musst du denn so weich essen, Rabbit? Hattest du eine Zahnop?

Ja genau. Es geht auch schon besser, aber so richtig kauen mag ich noch nicht.

T"ief9stebr Hi=mdmel


Gute Besserung! @:)

s*lowxgan


Von mir auch gute Besserung. @:)

Man kann zum Beispiel Kopfsalat oder noch besser Endivien und etwas Buttermilch in den heissen Pürree geben.

Also quasi unter das fertige Pürree heben?

:)z Ist ein höllandisches Standardgericht. Mir fällt der Name nicht ein. Irgenwie Stampfkartoffeln auf Holländisch... ;-) Dann ein, zwei Minuten durchziehen lassen, nach Geschmack, kann auch noch Senf rein. Der Salat wird dann recht matschig, also leicht zu kauen. Wer mag, macht eine Mulde in den Pürree und gibt noch Buttermilch mit Salz und Pfeffer rein.

Kartoffelpü mit Apfelmus ist bei mir so ein Standard, wenn es z.B. nicht so gut geht.

Die Kombi habe ich noch nie probiert ;-D . Generell wäre mir etwas Deftigeres lieber, weil es Fruchtmuse immer schon so zwischendurch gibt.

Kenn ich schon aus der Kindheit: "Himmel und Erde" wird oft zu Wurst gegessen, aber ich ess es oft auch so, wenn ich z.B. Magen- oder Zahnprobleme habe. Da ich nicht sooo gern Süsses mag und Grießbrei bei mir maximal zum Frühstück geht, ist es dann eben dass, damit noch etwas Salziges dabei ist...Manchmal auch Kartoffelpü mit Möhren oder Sellerie oder PAstinaken gemischt.

Isst Du Eier?

Möglichst wenig, aber ich schließe sie nicht ganz resolut aus.

Ich dachte ein Rühr- oder Spiegelei wäre eine schnelle, leichte Beilage. Oder Eier in Senfsosse, oder mit TK-Spinat. Alles schön "weich".. ;-)

RRogUerXRabbit


Danke für die Genesungswünsche und Tipps! Das mit dem Püree klingt lecker und wird auf jeden Fall probiert :-) . Und Eier und Spinat gibt's die Tage bestimmt auch mal :)^ .

E|hemali/ger NutVzer (#.45j887x1)


@ Tiefster Himmel:

Danke, das deckt sich ziemlich mit meinem (nicht-existierenden) bisherigen Polentarezept, verwende da meist Provencekräuter und getrocknete Tomaten :-)

aUfri


Für nächste Woche brauch ich noch für 3 Tage Ideen

Couscoussalat mit Paprika und roten Zwiebeln

Kartoffelpuffer mit Lachs und Remoulade oder Mayo

Nudeln mit Bolo ala Yucca

Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln

Vielleicht ist ja was dabei, geht alles relativ schnell zuzubereiten, außer der Couscoussalat, der muss ein paar Stunden ziehen.

Heute gab's Pizzaburger von Oe (?), von allen Fertigpizzen sind das welche, die durchaus genießbar sind. Sollte es eigentlich schon letzte Woche geben, aber meine Frau ist krank und konnte nix einkaufen, daher haben wir den Vorrat genutzt.

G"rHauamxsel


@ Eschelbacher und tiefster Himmel

"Leichenschmaus"... der Begriff ist vielleicht unglücklich gewählt. Die Erklärung von Tiefster Himmel stimmt. Und bei uns sagt man auch: "Essen hält Leib und Seele beisammen". Nachdem die Seele tieftraurig ist nach einem Todesfall und alle Verwandten, Freunde und Bekannten einen zur Abdankung begleitet haben und ebenfalls traurig sind, ist es ein schöner Brauch, mit einander etwas Kleines zu essen und zu trinken, um "ins Leben zurück zu finden". Mit der Zeit tritt die Trauer für eine Weile in den Hintergrund und man erzählt sich schöne Anekdoten, die man mit der verstorbenen Person erlebt hat. Man kann Erinnerungen austauschen mit Leuten, die dem Verstorbenen gutgesinnt waren. Das tut unheimlich gut und tröstet. Und mit der Wärme des Essens und der Herzenswärme der Trauergäste kehrt langsam wieder etwas "Leben" in die Angehörigen des Verstorbenen zurück.

Gxrauam>sexl


@:)

allen, die über Polenta geschrieben haben! Mache ich die Tage auch wieder einmal - hatte ganz vergessen, dass es diese Herrlichkeit auch noch gibt!

Ich mache meistens den groben Mais und koche den in Milch. Da steht man eine halbe Stunde rührend am Herd und kann so richtig schön meditieren nebenbei. Zur Polenta mache ich geschnetzeltes Rindfleisch an Rotweinsauce.

Aus dem Rest forme ich Kugeln, die ich zu Rondellen von ca 7cm Durchmeser drücke und zwischen Klarsichtfolie im Kühlschrank lagere. Ein paar Tage später werden sie in Butter gebraten und mit Reibkäse und Salat serviert. 2x Essen und nur 1x kochen!

m2aCraiXposa


Irgenwie Stampfkartoffeln auf Holländisch...

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Stamppot Stamppot!]]

DXer_'Nix_xWeiss


Ich mache meistens den groben Mais und koche den in Milch. Da steht man eine halbe Stunde rührend am Herd und kann so richtig schön meditieren nebenbei.

So gerne ich Polenta mag, genau ->das<- ist nichts für mich.

Daher ist mein Polentarezept so einfach und "brutal" wie meine Semmel-Knödel(n)-Torte im Backofen:

Polenta-Grieß mit Wasser/Milch, etwas Butter und den gewünschten Aromen (Kurkuma, Knoblauchpulver, etwas Chili, oder andere Kombination nach Geschmack) in einem schweren Topf vorsichtig aufkochen und etwas salzen. Wasser/Milch oder Polenta dazu geben, bis eine cremige Masse entsteht.

Vom Feuer nehmen und in eine Ton- oder Glas-Form giessen, die mit Butter ausgefettet und mit Brösel (oder gerösteter bras. Farofa :-q ) ausgetreut wurde.

Die Form in den Backofen schieben (ca. 140..160°) und warten bis sich eine sanfte Kruste gebildet hat, aber nicht dunkel werden lassen.

Nach dem Abkühlen aus der Form stürzen und sofort als Beilage verwenden oder kurz anbraten.

Was ich auch manchmal gerne mache ist Lauch und/oder im Frühjahr diese grünen Knoblauch Triebe (wie Flühlings-Zwiebeln, aber eben von Knoblauch x:) ) sanft andünsten, mit etwas weissem Käse und Rahm oder fetter Yoghurt vermischen und dann in die Mittelschicht der Polenta-Pfanne verteilen.

Heisst bei mir "Gefüllte Polenta" und ist ein beliebter Snack für die Vegetarier bei meinen Festen :)=

D.erA_Nxix_Wxeiss


@ afri

Couscous bekomme ich schnell und einfach zubereitet, Hirse nicht. Bei chefkoch und ähnlichen Sites heißt es dann immer, man solle das ganze aufgießen und dann eine halbe Stunde möglichst nicht anfassen, dann wäre das körnig und durch, mir gelang es bislang jedoch nicht.

Ich habe leider dieselbe Erfahrung gemacht. Oben waren de Körner hart und unten Pudding-Mus. Deshalb koche ich Hirse wie Reis oder Nudeln oder Buchweizen:
ein grosser Topf wird mit Wasser gefüllt, Salz dazu, ggf. noch ein paar Aromen und zum kochen bringen. Dann die (ausgesuchte) Hirse einwerfen und so lange kochen bis alle(!) Körner geplatzt sind.

In ein großes Sieb abgießen und ggf. noch im Sieb über Dampf ausquellen lassen.

Das ist die selbe Technik, die ich auch für Couscous, Hirse und Bulgur anwende |-o

G4ranuamsexl


@ Der-viel-weiss

...wenn ich den feinen Maisgriess nehme, mache ich es ähnlich und das Ganze heisst dann "Mais-Schnitten aus dem Ofen". Meine Form ist viereckig und ich schneide die Masse dann in Vierecke und diese dann in Dreiecke. Jeder bekommt - schön arrangiert - zwei Dreiecke auf den Teller und dazu eine der wunderbaren, herrlichen Deutschen Bratwürste. (Die bekomme ich ab und zu von Deutschen Freunden als Mitbringsel geschenkt.)

Djer_Nbix_yWeitss


@ Grauamsel

Ja, ich bin meist mit dem feinen Maisgrieß unterwegs *:)

Manchmal hab ich's aber auch mit den mexikanischen Tortillas. Das hat zwar nix mit Polenta zu tun, ich weiß, aber wann immer ich Masa Harina bekomme, wird mein Fluggepäck schwerer 8-)

D*er_CNixV_Weiss


herrlichen Deutschen Bratwürste.

Genial. Ich hab die Möglichkeit (mehr oder weniger) vor der Türe türkische Rinder-

Bratwürste zu kaufen. :-q

gTest8er,nwarxs


Gestern, Donnertag, hatten wir Rühreier mit Schinken und Schnittlauch, Vollkornbrot. Dazu Tomatensalat mit Mozza.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH