Was kocht Ihr heute?

s2lo]wgaxn


@ Julejule81

Das klingt gut. Werde ich mal probieren. Danke!

Sucuk [ˈsuʤuk] (türkisch) ist eine kräftig gewürzte Rohwurst aus Rind- oder Kalbfleisch und Lammfleisch, die von Südosteuropa über die Türkei bis in verschiedene arabische Länder und inzwischen auch in Europa weit verbreitet ist. Sie wird mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Piment, Kreuzkümmel, Knoblauch und weiteren Zutaten sowie bei industriell hergestellter türkischer Parmak-Sucuk mit Glutamat (Geschmacksverstärker) scharf gewürzt, luftgetrocknet und zum Teil auch geräuchert.

Ist geschmacklich der Chorizo nicht so unähnlich, finde ich.

kIater=charMlie


@ kurpfälzer

aji gibt es in vielen varianten, das peruanische aji mag ich aber nicht so gern. aji ist höllenscharf, wird aber extra gereicht, also kann man sich nach belieben scharf machen. ]:D

das rezept von tallarin saltado hab ich uns aus südamerika mitgebracht. ich hab es dort einfach abgeschaut.

wir lieben es!

E&in Kurp^f%älz:er


Danke, katercharlie!

das rezept von tallarin saltado hab ich uns aus südamerika mitgebracht. ich hab es dort einfach abgeschaut.

Ah, du warst schon mal länger in Südamerika? Daher kennst du dann auch die länderspezifischen Unterschiede (Ecuador/Peru) so gut?

Ich muss ja zugeben, von diesem Teil der Erde habe ich weder kulinarisch noch sonst viel Ahnung. |-o

E\hemalwiger N=utzern (#458871)


@ sweetylein:

Super, überstanden! Ja, das Gefühl der Betäubung ist wirklich eklig. Und dann laufen einem Blut und Sabber aus dem Mund, und man merkt es nicht mal.. hehe, ich hör' schon auf. Um Dich aufzuheitern: Mein Zahnarzt hat immer das Radio laufen, und vor ein paar Jahren sass ich gerade im Stuhl, als von REM "Everybody hurts" lief. Er summte dann laut mit... Ich habe das meinem Freund erzählt (da waren wir frisch zusammen), der prompt meinte: Das klingt ganz nach MEINEM Zahnarzt! Woraufhin wir feststellten, dass wir tatsächlich den gleichen Zahnarzt haben.. Ein paar Monate später musste dann mein Freund zur Kontrolle und hat ihn prompt auf die Geschichte angesprochen, woraufhin der Doc meinte: "Oh, das weiss ich noch. Ich hab' mich hinterher SO geschämt!" *lol*

@ slowgan:

Aah! Leider gibt es hier kaum (keine) türkischen Läden. Muss ich mal probieren, wenn ich wieder in Deutschland bin.

@ katercharlie:

Magst Du mir das Rezept aufschreiben?

Kennt sich jemand von Euch mit japanischer Küche aus? Ich so gar nicht (ausser der vermutlich sehr europäischen Version von Sushi). Vor Jahren habe ich mal in einem japanischen Restaurant (in Deutschland) ein Eis aus grünem Tee gegessen (Matcha-Eis), das war sehr lecker. Es war v.a. deshalb so traumhaft, weil so kleine Klümpchen drinwaren.. ich VERMUTE, ein Püree aus schwarzen Bohnen. Kann das sein? Wie finde ich das heraus? Matcha-Eis habe ich schon ein paarmal gemacht, gerade rührt die Maschine, diesmal kommen ausserdem noch Schokosplitter rein :-)

y(ouEr_destZiny


@ julejule81

ich koche oft japanisch, aber Klümpchen im Matcha Eis würde ich eher als Fehler ansehen. Es sei denn, es ist kein Eis sondern Parfait, dann fühlt sich die viele Sahne manchmal an wie kleine, zartschmelzende Krümel. Wenn Du Adzuki Bohnen mit rein gibst wird es eher mehlig.

Mein Akku für die Eismaschine gefriert auch gerade. Am WE gibt es Kürbis Eis mit Rum und Rosinen :p>

p.s. immer noch schönes Wetter, immer noch Arbeit im Garten -> es gab nur Spinat, Ei und Kartoffeln

E;hema<lig5er Nutzer (z#458871x)


@ your_destiny:

Solche Klümpchen wären mir aber nicht 10 Jahre später immer noch in so traumhafter Erinnerung ;-) :-D Nein, es waren dunkle, süße Klümpchen, eigentlich hätte ich auf Kastanienpüree getippt, bin mir aber immer sicherer, dass es was mit schwarzen Bohnen zu tun hat. Passt ja auch besser zur asiatischen Küche. Das Eis ist recht stark geworden (habe keine Briefwaage, und wieg mal 17 g mit einer Küchenwaage ab..), dazu würde eine schön süße Sauce aus schwarzen Bohnen sehr lecker schmecken. Aber wie macht man sowas?

Mein Akku für die Eismaschine gefriert auch gerade.

Das Theater habe ich über zehn Jahre mitgemacht und mir dann eine Eismaschine mit Kompressor zugelegt. Ich sage Dir, SO ein Vergnügen!! Die Konsistenz ist auch besser, aber vor allem ist es weniger Arbeit, und man kann auch mal spontan fünf Eissorten an einem Tag machen (ich hatte damals sogar einen Zweit-Akku, aber trotzdem..). Schade, dass mein Vater das nicht mehr erleben kann, von ihm habe ich das mit dem Eis gelernt. Ich musste mir in meiner Kindheit jede Tüte Haribo mühsam erkämpfen, aber es gab fast jeden Tag Eis, Sommer wie Winter :-) Meist aus Früchten aus dem Garten. Und jetzt bin ich mit einem Menschen zusammen, der von Eis leben könnte,.. kann gar nicht so schnell Eis machen, wie er isst!

Mit Kürbis kann man mich seit meiner vorletzten Magen-Darm-Grippe immer noch jagen ;-) und die Rum-Rosinen-Kombi war noch nie so meins (obwohl ich sowohl Rum als auch Rosinen mag), insofern bin ich nur eingeschränkt neidisch. Aber tolle Eiskreationen können mich immer begeistern. Falls Du auf Egg & Bacon zum Frühstück schwörst, kann ich dir Vanilleeis mit Bacon-Krokant und Ahornsirup empfehlen. Rezept hatte ich aus dem Netz. LECKER! :-q

ExhemaligVer NutzMer (#45x8871)


Hm, wobei mehr Arbeit ist es nicht wirklich. Man kommt nur allzu oft in Versuchung, den Akku zu nutzen, bevor er schön durchgefroren ist. Funktioniert natürlich nicht.. und sorgt für viel Frustration, finde ich.

k@ate3r,ch(arlxie


@ kurpfälzer

Ich muss ja zugeben, von diesem Teil der Erde habe ich weder kulinarisch noch sonst viel Ahnung.

ja, wir waren länger dort, mit dem rucksack, aber das ist schon eine weile her.

und unser töchterlein nach dem abi ein ganzes jahr - der bub 6 monate...

seitdem sprechen die beiden echt gut spanisch

bthw.:in ecuador gibts eine ganz spezielle spezialität, die wirklich sehr gut schmeckt: cuy!

[[http://goo.gl/hklZd6]]

@ julejule

ja ich schreibs mal auf und stells für dich rein

aber ich brauch noch etwas zeit

fürs eintipseln

Eehemal%igerZ NutZzer N(#45887x1)


Von Cuy habe ich schon oft gehört, aber das gibt's echt nur in Ecuador, oder? Die merkwürdigsten Fleischgerichte habe ich auf Märkten in Indonesien gegessen. Da habe ich irgendwann nicht mehr gefragt, was sie da gerade aufgespiesst und gegrillt hatten. War alles sehr lecker :-)

E5hemBaligoer Nutze-r (#4588x71)


@ katercharlie:

Macht Ihr denn auch öfter Ceviche? Das habe ich nach meiner Südamerika-Tour noch oft gemacht, immer wieder in neuen Varianten. Soo lecker!!

y}our6_destixny


Ich sage Dir, SO ein Vergnügen!!

glaube ich Dir gerne. Ich denk mir auch jedes Mal, wenn ich so eine Maschine in einer Kochsendung sehe: "g**les Teil" ;-D . Aber erstens hab ich keinen Platz und zweitens kostet eine anständige Maschine ab Fr. 500.- aufwärts, das ist mir einfach zu teuer für die paar Mal, die ich sie im Sommer benutze.

Vanilleeis mit Bacon-Krokant und Ahornsirup

kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich mag auch Kürbiskernöl zum Vanille Eis

E\hemalig6er N'utzUer D(#4g5887f1)


Wohnst Du in der Schweiz? Meine Maschine kostet 230 Euro, das dürften deutlich unter 300 Schweizer Franken sein? Ich gebe Dir allerdings recht, für ein paar mal Eis machen im Sommer lohnt das nicht. Wir nutzen sie im Sommer wie im Winter im Schnitt sicherlich einmal pro Woche, zeitweise öfter. Sie nimmt viel Platz weg und macht unheimlich Lärm, aber ich hatte mich damals durch viele Testberichte gelesen, die meisten Maschinen haben einen zu schwachen Motor, so dass das Eis nicht die richtige Konsistenz bekommt. Ich habe das Vorgängermodell von dieser hier.

E"hemahliger Nu{tzer (x#458871)


Hast Du denn eine Idee, wie man so eine Schwarze-Bohnen-Sauce machen könnte?

E^hem#aligerH N4utzeyr (#/544761)


So:

[[http://www.chefkoch.de/forum/2,54,146622/Black-Bean-amp-Chili-Sauce-nach-Neil-Perry.html]]

und Chili weglassen.

Bei mir gab es heute übrigens: Eisbein mit Sauerkraut. :-q

E:in K[urRpfälzexr


@ katercharlie:

Dann hast du den Kontinent ja so richtig hautnah kennengelernt!

bthw.:in ecuador gibts eine ganz spezielle spezialität, die wirklich sehr gut schmeckt: cuy

Huch, Meerschweinchen! Ich hab schon gehört, dass das in Südamerika gegessen wird, und ich würd's auch probieren (ich stell's mir ganz laienhaft ein bisschen wie Kaninchen vor ) Aber ich weiß nicht, ob es für mich noch so "erkennbar" sein sollte wie auf dem Photo in deinem Link ":/ Ich hab ein bisschen Probleme mit "Streichelbarem"...So ein Spanferkel tut mir auch immer voll leid.

Heut gab's aber trotzdem totes Tier: Filet vom norwegischer Winterkabeljau, der ja neuerdings als "Skrei" verkauft wird. Hatte ich noch nie zuvor gehört; war aber ganz toll. In der Pfanne gebraten, mit Kartoffeln und ganz zart gekochtem Gemüse (Karotten, Blumenkohl und Broccoli) und mit so viel zerlassener Butter, dass ich drüber nachdenke, mir einen Schnaps einzuschenken ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH