Was kocht Ihr heute?

YnuccaTPa)lme


Spaghettinis mit Pesto x:)

U"rsinxa


Kartoffel-Gratin, Jägersteak, Blumenkohl

E{xpleoreI<tAxll


Meat Lover Pizza :)

fMrtaggxle


Bei mir gibts heute eine Kürbislasagne...hatte noch nen kleinen Muskatkürbis da.

dJrag\onxfire


Ich tau mir nachher noch meine Hühnerbrühe auf, ich bin ein bisschen am Kränkeln. Nase kribbelt und mein Hals kratzt.

Die Erkältung bleibt aber weg. Ich trinke viel und nachher esse ich noch meine Suppe.

Ich werde nicht krank, das hab ich mir fest vorgenommen. :)z

Y+ucc.aPalxme


:)^ Stimmt, du wirst nicht krank, denn du hast deine Super-Duper-Power-Brühe :)z :)*

G$raUualmsexl


@ dragonfire

Hier die Spinatwähe. Ich mache mehrere Varianten, aber diese hier ist der Renner:

Blech (Durchmesser ca.24) mit hohem Rand mit Kuchenteig auslegen; der Rand sollte etwa 4cm hoch sein.

Mischen: 400gr aufgetauten und gut ausgedrückten Blattspinat, 250 Ricotta, 150gr.angebratene, kleine Speckwürfelchen. Verquirlen und dazuleeren: 2dl Halbrahm (kann auch Vollrahm sein), 1TL Maizena (oder Kartoffelstärke), 3 Eier, Muskat, Salz, Pfeffer nach Belieben.

Das Gemisch nun auf den Teigboden geben und gut glattstreichen. Wenn nicht gerade Ebbe im Portemonnaie ist, streue ich noch so 2EL Pinienkerne obendrauf.

Backen: 200° Unterhitze, ca.30' (Umluft ist nicht so geeignet)

@ fraggle

nein, ich habe das Röstirezept nicht gespeichert - aber ich schreibe es gerne noch einmal auf.

Für 4 Personen brauchst Du etwa 1kg Pellkartoffeln, die mindestens 24Std "alt" sein müssen und nicht im Kühlschrank aufbewahrt sind. Kartoffeln schälen und durch die "Röstiraffel" reiben. Das ist eine Reibe, die grobe Streifchen macht. (Etwa 1cm breit und 2mm dick) Die Rösti gelingt am besten mit mehligen Kartoffeln. Die Rösti wird auch gut, wenn Du einzwei ungekochte Kartoffeln darunterreibst.

(Aber: Aus Frühkartoffeln gibt es keine gute Rösti - die sind zu feucht.)

Nun zerlässt Du eingesottene Butter (z.B.Butaris) in der Pfanne, so 50gr dürfen es schon sein, und tust die Kartoffelschnipsel in die Pfanne. Auf mittlerem Feuer alles schon drehen, umschichten, wenden... bis die Butter ziemlich gleichmässig verteilt ist. Dann deckst Du die Pfanne zu und lässt das Ganze auf mittlerem Feuer brutzeln - schätzungsweise 1/4 Stündchen. (Abhängig von Grösse der Pfanne und Kartoffelmenge) Dann wird nicht mehr drin gerührt, sondern die Kartoffelstreifchen werden mittels Bratenwender und viel Gefühl zusammen"gedrückt" und zu einem schönen "Kuchen" geformt. Deckel drauf für etwa 5Minuten. Dann kommt das Kunststück: Deckel fest auf die Pfanne drücken und die Sache wenden. Pfanne zurück auf den Herd und den "Röstikuchen" zurück in die Pfanne gleiten lassen. In der Regel (bei Teflonpfanne) braucht es keine weitere Butter mehr; wenn Du es aber gerne etwas währschafter hast, kannst Du weitere Butterflöckchen (Butaris) unter die Rösti "schmuggeln". Auf kleinem Feuer etwa 1/4 Stündchen OHNE Deckel fertigbraten. Salz darüber, nach Belieben. Fertig!

Anmerkungen: es gibt wohl so viele Röstirezepte wie Kantone in der Schweiz und jede Hausfrau hat noch einmal ihr eigenes. Meines ist also nicht Sacrosankt - in meiner Gegend macht man die Rösti so.

Es gibt Varianten ohne Zahl mit Speckwürfelchen, Käse, Schinken... Es gibt Leute, die die Rösti ausschliesslich aus rohen Kartoffeln zubereiten und Zeitgenossen, die keinen Kuchen formen, sondern die Rösti als "gebackene Schnipsel" servieren.

In der Regel servieren wir eine Bratwurst zu Rösti, einen Wurstsalat oder eine saure Leber. Rotschopf hat ja dieser Tage Rösti mit Quarkdip serviert, das wird auch gut gewesen sein.

dmragVonxfire


Genau Yucca und ich war gerade noch in der Badewanne. Ich werde nicht krank. :)z

Vielen lieben Dank Frau Amsel @:) @:) @:) @:) (ich füttere im Übrigen deine Namensgleichen Vögelchen hier bei mir mit Rosinen, das mögen die seeeehr gerne) ich werde das mal ausprobieren.

Dieser Kuchenteig kann auch Mürbteig sein oder?

Und noch ne sau dumme Frage, was kann man noch für Wähen machen? Also die süßen gehen bestimmt mit vielen verschiedenen Obstsorten, aber was für Varianten gibt es noch bei den Herzhaften außen dem Spinat? |-o @:)

c;h4nxopf


Dieser Kuchenteig kann auch Mürbteig sein oder

Ich bin zwar nicht Frau Amsel, aber ich geb trotzdem meinen Senf dazu: Neiiin, würd' ich nicht machen! Das ist ein ganz anderer Teig. Bei den süssen Varianten würds ja noch gehen, aber bei herzhaften kann ichs mir nicht vorstellen. Ausserdem, wenn schon Wähe, dann richtig ;-)

Was für Varianten

Süss: Rahm, Apfel, Zwetschgen, Birnen, Aprikosen, alles was du magst. (Besonders gerne mag ich z.B. geriebene Apfel- oder Zwetschgenwähe mit Zimtzucker x:) )

Herzhaft: Käse (mit Gruyère), Zwiebel, Tomaten(-Käse), mehr kommt mir gerade auch nicht in den Sinn @:)

G^rauamxsel


Ich stimme Frau Chnopf zu: Mürbteig passt nicht zur Spinatwähe und auch nicht zur Käsewähe. Ausser Kuchenteig passt noch Quarkteig sehr gut - und der geht so:

500gr.Mehl, 300gr.Quark, 300gr.weiche Margarine (kann auch Butter sein - auch mit Öl geht es) etwas Salz = mischen und durchkneten. Ein paar Tage ruhen lassen ist gut, man kann ihn auch frisch verarbeiten. Die angegebene Menge ergibt 2grosse oder 4kleine Wähen.

Die von Frau Chnopf aufgezählten Wähen sind auch etwa die meinen.

Blätterteig geht natürlich auch, das ergibt dann die Luxusvariante - die hat in der Regel keinen Wähenguss drauf. ICH mache diese Wähen nicht, weil ich vom Blätterteig Magenweh bekomme.

@ Dragonfire

Im Namen aller Amseln danke ich Dir für den gedeckten Tisch. Ich bin zur Zeit auch am Füttern. Gestern habe ich ihnen einen angeschlagenen Boscoop-Apfel kredenzt und heute Abend bekam ich die sorgfältig "ausgeleckte" Apfelschale zurück.

R:outscMhopfx2


freut mich, dass die Rösti gut wurde und auch Erfolg hatte beim Besuch. Neu für MICH ist "Rösti mit Dip" – das müsste ich echt mal ausprobieren. Hierzulande gibt es oft Wurstsalat oder Bratwurst zur Rösti. Ganz gewiss ist auch die "italienische Variante" ein Hit.

Grauamsel

Die Idee bekam ich auf der Kürbisausstellung. Dort gab es Kürbisrösti, die göttlich schmeckten. Genau genommen hatten die in ihren Quarkdip Kürbiskernöl getan, aber ich hatte gestern keins im Haus. Daher habe ich improvisiert.

Mich interessieren halt gelegentlich auch vegetarische Varianten (also z.B. mit Basilikum), da meine Tochter kein Fleisch isst und ich auch nicht jeden Tag fleisch essen möchte.

Ich fand diesen Dip ganz gut statt pampiger Majo.

fhrag`gxle


Amselchen, ich danke dir! Das ist superlieb, dass du dir so Mühe machst, weil ich zu faul zum Suchen bin...aber dieser faden ist auch einfach zu umfangreich inzwischen zum Rezeptewiederfinden.

Ach ok, dann ist es doch was anderes als eine Quiche, die kenne ich nämlich nur mit Mürbeteig...die typische ist wohl die Quiche Lorraine mit Schinken und Lauch...ich hab sie immer als reine Lauchquiche gemacht und fand sie superlecker.

P0IA


Auch mein Mann kocht gerne nach dem Motto "versteck das Gemüse..."

Rohe Kartoffeln und z.B. Zwiebeln, Karotten und Zucchini in Julien hobeln und dann mit Gewürzen, (Sesam für den gewissen Crunch) und Ei mischen, in einer Pfanne als kleine Taler / Rösti ausbraten.

Lässt sich auch mit Mai-/Steck-/Kohlrühbe oder Sellerie und Fenchel gut kombinieren.

G\rauamwsnel


@ fraggle

...aber dieser faden ist auch einfach zu umfangreich inzwischen zum Rezeptewiederfinden.

DAS dachte ich mir auch! Ich hätte nie geglaubt, dass dieser Faden so lange am Leben bleibt.

Danke @:) Euch allen, die ihn am Leben erhaltet. Immer wieder gibt es Rezepte oder Mitteilungen, von den ich profitieren kann.

Heute gibts Teigwaren und Spiegeleier, habe Schmerzen und mag nicht kochen. "Ernähren" müssen wir uns trotzdem...

D}espekrate0x1


Gute Besserung, Grauamsel @:)

Mir geht es heute auch gar nicht gut, aber wie gesagt, irgendwas muss ich auf den Tisch bringen. Ich habe allerdings nur noch ein paar Kartoffeln, Zwiebeln, Eier, Käse und etwas Salami vorrätig. Fällt irgendjemandem dazu etwas ein? Wäre dankbat für einen Tip.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH