Was kocht Ihr heute?

Crleo $Edwards Nv. DavonOpoorxt


Heute gab es Brötchen, also wieder kalt. Mach ich ja relativ häufig, aber ich liiiebe es einfach Salatblätter, Gurken und Tomaten zu schneiden und dann mit Käse oder Schinken zu belegen und darin reinzubeißen. Beim Bäcker gibt es ja sowas auch, aber kein Vergleich, absolut kein Vergleich dazu, das frisch zuzubereiten.

IjceHLady_x50


Morgen mache ich zum ersten Mal einen Snirtjebraten

Ooohh... ich als Nordfetischist möchte sehr gerne wissen, ob das ein Insider-Rezept ist und wie es gelungen ist....

Hiypa7tixa


... wobei ich ebenfalls denke, dass im fertigen Essen kein Alk mehr ist, wenn das zwei Stunden gekocht hat.

Alkohol verkocht langsam:

Wie viele Prozente bleiben, haben Forscher von der University of Idaho im amerikanischen Städtchen Moscow im Auftrag des US-Landwirtschaftsministeriums erkundet. Der Wert, den sie erhielten, wenn eine kochende Soße oder Suppe mit Wein oder Schnaps veredelt und dann vom Herd genommen wurde, ist sehr hoch: 85 Prozent des Alkohols waren beim Servieren noch vorhanden. Je länger die Flüssigkeit kochte, umso geringer war der Wert. Nach einer halben Stunde waren es noch 35 Prozent, und selbst eine Mahlzeit, die im Ofen oder auf dem Herd zweieinhalb Stunden vor sich hin köchelte, enthielt noch fünf Prozent der ursprünglichen Alkoholmenge.

[[http://www.zeit.de/2005/50/Stimmts_50 Quelle]]

RNots}chopxf2


Ich habe heute Rote-Beete-Salat mit Feta gemacht und außerdem Möhrengemüse in Sahne-Kräuter-Sauce.

j#ustr_lookxing?


Spaghetti mit Shrimps und Gemüse/Kräutern die ich so in der Küche finde.

aLfri


selbst eine Mahlzeit, die im Ofen oder auf dem Herd zweieinhalb Stunden vor sich hin köchelte, enthielt noch fünf Prozent der ursprünglichen Alkoholmenge.

Sehr aufschlussreich, danke, Hypatia! Ich hätte gewettet, dass nach der langen Zeit kaum noch Alkohol nachgewiesen werden könnte. Aber wie man sieht, nix, das nicht schon mal durch irgendwen untersucht worden wäre.

sIweeMtylexin


Das ist gut zu wissen, vielen Dank Hypatia! Dann werd ich in Zukunft den Wein (und andere Spirituosen) beim Kochen wirklich ganz weglassen. In der Schwangerschaft hab ich mal die eine oder andere Yucca-Bolo gegessen, davon ausgehend, dass nach der langen Kochzeit alles verdampft ist, aber in Zukunft gibt's das halt nicht mehr! Meinem Sohn scheint's jedenfalls nichts ausgemacht zu haben :)^

Bei uns gibt's heute Abend die restlichen Spaghette Bolognese bin gestern. Da ist übrigens auch ein guter Schluck Wein drin, aber noch bekommt mein Sohn die Nudeln ohne Sauce ;-)

PxIA


Die Dosis macht das Gift...

5 % hört sich erst einmal viel an... aber das sind ja 5 % der Ursprungsmenge. Angenommen du gibst 0,25 l "guten Wein" rein der dann etwa 11% Alkohol hat, davon bleiben dann 5 % übrig... also 0,25lx0,11x0,05 = 0,001375 l...

Da kann man schon anfangen über den Restalkoholgehalt von akoholfreiem Bier und manchen Fruchtsäften zu diskutieren.

Auf Alkohol in Saucen verzichte ich nur wenn ich (Sucht-) kranken Besuch bzw. reduziere ihn wenn"zuviele" Kinder da sind.

Wobei ich/wir sehr selten extrem weinlastige Sauce kochen, als Parfum ja, aber selten als Grundgeschmack...

Theoretisch verdampft Alkohol doch so ab 85° C wenn ich das richtig im Kopf habe. Da macht es bestimmt schon einen Unterschied ob du mit Wein ablöschst und diesen dann einkochen lässt oder den Wein in eine "fertige" Sauce gibst die dann ja meist nicht mehr stundenlang sprudelnd kocht.

Bei uns gibt es heute einen Krautstrudel (fertiger Teig aber eigene Füllung)

eKsot>icxa


Für euch [[http://www.preisjaeger.at/137432/100-cashback-movenpick-mo-eis-jetzt-komplett-kostenlos-testen/]]

j+usJt_looxking?


Eigentlich wollte ich heute Bolognese machen und diese über Nudeln, die aber keine Spaghetti sind, geben. Das war bevor ich in der Arbeit saß und merkte, wie müde ich bin. Wenn ich heute einkaufe werde ich wohl das gesamte Programm um einen Tag nach hinten verschieben und heute irgendwas einfaches machen oder die heiße Theke plündern... mal sehen, mal sehen, aber kochen, nein, nicht heute.

L|oGrd VasryBs


Ich habe mir heute eine Packung der bereits vorgebratenen Hähnchenbruststückchen von Alxi (Lodl geht auch) in die Pfanne gehauen; dazu gab es eine kleine Dose mit feinen Möhren und Erbsen sowie mehrere klein geschnittene und dann gewürzte Cherrytomaten.

Es war nicht zu viel und nicht zu wenig - Hauptsache, der Magen wurde ein wenig gefüllt.

E!hemalZi&ge9r NutzerQ (#458x871)


Heute gibt's Kichererbsen-Tajine mit Chorizo und Salbei :-)

kdolftrxast


@ Lord Varys

von Alxi (Lodl geht auch)

;-D und dann wären da auch noch Brutto und Spur...

Wir haben soeben eine Gemüsepfanne vertilgt, alles schön in Butter gebrätelt - war SEHR gut.

Ycucca-Paxlme


Salat (Ruccola, Hähnchenbruststreifen, Avocado, Mango, Tomaten) und dazu gibt es frisches Baguette und Fetadip :-q

dcragBonfirxe


Bei uns gibt es heute Gulasch mit Knödel/Nudeln. Je nach dem wozu meine Liebsten Lust haben. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH