Was kocht Ihr heute?

djraogo`nfiIrxe


@ Grauamsel

Ich verwende Natron für alle Rührkuchen und Plätzchen wo dran steht es muss Backpulver im Rezept steht. Auf 100g kommt 1g Natron. Damit das Narron reagiert muss halt eine Säure dazu. Ich nehme meistens Zitronensaft oder ein guter Schluck Mineralwasser mit Kohlensäure. Für die Kinderkuchen auch gerne mal Limo oder Fanta.

Das klappte bislang auch immer gut, bis eben zu besagtem Unglück. Das hindert mich jedoch nicht es weiter zu verwenden.

Bei uns blieb gestern die Küche kalt.

Das Drachenmädchen wollte bei ihrer Oma bleiben und der Mann hatte keinen Hunger da er mittags beim Italiener war.

Heute wird es eine Lende mit Kroketten und Eisbergsalat geben. Morgen stünden Schniposa, aber das tausche ich vermutlich mit den für gestern vorgesehen Burgern.

Bei uns geht es derweil sehr fleischreich zu aber uns ist aktuell danach, es gibt dann wieder Phasen wo wir gar keines oder wen dann sehr wenig essen.

d^ra[gonfxire


Entschuldigung für das grauenhafte deutsch ich bin am Handy und wollte nur kurz einen Beitrag hier lassen. @:)

Smommersonyne80


so heute gabs Pizza . selbstgemacht .. Salat natürlich auch

g%rosQserwexls


Kalbsschnitzel mit Jägersoße und Bratkartoffeln.

Rmotscphhopf2


Hat hier jemand schon einmal Radicchio gebraten?

abf&rxi


Heute gab's eine Nudelpfanne mit Zucchino, Kürbiskernen und Fetakäse. Und für morgen habe ich soeben Soljanka gekocht, die schmeckt ja aufgewärmt immer besser als frisch und außerdem habe ich so weniger zu tun, wenn die Geburtstagsgäste kommen.

Das Bier habe ich ja schon im Juni abgefüllt, gekocht sogar noch im Mai! Eigentlich war das auch gar nicht vorgesehen, aber ich habe in den Untiefen des Kellers zum Glück noch einige Liter davon entdeckt. Daher serviere ich das morgen also anstatt des noch nicht ganz fertigen Frühlingsbocks. Grauamsel: es ist das Silvesterbier, das deinen Männern so gut mundete.

jjust_lo.okwingx?


Gestern in der Faschingssitzung erst Frankfurter und dann ein geteiltes Schinkenstangerl.

Heute waren wir essen und für mich gab es nach einer geteilten Knoblauchcremesuppe ein wahnsinnig leckeres Mailänder Schnitzel mit Rahmnudeln und einer Riesenportion Salat, also dass der überhaupt auf diesen kleinen Teller gepasst hat, das fand ich schon verwunderlich. Bei anderen wäre das schon, mit ein paar Streifen Fleisch, eine Hauptspeise gewesen.

GPrauLams0el


@ Dragonfire

Auf 100g kommt 1g Natron

... meintest Du 100g MEHL oder 100g Teigmasse?

@ afri

das Silvesterbier, das deinen Männern so gut mundete

Ja, es ist sooooo gut, das jeder Champagner fad ist dagegen und lahm.

War heute in einem traditionellen Restaurant ("Beiz") in meiner Stadt zum Essen eingeladen. Als ich die Portionen auf fremden Tellern sah, wusste ich, dass ich kein Tellergericht bestellen kann, da viel zu viel des Guten.

Also gab es einen gemischten Wintersalat mit Brot und alles war ganz toll angemacht und liebevoll arrangiert. Freundin B. bestellte Schniposa und ich musste 1/4 vom Schnitzel essen, was ich gerne tat. Die Pommes schaffte sie auch nicht und ich war so voller Salat und Brot, dass ich nicht helfen konnte. Auch die Pommes waren knusprig, nicht fett und nicht zu salzig.

SIE trank ein Glas Weisswein (Chardonney) und lobte den sehr, ich hatte eine ganz vorzügliche Cola light ;-D

GLrauamxsel


... warum schreit jetzt das Sylvesterbier so in der Gegend herum?? Ich machte das Zitatzeichen und kopierte den afri-Satz in die Mitte * kopfkratzsmilie *

gGroWsserAwe]l}s


Es gab gegrillten Hähnchenschenkel mit viel Rosen-Paprika, dazu Jägersoße von gestern, keine Kartoffeln o.ä.

Zxim


Im Sommer hatte ich dauernd Lust auf Bitteres, da hab ich fast täglich einen Radicchio in die Pfanne gehauen, wie man so schön sagt, einfach waschen, halbieren oder vierteln, Strunk raus, in etwas Öl oder Butter kurz braten, fertig, vielleicht vorher ein wenig Zwiebeln oder Knoblauch rein ins Fett.

Jetzt im Winter hab ich aufgehört, weil der letzte Radicchio irgendwie sehr, hm, lasch war, nix von knackig, ich hoffe, im Sommer gibts wieder guten.

Besonders gut war der ovale aus Italien, der runde in Bioqualität von ja-natürlich war aber auch empfehlenswert.

Nur dürfte jetzt grade keine gute Zeit zum Gemüsekaufen sein.

[[http://www.station-ernaehrung.de/nc/wissenswertes/rund-um-die-ernaehrung/saisonkalender/?tx_wwsaison_pi1[ctrl]=detail&tx_wwsaison_pi1[item]=55]]

d3ragionfgirxe


@ Grauamsel

Auf 100g Mehl kommt 1g Natron.

@ alle

Bei uns gab es heute doch keine Burger die gab es doch gestern. Heute mittag waren wir bei meinen Schwiegereltern es gab Reste eines Geschnetzelten mit Spätzle und frische Fleischküchle mit Kartoffelbrei und etwas Gemüse. Am Abend gab es selbstgemachte Suppe mit allerlei Gemüse drin und für die Tochter Buchstabennudeln und für den Mann Grießknödel.

Morgen gibt es dann Schnitzel mit Kroketten und Eisbergsalat. :-q

R`otsYchoxpf2


@ Zim

Ich habe den Ovalen aus Italien. Morgen werde ich ihn so zubereiten, wie du es beschrieben hast.

@ alle

Heute gab es Gemüsereste mit Ei überbacken, dazu ein grünes Smoothie (aus Salat, Gemüse und Nüssen).

Danach habe ich noch Mandarinen-Halbblutorangen-Zitronengummibärchen - fast zuckerfrei - gemacht. Gegessen habe ich davon noch nichts - die werden überwiegend verschenkt.

s6wee:tylein


Inspiriert durch afri gab's bei uns heute Abend Soljanka und dazu frisches Baguette. Die Soljanka habe ich gestern Abend bereits gekocht, so konnte sie über Nacht noch ein wenig durchziehen. Und wenn ich das richtig gelesen habe: alles Gute nachträglich zum Geburtstag, lieber afri! @:)

a%frxi


Danke schön, ja ich hatte gestern den Ehrentag. Es gab, wie geschrieben Soljanka und selbst Frau afri, die ob der Zutatenliste die Nase rümpfte, hat heute gesagt, es habe sehr gut gemundet und könne es abermals geben. Nun muss ich schnell das abgewandelte Rezept aufschreiben, bevor ich es wieder vergesse :-)

Heute gab's schelle Küche: Pelmeni aus der TK mit Kräuterbutter, danach Eis mit heißen Himbeeren. Eigentlich brauche ich keinen Nachtisch (ich bereite ihn jedoch gern zu), aber es war ein Rest von gestern da, der heute aufgebraucht werden sollte.

Und hier das inzwischen adaptierte Rezept für ~8 Personen: [[http://www.cbx.homepage.t-online.de/rezepte/soljanka.htm Soljanka]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH