Was kocht Ihr heute?

Y@ucJcaPxalme


Hier mal ein Link, wo Lebensmittel aufgelistet sind, die Histamin enthalten:

[[http://marie-aari.de/index.php/2010/01/ernahrung-histamin-histaminintoleranz/]]

Ich denke schon, dass du eine Intoleranz hast. Alle Lebensmittel, die du genannt hast, enthalten Histamin.

Ich reagiere mit meinem Magen und du eher im Mundbereich.

Auf der Homepage stehen auch die Symptome.

Y*ucc\aPalme


Ach ja, ich reagiere auch nicht auf alle Lebensmittel, die dort aufgelistet sind. Aber eben auch viele und vorallem auf die Medikamente (Ibuprofen und Diclofenac). Von denen bekomme ich krampfhafte Blähungen etc. Glutamat und Hefeextrakt kann ich auch nicht ab, aber die verwende ich eh nie.

G7rauazmsel


@ YuccaPalme

DANKE @:) vielmals für den Link - er ist für mich eine Offenbarung! Gelegentlich werde ich alles ganz genau studieren. Aber bereits jetzt weiss ich, warum ich Diclofenac nicht vertrage! Ich hatte mehrere schwere orth.Ops in den letzten 2Jahren und hatte SOLCHE Mühe, dass mir die Ärzte was anderes als Diclofenac gaben, sie glaubten nicht, dass ich es nicht vertrage... Bald steht wieder eine Op. an und ich werde einen Ausdruck von dieser Seite mit zum Vorgespräch nehmen.

Auch Glutamat vertrage ich nicht (Magenschmerzen) und weiss jetzt, warum!

S,prrwite2x00


bildet sich Histamin aber nicht auch erst umso älter das Lebensmittel wird?? Also auch bei Wurst z.B? Gemüse Obst sowieso. Umso frischer es ist umso weniger Histamin ist drin. Umso länger es liegt umso schlimmer wird die Belastung. Kann diesbezüglich das Forum libase.de empfehlen. Da bekommt man wirklich gute Hilfe für Betroffene von Lebensmittelunverträglichkeiten. Dort gibt es auch eine spezielle Histaminunverträglichkeitsrubrik.

YtuSccaPhalxme


Gerne @:)

@ Sprite:

Ja das stimmt. Darum enthält zum Beispiel Hartkäse auch Histamin. Jungen Gouda darf man dagegen bedenkenlos essen. Je frischer das Lebensmittel, umso verträglicher ist es. :)z

Gtraua:msexl


@ Sprite

Danke auch von mir. Werde dort reinschauen.

Morgen mach' ich Kartoffelsalat und Würstchen. Wir haben Nationalfeiertag und da isst "man" ein "Nationalgericht".

tzutti_pfrdutxti


@ YuccaPalme

Ohje, ich glaube ich habe eine Histamin-Intoleranz. Ich habe seit Jahren öfters Magenkrämpfe und Durchfall, besonders abends nach dem Essen. Gestern kam mir irgendwie die Erleuchtung, dass es vielleicht an den Tomaten liegt. Habe mir jetzt vieles über Histamin-Intoleranz durchgelesen und da sind viele Lebensmittel genannt, die ich wirklich nicht gut vertrage. Ich glaube, ich muss mal zum Doc und das abchecken lassen. Damals hieß es nur: "Wir können nichts finden, es muss was seelisches sein!" Ohje. Ich hoffe, natürlich, dass es das nicht ist, denn ich liebe Tomaten!!! :-(

Wenn dein Selbsttest zu einer Besserung führt, musst du mMn nicht zwingend zum Arzt gehen deswegen. Beim Arzt werden ein paar Blutwerte bestimmt, die dann auf eine Histamin-Intoleranz hinweisen bzw. diese "anzeigen". Evtl. bekommt man Antihistaminika (wie bei Allergien gegen Hausstaubmilben, Gräser, Pollen, ...) verschrieben.

Ich hab mir dieses Buch mal angeschafft, als ich die "Diagnose" Histamin-Intoleranz bekam: Histamin-Intoleranz, Histamin und Seekrankheit.

Vitamin C zu histaminreichen Lebensmitteln kann die Wirkung des Histamins abschwächen, wenn man auf manche Sachen nicht verzichten will/kann, zB wenn man im Restaurant isst.

Bei mir reicht es schon aus, wenn ich histaminreiche Lebensmittel nicht in Kombination mit Alkohol konsumiere. Ein histaminreiches Mehr-Gänge-Menü und dazu bzw. danach Alkohol macht mir Probleme. Da reagiert aber jeder unterschiedlich, ebenso wie die Reaktionen verschieden sein können – Hautausschlag/Juckreiz, Kopfschmerzen bis hin zu Migräne, Magenprobleme/Verdauungsprobleme, Probleme mit der Mundschleimhaut/dem Rachen, ...

t@utti%_frxutti


bildet sich Histamin aber nicht auch erst umso älter das Lebensmittel wird?? Also auch bei Wurst z.B?

Ja, gereifter Käse (Camembert, Weichkäse/Käse mit Schimmelkulturen, ...), Rohschinken, Salami, etc. und vergorene Sachen (Wein – Rotwein mehr als Weisswein, Bier, Sekt/Champagner) sind besonders histaminreich. Ebenso manche Konserven.

Ich habe eine Liste bekommen, wo die mögliche Histaminkonzentration der Lebensmittel mit aufgelistet ist.

Wceidtenfee


Blumenkohl-Brokkoli-Gratin :-q

ENhema(liger }Nutzer C(#26d679x2)


@ YuccaPalme

Vielen Dank für deine Anregung mit der Histamin-Intoleranz! Ich leider sehr oft an Durchfällen und bin gerade auch dabei, alles abchecken zu lassen, bis jetzt kam noch keine brauchbare Diagnose... werde das beim Arzt einmal ansprechen. Auf Gluten- sowie Lactose und Fructoseintoleranz wurde ich schon negativ getestet... das mit dem Histamin wusste ich bis jetzt noch nicht :)^

@ all

Ich versuche mich heute mal an einer [[http://www.chefkoch.de/rezepte/1137371220008457/Petersilienwurzelcremesuppe.html Petersilienwurzelcremesuppe]] – ist eine Premiere, bin mal gespannt, ob mir die Suppe schmeckt. Den Speck werde ich allerdings weglassen, stelle ich mir dazu nicht so gut vor... Bericht folgt.

S-ay(ang8x3


Da mein Mann heute auf Arbeit Pizza bekommt und daher nacher kein Abendessen mehr braucht, hab ich mir schnell Nudeln mit Zucchini und Paprika gemacht.

Y?ucchaPalxme


Ok, dann werde ich mal schauen, was der Selbsttest bringt. Habe gestern versucht auf alle Lebensmittel zu verzichten, die Histamin enthalten. Leider habe ich aus gewohnheit abends meinen Apfelsaft getrunken. In Fruchtsäften soll Histamin ja auch enthalten sein. Heute geht der Test weiter ;-D

@ Tutti-Futti:

Danke für deinen Buchtipp, den werde ich mir mal anschauen. Kannst du gar keine Produkte mehr essen, die Histamin enthalten? Oder hast du bei manchen keine/nicht so große Probleme?

@ sweety:

Bitte ;-D ;-) Ich leide auch schon seit Jahren immer mal wieder an Durchfall. Aber am schlimmsten sind bei mir in kurzer Zeit diese Art Blähungen...na ja, eher diese Krämpfe im Magen. Schrecklich!! Müde bin ich auch jeden Tag!! Obwohl ich genügend Schlaf bekomm.

f)raggmle


Hab ja grad erst nur überflogen, aber jetzt werd ich hellhörig? Was gibts denn da für auswirkungen die man merkt sonst noch? durchfall und magenschmerzen und blähungen....hm....mein mann hat damit immer mal zu tun und fragt sich warum....

s&al9x0


@ fraggle

Danke für die Anregung zur Gemüselasagne! :-D

@ me

Bei uns wirds heut den Rest Milchreis von gestern geben, mit Pfirsichen und Zimt und Zucker.

Ich back außerdem grad diese Muffins :-q

[[http://www.oetker.de/oetker/rezepte/backen/kleingebaeck/mandarinen-joghurt-muffins.html?RecipesSearch=true]]

A6ben2dpri5nzwessixn


Heute gibts kalte Gurkensuppe – mit Buttermilch, vieeeel Dill und etwas Chili. Ist sehr erfrisched bei sommerlichen Temperaturen wie heute :-q

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH