» »

2000 kcal Tagesbedarf nicht leicht zu schaffen

M'me V_aloies


und inwieweit Tagesangaben von 2000 kcal realistisch sind

gar nicht? ;-D

das ist einfach ne tagesangabe, damit die menschen, angeblich, ne relation sehen. diese relation ist aber schwachsinnig. das ist augenwischerei.

für jemanden, der tatsächlich nen kcalbedarf von 2000 hat, ist das nützlich. für alle anderen (& das ist die mehrheit) ist das schwachsinn.

anderes gutes beispiel: es gibt öle, auf denen "cholesterinfrei" vermerkt ist. hey, das ist ja ne super sache, oder? ähm.. halt! jedes öl ist cholesterinfrei ;-)

DbieHälfteIqstGeKschaf+fxt


@ bjoern34

Dir ist aber schon klar, dass du jeden Tag einen anderen Kalorienverbrauch hast oder? Aber obwohl ich am Abnehmen bin, halte ich vom Kalorienzählen eh nicht viel.

Ps. Viele Männer die körperlich arbeiten, kommen locker über 2000 Kcal. Mein Freund hat einen Durchschnittsverbrauch von etwa 2700 Kcal am Tag. Das holt er aber auch wieder rein...

b)jovern3x4


@ silber

Aber wozu das Zählen? Ich vermute, jemand mit normalem Essverhalten nimmt, würde man nachrechnen, mal mehr als 2000, mal weniger als 2000 Kalorien zu sich und hält trotzdem sein Gewicht. Und das auch ohne zu zählen.

Die Frage wird ja öfters gestellt, warum manche Leute so scharf aufs Kalorienzählen sind. Ich finde es aber trotzdem nicht verkehrt, wenn man mal dahingehend sein eigenes Essverhalten analysiert. Da kommt man manchmal zu erstaunlichen Ergebnissen.

Mal ein persönliches Beispiel. Vor einem halben Jahr hatte ich starkes Sodbrennen und Reflux. Durch Umstellung der Nahrung habe ich das gut in den Griff bekommen. Allerdings ging im Laufe der Zeit 5 Kilo Körpergewicht verloren, was nicht gerade schön ist, wenn schon nicht so viel auf den Rippen hat. %-| Aber eigentlich war es ganz logisch. Seit der Umstellung hatte ich auf meine tägliche Ritter-Sport verzichtet und ein Liter Apfelsaftschorle durch ein Liter Wasser ersetzt. Wenn man das zusammenrechnet, sind das rund 700(!) kcal weniger an Energie, was ich täglich zu mir genommen habe. Das ist wirklich nicht wenig und klar, dass der Körper das wie eine Diät empfinden muss. Vorher hatte ich gar keine Ahnung, wie viel in so einer Schokolade steckt.

Oder in einem Eis. :p> ;-)

a2dd1


Der Energiebedarf ist individuell total verschieden, mit 2000 kcal pro Tag würde ich auf deutlich unter 50 kg abnehmen, das wäre nichts für mich :|N :-/ %-|

bVjoe|rn3x4


Also dann die Frage an diejenigen, die deutlich mehr als 2000 kcal benötigen. Wie schafft ihr das, soviel Energie wieder reinzubekommen? Ihr werdet doch nicht zusätzlich zwei Tafeln Schoki am Tag essen, oder? ;-)

LHuPnextta


@ add

Es können ja auch nicht alle so Kraftprotzen sein wie du ;-) @:)

GVäns6ebYlümlxein


Diese 2000 kcal von denen auch die RDA (Recommanded Diatary Allowances) auf den Produkten ausgeht kann man total vergessen! Abhängig von Größe, Gewicht, Alter und Gesundheit gibt es ersteinmal den Grundumsatz, der liegt so um die 1000-1300 kcal. Dazu kommt der Leistungsumsatz und der kann enorm schwanken. Man kann den Grundumsatz mit dem PAL (Physical Activity Level) multiplizieren und so auf eine Zahl kommen (Bürotätigkeiten haben einen PAL Wert von 1,3) Man kann es aber auch anderweitig errechenen. Diese ganze Rechnerei bringt aber nichts, wenn man die kcal über eine ungünstige Ernährung zuführt.

D"ieH+älfAteIstuGesxchafft


Mein Grundumsatz liegt schon bei 1700 Kcal, der meines Freundes etwas darüber. 1000-1300 kann also auch nicht stimmen.

Ich hab mich vorhin übrigens vertippt. Er verbraucht insgesamt durchscnittlich 3700 Kcal.

DsieHä1lfte$IstGesGchaffxt


Ich korrigiere mich, 1000-1300 kann man nicht pauschal sagen. Auf schlanke Frauen mag das zutreffen, nicht aber auf dickere Frauen oder Männer.

G*äinseblBümlexin


Das sind ALLES Durchschnittswerte. Verschiedene Quellen benutzen verschiedene Zahlen *:)

DjieaHälfteIGstGescxhafft


Na ja, die weichen aber nur geringfügig ab. Wie ich schon sagte, auf schlanke Frauen trifft das zu oder vielleicht einen kleinen, schmächtigen Mann. Alle anderen verbrauchen schon beim Nichtstun mehr. ;-)

Gylo;betrotxter81


Hmm, ich zähl zwar keine Kalorien, aber trotzdem mal schauen. Heute...

morgens: Müsli mit ca. 50g Hafer, ca. 50g Haselnüsse, 1 Kiwi, 1 Banane, 1 Apfel = ca. 700kcal

mittags: 2 Käsebrote + Tomaten = nochmal ca. 700kcal

nachmittags: Mojito-Steak-Salat = ca. 500kcal

abends beim Italiener (voraussichtlich): Pizza + Salat mit Öl undso, dazu Wein = hmm...schwer zu schätzen...auf jeden Fall irgendwas zwischen 1000kcal und 1500kcal

sonst Wasser getrunken = 0kcal

...macht also schon so 3000kcal. Ich find das geht ohne Probleme ;-D

aLdxd1


600 g Nudeln haben ja schon mehr als 2000 kcal, das ist ziemlich einfach ;-)

D*ieHä?lMfteIjstCGeschaPfft


@ Globetrotter81

Ja eben, das geht schneller als erwartet.

Und für die Nüsse morgens würd ich noch mal mindestens 200 Kcal drauf legen und für die Pizza kannst du schon allein 1500 Kcal rechnen. :=o

L{une2t<ta


Wer isst denn 600g Nudeln aufs Mal :-o ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH