» »

Ernährungsumstellung und ihre Folgen

Wdassenronkexl


@ 1Fenja1

Hallo, wer einfach herumpupst oder herumspukt wie ein Lama, mit so Leuten die ihren Körper nicht beherschen oder beherschen wollen habe ich nichts gemeinsam, verabscheue dies.

Winde entstehen bei Vollwertler hauptsächlich wenn sie Zucker oder Weißmehlprodukte zu sich nehmen, die stinkenden meist bei Fleischverzehr.

Wca\ssUeron~kel


Zuckerrübensirup hat die gleiche Auswirkung wie Zucker.

Vollkorn ist nicht gleich Vollkorn, für mich ist es nur dann Vollkorn wenn es keimfähig ist.

Das meiste Vollkornbrot das heute verkauft wird ist vera.... ersten Grades.

dner_xOb


Aber Zucker braucht der Mensch doch auch oder?

Also trotz Gesunder Ernährung zucker ich mir meinen Tee immernoch :=o

W@as&seronkxel


Hallo, Zucker und Vollkorn verträgt sich nicht. Diejenigen die sagen ich vertrage kein Vollkorn sind meist diejenige die dazu Zucker essen. Der Körper braucht keinen Zucker, wenn Du Zucker nimmst braucht der Körper um den Verstoffwechsel zu können jede Menge B-Vitamine die er dann andersweitig aus Deinem Körper holt. Wenn schon süßen dann mit Honig. War früher selber ein Zuckerjunky und es konnte nie zu süß sein heute kommt kein süßungsmittel in den Tee oder Kaffee und jetzt bemerke ich erst richtig ob es ein guter Kaffee oder Tee ist. Es ist absolut notwendig, eine scharfe Trennung zwischen den Begriff "Zucker" als Kohlehydraht in natürlichen Lebensmittel und dem isolierten Kohlenhydraht Fabrikzucker vorzunehmen.

m9ausef'ussexs


Aber Zucker braucht der Mensch doch auch oder?

Nein, jedenfalls nicht in Form von Würfelzucker.

Kohlenhydrate z.B. sind Zucker.

TPüte_nsup]pe


So sehe ich das auch. Der Mensch nimmt heutzutage viel zu viel Zucker zu sich und damit meine ich wirklich viel viel viel zu viel! Das schlimme ist ja der Industriezucker.

Schön synthethisch hergestellt.

Der Blutzucker steigt dadurch sehr schnell an in kurzer Zeit und das ist nicht gut. Viele kennen das mit Sicherheit, wenn sie sich nach dem Essen erstmal hinlegen müssen, ich habe auf einer Seite gelesen, dass dies mit dem Blutzuckerspiegel zusammenhängt. Da ist auch durchaus was dran, hat bei mir die Erfahrung zumindest gezeigt.

Obst enthält natürlich auch Zucker, aber Fruktose wirkt sich ganz anders auf den Blutzuckerspiegel aus, ist genau deswegen ja auch der Zucker, den Diabetiker verwenden können.

Außerdem enthält Obst wichtige Vitamine etc. ist also alles andere als wertlos. Weißmehlprodukte und Süßigkeiten hingegen, das sind einfach leere Kalorien. Liefern nur Energie, sind aber null wertvoll für den Körper.

Das ist ja auch das Schlimme, wie ich finde... denn gerade die Schale des Korns ist ja das gesunde und enthält Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien etc...

Vollkornbrot würde ich auch niemals in einem Discounter kaufen, das sollte schon frisch vom Bäcker sein, wo man sicher sein kann, dass kein Zuckerrübensirup verwendet wurde. Daran merkt man es schon wieder, man will sich gesund ernähren und dann sieht man: "Vollkornbrot" - Das muss ich jetzt kaufen, damit ich mich gesund ernähre... aber falsch gedacht, der Verbraucher wird vorne und hinten verarscht.

Deswegen hat es mich auch gefreut, als ich gehört habe, dass Fruchtzwerge verklagt wurde. Die werben ja immer mit ihrer Süße aus Früchten. Als ob das irgendeinen Unterschied macht oder in irgendeiner Weise gesund ist. Zumal Fruktose für solche Produkte auch künstlich hergestellt wird und wie man ja mittlerweile auch weiß, wird Erdbeeraroma unter anderem aus Sägemehl hergestellt.

Nur was wirklich drin ist, ist wichtig.

Fruchtjoghurt hat mit gesundem Joghurt und Früchten z.B. überhaupt nichts zu tun.

Und nochmal was zu den Kohlenhydraten. Kohlenhydrate sind nichts anderes als Zucker. Der Körper baut das alles zu Glucose ab, aber die länge der Kohlenhydrat-Ketten in Vollkornprodukten ist länger. Dadurch wird der Körper eben nach und nach mit Energie versorgt und bekommt nicht nur so plötzliche Energieschübe.

dErug


Der Blutzucker steigt dadurch sehr schnell an in kurzer Zeit und das ist nicht gut. Viele kennen das mit Sicherheit, wenn sie sich nach dem Essen erstmal hinlegen müssen, ich habe auf einer Seite gelesen, dass dies mit dem Blutzuckerspiegel zusammenhängt. Da ist auch durchaus was dran, hat bei mir die Erfahrung zumindest gezeigt.

Ich denke eher die Trägheit kommt durch eine verstärkte Darmperialistik, die im Einklang mit herabgesetzter Sympathikusaktivität und verminderter Adrenalinausschüttung einhergeht und ergo eine "Ruhe und Entspannung"- Programmierung des Nervensystems darstellt, mit dem Sinn, dem Körper genügend Energie für die Verdauung bereitstellen zu können. Daher ist nach dem Essen auch das Gehirn weniger gut durchblutet, verglichen mit dem Magen-Darm-Trakt. Die Müdigkeit ist also neurologisch bedingt durch die Nahrungszufuhr, gerade bei viel Nahrung und schwerer Kost ist das deutlich.

Außerdem enthält Obst wichtige Vitamine etc. ist also alles andere als wertlos. Weißmehlprodukte und Süßigkeiten hingegen, das sind einfach leere Kalorien. Liefern nur Energie, sind aber null wertvoll für den Körper.

Du weißt aber schon das "Energie" in Form von Kohlehydraten eines der wichtigsten und essentiellsten Dinge für den menschlichen Körper ist?

TPüten<supHpe


But of course.

Aber dann bitte keine Kohlenhydrate in Form von Weißmehlprodukten ( Nudeln etc. ).

Ich habe doch auch nichts gegen Obst, obwohl Obst Zucker enthält.

Es geht mir ja mehr um das Drumherum. Nudeln enthalten ja sonst nichts und Süßigkeiten braucht man auch gar nicht, man bekommt schon genug Kohlenhydrate.

Das der Körper Energie für Verdauung braucht stimmt natürlich. Während des Fastens braucht man ja auch deutlich weniger Schlaf.

d>ru9g


Ja so gefällt es mir schon besser *:)

G!lobetrhott#er81


@ Tütensuppe

Im Grunde stimme ich deinem Beitrag ja zu, aber zum Thema Industrie- und Fruchzucker: auch Fruchtzucker kann Industriezucker sein ;-) Unter Industriezucker verstehe ich zumindest einen Zucker, der durch zahlreiche Vorgänge aus seinem natürlichen Gefüge (z.B. der Zuckerrübe) herausgenommen und anschließend aufkonzentriert wurde. Erst dadurch - durch seine 100%ige Konzentration und Isolation, und dem damit einhergehenden Verlust sämtlicher Vitamine etc. - ergibt sich ja seine Schädlichkeit. Aber ob es sich dabei jetzt um Fruchtzucker, Traubenzucker, Milchzucker oder was auch immer handelt, spielt doch keine wesentliche Rolle.

Ach und noch zum Vollkornbrot: in der Regel ist ein Vollkornbrot vom Bäcker auch nicht der Hit.

TUüteIn.su^ppe


@ Globetrotter81:

Ich habe in meinem vorletzten Beitrag auch was zu Fruktose ( Fruchtzucker ) geschrieben:

Zumal Fruktose für solche Produkte auch künstlich hergestellt wird...

Für mich ist, wohl genau wie für dich, auch Fruchtzucker zum Teil Industriezucker.

Wieso ist Vollkornbrot vom Bäcker nicht der Hit? Sollte man es nur im Reformhaus kaufen?

Gglobetr]otter8x1


Naja, der gesundheitliche Wert eines Brotes ergibt sich ja - wie bei jedem Lebensmittel - vor allem aus seinem Vitalstoffgehalt und der ist aus versch. Gründen bei einem Standardvollkornbrot aus der Bäckerei eben auch kaum vorhanden.

1. Meistens sind diese Brote nicht aus 100% Vollkorn, sondern lediglich zu einem gewissen Prozentsatz.

2. Da die Bäckereien in der Regel Mehl auf Vorrat mahlen (lassen), muss entweder der Getreidekeim entfernt oder das Vollkornmehl in irgend einer Form konserviert worden sein (z.B. durch Erhitzen, um die Enzyme abzutöten). Ansonsten würde es nämlich recht schnell ranzig werden. Bei diesen Bearbeitungsverfahren gehen aber natürlich zahlreiche Vitamine etc. flöten.

3. Selbst ohne "Bearbeitung" wäre das Vollkornmehl nach ca. 14 Tagen kaum besser als ein stinknormales Auszugsmehl, da in dieser Zeit die meisten Vitamine, Mineralien etc. durch Oxidation an der Luft zerstört werden.

Im Grunde sollte ein Brot also aus 100% frisch vor der Verarbeitung gemahlenem Vollgetreide bestehen. Ohne Zuckerzusätze, Chemie etc. Solche Brote gibt´s auch bei einigen wenigen Bäckern, nicht nur in Reformhäusern. Oder du backst es selbst :-p Ich hab´ das Glück, dass mein Supermarkt um die Ecke von so einem Bäcker beliefert wird - auf Selbstbacken hätte ich z.B. nämlich überhaupt keine Lust ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH