Was kocht Ihr heute?

H y/patxia


@ heute_hier

Du könntest das Restaurant bei tripadvisor.com eingeben und die Kommentare durchlesen. Mit ein bisschen Glück wird dein Lieblingsgericht mit dem vollständigen Namen erwähnt, und wir sind der Sache etwas näher ...

a<frxi


mit heller Soße und ordentlich Muskat (so bis kurz vorm Rausch)

Und das ist ein guter Rausch (habe ich mal irgendwo gehört), wirkt lange und ist rein pflanzlich... Liebe Kinder, bitte nicht nachmachen, [[https://de.wikipedia.org/wiki/Muskatnussbaum Muskat]] fällt zwar nicht unters BTMG, kann aber dennoch letal wirken.

Heute gab's nix selbst gekochtes, wir wurden mehr schlecht als recht bei Schwiegerellis verköstigt (weil wir sonst zu spät zum Kochen zuhause gewesen wären).

G?rauTamsexl


@ D.oris

Marronen... die werden bei uns zu Vermicelles verarbeitet, was bei den grauen Amseln nicht verwundert, denn die sind süsse Vögel.

Wenn ich Glück habe, funzt der[[http://www.swissmilk.ch/de/rezepte/LM201210_77/vermicelles.html?qd=1&qt=vermicelles&nr=1&gclid=CLCPuf7QkMgCFYQfwwodOKwHqA Link]]

@ Hypatia

Restaurant bei tripadvisor.com eingeben

Das ist wieder eine Deiner guten Tipps! Habe es vorhin ausprobiert und war begeistert.

@ afri

ich denke nicht, dass eine gefährlich grosse Menge Muskat noch als "angenehm gewürzt" empfunden werden würde. Ich selber mag Muskat SEHR, vor allem an Gurkensalat und Kartoffelpü.

Morgen gibt es frische Bohnen, Kasseler und Kartoffeln obendrauf und alles schön durchköcheln lassen. Auch Bohnenkraut darf nicht fehlen und ziemlich viel Zwiebeln.

wir wurden mehr schlecht als recht bei Schwiegerellis verköstigt

Was gab es denn? Nicht dass ich mal damit meine Schwiegikinder verköstige...

D;.o|ri-s xL.


Grauamsel

Hihi, es gibt Maronen und es gibt Maronen. Ich habe Maronen gesammelt ! Pilze . Aber Maronen sammel ich natürlich auch . Kastanien . Im Wald stehen ein paar Bäume und gestern kam ich daran vorbei . Diese Maronen sind noch nicht soweit .

GXrauuaHmsexl


@ D.oris

AHA: Maronenröhrlinge! Bei *ldi gab es heute frische Marroni (=Esskastanien) und ich konnte nicht an mich halten und erstand 1Pfund. Sie sind noch sündhaft teuer - aber waren einfach nur herrlich.

Morgen mache ich Rindsragoût, Polenta, Tomatengeköch und Salat.

aUf3r*i


vor allem an Gurkensalat und Kartoffelpü

Bei Kartoffelstampf gebe ich dir gern recht, aber zu Gurken? Nebenan im "Fertigkauf-Thread" streiten wir uns schon wegen der relativ üblichen Gabe von Dill zu Gurken speziell im Zaziki, da kommst du mit Muskat. Das darf ich da gar nicht schreiben, sonst werde ich fortgeschickt :-)

Was gab es denn?

Etwas, bei dem man eigentlich nicht gar so viel verkehrt machen kann: Teigwaren, Fleischklopse/Buletten/Frikadellen/Pflanzerl (je nach Region) und Gemüse (Tomate, Zucchino, Paprika) aus der Pfanne.

Zuerst das Gem, das war höchstgradig OK, nicht verkocht aber gar und es schmeckte.

Dann die Nudeln: sie waren schon weit vor allem anderen Essen fertig und wurden abgegossen. Dabei weiß doch jeder, dass Sauce oder alle sonstigen Bestandteile einer Mahlzeit immer auf die Nudeln warten, nie umgekehrt. So waren die also halb kalt und klebrig, bevor wir essen konnten. Was nur am Rand gestört hat: kleingebrochene Spaghetti und Spiralnudeln zusammen zu servieren ist eigentlich unmöglich, dachte ich jedenfalls bisher.

Dann der Gipfel: Die sehr große Pfanne fasste etwa doppelt so viele Klopse, wie wir essen konnten. Als sie fertig gebraten waren, wurden sie mit Wasser bis zur Bedeckung aufgegossen. Hmm. Es kamen absurde Mengen Fix Soßenbinder dazu (was auch immer gebunden werden sollte bei der 100-fachen Wassermenge verglichen zum Fett). Als das aufgelöst war, mussten noch einige Esslöffel fertiger "Bratensoße" von Magg1 (pastös) eingerührt werden. Das Ganze schmeckte dann folglich nicht nach ihm und nicht nach ihr, halt entsprechend den Zutaten. Abgesehen davon, dass man keine Soßen rühren kann, wenn dicke Fleischbrocken darin keinen Raum zum Rühren bieten.

Ich kann sicher nicht überragend kochen, aber die Basics beherrsche ich zumindest. Diese wurden gestern massiv unterschritten (das Gem mal ausgenommen) und ich würde meinem Enkel sowas sicher nicht anbieten. Aber der ist ja auch erst ein halbes Jahr jung... :-)

Heute gab's hingegen von der besten aller Ehefrauen gekocht: Hühnerbrustwürfel in der Pfanne mit Paprika und Lauch, Sauce aus Tomatenmark, Brühe, Sojasauce, Zitronensaft, Agavendicksaft (anstelle von Honig), Chayennepfeffer sowie Salz. Bevor sich jemand aufregt: eine Süße war nicht spürbar, es war auf ziemlich viel Sauce ein EL von dem Sirup. Die Säure passt hingegen ausgezeichnet zur Sojasauce und dem Tomatenaroma, ich war zufrieden und esse morgen gleich nochmal davon, denn es ist einiges übrig geblieben und ich bin ab morgen eine Woche lang Strohwitwer. Zum Glück ist noch einiges selbst gekochtes Essen eingefroren und so muss ich keinen Hunger leiden. Zur Not muss ich eben die örtliche Restauranz bereichern, aber ich denke nicht, dass das nötig sein wird.

a'frDi


Nicht dass ich mal damit meine Schwiegikinder verköstige

Die Gefahr besteht wohl nicht, wärst du meine SchwieMu, hätte ich heute vermutlich keinen so langen Text schreben müssen, sondern nur ein Wort: köstlich.

h*eut1e_hiexr


@ Hypatia

Da war ich auch schon ... nur zwei Beiträge, die allgemein vom Essen, Ambiente und natürlich vom Wein schwärmen.

Ich komm wohl um einen Anruf nicht herum *stampf mit dem Fuß auf dem Boden.

@ Kochcommunity

Entschuldigung für die themenfremde Unterbrechung @:)

Ich beteilige mich jetzt auch mal mit meinem Lieblingsessen, was es gestern gab: indischer Dal - ein Linsengericht kräftig gewürzt. Sowie geschmacklich als auch gesundheitlich ist es kaum zu überbieten.

Es braucht Belugalinsen (können auch andere sein, dann variiert die Kochzeit), Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Tomaten, Chilli und indische Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, Garam Massala, Kardamon. Ein gutes Currypulver macht es vielleicht auch, denn dann sollte alles davon drin sein.

Linsen in Wasser OHNE Salz aber mit einer geteilten Knoblauchzehe und Kardamon kochen - etwa 20 Minuten. Bei anderen Linsenarten eben drauf achten, dass sie noch al dente sind.

Dann klein geschnitte Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilli ist Öl scharf anbraten (am besten geklärte Butter). Wenn die Zwiebel goldbraun wird, alle anderen Gewürze hinterher. Das wird zwar eine unansehnliche Pampe - seis drum. Wenn die Küche richtig gut nach den Gewürzen riecht und nichts angebacken ist, etwa ein Achtel der Linsenmenge an kleingewürfelten Tomaten dazugeben. Die werfen ordentlich Saft ab, wenn das Salz dazukommt.

Jetzt dürften die Linsen gar sein und werden in den Gewürzmix eingerührt. Den Linsensud nicht abkippen, bitte. Ihr könnt auch Gemüsebrühe nehmen, aber der Sud schmeckt schon wegen Knobi und Koriander.

Jetzt kommt der Gourmetteil ;-D Das ganze sollte auf leisester Stufe lange köcheln. Immer wieder vom Linsen/Gemüsesud nachschenken und umrühren. Je länger es kocht umso besser. Dass kann Belugalinsen wenig anhaben, andere Sorten reagieren da mit Zerfall. Zum Schluss nochmal abschmecken mit Salz. Da bin ich meistens zu geizig.

Das ganze wird mir Reis serviert und ein Klecks Joghurt/Sahne/Schmand obendrauf garniert mit Kräutern, die grad da sind: Koriander, Petersilie, Brunnenkresse etc.

Ist ein geiles Gericht und eher nebei zu erledigen ;o) Passt gut zu Kälte, aber die Inder (ich auch) essen es gern bei Hitze.

Was sind die Leute schon zu meinem Topf gekommen: Ist noch was da ;-D

Danke nochmal für eure Hilfe *:)

GTrau.amsexl


@ afri

sondern nur ein Wort: köstlich.

|-o

...ich bin froh, war ich zu dem Essen bei den Schwiegerellis nicht eingeladen :=o

...aber zum Essen, was die beste Ehefrau von allen gekocht hat, wäre ich SEHR gerne eingeladen gewesen :-q (Weisst Du, von wem dieser Ausdruck ursprünglich stammt? Von Ephraim Kishon, der so humorige Kurzgeschichten schrieb.)

zu Gurken

jä - und auch zu Tomaten... Ich finde, dass der Fertig-Faden sehr gut zum Fressfaden passt und bin auch manchmal dort.

Weiterbildung halt!

@ heutehier

Entschuldigung für die themenfremde Unterbrechung @:)

Also SO ganz themenfremd ist das nicht: es geht um die schönste Nebensache der Welt - das Essen. Naja, die ZWEITschönste Nebensache :=o ;-)

aXfri


Weisst Du, von wem dieser Ausdruck ursprünglich stammt? Von Ephraim Kishon

Kurzes Nachsehen bei Yahoo! ergab: du hast recht, der war es.

Heute gab's schlicht die Reste von gestern, wie dort bereits angekündigt.

G|rauamMsexl


Heute hat niemand gross gekocht, sehe ich gerade - auch die Amseln futterten das, was noch da war.

Morgen sind wir eingeladen, da habe ich grad noch einmal nichts zu tun. Da könnte man sich dran gewöhnen!

Einen Butterzopf habe ich gebacken für das Sonntagsfrühstück und der duftet bis her zu mir.

aXfri


Heute bei dem herrlichen Herbstwetter (wenn auch ein wenig zu kühl, um nur im dünnen Hemdchen unter der Lederjacke Motorrad zu fahren...) gab's unsäglichen Fertigfraß aus der schnellen Welle. Ab und zu brauch' ich das, um mich wieder zu erden, schätze ich. Für morgen taue ich mir aber wieder richtiges Essen auf, mal sehen was es gibt. Ich werde ausnahmsweise mal früh nach dem [[http://www.mondfinsternis.net/mofi2015t/index.htm MoFi]]-Gucken Bier brauen und das Brauerfrühstück ist bereits fertig im Kühli: Wurstsalat mit Wurst, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie sowie eine "Vinaigrette" aus Essig, Öl, Senf und (selbst gemachter) Instantbrühe.

Außerdem werde ich morgen nach dem Brauen noch eine [[http://www.cbx.homepage.t-online.de/rezepte/limettenmousse.htm Limettenmousse]] ohne Mangosalat "kochen", die ich Dienstag mitnehme, wenn ich Frau und Enkel besuchen fahre. Da freuen die sich bestimmt drüber, meine Frau jedenfalls liebt dieses Zeug damit habe ich sie damals möglicherweise herumgekriegt .

jrust_|looxking?


Bei mir gabs heute Naturschnitzel vom Fohlen. Nicht schlecht. Schmeckt allerdings nicht nach Hühnchen ;-) Ich würde es eher irgendwo zwischen Rind und Wild einordnen.

Bqlnafck,rosex19


Bei mir gab's chinesische nudelpfanne als Nachtisch Zitronenjohgurt :-q

eOnigmamtic16a06


Hm, das klingt interessant ... Pferd hab ich noch nieprobiert, außer in der üblichen Rosswurst - und sogar die ess ich nur ganz, ganz selten.

Also ... zumindest nicht bewusst, wenn man an die Lebensmittelskandale der letzten Jahre denkt ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH