Was kocht Ihr heute?

j5ust_olookhingx?


auchsoeine

Also das liest sich verdammt lecker... so lecker, dass ich mich schon ärgere, dass es auf der Seite anscheinend keine Druckmöglichkeit gibt.

G?ra{uamsxel


Ich habe Früchte geschenkt bekommen, die "Horngurke" heissen und auch unter dem Namen "Kiwano" bekannt sind. Sie schmecken nach Vanille/Banane/Citrone... ist noch schwer zu sagen.

Kennt jemand diese Früchte? Was kann man mit ihnen auch noch anstellen, ausser das Innere (ziemlich suppig) mit dem Löffel zu geniessen?

Die Schenkerin kann ich nicht fragen, die ist schon wieder weg im Ausland.

Wir assen die gestrigen Reste von Reis und Hackfleischsauce, ergänzt um Erbsen und Möhrenscheibchen. x:) war not amused und "brauchte" wieder eine Vermicelle zum Kaffee.

aJfri


Heute gab's Lauch-Kartoffel-Quiche, wobei der Kartoffelanteil gefühlt um 1% gewesen sein dürfte. Die Schmatze bestand aus Mehlbutter, Saurer Sahne und Käse, der Boden aus Hefeteig. War OK und wurde so gekocht, weil die uns besuchende Tochter kein Tier essen will. Hach, sie hat so gar nix von mir :-)

W}illes_n$ur_ve/rstsehexn


Haferschleim :)

s/weextylexin


Bei uns gab's dann gestern Abend die Schinken-Hafer-Bratlinge und dazu selbstgemachtes Zaziki. Das Gemüse gab's dann in Form von geraspelter Salatgurke im Zaziki drin. Das Essen geht ziemlich schnell und zu mehr hatte ich gestern Abend auch einfach keine Lust mehr, nachdem ich mit meinem Sohn schon wieder zum Arzt musste und ein übermüdetes und krankes Kind betreut hatte %:| :[]

ajfxri


Arme sweetylein, du hast mein Mitgefühl. Wir haben gerade Besuch von Tochter und Enkel, das sind wieder mal ganz neue Belastungen im ansonsten recht ruhigen Haushalt afri, der nur aus mir und meiner Frau besteht. Allerdings ist der Enkel recht unanstrengend und hat meist gute Laune; wenn er mich sieht, freut er sich seltsamerweise immer :-)

Heute gab's Spaghetti mit einer "Zucchini-Saucen-Basis" aus anno 2013, die wir seinerzeit von einer Schwägerin geschenkt bekamen. Das Zeug ist echt saugut, da möchte ich unbedingt ein Rezept oder zumindest einen Jahresvorrat davon haben. Gepimpt wurde es mit Mais, was aber nicht so ganz passte. Das Kind möchte auf Fleisch verzichten (siehe oben), daher wurde auf die Gemüsevariante zurückgegriffen. Ich könnte mir jedoch gut Zwiebeln und Speck vorstellen, oder Kochschinken, oder ein wenig gekrümeltes Hack.

Sollte ich ein Rezept bekommen, werde ich es hier natürlich verraten, das ist für Nudeln eine echte Alternative zum Pesto aus dem Glas (wer sowas lieber kauft, als selbst zu machen, wie ich z.B.).

D3er_NFiIx_Wxeiss


@ Grauamsel

Kennt jemand diese Früchte?

[[https://en.wikipedia.org/wiki/Cucumis_metuliferus ja]] :)z ähnlich wie [[https://en.wikipedia.org/wiki/Solanum_muricatum Pepino]]

Ich bin kein Fan von den beiden. OK, wenn es in der Gegend gerade kein anderes Obst gibt (was selten vorkommt), aber ich würde die in Europa nicht kaufen. Sind beide eher fad und...

Da gibt es soooo viele geniale Alternativen zB Lulo aka Naranjillo,, mit mehr Aroma und unterschiedlicher Verwendung! Ich denke besonders diese Stachelgurke ist eher so etwas wie unsere Zierkürbisse ]:D

D^er_iNix_Wexiss


Heute gab's ausgelöste Lammschulter aus dem Backofen, dazu Misch-Gemüse aus Zwiebel, Knoblauch, roten Fleisch-Paprika, grünen Oliven, Paradeiser und (als Ersatz: "Stinkkraut" für) grünen Koriander. Dazu gehobelte, geschichtete und mit Kräutern gewürzte Kartoffelscheiben, ebenfalls aus dem Backofen.

An letzterem müssen wir noch arbeiten, war ganz OK aber noch weit entfernt von perfekt. Wie das halt beim 1.Versuch ein neues Rezept zu kochen manchmal passiert ":/

G7rauTamsexl


@ Willes....

DAS tönt nach Magendarmseuche... Wobei: ICH mag Hafersuppe zu jeder Zeit.

@ Sweetylein

mit meinem Sohn schon wieder zum Arzt musste und ein übermüdetes und krankes Kind betreut hatte

... in der Retrospektive scheint mir, dass ich von Alter 4-7 fast wöchentlich mit einem unserer Setzlinge beim Medizinmann war. Der Kindergarten ist ein Bakterien-und-Viren-Biotop.

@ afri

Allerdings ist der Enkel recht unanstrengend und hat meist gute Laune; wenn er mich sieht, freut er sich seltsamerweise immer :-)

Er spürt wohl, dass er noch zu klein ist, als dass er für Dich ein "richtiger Enkel" wäre, charmt sich jedoch schon mal in Deine Grossvaterseele. (War bei meinem x:) auch etwa so; richtige "Kinder" waren unsere Söhne für ihn erst ab Schulalter.)

Wir hatten einen Auflauf aus Altbrot und Äpfel, dazu Vanillesauce.

Rgotsc1hopfx2


Bei mir gibt es heute Rindfleisch, Fenchelgemüse, eine Suppe aus selbstgemachter Brühe und diversen Gemüsesorten, Feldsalat mit Kirschtomaten.

Eine Nachspeise fällt heute flach. Habe vorgestern 150 g glutenfreie Dominosteine plattgemacht. Da gab es kein Halten mehr. ;-)

j"ust_lohokinxg?


Gestern gab es Schopfkotelett mit selbstgemachter (nennen wir es) Pfeffersauce, dazu Kartoffel-Karottenpüree mit der einen oder anderen verirrten Frühlingszwiebel (ich hatte noch 2 kleine Karotten übrig und 3 Stängel von den Zwiebeln, daher habe ich das alles da eingearbeitet).

Heute geht es irgendwie Richtung Fischstäbchen, auch wenn ich noch eine ein-Personen-Portion Ripperl im Kühlschrank habe, aber das ist nicht so schlimm, die können ja ansonsten den Platz der Stäbchen einnehmen. Dazu gibts auf alle Fälle das noch übrige Püree und eine gute Handvoll TK Mischgemüse. Also nicht gerade Sterneküche, aber doch lecker und sattmachend.

Dneir_Nixf_Weixss


Meine x:) war gestern am Bauenmarkt als Sammlerin erfolgreich, deshalb gibt's heute geröstete Steinpilze mit Zwiebel, Knoblauch, Majoran und Petersilie, als Beilage zum Braten.

Daneben steht ein Topf mit zerkleinerter Quitte am Herd. Nachdem das Steinding so weit weich ist, dass ich es durch ein Sieb passieren kann kommen noch Äpfel dazu und das Ganze wird gewürzt und zu einem Püree eingekocht. :-q

DA.orKis ML.


Der_Nix_Weiss

Wie macht man das mit den gerösteten Steinpilzen ?

Ich habe heute nur einen Steinpilz gefunden , der war sehr schön . Ich habe einen Eintopf gemacht , Kartoffeln und ein paar Möhren gekocht und den Steinpilz dazu getan .

Es sind jetzt Kartoffeln , Pastinaken und Möhren im Backofen . Ein bisschen Olivenöl drüber .

Zxim


Was gabs zu essen.......

Champignonsauce mit Semmelknödeln und geröstete Speckwürfelchen darüber, am (geistigen) Plan (für die nächsten Tage oder Wochen) steht noch Zucchinigemüse oder -suppe, ein gemischter Salat, so frei nach der Art, wie ich ihn unlängst in dem Thread gelesen habe (grüner Salat, feingeriebene Karotten darüber, ein wenig Gurke, an mehr konnte ich mich nicht erinnern), Würstchen, Dillkartoffeln und vielleicht mal süsse Griessknödel mit Kompott

D?er_Ni{x_Weixss


@ D.oris L.

Mein Ansatz für die 4 mittelgroßen Pilze:
1 mittelgroße weisse Zwiebel klein gemacht
3 mittelgroße (frische) Knoblauchzehen (von den saftigen Knollen, wenn du sie bekommst fein hacken, nicht pressen!
- die Stengel von den Pilzen in ca. 2..3mm dicke Scheiben geschnitten
- die Köpfe von den Pilzen ebenfalls in 2..3 mm dicke Scheiben schneiden, getrennt von den Stielen lagern
- Petersilie und (frischen) Majoran (oder Oregano oder andere frische Kräuter) putzen und hacken

Reichlich gutes (native) Olivenöl in eine non-stick Pfanne geben, warm werden lassen und die Knoblauch-Stücke durchdünsten bis sie ganz wenig Farbe nehmen, dann die Zwiebel zugeben und weiter dünsten. Nicht dunkel werden lassen, nur durch und durch glasig dünsten.

Die Stiele der Pilze zugeben, durchrühren und ggf. etwas Öl nachgeben, die Stiele saugen das Öl auf wie ein Schwamm. So lange vorsichtig dünsten/braten, bis die Stiele gerade gar sind, dann die Stücke der Köpfe zugeben und auf mittlerer Hitze weiter dünsten. Nicht zu lange braten, denn sonste werden die Pilze matschig.

Dann die Kräuter, ggf. klein geschnittene grüne Oberteile von Frühlingszwiebelndazugeben und kurz(!) weiter dünsten, bis die Kräuter nicht mehr ganz roh sind.

Mit wenig Salz (und Knoblauchpulver oder frisch gemahlenem Pfeffer, je nach Geschmack) würzen und auf großer Flamme ein paar kleine Löffel Suppe oder einen Spritzer Weißwein zugeben und durchmischen, damit sich die Aromen verbinden. Nach Geschmack ein paar Tropfen milder Essig oder etwas Zitronensaft.

Nicht zu viel Flüssigkeit zusetzen, denn dann entsteht matschige Suppe, statt gedünsteten Pilzen. ;-)

Je nach Geschmack und ob die Pilze für sich gegessen werden oder als Beilage kann die Suppe/Wein auch durch wenig(!) weißen, trockenen spanischen Sherry ersetzt werden.

Das ganze klingt jetzt wahrscheinlich etwas aufwändig, aber nach ein paar Mal ist das die einfachste Sache der Welt (und vegetarisch).

Die Steinpilze können auch durch Eierschwammerln (Pfifferlinge) ersetzt werden, aber dann muss man mit der Füssigkeit noch vorsichtiger sein, weil die gelben Dinger eher Saft abgeben, statt aufzusaugen.

Wenn das Rezept mit Champignons oder Austerpilzen gemacht werden soll (und es nicht vegetarisch sein muss), dann nehme ich statt (nur) Olivenöl auch gerne geräucherten Speck zum dünsten von Knoblauch und Zwiebel...

Ein bisschen experimentieren und abschmecken! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH