Was kocht Ihr heute?

GBrau/amse\l


@ afri

Danke für Deine liebe Bemerkung, habe mich SEHR darüber gefreut.

Inzwischen bist Du vielleicht schon Opa geworden und ich sage Dir, dass es ein ganz besonders schönes Gefühl ist, einem Enkelkind in die Augen zu schauen. Im Laufe der Zeit wirst Du Eigenheiten und vielleicht auch Äusserlichkeiten der "Sippe" in diesem Kind sehen und Dich darüber wundern und/oder freuen.

Grosseltern zu sein ist etwas ganz Besonderes: man wird es ohne direktes Zutun und darf das Kind (vernünftig) verwöhnen, ihm Zeit schenken und all die Familiengeschichten erzählen und durch das kleine Wesen noch einmal jung werden. EINES muss man zum Glück nicht, denn das hat man hinter sich: erziehen. Ich pflege immer zu sagen, dass man für die Plackerei mit dem eigenen Nachwuchs reich entschädigt ist, wenn es Enkel gibt.

??Als x:) und ich zum ersten mal Grosseltern wurden, haben wir auch geflachst, dass wir ab jetzt Grufti-Sex haben. Wir waren damals 44 und 48 Jahre jung??

klönen... (ohne h wie ich sehe) für mich hat es die Bedeutung "einander das Herz ausschütten" - für afri hat es die Bedeutung "sabbeln" oder "tratschen". MICH, als Sprachliebhaberin, interessiert es jetzt sehr, was die "echte" Bedeutung von "klönen" ist.

(Afri mag keine Mundart, aber ich schreibe es trotzdem: In meiner Mundart heisst klönen "jammern" und zwar weitgehend grundlos.)

Nun gehe ich noch ein Joghurt essen (Mango) und dann schlafen. Morgen koche ich Kartoffelsuppe und nachher eine Birnenwähe.

Yzucc?aPalxme


Klönen bedeutet für mich nicht Jammern. Neee, damals als Kind haben für mich immer die Älteren geklönt. Das war bzw. ist bei uns in HH eher immer dieses Plaudern/ Schnacken gewesen. ;-) Aber es kann natürlich von "Dorf" zu "Dorf" unterschiedlich ausgelegt worden sein.

Yhu:cca4Palme


Bei uns sagt man auch: Klönschnack ;-D

sIlowgaxn


@ Grauamsel

In meiner Mundart heisst klönen "jammern" und zwar weitgehend grundlos.

Das wäre für mich "nölen".

Aber es scheint auch im Ursprung etwas davon zu sein:

klönen (vorwiegend nordd. ugs. für:) »gemütlich plaudern, schwatzen«: Das im älteren Niederd. in den Bedeutungen »tönen; durchdringend oder weitschweifig reden; klagen« gebräuchliche Verb ist wahrscheinlich lautnachahmender Herkunft.

P.S.: x:) und andere "Smileys" kann und sollte man nicht verstecken.... ;-)

Y@uc;caPaYlme


Stimmt, jammern ist nölen :)z

jiust_`loo0kinxg?


Jammern bedeutet sudern, sempern oder motzen... hier zumindest. Nölen kennen wir nicht.

y:ourO_destixny


heute habe ich offiziell den Winter verabschiedet mit den letzten Dörrbohnen, Schäufele (Kasseler; Geselchtes für unsere österreichischen Freunde *:) ) und Salzkartoffeln.

Ob das sinnvoll war, sei dahingestellt, es soll ja wieder schneien bis in die Niederungen ":/

G3änseBblümlxein


Klönschnack klingt nach nördlichem Niedersachsen ;-D

Ich kenn klönen auch eher als tratschen, würde es aber nie benutzen...wenn dann eher quatschen oder schwätzen.

Bei mir gibts grade eine Nudel-Gemüse-Hack-Pfanne.

Letzt hab ich einen Blitz-Flammkuchen kreirt. So gehts: 2 Tortillas mit Schmand bestreichen, Salz, Pfeffer, Schinkenwürfel und Lauchringe. Max 5 Min in den Backofen (meine Zutaten waren alle TK) und knusprig genießen. Macht zwar nicht lang satt, war aber sehr lecker.

affr<i


Danke auch dir, Grauamsel, für deine Worte. Ich bin noch nicht sicher, wie sich das anfühlen wird, aber ich bin zuversichtlich. Nur wer weiß, vielleicht mag das Enkel mich nicht, oder ich es, das kann sich erst zeigen, wenn es zur verbalen Interaktion fähig ist (vorher, so vermute ich, kann ich mit ihm nix anfangen).

Und das wird noch dauern, heute morgen viertel nach 6 ist es jedenfalls diesseits des Bauchs angekommen. Männlich, 54cm, knapp 7 Pfund und dunkle Haare, Vorname(n) Kjell-Liam. Wer sich den Spaß machen will und die Bedeutung von Kjell wissen will, [[http://www.baby-vornamen.de/Jungen/K/Kj/Kjell/ hier nachlesen]], ich werde es den Eltern jedenfalls nicht erzählen :-)

Das mit deiner Mundart ist OK, wie oben schon geschrieben, wenn es sparsam eingesetzt und erklärt wird, das machen wir hier ja in schöner Tradition auch mit Begriffen für Lebensmittel. Und wie man Text versteckt, das lernst du ganz sicher auch noch. ;-D

Heute gab's Auflauf mit Teigwaren, Tomaten, Kochschinken und natürlich Sahne-Ei-Gemisch. Ein paar Kräuter habe ich auch noch hinzugefügt.

s\lowg}axn


Jammern bedeutet sudern, sempern oder motzen...

Sudern oder Sempern hab ich dafür noch nie gehört. Kommt der Name "Semperoper" von Jammern? ":/ ;-D Ich mag Opern, aber die Assoziation passte ;-)

Ich hab heute einen flauen Magen, deshalb gab es hier Himmel und Erde (Kartoffelpü mit Apfelmus) für die Liebste mit etwas gebratener Knobiwurst.

G!rzauanmsel


@ slowgan

danke für die Anregung... Dein Gericht mache ich morgen. Bei uns heisst es "Schnitz und drunder" (Kartoffelschnitte und Apfelschnitze gemischt) und dazu gibt es Vanillecrème.

Heute hatten wir einen Teigwaren-Hackfleisch-Auflauf, der SEHR gut schmeckte.

G^rauamsxel


@ slowgan

noch einmal: danke für die "Formatierungshilfe" für die Sternchenpost. DAS wusste ich noch nicht mit den Smilies. Dass es mit Sonderzeichen nicht klappt, hat mir auch schon wer gesagt. Wahrscheinlich schaffe ich es noch in den nächsten 34* Jahren, dass meine Sternenbotschaften richtig versternelt werden. (* dann bin ich 100 ;-D )

GXraua5msexl


@ afri

Und wie man Text versteckt, das lernst du ganz sicher auch noch

Schön, dass Du an mich glaubst; das macht mir Mut! :)z Habe übrigens einen Kurs von Slowgan bekommen und hoffe, es bleibe was hängen davon. :=o

Einen Riesenbrummer von Enkel habt Ihr bekommen! Mein x:) "glaubte" auch, mit Baby-Enkeln nichts anfangen zu können, weil er mit den eigenen Baby-Söhnen so hilflos war und deren "Sprache" nicht verstand. * flüster * er ist der hingebungsvollere Grossvater als er je als Vater war!

Übrigens: dass man einen Enkel nicht mag - oder umgekehrt - gibt es nicht! Richtig ist, dass man sich nicht mit jedem Enkel seelisch gleich verbunden fühlt - es gibt welche, die man von Anfang an "kennt" und andere, die man sich "erarbeiten muss".

Auch für die Enkel ist es so.

wenn es zur verbalen Interaktion fähig ist

DAS dauert gar nicht so lange, wie Du jetzt denkst... Wenn Dich der kleine Wicht bis in ein paar Monaten anstrahlt und freudig gluckst und strampelt - dann wirst Du zurückstrahlen und ihm etwas Liebes sagen.

Kjell... habe nachgeschaut und finde, die Eltern hätten das auch tun sollen :=o Liam ist hier im Moment sehr in Mode - muss einmal googlen danach.

Ich hoffe, dass Kjell wenigstens zum Nachnamen "passt". Teilweise sind meine Enkel auch benamst, dass es zum (urschweizerischen) Geschlechtsnamen passt wie die Faust aufs Auge.

aTfrxi


Ich lasse das mal ganz entspannt auf mich zukommen. Wie du schon so schön beschrieben hast, man darf die Enkel verwöhnen und muss nicht erziehen (zumindest ist so die Hoffnung). Alles andere findet sich, Sympathie wird aber muss es nicht geben. Eine gewisse Zuversicht habe ich allerdings. Was den vollen Namen angeht, habe ich dir eine Mail an die Adresse bei gmx geschrieben.

Schade nur, dass wir nicht den gleichen Betreuungsservice liefern können, wie Silkes Eltern ihren Kindern geboten haben, da wir noch voll berufstätig sind und dies die nächsten ~20 bleiben werden. Aber sicher werden wir das Gör mal zu uns nehmen, das sind wir schuldig als Omopa.

Heute gab's ein großes Lob an mich fürs Essen: Vierkantfisch (die unpanierte Variante) mit selbst gemachtem Belag "ala Bordelaise" aus dem Backofen. Komisch, habe ich gar nicht online, das Rezept... Es ist 20g Butter mit einer kleinen Zwiebel, 30g Paniermehl, Salz, Pfeffer, 1EL Thymian und 2EL Petersilie, ausreichend für zwei Personen. Dazu gab's gemischtes Gem aus der Pfanne.

G.raua|msxel


Omopa

Wie schön! Hierzulande heisst das oft "Gromi" und "Gropi".

Ich versuche es noch einmal mit Sternchen.... wegen gmx hast Du ein PN bekommen

Heute gab es das "typische Gründonnerstagsessen" - obwohl erst Mittwoch war: Spinat, Spiegeleier, Salzkartoffeln und Salat.

Einen Schokikuchen machte ich auch, so einen schweren, feuchten. Die Hälfte ist schon weg. Lauwarm schmeckt er NOCH besser... und etwas später braucht es einen Schnaps von wegen Knoten im Bauch :[]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH