» »

Bier ist gesünder als Apfelschorle?

Z[aib hat die Diskussion gestartet


So, ich arbeite nun schon seit zwei Monaten als Azubi in München. Schon ziemlich am Anfang unterhielten sich so manche über das Thema Bier (keine Sorge, wir sind alle min. 16). Als man mich gefragt hatte, antwortete ich (Achtung, festhalten!), dass ich noch nie getrunken hätte (wahrheit).

Mit der Zeit kamen die Kollegen irgendwie darauf, dass Apfelschorle ungesünder ist als Bier. Stimmt das? ???

Antworten
VVannMy4x5


Habe ich noch nie gehört und kann ich mir auch nicht vorstellen. Apfelschorle ist ja nur ein Fruchtsaft mit Mineralwasser gemischt. Höchstens der hohe Zuckergehalt könnte ich mir vorstellen, dass der etwas ungesund ist.

Bier ist ein alkoholisches Geträng und kann somit im schlimmsten Fall zur Abhängigkeit führen.

Allein daher würde ich schon sagen, dass Bier nicht gesünder sein kann.

S]tuxrm


Apfelschorle ist definitiv gesünder. Bier ist in dem Sinne zwar nicht unbedingt ungesund aber es kann ebenso wenig aus medizinischer Sicht als gesund bezeichnet werden. Bier enthält Alkohol und Alkohol entwässert den Körper.

WAaterxli


Ja und wenn du jeden Tag 1 Liter Bier statt Apfelschorle trinkst, dann bist du Alkoholiker. Also ich finde Bier deshalb nicht "gesund". Es mag ja gesund sein, aber es hat eben Alkohol und daher kann man es nicht regelmäßig trinken, sonst wird man krank.

kYleoinesx82


wie siehts denn mit "alkoholfreien" Bier/Weizen aus?

o7rwexll


bier enthält alkohol -> ZELLGIFT

schorle dagegen ist im mix 1/3 schorle wasser das beste isotonische getränk ever.

V~anBnyx45


Hier mal ein Zitat von Wikipedia bezüglich alkoholfreies Bier:

Alkoholfreies Bier ist ein isotonisches Getränk und könnte theoretisch auch von Sportlern als Energy-Drink verwendet werden. In der Tat gibt es einige Sportler, die während ihrer Trainingseinheiten alkoholfreies Bier trinken. Ob es jedoch genauso wirksam ist wie speziell für Sportler hergestellte Getränke, ist umstritten.

In einer Arbeit der TU München wurde festgestellt, dass sich die Ansammlung von Mineralien und Spurenelementen im Bier günstig auf Nerven und Muskelkraft, auf den Elektrolythaushalt, auf die Aktivierung von Enzymen und die Hormonsteuerung auswirkt. Ferner helfen Eisen und Kupfer bei der Blutbildung. Phosphor fördert den Stoffwechsel und Magnesium stärkt den Herzmuskel. Zink wird zur Insulinbildung benötigt, Fluor schützt die Zähne vor Karies und Mangan macht das Vitamin B für den menschlichen Organismus erst verwertbar.

Danach wäre es ja nicht ungesund.

Aber ich würde alleine wegen dem Geschmack immer zur Apfelschorle greifen.

Z5aib


Also die reden halt dann immer davon, dass Bier sättigt und gesund ist

und die meinen 100%ig alkoholisiertes Bier (-freies schmeckt denen ned)

Auch meinen die, dass auch in meiner Apfelschorle Bier drin sei ??? Da war ich erstmal verwundert

D:ieMe2l7anixe


Auch meinen die, dass auch in meiner Apfelschorle Bier drin sei

Lass dich doch nicht verarschen..

Zsaixb


sorry, meinte Alkohol, also di sagten, alkohol sei in allen getränken enthalten (wenig)

VParnn]y4x5


Das ist schwanchsinn. Wäre ja schlimm

Z1axib


Also wenn du dir mal denkst, es gibt ja essen, da kommt ein schwups Wein rein und dann wirds verbrannt

H<omoDAni`mOalEst


sorry, meinte Alkohol, also di sagten, alkohol sei in allen getränken enthalten (wenig)

Theoretisch kannst du überall auf Ethanolmoleküle treffen, ein einzelnes oder ein paar Dutzend machen dir aber nichts aus.

Im Bier befindet sich hingegen so viel Alkohol, dass es einfache Analyseverfahren schon nachweisen können und eine beträchtliche Stoffwechselwirkung unbestritten ist.

dFrug


Also: Alkoholisches Bier ist definitiv ungesünder als jedes alkoholfreie Getränk, der Ethanol macht jegliche noch so gesunde Wirkung des Getränks doppelt und dreifach wett.

Zum alkoholfreien Bier: Da sieht es schon anders aus, es hat in der Tat eine beträchtliche Anzahl an hilfreichen Inhaltsstoffen vorzuweisen. Aber mal ehrlich: In Zeiten, wo das eigentliche Problem der Bevölkerung die Überernährung ist, braucht man das nicht wirklich :-)

R$eEbel`utioxn


in München

sagt doch schon alles, oder? ;-)

Also, genrell lässt sich das nicht sagen. Für mich ist Apfelschorle definitiv ungesünder, da ich eine Apfel-Allergie habe. Prinzipiell gilt Bier für mich als Gesellschafts- oder Partygetränk,aber mit Sicherheit nicht als Wunderheilmittel oder in sonst irgendeiner Weise als besonders gesund.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH