» »

Bier ist gesünder als Apfelschorle?

MHivrsan~mir


Meine Hebamme empfahl mir Bier für den Milchfluss, so schlecht kann es nicht sein...

Bier ist Grundnahrungsmittel, zumindest hier bei uns in Bayern.

Bpob5x5


Zustimmung :)^

t,o[gexpi


Meine Hebamme empfahl mir Bier für den Milchfluss

Malzbier hoffentlich..

dfruxg


Oh mein GOTT, wie verblödet ist unsere Gesellschaft? Glaubt ihr alles was die Medien euch suggerieren? Dass Bier ein total normales Lebensmittel ist? Dass es ein "Genussmittel", genau wie Tabak ist? Leute, Bier enthält Ethanol, und dies ist definitiv eine DROGE, und zwar die, nach neuesten Studien, fünftgefährlichste Droge der Welt. Und da diskutiert ihr noch darüber, ob Bier gesund ist oder nicht? Oh mein Gott.

mfea czulpxa


@ drug

Es kommt wie immer auf die Menge an. Wenn du ein Glas Bier für derart gefährlich haltest, bitte, lässt sich dir wohl nicht mehr ausreden. Aber dann unterstell doch nicht Anderen, den Medien nachzuplappern... ;-)

MJirsaMnmxir


Glaubt ihr alles was die Medien euch suggerieren?

Eben nicht.

Darum halte ich diese Studie für einen Blödsinn.

Ich gebe dir Recht, wenn jemand nur Bier trinkt und nichts anderes, aber Bier in Maßen genossen an sich ist ein gesundes Getränk, denk nur an ein Weizen mit seiner Hefe.

Auch ein Glas Rotwein am Abend (und die Betonung liegt auf EIN Glas und nicht einer FLASCHE) ist durchaus zu empfehlen.

Die Hebamme empfahl Bier, und das ist in Bayern bestimmt kein Malzbier. ;-)

Deswegen muss man nicht saufen, es geht hier nicht um die Extreme, sondern um das berühmte Gläschen und auch das nicht jeden Tag, sondern wenn es einem mal wieder so richtig schmeckt.

Ich bin im Übrigen auf alkoholfreies Bier umgestiegen, da hat sich in den letzten Jahren unglaublich viel getan, es gibt Biersorten, da schmeckt das ohne Alk besser als das mit Alk. :)^

Früher konnte man das nicht trinken, aber jetzt ist es allemal die beste Alternative. Besser als das gezuckerte Limo, Cola oder Fruchtsäfte, die ich sowieso nicht vertrage. Und immer nur Wasser ist öde :(v

Zum Wohl! :)o

dlrxug


So hört sich das schon besser an. Ich habe mich lediglich an dem Begriff "Grundnahrungsmittel" gestoßen, weil das nun mal einen quantitativ hohen Konsum suggeriert. Ich habe nichts gegen Alkohol oder andere Drogen, ich konsumiere selbst, und ich bin auch selbst der Meinung, dass kleine Mengen nicht weiter gefählich sind, doch ich halte nichts davon, dies auch noch als "gesund" zu bezeichnen. Es gibt einen Unterschied zwischen "gesund" und "nicht ungesund" :-)

daetoMmaxso


Bier ist Grundnahrungsmittel, zumindest hier bei uns in Bayern.

Ganz genau. Und das lass ich mir auch von niemandem ausreden. Schon gar nicht von jemandem mit dem Name drug.

Das steht übrigens auch in unserer Landeshymne.

Bayern, des samma mir,

Bayern und des bayerische Bier!

Bayern und des Reinheitsgebot,

des is unser flüssiges Brod!

Kann man sicher über youtube abrufen.

kWun#fer\kxeit


Also abgesehen vom Alkohol ist Bier kein schlechtes Getraenk

ich mache Ausdauersport und hatte mich irgendwann mal zufaellig mit einem Sportmediziner ueber opitmale Fluessigkeitszufuhr unterhalten. Der meinte das Bier fuer viele deshalb so durstloeschend wirkt, weil dort viele Elektrolyte enthalten sind, ausserdem viele Kalorien enthaelt die schnell umgesetzt werden koennen und es ist letztlich ein sehr reines Getraenk (zumindest nach dem deutschen Reinheitsgebot), dass nichts anderes als Wasser, Hopfen und Malz enthaelt. Natuerlich, wie es weiter oben auch schon anklang, ist Alkohol ein Zellgift und wirkt entwaessernd...

ddruxg


Ganz genau. Und das lass ich mir auch von niemandem ausreden. Schon gar nicht von jemandem mit dem Name drug.

Sehr schlechte Argumentation :(v

sSa(jfdjsxa


ist doch immer das selbe spiel, man versucht andere zum konsum anzuregen, obwohl man keine ahnung hat was eigentlich geünder ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH