Was kocht Ihr heute?

rEeddJragoxn


Hallo Jullapupi *:)

Ich denke dein Post ging einfach unter. :)_

Ich bin so frech und kopiere den Beitrag von Grauamsel von vor paar Seiten.

eine der fleissigen Schreiberinnen hier in meinem "Fressfaden" mit dem Nick "YuccaPalme" hat die Sauce vor einer Zeit gepostet. (Ich nahm irrtümlicherweise an, es sei "Sayang"gewesen)

Hier also DIE Bolognese:

500 g Hackfleisch (z.B. Schwein, Rind, Geflügel)

500 ml Wein, rot

1 Pkt. Tomate(n), passiert

2 Zwiebel(n)

3 Lorbeerblätter

3 Karotte(n)

¼ Sellerie

2 Zehe/n Knoblauch Oregano, Thymian, Majoran

2 Kartoffel(n), gekocht

Salz und Pfeffer

500 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Zwiebel in kleine Würfel schneiden, die Karotten und den Sellerie klein würfeln oder schaben. Das Hackfleisch anbraten, funktioniert auch ohne Öl, nur der Topf sollte schön heiß sein. Die Zwiebel zufügen und glasig werden lassen. Jetzt die Karotten, das Sellerie, die klein geschnittene Kartoffel, die Lorbeerblätter und klein gehacktes Knoblauch zufügen, mit ca. 500 ml Gemüsebrüche auffüllen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Jetzt den Wein aufgießen und die passierten Tomaten zufügen. Die Soße auf kleiner Flamme einkochen lassen, ca. 2 Stunden. Je länger sie kocht, umso besser schmeckt sie. Auf jeden Fall darf die Soße nicht mehr flüssig sein.

Ca. 30 Minuten vor Ende der Kochzeit füge ich den restlichen Kräutern hinzu und schmecke die Soße evt. mit Salz und Pfeffer ab. Da es immer solange kochen muss, mache ich immer gleich die vierfache Menge und friere den Rest ein.

Das ist die Bolognese von der hier alle schwärmen. ;-) Außer mir. ;-D

j|ulmlapupxi


Na das kann ja mal passieren das was überlesen wird ;-)

Vielen vielen Dank dafür reddragon!!! :)^

Smayan;g83


Mein Schwiegervater hat frisch geräucherte Lachsforelle mitgebracht. Da er auf Grund seiner Gicht nur sehr wenig davon essen soll/darf, haben wir nun ein Riesenstück zu Hause. Als verspätetes Mittagessen gab es deshalb gebutterten Toast mit Lachsforelle – sooooooooooooooooo :-q

mRac-Ilogxi


Heute mittag habe ich mir mal einen fertig gemischten Salat gekauft. Die Salatsoße war in einem kleinen Becher dabei. Geschmeckt hat es ehrlich gesagt nicht so frisch wie selbst gemacht. Jetzt kam mir die Frage, sind da überhaupt noch Nährstoffe und Vitamine drin? Wie lange stehen solche Fertigsalate in den Plastikschüsselchen? Ich überlege mir ob ich das nicht selbst mal zuhause vorbereite, aber fällt der Salat dann nicht in sich zusammen?

Aber zum Thema: heute abend gibt es überbackene Toast... mit Schinken, frischen Tomaten und Gouda.

f*raggDle


Grauamsel, mit deiner Überschrift hast du mich im ersten Moment wahnsinnig gemacht, dachte schon, er (mein neffe) hätte mich gefunden und schreibt nun was dazu ;-D

Kathy, schön, dass du das auch so siehst @:)

Yucca, njamm...Rezept??

Bei mir gabs heute nachmittag gefüllte Nudeln mit Tomate-Mozzarella...einfach mit Butter dazu, die vom Aldi,, ich muss sagen, sehr lecker. War gestern zu krank um was richtiges essen zu können, heute gehts aufwärts, dank 3,5 Stunde Mittagsschlaf, den mein Mini mir gegönnt hat. Sie scheint doch noch angeschlagener zu sein als ich dachte...naja, nach ner Nacht im Stundentakt ist das vielleicht auch einfach die logische Konsequenz ;-)

Später kann ich dann evt. Sayangs Aussage unterstreichen, wir haben auch geräucherten Fisch vom Schwiegervater (ich dachte eigentlich Forelle, aber wirkt auch rötlicher, wie Lachs?) bekommen und ich werd nachher mal schauen, was mein Göga da übergelassen hat.

Y<uccyaParlme


@ fraggle:

Hier mal das Rezept (für 4 Personen):

Zutaten:

4 Stücke Lachsfilet

2-3 Karotten

Lauch

1Zwiebel

etwas Butter

⅛ Liter Weißwein

300-400ml Gemüsebrühe oder Fischfond

100 ml süße Sahne

100g Kräuter-Frischkäse mit Kräutern

1 TL Senf

Salz, Pfeffer, Zucker

Karotten und Lauch waschen, schälen und in ca. 4-5 cm lange Julienne schneiden. Zwiebel in Würfel schneiden. Etwas Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel dazu...glasig werden lassen und dann die Julienne zugeben und anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und schön einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe mit der Sahne vermengen und zu der Julienne geben. Offen ca. 5-10 Minuten einkochen lassen. Den Frischkäse dazu geben und mit Senf, Salz und Pfeffer sowie etwas Zucken würzen. Nun den Fisch salzen und auf das Gemüse platzieren. Hitze runterschalten und einen Deckel auf die Pfanne geben. Nun ca. 5-8 Minuten den Fisch garen lassen (ist abhängig von der Dicke des Filets) und immer wieder heiße Sauce über den Fisch geben.

Dazu passt Reis sehr gut oder Salzkartoffeln.

Man kann den Fisch auch nebenbei anbraten und ganz zum Schluss auf das Gemüse setzen. – Diese Variante werde ich heute mal machen :)z

fVrag&gle


Bei uns gabs Planänderung: Zucchinikäsesahnesauce mit Nudeln....njamm

f5rag5glQe


achso, Yucca, danke! Klingt sehr lecker, wird bestimmt mal getestet. @:)

k#athykteks


Das ist die Bolognese von der hier alle schwärmen. ;-) Außer mir. ;-D

*flüster* Ich mag meine Variante auch lieber... *kopfeinzieh* :=o

@ fraggle

Du bist doch auch Vegetarier, oder? Isst du denn Fisch? Ich nicht, aber bei so einem Rezept wie das von Yucca könnte ich es mir manchmal echt anders überlegen... ":/ ;-)

@ alle

Heute hab' ich noch nix gekocht, aber gleich gibt's angebratene Pfifferlinge mit Rührei und viel Petersilie. :)z

fMrMaxg~glxe


Njamm, auch lecker. Ja ich bin auch Vegetarier, oder sowas ähnliches nur noch, denn ja, ich esse wieder fisch seit ein paar jahren. davor war ich sehr lange sehr konsequent auch mit gelatine etc, aber irgendwann fehlte mir das ganz deftige und da war der fisch mein kompromiss. Und ich ess ihn auch ganz gerne mal, war zu beginn aber gar nicht so einfach da wieder ranzukommen (vom kopf her)

k,ath4ykeckxs


bei so einem Rezept wie das von Yucca

Ich glaube, es sollte "wie dem von Yucca" heißen... ":/ Ich bin heute so zerstreut. %:|

@ fraggle

Und ich ess ihn auch ganz gerne mal, war zu beginn aber gar nicht so einfach da wieder ranzukommen (vom kopf her)

Kann ich verstehen. :)z

Ich weiß nicht, ich bin da eigentlich auch sehr konsequent. Mir hat das meiste Fleisch früher sogar nicht mal geschmeckt. Aber manchmal ertappe ich mich auch bei dem Gedanken, wie es wäre, jetzt so ein Lachsfilet, wie von Yucca beschrieben z. B., zu essen. Aber irgendwie geht's mir nur bei Fisch so, Fleisch vermisse ich nach wie vor nicht, obwohl ich früher nie viel Fisch gegessen habe. Komisch komisch... ":/

G(rauHamsexl


@ kathykeks

Das ist die Bolognese von der hier alle schwärmen. Außer mir.

Verrätst Du uns DEIN Rezept? Ganz bestimmt ist es auch SEHR gut und wir hätten dann eine Alternative.

@ fraggle

DAS wollte ich natürlich nicht! Hier bringe ich Dir ein Blümchen @:), damit Du den Schrecken ganz schnell vergisst!

Morgen mache ich ein Schweinefilet im Blätterteig, weil Lieb-Besuch kommt, der so richtig verwöhnt werden soll. Dazu gibts verschiedene Gemüse, alle schön auf den Punkt gegart. Mein x:) mag ja kein Gemüse und erst recht nicht solches, das noch gekaut werden muss... (Er hat noch alle Zähne; DARAN liegts nicht...) Aber der Besuch und ich werden schwelgen.

YVuccaPialmxe


Ich möchte auch noch gerne das andere Bolognese-Rezept :)z Ich habe zwar eine Alternative (welche schneller vorzubereiten geht und tomatiger ist) im Petto, aber was Neues ist immer gut :)z

Wegen dem Fischrezept: Probiert es aus :-D Es ist wirklich lecker. Allerdings habe ich gestern die Variante, mit dem Fisch in einer anderen Pfanne anbraten, gemacht – das schmeckt uns besser ;-)

Heute gibt auf Wunsch meines x:) :

Gyros-Auflauf mit Kritharaki-Nudeln und Feta :-q Der schmeckt auch richtig lecker und es geht schnell :)z

j`ullVapxupi


Ohja, die Bolognese-Alternative von reddragon würde ich auch gerne mal ausprobieren, bin schon gespannt! :-q

Und dann habe ich noch eine kurze Frage; und zwar habe ich gestern Rinderminutensteaks gekauft, 4 Stück, die sahen so lecker aus im Laden.

Aber nun habe ich leider keine Ahnung was ich damit anstellen soll. Die sind ja so dünn das ich fast ein bisschen Angst habe die anzubraten... Nicht das die zu Schuhsohle werden dabei...

Hat jemand eine Idee (oder ein Rezept) was ich damit anstellen kann?

Yxucca%Pjalme


Wenn du sie anbraten solltest, dann wirklich nur ganz kurz auf beiden Seiten. Ich habe solche Steaks (na ja, so kann man die ja eigentlich nicht bezeichnen) schon einmal für ein Wok-Gericht benutzt. Ich habe sie einfach in Streifen geschnitten und mit angebraten. Dazu Gemüse, Soya-Sauce und Co.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH