Was kocht Ihr heute?

jvust_;loo<k.ing?


Bauchst dich nicht entschuldigen. Ergebnis hab ich noch nicht, das dauert wohl noch etwas. Dafür entwickle ich anscheinend entweder eine Allergie auf oder eine Nebenwirkung von meinem AB, was jetzt nicht wirklich spaßig ist.

Und ja, die Unterschiede zwischen den Gnocci sind tatsächlich ziemlich deutlich.

Hunger hatte ich mehr so "unterschwellig", aber ja, ich habe gegessen und mein Hals hats auch ganz gut vertragen.

D9ie Kxeltin


Hier gab's heute chinesische Nudeln mit Hähnchenfleisch, Karotten und Porée kleingeschnitten.

y.our_ndes7tinxy


mittags hatte ich die zweite Hälfte vom Lamm Eintopf und gerade gab es eine riesen Schüssel Tomatensuppe mit Käsetoasts. .... und vorher noch eine Schüssel Gurkensalat

a%f6rxi


Gekocht habe ich heute Bier, und zwar immerhin 36 Liter obergäriges Vollbier, das ich in zwei Hälften mit verschiedenen Hefen gären lasse. Hopfen ist schon reichlich drin, wird aber noch exzessiv erhöht nach der Gärung. Der Sorachi Ace ist ein Aromahopfen, der sensationell riecht. *schwärm*

Darüber hinaus habe ich mir die übrig gebliebene Portion Linsensuppe erwärmt, die Mittwoch übrig blieb und sogleich eingefroren wurde. Ich bin allein und da lohnt selbst kochen nicht, außerdem bin ich auch gar nicht dran :-)

jHust!_lookixng?


Während die Family heute von Mama gekochten Schweinebraten mit Tomaten, Paprika und Oliven gegessen hat (davon ist kein Teil mein Fall) hab ich die "Halsschmerzkarte" gezückt und hab mir beim einzigen Lieferdienst im Ort Spaghetti mit Käsesauce geholt. War für beide Seiten ein Gewinn, und ich musste nicht knuspriges Rinderl an meinen Bruder abgeben, das wäre einer Aufgabe auf allen Ebenen gleich gekommen.

GRraQuamsxel


Weil ich morgen Abend ein Konzert besuche, hatten wir schon heute Abend das traditionelle "Klausenessen". An Sankt Nikolaus gibt es bei uns Kakao, selbst gebackene Teigmännchen (Grättimänner), Mandarinen, Nüsse, Schokolade-Geld.

Zum Dessert machte ich Zitroneneis (ein Blitzrezept, das immer Anklang findet) und dazu eine Sauce aus pürierten Himbeeren.

@ afri

Bald können x:) und Kleinbruder Dein geschenktes Sylvesterbier probieren. Letzten Donnerstag war die Rede davon, aber dann haben sie es noch einmal verschoben - sie wollen Dein Geschenkbier ganz speziell zelebrieren. Und ICH bekomme einen Schluck Schaum.

Gehe ich recht in der Annahme, dass Du am Schluss je 18 Liter Bier hast und das sind 2 Sorten, da verschiedener Hopfen? Wann ist das Bier fertig? Das dauert ja immer ein paar Wochen und ich weiss nicht mehr, ob das obergärige dasjenige ist, was lange braucht.

EAhemanl'iger N|utzer (#5x02711)


Heute war Weihnachtsfeier der Firma und es gab Buffet. Ich hab mich an Roastbeef, Kartoffelgratin und zum Nachtisch Eistorte selig gefüttert.

aifrxi


Gehe ich recht in der Annahme, dass Du am Schluss je 18 Liter Bier hast und das sind 2 Sorten, da verschiedener Hopfen?

Fast richtig, es sind zwei verschiedene Hefestämme und beide Male der gleiche Hopfen. Merke: der Brauer macht den Sud, die Hefe macht das Bier und verschiedene Hefen können ein und denselben Sud sehr verschieden schmecken und riechen lassen. Das ist bei Hopfen allerdings auch so, hier sollen jedoch zwei Hefen gegeneinander antreten.

Wann ist das Bier fertig? Das dauert ja immer ein paar Wochen und ich weiss nicht mehr, ob das obergärige dasjenige ist, was lange braucht.

Dieses hier ist im Grunde in zwei, drei Wochen trinkbar, ich lasse es aber noch was länger liegen, das schadet ihm nicht. Das obergärige ist schneller fertig, untergärige Biere lasse ich gern ein halbes Jahr stehen (abhängig auch von der Stammwürze), die brauchen diese Zeit einfach

Das, was ihr habt, ist am 30.5. gebraut worden, in die Flasche kam es glaube ich am 13.6., es schmeckt bereits gut, kann noch länger liegen, aber im Oktober beispielsweise war das noch nicht richtig rund. Geplant war es (der Name ist Programm) für den Jahreswechsel und meinen Geburtstag ende Januar.

Man sieht hier deutlich: Bier mal so eben brauen ist nicht. Obergärig würde ich auch immer vier Wochen vor dem Verzehr brauen wollen, Hefedamen sind gelegentlich etwas zickig und die Zeit, die sie vertrödeln, bekommt man nicht wieder herein. Bei lange feststehenden Ereignissen kann ich also entsprechend weit vorher brauen und den Hefeladies alle Zeit der Welt gönnen. Viel mehr als vier Wochen hat bei mir noch keine Hefe gebraucht (allerdings war das damit vergorene Bier auch für mehrere Jahre Lagerzeit gedacht und entsprechend "dick", mit über 22° Stammwürze).

Zurück zum Thema nach einem erneuten kleinen Exkurs in die bunte Welt der Brauerei, heute gab's Schweineminirouladen mit Speck-Zwiebel-Salbei (Fertigprodukt) und Gemüse-Reis-Beutel vom Ald! Nord als TK-Produkt. War recht gut, aber ich habe keinen Speck gefunden und nur einmal ganz leicht etwas Salbei geschmeckt. Vielleicht hatte ich eine Montags-Roulade erwischt? :-)

k4amiVllenBbluete1x0


Gestern waren wir essen und für mich gab es Schweinsfilet im Speckmantel auf Balsamico-Linsen mit knusprigen Schupfnudeln x:) Heute hab ich eine leckere Kürbislasagne gemacht!

jGust_lo+okixng?


Heute hat Mama Reh gekocht - war Schlögl, mit Gemüse im Brattopf und Semmelknödeln + Birne aus der Dose. Wäre ich gemein würde ich sagen das Reh war trocken. Weil ich lieb bin sage ich: gut, dass es viel Sauce gab.

GTrauamxsel


@ afri

Das, was ihr habt, ist am 30.5. gebraut worden

Dieses Bier wird SPITZE sein, kann ich schon zum voraus sagen.... denn am 30.05. habe ich Geburzi gehabt.

Danke auch für die übrigen Erläuterungen.

Heute Abend war ich im Konzert und deshalb gab's vorhin erst Abendessen: gewärmte Teigwaren mit Speckwürfelchen drin und Eierguss drüber. Und - wie immer - für mich eine dicke Schicht Reibkäse darüber.

DXie Ke&ltxin


Ich hatte die Reste vom Vortag (chinesische Nudeln) mit Salat und am Nachmittag eine Kugel Stracciatella-Eis als Nachtisch.

ktlawgemaayuxer


Irgendwas Mediterranes wird es geben. :-q

Znixm


Werd den Schnitzelklopfer ab jetzt in Pension schicken, die Wiener Schnitzel ohne vorheriges Klopfen haben mir ausgezeichnet geschmeckt und man spart einen Arbeitsgang ein.

y/ouXr_deestiny


der Spinat im Garten ist immer noch putzmunter bei diesen Temperaturen. Gestern hab ich in einem Anfall von Koch-Wahn Ravioli mit Ricotta/Spinat Füllung gemacht. Ist schon kein Vergleich zu den gekauften mit der grünen Sägemehl Füllung ]:D , aber auch viel Arbeit. Natürlich wanderten gleich noch drei Portionen in den Permafrost, Sauerei ist die Selbe.

Heute gabs zum Mittagessen Spinat Kashmiri Art und Bratkartoffeln indisch. War sehr lecker, nur leider merk ich jetzt, dass es zuviel Spinat war (Oxalsäure). Selber schuld, ich wüsste es ja besser

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH