Was kocht Ihr heute?

eonigmbatixc1606


Nudelauflauf a la Schwesterherz :-q :-q

unnicozr<nsxes


Also heute Abend gibt es wahrscheinlich Pizza vom Lieferdienst ;-D ;-D ]:D

a|frxi


Heute gab's gebackenen Camembert aus dem Ofen (Permafrost), dazu abermals Reste von Sonntag.

MnarieC.urie


Nudelauflauf a la Schwesterherz

Rezept?! :-D

e(ni]gmati1c1606


Rezept?! :-D

Da gibts nicht DAS eine Rezept, im Grunde ist das ein "Ich tu alles rein was mir schmeckt"-Gericht.

Heute wars bei mir (etwa) so: 500g Hähnchenbrust (geht aber auch mit Schweine- oder Putenfleisch), 500g Nudeln (meine Schwester besteht auf BUNTE Nudeln :-D aber das ist natürlich egal, sieht halt bunter/hübscher aus), eine Zucchino, zwei Paprika (bei mir gelb und orange), ca 150g Champignons, eine Zwiebel, eine Zehe Knoblauch, geriebenen Käse nach Geschmack (ich nehm Gouda und davon zwei Beutel) und ca. 200ml Gemüsebrühe. Und natürlich die üblichen Gewürzverdächtigen. Wird dann bei uns mit der Menge an Zutaten ein Essen für zwei Tage für zwei Personen.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, die Hänchenbrust und den Paprika ebenfalls in Würfel schneiden, die Zucchino und die Champignons in Scheiben schneiden (die Zucchino teil ich davor nochmal längs nach in der Mitte).

Eine Hälfte der Zwiebel- und Knoblauchwürfel in einer Pfanne anschwitzen, anschließend die Hänchenbrust darin anbraten (allerdings nicht zu stark, kommt ja nochmal in den Ofen und es soll ja nicht trocken werden) und beim braten mit Salz, Pfeffer (und weils zum Hähnchen gut passt hab ich noch gelben Curry genommen) schließlich zur Seite stellen. Gleichzeitig die Nudeln kochen (und abgießen, wenn fertig). Dann dasselbe Schauspiel nochmal mit dem Gemüse - Zweibeln und restlichen Knoblauch in die Pfanne, geordnet nach der benötigten Garzeit Paprika, Zucchino und Paprika dazu, mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chilli würzen, noch ein wenig braten, anschließen die Gemüsebrühe dazu, das Ganze dann ein wenig einkochen lassen und vom Herd nehmen.

Nudeln in eine Auflaufform, den Inhalt der beiden Pfannen (je nachdem wie stark man die Brühe hat verkochen lassen muss man eventuell da ein wenig aufpassen. Darf ruhig ein wenig Flüssigkeit mit in die Form, sonst wirds zu trocken, aber es soll auch nicht schwimmen) und einen Beutel Gouda gut untermischen, restlichen Gouda drüberstreuen und bei etwa 180° für ca. 20 Minuten in den Ofen (je nachdem wie das eigenen Backrohr so drauf ist ;-) und wie braun man den Käse mag).

Meine Schwester hat das mal vor Jahren zuhause gekocht und die Family war soforgt begeistert. Ist natürlich kein großartig kompliziertes Essen, aber das kam bei mir trotzdem direkt in die Wohlfühlfutter-Kategorie :-q :-q Besonders schön daran finde ich halt die "Modularbauweise" :-D Im Grunde kann man reinschnippeln was man mag - hatte es zB auch schon mit kleingeschnittenem Spargel drin oder mit Blattspinat. Heute hatte ich noch ein wenig Mozzarella im Kühlschrank, den hab ich klein gezupft und mit darunter gemisch bzw. darüber gestreut.

NUoxxxy


Rindergulasch mit dunklem Bier und Lebkuchen für die Soße. Dazu gab es Weißbrot.

S$apxient


heute gibt es

kohlrabi- und süsskartoffelpommes mit kräuterquark

als nachtisch

magerquark mit passionsfrucht, himbeeren und chiasamen :-q

a1fqri


Heute sollte es geben: Impro-Hühnerfrikassee mit Reis und teilweise Erbsen. Es gab: eine helle Schmatze aus Hühnerfett, Mehl, Wasser, Hähnchengewürz, Pfeffer und sgS. Das Brustfilet aus dem Permafrost habe ich im Stück gebraten und so gereicht zur Schmatze, ich selbst habe mir 100g "Separatorenhühnerfleisch" * aufgetaut und mit der Sauce gegessen. Wenigstens den Reis und die Erbsen gab's wie geplant.

*Ich mache ja öfter Kits aus gekochen Hühnern, bestehend aus Fleisch, reduzierter Brühe und Fett. Separat eingefroren ergibt das ein Kit für Frikassee. Beim letzten Mal habe ich das helle Brustfleisch als eigene Portion verpackt und das (besser schmeckende) dunklere Fleisch separat. Hintergrund: Frau afri mag nur das helle Brustfleisch, ich hingegen liebe das geschmackvolle Fleisch, besonders diese daumennagelkleinen Dinger aus dem Rücken. Soeben habe ich für diese Fraktion den Namen Separatorenfleisch erkoren, wohl wissend, was das eigentlich "in echt" ist.

GYriaua-msxel


Wir hatten Karottengemüse, bekräutert aus der Ernte aus den Balkontöpfen, "Arbeiterforellen" (halbierte und an den Enden geschlitzte Cervelats), Nudeln und Salat. Und für mich eine dicke Schicht Reibkäse oben drauf.

Gestern hat mich meine Freundin zum ganz gediegen essen eingeladen in ein nobles Restaurant hier in der Nähe. Ich hatte einen pochierten Dorsch an Champagner-Käsemousseline *, 7 Gemüsesorten, Dampfkartöffelchen mit gebräunten Mandelscheibchen obendrauf. Als Vorspeise einen gemischten Salat an pfiffiger Sauce. Leiderleiderleider war ich dann SO satt - obwohl ich halbe Portionen bestellte - dass ich kein Dessert mehr schaffte. Ich nahm bloss noch einen Schwachstromkaffee mit viel Milch. Der freundliche Kellner servierte mir dazu eine Praline mit Silberkügelchen drauf, zum Trösten, weil ich kein Dessert mehr schaffte.

* tönt bäääh, schmeckt jedoch :)^

Sjapixent


Heute hatte ich

einen Ofenkäse (natürlich den grossen ;-D ) mit einem Baguettebrötchen und einem gemischten Salat... was noch so da war... Paprika, Gurke, Kohlrabi :-)

aOfri


Schwachstromkaffee mit viel Milch

Kaffee dünn und dann mit Milch andicken? Ich weiß ja nicht...

Heute gab's gebratenes Lachsfilet, Erbsen und natürlich selbst gerührte Sauce Hollandaise. Halt, nicht ganz, ich hatte noch Knoblauchbutter und verwendete die für die Hollandaise, die dadurch zu einer Aiolaise wurde :-) Dazu selbst aufgebackenes Ciabattabrot.

GSraua.mseWl


Schwachstromkaffee

ist Kaffee ohne Koffein, hierzulande auch

Kaffee ohne "Pfuus" (=Power)

genannt. Und "mit viel Milch" wird bestellt als "helle Schale". Ein Café crème ist ein Kaffee mit einer kleine Portion Kaffeerahm in einem Plasticbecherchen, verschlossen mit einer Folie, die, wenn man sie wegreisst, den Becherinhalt entweder einem selber oder dem Gegenüber hinspritzt.

Morgen wird's Schweizerisch hier: Rösti, Wurstsalat garniert, grüner Salat.

a[f3rxi


Kaffeerahm in einem Plasticbecherchen, verschlossen mit einer Folie, die, wenn man sie wegreisst, den Becherinhalt entweder einem selber oder dem Gegenüber hinspritzt.

Dazu hat ein deutscher Komiker in den 80er Jahren bereits einen Hit geschrieben, er lautete "der Nippel" und dürfte auch auf Youtube zu finden sein. Ansonsten: Kaffee hat schwarz zu sein, zumindest für mich.

Wurstsalat garniert

Der Gipfel war heute mal wieder T-Online. [[http://www.t-online.de/lifestyle/essen-und-trinken/rezepte/id_75620838/fleischsalat.html Hier]] ist ein Rezept für Fleischsalat, aber das KANN ja nur schief gehen, wenn nichtmal die Mengen angegeben werden. Wieviele Newbies werden vier Eigelbe schaumig schlagen und einen Esslöffel Öl einrühren, ohne eine Mayo zu erhalten... Abgesehen von den sonstigen Zutaten finde ich solche "Rezepte" fahrlässig für den Leser oder die Leserin mit wenig Erfahrung.

Fleischsalat schmeckt so oder so besser, wenn er nicht mit Mayo sondern mit Brühe gemacht wird, aber das wäre dann Wurstsalat (weshalb ich überhaupt darauf kam) und ist ein anderes Thema. Ich schweife mal wieder ab :-)

GBrauasmsexl


Kaffee hat schwarz zu sein, zumindest für mich.

Wie heisst es doch: Ein Kaffee muss schwarz wie die Nacht sein, heiss wie die Hölle und süss wie die Liebe. Davon ist meine "helle Schale ohne Pfuus" meilenweit entfernt ;-D

Wurstsalat ist bei uns aus Cervelats gemacht, mit einer leichten Mayo und das "garniert" besteht aus schönem Anrichten mit Radieschen-Blumen, Tomatenschnitzchen, Cornichons in Fächerchen geschnitten, Achtel von harten Eiern, Käsewürfelchen (naja, NICHT, wenn afri kommt!) auch kleine Salatblätter können am Rand reingesteckt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gewisse Köche machen Zwiebel an den Wurstsalat, darf ICH nicht, weil sonst mein x:) den ganzen Nachmittag "hintenrum schwatzt"...schwatzt"...Flatulenzen hat, wie das auf Medizinerdeutsch vornehm heisst

Zxim


zuletzt gabs den übriggebliebenen kalten Schweinsbraten, ich hab das Rezept vom (Physiker) Gruber mal ausprobiert.

Schmeckt auch kalt ausgezeichnet, nur nach dem Originalrezept war die Kruste etwas zu salzig und der Bratensaft auch, auch zuviel Butter. Das nächstemal mach ich das mit reduzierter Butter- und Salzmenge, ich hab von den Gewürzen (Knoblauch, Kümmel und Koriander) überhaupt nicht viel geschmeckt.

ansonsten, ich glaub ich probier den Nudelauflauf mal aus........

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH