» »

Wie neugeboren durch Fasten: Wer hat Lust mit zu fasten?

D4ieLil#ie2x1


Sooo, habe heute wieder ein bisschen über das Fasten nachgedachr und ich fühle mich bereit, es in den nächsten Tagen zu wagen...

Natürlich erst wenn ich alle benötigten Artikel habe....

D,ieLilixe21


Der Tee ist gekauft (ganz viele verschiedene Sorten), dieser Irrigator ist angekommen, das Buch ist bestellt.... Bald kanns los gehen..... :-)

Ist hier eigentlich keiner mehr am Fasten oder jemand der es vorhat? Würde mich freuen, wenn sich noch jemand melden würde :-D

RrFiCchtxe


hier, ich melde mich :)^, würde euch gern den Einlauf verpassen ;-D.

Ich habe eine Kollegin, die im Laufe der Zeit jeden Wellness-Wahn einschl. Anti-Aging (heißt das so?) mitgemacht hat.

Nach dem Fasten äußerte sie sich am Telefon auch euphorisch...nach einer Woche habe ich gefragt, wie viel von der Stimmung von vor einer Woche noch übrig ist...sie antwortete ausweichend (es war nicht mehr viel ;-)).

ÖJkotxussi


Huhu!

Ich habe vor 4 Jahren zum ersten Mal gefastet und bin es leider etwas falsch angegangen. Aber zu Beginn des nächsten Semesters möchte ich wieder 5 oder 7 Tage fasten. Es war damals eine tolle Erfahrung, aber ich habe jeden Tag zusätzlich zum Tee 1 Glas Gemüsesaft, 1 Glas Fruchtsaft und 1 Brühe getrunken.

Abgeführt habe ich nur durch Buttermilch, auch das muss ich nächstes Mal ändern. Ich freue mich schon drauf!

R:Ficrhte


"Fasten" machen vermutlich nur Frauen. Deshalb vermute ich, ich könnte eine Art weiblicher Fetisch sein...wer ehrlich ist, weiß, dass mann Frauen nicht verstehen kann.

Öskotusxsi


"Fasten" machen vermutlich nur Frauen.

Nicht ganz. :(v

Aber ich schätze wir sind einfach bewusster, was den Umgang mit unserem Körper angeht..

R]Fichxte


Genau, das philosphiert ihr euch ( unerklärlich - siehe oben ;-D) zusammen..

K{lefin-Fuxzzi


RFichte: Wenn man keine Ahnung von der Sache hat, sollte man sich einfach raushalten!!!

R8Fichxte


...vor allem aber sollte man sich nicht anmaßen, bei einer zweifelhaften "Therapie" andere aufzufordern sich "rauszuhalten".

Ich habe die starke Vermutung, dass es sich bei diesem 5-tägigen "Fasten" um eine Art Fetisch handelt, für den sich interessanter Weise fast nur Frauen begeistern. Jeder weiß, dass der Gewichtsverlust innerhalb kurzer Zeit wieder ausgeglichen wird. Und den Zugewinn an spiritistischen/metaphysischen Kräften muss man sich sicherlich auch einreden lassen...

Das akzeptiere ich aber, wie Placebos allgemein.

"Fasten" hat auch deshalb einen unangenehmen Beigeschmack, weil es von Religionen, deren Führer autoritär um Machterhalt und persönlichen Einfluss auf ihre Schäfchen kämpfen, angeordnet wurde und wird (in der kath. Kirche ist es um "Fasten" schon lange sehr ruhig geworden :)^).

KuleiTn-xFuzzi


Es ist ja gut, dass jeder seine eigene Meinung haben darf!

Aber wer schonmal "richtig" gefastet hat (dazu liest man sich am Besten mal das Fasten-Buch von Dr. Lützner durch), weiss, wie gut es dem Körper tut.

Und ich faste für MICH und für keinen anderen!!! Und daher ist es mir auch egal, was DU darüber denkst!!!

R=Fic[hte


es gibt aber die gegenteilige Meinung, dass Darmspülungen, noch dazu vllt. jeden Tag. die bakterielle Darmflora schädigen. Eine Mashe der Heilprakriker ist, ihren Kundinnen einzureden, dass sie viele Candida-Pilze im Darm haben und verordnen ein Antimykotikum oder Darmspülungen oder beides. Bei letzterem verdienen sie am meisten...

Außerdem gehe ich davon aus, dass es dir natürlich unbesehen egal sein kann, was ich davon halte. Ich war nur sehr erstaunt, als meine aufgeklärte Kollegin vor zwei Jahren so maßlos von ihrem Fasten geschwärmt hat (nach einer Woche aber Effekt wieder vollständig hinüber, wenn man vom Ernst des Alltags aus einer Traumwelt wieder eingeholt wird). Sie hat auch nie wiederholt...hat aber viele andere Heilmethoden zur Auswahl, außerdem geht es ihr ohnehin gut ;-D

S{andrHa200x6


Wegen einem Negativbeispiel durch deine Kollegin musst du hier nicht gleich mit Frauen-Fetisch kommen. :(v

Mein Vater macht Heilfasten 1 mal pro Jahr für 14 Tage, und das schon seit Jahren. Und er hat genug männliche Leute zum Austauschen, also übertreibs mal nicht so.. %-|

Darüber hinaus muss man gar nicht jeden Tag den Darm spülen. Bei Vielen reicht auch das Trinken von Sauerkrautsaft aus.

RZFichtxe


wofür soll das Trinken von Sauerkrautsaft ausreichend sein?

...meine Kollegin ist doch kein Negativbeispiel. Sie sprach auch unmittelbar nach Ende des Fastens euphorisiert...aber räumte dann ein, dass der Effekt ganz schnell dahin war. (Sie war davor übrigens ein paar Jahre Pharmareferentin und ist naturwissenschaftlich gebildet.)

Danach hatte sie einen jungen Masseur aus Sri Lanka, sowie einen (auch exotischen) Kopfmasseur. Das soll entschieden angenehmer gewesen sein... ;-D

S anrdraj2s006


Fasten ist doch kein Wellnesstrend. Welcher Effekt soll dahin sein? Wenn sie sich hinterher wieder genauso ernährt wie früher, dann ist doch klar, dass es ihr bald auch wieder so geht wie früher. Ist daran das Fasten schuld?

Da kann ich ja gleich sagen, war doch gestern 20 Minuten in der 95 Grad-Sauna, und jetzt ist der Effekt schon wieder dahin, ich frier mich tot :-p

Sauerkrautsaft wirkt abführend, zumindest bei Menschen, die nicht zur Verstopfung neigen. Daher kann es eine Darmspülung ersetzen, was schonender für den Darm ist. Fastende stecken sich nicht 2 Mal pro Tag einen Schlauch in den Hintern!

R7Fichxte


...das weiß mann nicht ;-D

Ja, aber warum muss denn Darmentleerung sein, wenn die Flora dadurch gestört wird? Und das ist ja wohl nachzuvollziehen, wenn man die Funktion des Darms kennt. Man hört auch oft, der Darm sei der Ort, wo sich das Immunsystem befindet. Das ist zwar sehr diffus und unwissenschaftlich, aber wenn das im weiteren Sinne stimmt, dann dürften Spülungen und "Zwangsabführungen" (durch vllt. Sauerkrautsaft oder Salze usw.) sehr wohl eine Auswirkung auf den gesamten Organismus haben. Nicht auszuschließen: auch einen vllt. günstigen.

Bei der Gelegenheit erinnere ich an das Buch des bekannten Ernährungswissenschaftlers Udo Polmer: "Esst endlich normal";-D

Zur Sauna: Ich gehe auch in die Sauna, aber nicht nur wegen der Hitze ;-). Zu den so genannten Aufgüssen gehe ich normalerweise nicht rein. Da pflege ich auch zu sagen, das ist etwas für die Fetischisten ;-D. Wie 100°C-heiße Luft - ins Gesicht gewedelt - gesundheitsfördernd sein soll, weiß nämlich auch niemand.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH