» »

Wie neugeboren durch Fasten: Wer hat Lust mit zu fasten?

m,uckelcnhen76 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich werde morgen beginnen zu fasten.

Vielleicht hat jemand Lust sich mir anzuschliessen? Natürlich kann man da nicht so von jetzt auf gleich einsteigen, aber vielleicht zieht jemand in den nächsten Tagen nach ???

Wer sich hierüber informieren mag, kann mich gerne fragen, ich habe zwei sehr gute Bücher.

Ich würde mich freuen, wenn sich einige Fastenfreunde finden würden!!!

*:)

Antworten
uMnlxike


hey *:)

also erstmal nein ich möchte nicht mitfasten. ist für mich momentan kein guter zeitpunkt. wollte das aber auhc schon immer mal probieren und fände es sehr interessant, deine erfahrungen zu lesen @:)

ist es dein erstes mal ?? und wie kommst du aufs fasten??

sehr interessantes thema :)z

m`uckelSchen7x6


Hi!

Ja, das Thema ist sehr interessant.

Ich faste nun zum dritten Mal. Das letzte Mal ist allerdings schon einige Jahre her.

Meine Mutter ist hat öfters gefastet. Hat einige Kurse belegt zu dem Thema und später selber Fasten-Kurse geleitet. So bin ich an das Thema gelangt.

Es gibt ein sehr gutes Buch dazu (daher auch der Titel hier ;-D):

Wie neugeboren durch Fasten von Hellmut Lützner

Für mich ist es gerade genau der richtige Zeitpunkt.

1. Will ich auf Dauer ein wenig abnehmen. Ich weiß, Fasten ist nicht zum Abnehmen. Aber es hilft, sein Essverhalten neu zu überdenken und zu ändern. Und der Körper kann wieder neu starten, mit neuen Mengen und gesunder Ernährung.

2. Reinigung meines Körpers (Entgiftung und Entschlackung)

3. Und auch meine Seele möchte ich reinigen.

Ich hatte leider vor gut zwei Wochen eine Fehlgeburt mit einer Ausschabung in der 10. SSW. Ich glaube daher, dass es genau der richtige Zeitpunkt ist. Bis sich mein Zyklus wieder richtig eingestellt, möchte ich meinen Körper reinigen und ihn wieder gesund ernähren, um eine erneute Schwangerschaft zu wagen. Vielleicht klappt es dann schon gaaaanz bald. ;-D

*:)

rdedanndkyel_low


Hallo *:),

ich habe noch nie gefastet... Finde es aber interessant. Wie bereitest du dich da vor?? Und noch für mich wichtigere Frage - hungert man da nicht ??? Irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen nichts zu essen :-/.

Danke für Antworten. :)* @:)

mSuckJeGlchen7x6


Huhu!

Wenn Du einmal den Entschluss gefasst hast zu fasten, dann beginnst Du ja einen Tag vorher mit dem Entlastungstag. An diesem Tag isst Du am Besten schon nur noch Roh-Kost, bzw. zumindest nicht mehr so fettig und so schwer-verdauliche Nahrungsmittel.

Und den Tag danach beginnst Du dann zu fasten, also wird nun nichts mehr gegessen.

Ich faste mit meinem Mann zusammen. Wir haben leider nach der Nachricht "Fehlgeburt" uns sehr gehen lassen (Frust-Fressen). Nun wollen wir gemeinsam unseren Körper reinigen, um dann eine neue Schwangerschaft zu starten. x:)

Leider habe ich an meinem Entlastungstag noch schwer gesündigt und mir noch 'ne fette Pizza und sogar Schokolade reingezogen. Daher war mein erster Fastentag auch ein wenig härter (glaube ich zumindest, dass dies ein Grund sein könnte).

Der Körper stellt beim Fasten auf ein anderes Energieprogramm um (der Darm stellt um auf nur noch Ausscheidungsorgan, es kommt ja nix mehr rein). In den ersten zwei Tagen hat man hin und wieder etwas Hunger (oder vielleicht sagt man eher Lust auf Essen). Aber eigentlich hat man beim Fasten kein Hunger!!!! Das ist wirklich viel leichter, als nicht zu essen!!!

Ich habe also meinen Entlastungstag am 09.11. nicht gemacht. :(v

Gestern war dann mein erster Fastentag. Ich habe den ganzen Tag nur Tee getrunken. Abends habe ich mir dann eine Brühe gekocht (Gemüse + Kräuter (kein Salz!) in Wasser gekocht, danach das Ganze filtern. Getrunken bzw. gelöffelt wird nur die Brühe.).

Außerdem muss man am ersten Tag und dann jeden 2. Tag abführen. Ich mache Einläufe. Mein Mann hat sich Glaubersalz gekauft.

Ich hatte gestern abend dann leider teilweise Essgelüste, aber ich glaube, dass war mein fehlender Entlastungstag schuld. Natürlich habe ich es eisern durchgezogen.

Heute ist Tag 2 und bisher geht es mir prima!!! :)^

*:)

rJedand$yelxlow


...puuuuuuuuh - OK.... und wie lange sollte man fasten ??? und was sollte man bitte alle 2 tage abführen?? da gibt es doch nichts mehr - ist ja alles flüßig...

*:)

msuckeGlchyen7x6


Hihi.... das klingt lustig, wie Du das schreibst. :-D

Also beim ersten Mal fasten die meisten Leute 5 Tage. Ohne den Entlastungs- und die anschliessenden Aufbautage. Ich will mindestens 10 Tage. Mal schauen, wie gut es mir geht, dann würde ich noch verlängern.

Fasten soll ja den Köper entschlacken und entgiften. Daher ist das Abführen ganz wichtig.

Es kommt immer noch wat raus. ;-D

Wie schon geschrieben, kann ich das Buch von Hellmut Lützner nur empfehlen. Bei Ebay kann man es auch schon sehr günstig ersteigern.

*:)

m$ucke|lche8n76


So, jetzt habe ich den 2. Tag eigentlich geschafft. Werde nämlich nun mal ins Bettchen gehen.

Habe ein wenig Kopfschmerzen, aber ansonsten fühle ich mich körperlich sehr gut! Vielleicht habe ich zu wenig getrunken?

9 Tassen (je ca. 0,2 l) Tee und ca. 0,3 l Brühe. Naja.

Seelisch gehts einigermaßen. Heute wäre ich in die 13. Woche gekommen, also wären die ersten kritischen 3 Monate rum gewesen. Das hat mich heute schon recht oft beschäftigt. :°(

Aber wir tun ja alles dafür, bald wieder glücklich schwanger zu werden!!!

Hunger hatte ich heute keinen!!!

Gute Nacht! *:)

uHnlixke


wow respekt :)^

finds echt super dass du hier sone art tagebuch führst. seehr interessant :)z

seelisch gehts einigermaßen. Heute wäre ich in die 13. Woche gekommen, also wären die ersten kritischen 3 Monate rum gewesen. Das hat mich heute schon recht oft beschäftigt. :°(

lass dich mal ganz doll drücken :°_ :°_ :°_ :°_

hast du denn gar keinen heisshunger??

also das stelle ich mir am schwierigsten vor.. also der appetit und nicht der hunger!

mBuckuelc4hxen76


Hi unlike!

Heute ist Tag 4 und körperlich geht es mir bis auf eine blöde Erkältung wirklich prima. Ich habe keinen Hunger!!! Klar hat man so Gedanken, wie lecker es jetzt wäre, was zu essen. Aber es ist nur die Lust und kein Hunger! Es ist nicht schlimm.

Ich habe nun 3,6 kg abgenommen.

Leider hat mein Mann gestern das Fasten gebrochen. Er ist Diabetiker und hatte zu starke Probleme mit seinen Blutzuckerwerten. Daher war es richtig, dass er aufgehört hat.

Aber es ist schon komisch, hätte auch fast abgebrochen.

Nun habe ich mir überlegt, doch nur die 5 Tage zu machen. Ist vielleicht eh besser, da mein letztes Heilfasten fast 10 Jahre her ist.

So werde ich vermutlich am Sonntag meinen ersten Aufbautag haben und freue mich dann auf den ersten Apfel. :)z

Vielen Dank für das Trösten. Heute vor drei Wochen war die Ausschabung. So langsam geht es mir wieder besser. Und dann hoffe ich auf einen baldigen Eisprung!!! ;-D

u)n l9ikxe


Und dann hoffe ich auf einen baldigen Eisprung!!! ;-D

*ganz doll daumen drück* :-)

ich habe nun 3,6 kg abgenommen.

hui.. das ist aber eher wasser oder?

was mich verwirrt ist, dass du deinen entlastungstag nicht gemacht hast (ich denke mal, weil du einfach der schoki nicht wieder stehen konntest ;-)) aber "einfach" mal so 5 tage fastes..!!

wie machst du das?? dazu gehört mit sicherheit auch mentale vorbereitung oder??

mTuHcke+lch6en76


Danke, danke!!!

Das Abnehmen ist wie schon gesagt beim Fasten nicht das Ausschlaggebende. Man nimmt auch wieder zu, wenn man wieder isst.

Ja mit dem Entlastungstag war blöd von mir. Konnte nicht wiederstehen. Wie gesagt, es ist leichter nichts zu essen, als wenig. Nach dem Fasten ist das leichter, da man sich auf alles freut und die Mengen besser regulieren kann. Da freut man sich auch auf einen Apfel. ;-D

Es benötigt sicher auch mentale Vorbereitung. Mir ging es die letzten vier Wochen einfach nicht gut und habe mich sehr hängen gelassen. Da ist Heil-Fasten eine gute Möglichkeit, wieder aus diesem "Trott" rauszukommen.

Bjirk&enblxatt


Hallo zusammen!

@ muckelchen76:

Das mit der Fehlgeburt tut mir sehr leid. Deshalb wünsche ich Dir alles Gute für eine weitere Befruchtung und eine neue Chance auf ein Baby! :)* Das wird bestimmt. Ich würde übrigens auch gerne ein Baby haben, aber bin erst seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen und wir leben noch nicht zusammen.

Ich werde morgen auch anfangen, zu fasten. Habe heute meinen vierten! Entlastungstag gehabt. Ich faste schon seit fast 10 Jahren mehr oder weniger regelmäßig.

Zum Glück macht eine Freundin mit, die währenddessen bei mir wohnt.

Eigentlich wollten wir schon am Mittwoch anfangen, aber meine Freundin hat am Dienstag den Entlastungstag nicht eingehalten, und Mittwoch auch nicht, und Donnerstag auch nicht, aber heute, am Freitag! Und morgen geht's deshalb los.

Sie hatte in den letzten Tagen Stress und brauchte Kaffee und Schokolade, und fastet erst zum ersten Mal, deshalb habe ich "gewartet" und schon mal einfach mit dem Entlasten für meinen Körper angefangen.

Ich werde nach Buchinger fasten und habe daher die letzen vier Tage jeweils 3l Wasser und ca. 1l Tee getrunken, dazu Kürbis-Kartoffel-Suppe. Außerdem habe ich rohe Äpfel, Möhren und Kohlrabi gegessen. Heute habe ich zum ersten Mal ein bisschen Hunger auf etwas anderes, so ähnlich wie bei einer Diät etwa. Aber nach dem morgigen Einlauf wird der Hunger wahrscheinlich verschwinden.

Ich bin froh, dass ich die nächsten zwei Tage frei habe und dann viel Entspannen kann, während des Fastens.

Sonntag abend hätte ich dann ja auch schon 1/3 der Zeit herum!

So, ich blättere mich jetzt noch durch ein Kochbuch (das brauche ich beim Fasten immer, um meinen Appetit zu befriedigen ;-)) und dann werde ich morgen schreiben, wie für uns beide die Darmentleerung war!

Liebe Grüße @:)

u/nlixke


macht es eigentlich sinn, ab und an mal einen einlauf zu machen oder mit glaubersalz abzuführen, auch wenn man nicht fastet? ist das gut für den darm?

BkirkeQnblxatt


@ unlike

ich denke, wenn der Darm nach dem Einlauf nicht die Möglichkeit hat, sich selbst zu reinigen, macht es keinen Sinn. Es kann sogar sein, dass es schädlich ist, wenn man es zu oft macht, weil der Darm sich dann zu sehr daran gewöhnt, dass ihm Funktionen abgenommen werden (Reinigung, Abfuhr).

Wenn man es allerdings nur alle paar Monate mal macht, z.B. wenn man Verstopfung hat, ist es nicht schlimm, würde ich sagen.

Allerdings würde ich persönlich auch Verstopfungen anders behandeln, z.B. mit Bananen, eingeweichten Backpflaumen oder Feigen, oder mit Joghurt.

Meine Freundin fastet jetzt leider doch nicht mit, also muss ich es alleine durchstehen! Aber die Darmreinigung hab ich schon hinter mir.

Und jetzt freue ich mich darauf, mich die nächsten Tage leer, frei und unbeschwert zu fühlen und mich mit Ernährung auseinandersetzen zu können! (Das macht beim Fasten nämlich doppelt Spaß)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH