Was kocht Ihr heute?

aRfri


Morgen gibt's bei uns ein Essen, wozu ich afri nicht einladen darf, weil er DIE Kombination nicht mag.

Die Fotzelschnitten. Ich liebe das, nur der Schlaf wird mir jetzt das Grinsen aus dem Gesicht kriegen. *kicher*

Garaua7msel


@ afri

Béchamel... Hollandaise... Du hast natürlich recht, wie meistens. ABER: die Mutter vom x:) machte zu Blumenkohl eine Béchamel in XXXXL-Dicke und nur SO schmeckt - gemäss x:) - Blumenkohl "richtig"!

h>erzenPsgu`te6#9


Bei uns gabs heut Leber u Kartoffelbrei :-q

D1ie K0eltixn


Ich hatte heute Spätzle mit Pilzen und Gemüse

d2ragoAnfirxe


So viele werden das nicht sein, meine Tabelle habe ich genau euch beiden geschickt. Falls wer noch mit Tabelle arbeitet, so hat er oder sie sich selbst eine gemacht

Also ich arbeite mit meiner eigenen Tabelle lieber afri, aber du warst der weshalb ich es überhaupt erst angefangen habe und darüber bin ich sehr dankbar. :)_

Es erleichtert mir das einkaufen ungemein, ich bin viel schneller durch und habe wirklich nur das im Wagen was ich auch wirklich brauche.

Bei uns gab es eine Planänderung. Die dusselige Drachenfrau hat das Gulasch vom Sonntag über Nacht auf den Balkon gestellt und gestern Mittag vergessen rein zu holen um es in den Kühlschrank zu stellen. Bei der Wärme auf unserem Südbalkon ist es leider schlecht geworden. :°( Das schöne Essen, mir tut das immer in der Seele weh das wegkippen zu müssen.

Folglich rückt nun alles einen Tag vor.

Gestern also Bratwurst mit Kartoffelbrei und Soße (es war zu spät das Blaukraut zu kochen, das schmeckt nur gut wenn alles schön durchgezogen ist)

Heute folglich die Linsen. :-q

Und nochmal Afri sgS ist gut. :)^

Gw.WisMsexn


Nicht nur Drachen wissen das, auch afris und Grauamseln um noch 2 weitere zu nännen, zudem noch viele andere hier in diesem Faden wo ich leider die Namen gerade nicht weiß.

Ich hab das Anfang diesen Jahres angefangen dass ich mir einen Wochenplan schreibe, das ganze habe ich auch schön durchgehalten bis wir nach Italien in den Urlaub sind, da bin ich ins alte Raster zurück gefallen, aber seit Oktober mach ich es wieder. Ich hab für mich festgestellt ich gebe weniger Geld im Laden aus und werfe weniger weg. Weil ich einfach gezielter einkaufen gehe.

Heute ist z.B. wieder einkaufstag, da kaufe ich alles ein was nicht schnell verdirbt. Schnitzel/Bratwürste/Hackfleisch etc. kaufe ich zudem beim Metzger, bei Wurst kommt es darauf an wofür ich sie brauche, Salami für Pizza oder Schinken für das Nudel-Schinken-Gratin kaufe ich abgepackt im Supermarkt, wenn wir aber mal Abendbrot machen, dann hole ich das frisch beim Metzger. ;-)

dragonfire

Oh jeee....

Gott sei Dank habe ich mir die Freiheit bewahrt, mir nicht eine Woche im Vorraus täglich befehlen zu müssen, worauf ich dann Hunger zu haben habe.

Ich entscheide es täglich spontan neu! :-q

W<altryaut1A93x3


Schnitzel,Kartoffeln,Gemischter Salat

WQal:trakut193]3


G.Wissen

Ist eine Frage des Geldes wahrscheinlich..Haushaltsführung/Buch finde ich jetzt nicht verkehrt :)z

S1elCe\nWa


Heute gab es Gemüsekroketten, Kartoffeln und einen Kräuterquark dazu :) Und jetzt vorhin gabs noch einen gemischten Salat bestehend aus Rucola und Feldsalat ^^

a}fri


Gott sei Dank habe ich mir die Freiheit bewahrt, mir nicht eine Woche im Vorraus täglich befehlen zu müssen, worauf ich dann Hunger zu haben habe.

Ich entscheide es täglich spontan neu!

Ich schätze, das war freundlich gemeint, so werte ich es jetzt mal, auch wenn es anders klingt. Ich kann für mich keine Nachteile erkennen, denn ich bin immer froh, wenn mir die Entscheidungen abgenommen werden, was zu kochen sei. Flexibilität habe ich ja trotz allem, wenn ich auf eins plötzlich keine Lust habe, sich Besuch ankündigt oder eine Zahnextraktion die Pläne durchkreuzt.

Beim Plan geht es ums Einkaufen, wie dragonfire schon darlegte. Bei Planänderungen werden diese halt schulterzuckend umgesetzt, die dann überflüssigen Einkäufe eingefroren oder in die nächste Woche geplant, alles ganz easy. Wenn man den Plan als unwiderlegbares Dogma ansieht, ja, dann ist man gefangen. Aber bislang konnte ich noch immer hinreichend auf Unvorhergesehenes reagieren, somit fühle ich mich frei bei meinen geplanten Einkäufen.

die Mutter vom x:) machte zu Blumenkohl eine Béchamel in XXXXL-Dicke und nur SO schmeckt - gemäss x:) - Blumenkohl "richtig"!

Tja, dann sei es so. Ich selbst koche kaum etwas so, wie meine Ma es tat und noch heute tut. Dass an Brühe eine angeschmorte Zwiebel gehört, habe ich mir beispielsweise verinnerlicht (weswegen diese auch im sgS ist), aber bei meinen Eltern gab's stets nur verkochtes Gem, das mache ich heute gar nicht mehr. Und auch die damals hin und wieder auf dem Tisch stehenden Fotzelschnitten (ich gröle bereits wieder innerlich) gibt es bei mir nicht, sowenig wie Nachtisch aus der Retorte (Eselpudding, Rotweincreme, Götterspeise um nur einige zu nennen).

Als Kind konnte ich zumindest den Desserts etwas abgewinnen, aber heute mache ich das lieber selbst, wenn auch selten. Auf diese Weise habe ich auch gelernt, dass Pudding eben Pudding ist und kein angerührter Milchkleister mit Zucker und Vanillearoma. Eierstich ist etwas, das ich ebenfalls von meiner Ma gelernt habe, aber ich bekomme ihn blasenfrei hin, einem Thermometer vom Brauereibedarf 1KEA sei dank :-) Die Gemüsestreifen für Suppe hingegen, ich schrub es schon öfter, mache ich sehr fein und damit ebenfalls anders, als ich es von früher [tm] kenne.

Endlich topic: heute gab's aus der Pfanne italienisches Gemüse (von Fr0sta) mit Nudeln in einer Schmatze der Fa. Knorr (das Produkt von Maggi war nicht zu bekommen), Mexicana Salsa, dies ist als Grillsauce gedacht, tut hier aber ausgezeichneten Dienst. Müsste ich nicht jeden Tag haben, aber stand halt im Plan, womit der Kreis wieder geschlossen wäre :-)

S$uEnshinex_86


Hallo :-)

gestern Abend hatte ich grünen Salat mit Kidneybohnen, Eiern, Paprika.

Heute mache ich einen grünen Gemüsemix (TK) Da sind Brokkol, Grüne Bohnen und Erbsen drin dazu mache ich eine leichte Senfsoße. Vielleicht eine Scheibe Brot dazu oder ein Hähnchenfilet mal sehen.

dLriasgoxnfire


@ G.Wissen

Wie afri ja bereits geschildert hat ist man ja nicht komplett auf den Plan festgenagelt und ich überlege mir z.B. immer Samstags (weil ich noch keine Liste vom Vorjahr habe) was es denn die Woche über zu essen geben soll. So kann ich besser abstimmen als wenn ich jeden Tag neu überlegen muss was ich denn nun essen will. Und es spart wirklich Geld, wenn ich gezielt einkaufen gehe, als wenn ich dies und das kaufe und dann doch nicht benötige und es im schlimmsten Fall verdirbt.

Gestern war die Kindergeburtstagsfeier auf der meine Tochter und ich waren doch länger als gedacht, mein Mann kam ebenfalls mit uns erst spät heim. Er bekam dann seit Ewigkeiten mal wieder was von einer Fastfoodkette weil die Kleine und ich beim Geburtstag verköstigt wurden. Da die Linsen aber eingeweicht wurden gibt es die Linsen eben heute. So wie es eigentlich im Plan für diese Woche auch stand. ;-D

DFie KKeblxtin


Gestern gab's Koteletts mit Kartoffeln und Gemüse und heute hatte ich Würste mit Nudeln und Salat.

h/eVrzenslgutev6x9


Heue selbstgemachte Hühner-Nudelsuppe :-q

G5r[au(amRsel


@ afri

Eselpudding

bittebitte sag' mir, wie der Pudding zu machen ist. Für ALLE Dessertrezepte bin ich dankbar.

@ G.Wissen

Nein, "eingeschränkt" oder "geknechtet" bin ich durch den Wochenplan nicht - sondern empfinde es genau so, wie meine Vorschreiber/innen.

Ich hatte einen Riesen-Super-Mega-Gau und eine durchgeschmorte Festplatte. ALLES verlor ich, was drauf war --- mit am meisten habe ich meiner Menuliste nachgetrauert. Bin wieder am Aufbau...

Heute waren wir auf Besuch bei unserem guten Bekannten mit Gourmetrestaurant. Ich hatte ein lokales Bauerngericht: Rösti mit Schinken drauf mit Käse drauf und mit Spiegelei auf der obersten Etage. Dazu einen Salatteller mit 8 Sorten drauf. War himmlisch das Ganze und SO viel, dass ich die Hälfte mit nach Hause nahm und morgen aufwärmen werde. x:) hatte einen wolkenzarten Kartoffelgratin und ein 250gr-Butterzartsteak vom Rind, dazu Rotkraut mit gekochten Kastanien und ein kleines Kohlwickelchen. Über die Hälfte des Riesensteaks nahmen wir mit nach Hause und kommt morgen auf den Tisch. Wir Amseln sind halt kleine Esser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH