» »

Wie neugeboren durch Fasten: Wer hat Lust mit zu fasten?

uDnlitkxe


Kannst Du ein wenig mehr über diese kohlenhydratarme Diät erzählen? Hast Du Rezepte? Mein Mann ist nämlich Diabetiker und wir versuchen schon seit langem, abends kohlenhydratfrei und fettarm zu kochen. Ist nicht leicht! ;-D

wie wärs denn mit logi :-D ?

werde mir heute das buch besorgen. bin schon ganz gespannt!!!

mXuckSelchxen76


Was ist logi ??? :-)

ufnl:ixke


logi ist wohl ähnlich wie glyx. also kohlenhydratarm und für diabetiker geeignet *:) @:)

mTuckJelNcheDn76


Oh... da mache ich mich mal schlau. Danke Dir!!! @:)

uwnflikxe


gerne @:)

hier ist der link zu dem buch das ich mir besorgen werde LOGI-Methode-Glücklich-schlank-Nicolai-Worm

mzuckeJlchenx76


Ja danke.... hatte es schon gefunden. ;-D

Hier gibt es auch ein Forum, wo Du kostenlos Rezepte findest:

[[http://forum.logi-methode.de/index.php?boardID=1&page=Board]]

Scheinen leckere Sachen bei zu sein!!! :)^

B0irbkenAblatxt


Hallo muckelchen und ihr anderen,

die Ernährungsweise, die ich meine, heißt "Schlank im Schlaf - Insulintrennkost nach Dr. Pape" und sein Buch ist seit ein paar Jahren der Bestseller unter den Diätbüchern. Den Titel finde ich zwar nicht so gut, aber diese Ernährungsweise nimmt viel auf, was in den letzten Jahrzehnten erforscht wurde. War auch schon ein paar Mal im Fernsehen, diese Form ist bei vielen sehr bekannt (meine Eltern und mein Bruder und eine Freundin, die sonst gegen Diäten ist, haben's auch schon gemacht :-))

Dir Grundprinzipien sind:

- morgens Kohlenhydrate, mittags egal (oder auch hier Trennkost, wenn man strikt sein möchte), abends Eiweiß

- neutrale Lebensmittel (Gemüse z.B.) kann man zu allen Mahlzeiten essen

- zwischen den Mahlzeiten 5 Stunden Pause lassen

Den dritten Punkt macht man deshalb, damit der Insulinspiegel nicht dauernd 'raufgeht, das hemmt nämlich den Fettabbau in dem Moment.

Du kannst daher Rezepte finden, wenn Du bei Chefkoch oder abnehmen.com nach "Insulin-Trennkost Abendessen" oder so suchst.

Auf jeden Fall sollte man abends viel Gemüse essen, oder auch Salat, mit wenig Fleisch/Fisch/Ei/Käse dazu, weil das dann natürlich wieder fettreich und damit kalorienreich ist. Mit diesen Gesichtspunkten könntest Du ja ein paar Abendessen zusammenstellen.

Aber nun ein paar Tips, was ich so gegessen habe, als ich Insulin-Trennkost gemacht habe, Du hattest ja gefragt (wenn Du genauere Rezepte haben willst, sag' nochmal bescheid):

- Rohkost (Möhren, Cocktailtomaten, Kohlrabi, Pastinaken, Paprika, Salatgurke, gebratene Pilze, Gewürzgurken, Silberzwiebeln, Rote Beete..) und dazu noch Tzaziki zum Eintunken, oder irgendeinen anderen Dip. Wenn man sich eine Platte schön herrichtet, ist es auch nicht mehr so langweilig.

- Gemüseeintopf (ohne Kartoffeln), aber vielleicht mit nem Wienerle oder ganz vegetarisch

- Spinat mit Spiegelei

- gebratenes Gemüse (passt auch gut auf die kalte Gemüseplatte) mit Zucchini, Aubergine, Pilzen, Lauch.., Feta kann man auch dazu grillen, ist alles lecker mit selbstgemachter indischer Joghurtsoße

- Rosenkohl mit Schnitzel

- saures Obst ist auch erlaubt, wie Orangen, Mandarinen etc. und saure Äpfel (Boskop), allerdings bin ich mir bei Diabetes nicht sicher, einige Ärzte sagen ja, man soll dann nicht ständig Obst essen

- Avocado mit Nordseekrabbensalat (selbstgemacht mit Joghurt) zum Auslöffeln (Avocado ist zwar fettreich, aber nicht so sehr wie Wurst, Fleisch und Käse, dazu noch aber sehr gesund)

- Weißkohltopf mit ein wenig Hack (sehr lecker, wenn man ihn gut würzt, der Weißkohl wird dann schön weich und golden)

- thailändische Currygerichte mit Kokosmilch und Geflügel und viiieeel Gemüse, das mache ich sehr oft (dann allerdings schön sämig kochen, da man es bei der Trennkost ohne Reis isst, also wie einen Eintopf)

- Gemüseauflauf

- Auberginen-Tomatenauflauf mit einer sehr dünnen Schicht Mozzarella überbacken (damit es fettarm ist)

- Spinat-Zwiebel-Feta-Pfanne mit ganz viel Knoblauch

- Gemüsepfanne mit gebratenem Tofu

- gebratener Blumenkohl und Brokkoli mit Kräuterquark (auch was zum Knabbern beim Fernsehen, genau wie die Gemüseplatte)

- Gemüsepuffer

- Möhrenpuffer

- Zucchinipuffer

- gebratene Forelle mit Möhrensalat und Meerrettichsoße

- generell Rohkostsalate, wie Feldsalat, Gurkensalat, Tomatenbratensalat

- Fleisch dazu: vielleicht was kleines Knuspriges, wie Chicken Nuggets oder besser noch unpanierte gebratene Geflügelstreifen, Rührei, Chicken Wings, ein halbes Hähnchen, Hühnerbrust oder Frikadellen, selbst marinierte Scampis...

- Hühnersuppe

- Grünkohl mit Mettendchen

- Pommes aus Kohlrabi

- Lachs-Spinat-Rolle (die ist sehr lecher)

- Pilzpfanne

- Ratatouille

- Blumenkohlcremesuppe mit weniger Sahne und mehr Brühe

- Brokkolicremesuppe genauso

- Tomatensuppe

- Bolognese mit Tofuschnetzel

- gefüllte Zucchini überbacken

- Tofu-Cordon Bleu (Tofu durchschneiden, von allen Seiten mit etwas Sojasoße braten, eine Käsescheibe dazwischen und nochmal in den Ofen, bis sie zerläuft)

Ich hoffe, es ist etwas für Dich dabei! Man hätte das vielleicht noch besser nach Eiweiß und Gemüse/Salat strukturieren können, aber im Prinzip kannst Du ja alles miteinander kombinieren.

Liebe Grüße

P.S. Ich habe gerade mein erstes richtiges Essen nach dem Fasten gegessen: eine leckere Gemüsesuppe mit ganz vielen verschiedenen Gemüsesorten, von Sellerie bishin zur Butterrübe (alles aus dem Bioladen). Hmmm... war die lecker!!

m<ucXkelcxhen76


Wow Birkenblatt..... vielen Dank für die ganzen Gericht-Vorschläge. Das klingt auch sehr interessant. Vieles habe ich schon so ähnlich gekocht, ohne zu wissen, dass es diese Insulintrennkost ist.

Recht herzlichen Dank!!! @:)

Und, schmeckt Dir das Essen auch so gut, wie mir? Das Gefühl nach dem Fasten finde ich immer toll. Ich habe bisher auch nur gesundes gegessen.

Heute haben wir uns einen Wok gekauft (war schon lange fällig), den ich heute Abend mal ausprobieren werde.

Zugenommen habe ich seit dem Fastenbrechen am Sonntag nur 400 g. Und das obwohl ich lecker esse, aber halt viel weniger und gesünder.

Lieben Gruß!!! *:)

ByirkreVnbKlatxt


Hallo muckelchen,

ja, ich finde Essen im Moment auch total super. Und das, obwohl ich im Moment nur Obst und Gemüse esse. Das wollte ich machen, bis ich ein weiteres Kilo abgenommen habe. Dann nehme ich Getreide und Reis dazu, bis ich wieder ein weiteres Kilo abgenommen habe. Dann dasselbe mit Milchprodukten/ Eiern und mit Fisch/ Fleisch, und erst ganz am Ende kommen Süßigkeiten!

So gewöhne ich meinen Körper sehr langsam wieder an das normale Essen.

Dieses Wochenende habe ich außer der Gemüsesuppe noch Kürbissuppe und Kartoffel-Möhren-Eintopf gegessen, das ist auch einfach total lecker. Heute habe ich mir sogar eine Vorspeise gegönnt: gebratene Seitlinge, das sind sehr leckere Pilze. Und jeden Morgen mache ich mir einen Bratapfel mit Walnüssen oder gehackten Mandeln, und esse dazu noch eine Birne oder Banane und gedörrte Apfelscheiben (von meiner Mutter). Heute gab es sogar ein Schälchen Novemberhimbeeren aus unserem Garten (die letzten leider), aber einfach köstlich.

Ich vermisse nichts und nehme trotzdem weiterhin ab! Das ist so toll..

Liebe Grüße

@:)

mhucFke~lcxhen76


Das klingt doch toll! ;-D

Ich habe nun doch nochmal 500 g zugenommen, aber ich denke, das ist normal, man hat ja vorher nix gegessen. Das Abnehmen geht automatisch weiter, wenn man sich so gesund ernährt.

Und es macht Spaß, wir probieren derzeit viele neue Gerichte!

Lieben Gruß zurück! @:)

e0iswTürfxerl


Ich hab mir jetzt fast den ganzen Thread durchgelesen und hab auch iwie Lust aufs Fasten bekommen.

Ich hab zwar auch gelesen, dass es nicht zum Abnehmen da ist, aber ich bin doch mehr oder weniger verzweifelt, da ich seit 2 Monaten einfach NICHTS bzw zu. Ich mach Sport (3-4 Mal die Woche Sport, so um die 45 Minuten Crosstrainer und Ergometer), ernähr mich gesund, versuche viel zu trinken, esse so gut wie keine Süßigkeiten, kein Weißbrot etc.

Ausserdem hab ich bemerkt im Sommer, dass ich irgendwie kein Sättigungsgefühl mehr habe ??? . Das und ausserdem könnte ich essen, auch wenn ich keinen Hunger habe, sondern nur Lust auf etwas.

Ich bin nicht übergewichtig oder so, aber ich hab trotzdem Angst mich morgen früh auf die Waage zu stellen :/ Aber ich fühle, dass es mehr geworden ist, warum auch immer. ???

So, nun meine Frage. Ich bin 19, spielt das irgendeine Rolle?

Nächste Woche ist wohl nicht so geeignet um mit dem Fasten zu beginnen, da ich 3 Prüfungen habe aber dann die Woche drauf würd ichs gern versuchen.

Wie macht man nen Einlauf selber? Ist das dann eig. nicht das selbe wie oben schon beschrieben wurde mit der Enddarmreinigung?

Und hab ich dann irgendwie nen Jojo-Effekt, wenn ich wieder aufhöre zu Fasten?

Bringt das Fasten auch was, wenn man es wie die Muslime macht, also erst nach Sonnenuntergang essen (natürlich gesund) oder ist damit die reinigende Wirkung wieder futsch?

Sorry, viele Fragen, aber ich bin neurgierig ^^ *:)

Bvirkenxbljatt


@ eiswürfel

Ich beantworte Dir noch ganz schnell Deine Fragen, ehe ich ins Bett gehe:

Alter

Mit 19 Jahren kannst Du gewiss fasten. Beim ersten Mal solltest Du es allerdings nur in einer erfahrenen Gruppe oder unter ärztlicher Betreuung machen, denn nicht jeder Körper kann mit dem Fasten umgehen und unter Umständen weißt Du nicht, was Du machen musst, wenn Dein Kreislauf Probleme bereitet (meistens fehlt dann Zucker und man trinkt einen Schluck Buttermilch oder Saft), aber es kann auch sein, dass Deinem Körper das nicht reicht und dann solltest Du entweder aufhören oder einen Arzt haben, den Du anrufen kannst.

Einlauf

Für den Einlauf braucht man einen "Irrigator", den gibt's in der Apotheke und er kostet um die 8€. Er besteht aus einem messberecherähnlichem Eimerchen, einem Gummischlauch und verschiedenen Aufsätzen (ich nehme auch für den Analeinlauf immer den Vaginaaufsatz, weil der andere so spitz aussieht). Dann füllt man 1/2 bis 3/4 Liter körperwarmes Wasser in den Eimer, kann noch etwas Kamillentinktur oder Natron (damit das Wasser weicher wird) zugeben und dann kann's losgehen.

Ich mache das immer in der Badewanne, weil ich das Ding da so gut aufhängen kann und für das Gefühl, das etwas wieder herausläuft (ist aber noch nie passiert).

Man muss den Irrigator möglichst hoch hängen, damit der Druck hoch ist und es laufen kann. Dann steckt man sich das eine Ende ein paar Zentimeter weit in die Poöffnung und dreht den Hahn am unteren Schlauchende auf. Jetzt wird es etwas warm im Enddarm und man merkt, dass das Wasser hereinläuft. An dem durchsichtigen Eimer kann man erkennen, wie lange es noch dauert.

Wenn man fertig ist, dreht man den Hahn wieder zu, zieht den Schlauch aus dem Po und versucht, das Wasser noch ein paar Minuten innezubehalten. Am besten 2 Minuten auf jede Seite legen: erst links, dann auf den Rücken, dann auf die rechte Seite, dann kann sich das warme Wasser schön im Darm ausbreiten.

Wenn man einmal Übung hat, ist das ganze relativ unproblematisch, es tut auch keineswegs weh.

Ja und dann merkt man auch schon das Rumoren und muss auf Toilette.. manchmal einmal, manchmal auch mehrmals hintereinander (ist dann so wie mehrmals Durchfall und am Ende kommt nur noch sauberes Wasser).

Jojo-Effekt

Wie bei jeder Diät auch tritt ein Jojo-Effekt auf, wenn man seine Ernährungsgewohnheiten vom einen Zustand zum anderen ändert. Und von "nichts essen" zu "gesund essen" ist auch eine Änderung. Nur wenn man die Kraft hat, wieder ganz, ganz langsam mit dem Essen zu beginnen, kann man einem größeren Ausmaß an Jojo-Effekt aus dem Weg gehen.

Ich esse z.B. jetzt wieder seit über einer Woche und habe seitdem "nur" 400g zugenommen. Aber da der Darm sich ja auch wieder füllen musste, ist das für mich keine Zunahme. Ich freue mich, dass ich mein Gewicht bisher relativ gut halten konnte und ich bin ja noch dabei, weiter abzunehmen (seit zwei Tagen geht mein Körper wieder runter mit dem Gewicht, ich hatte zwischendurch mal ein Kilo mehr als direkt nach dem Fasten).

Fasten der Muslime

Dieses Fasten ist für mich eher ein religiöses Fasten und hat nichts mit dem "Heilfasten", wie wir es hier machen, zu tun. Für eine Ernährungsumstellung oder eine Darmreinigung bringt es also nichts. Gerade abends sollte man ja auch nicht so viele Kohlenhydrate, also auch kein süßes Obst mehr essen (wobei das natürlich immer noch besser ist als Schoki), aber ich denke wirklich nicht, dass das Fasten der Muslime aus gesundheitlichen Gründen gemacht wird.

Allerdings kenne ich mich mit den genauen (Hinter)Gründen dieses muslimischen Fastens nicht aus, es wäre wohl besser, wenn ein Muslime mehr dazu schreiben kann.

@ muckelchen

Wie geht's Dir? Klappt's mit viel Obst und Gemüse? Und mit der Insulinkost? Ich finde es ganz schön erstaunlich, dass ich auf so Sachen wie "mittags grüne Bohnen mit Salz und Pfeffer" oder "abends Mandarinen" Appetit habe! Vor dem Fasten hätte ich gesagt: wie langweilig, dazu muss man sich ja richtig zwingen, ich esse dann lieber nen Joghurt oder ein Brot.. :-)

Aber ich habe durch das Fasten wieder eine richtige Liebe zu Obst und Gemüse gewonnen.

Gute Nacht allerseits! :)*

m`uckewlcwhenx76


Huhu!!! ;-D

eiswürferl: Ich schliesse mich der Aussage von Birkenblatt an.

Ich bin jedoch der Meinung, dass man auch das erste Mal ohne ärztlicher Aufsicht fasten könnte, aber besser ist es auf jeden Fall.

Eins möchte ich noch anmerken: Fasten ist eigentlich nicht zum Abnehmen gedacht. Es ist ja logisch, dass man danach wieder zunimmt, aber wie Birkenblatt schon schrieb, kann man mit langsam aufbauender gesunder Nahrung, eine Gewichtszunahme aus dem Wege gehen. Und dann auch weiterhin abnehmen. Der Körper braucht nicht mehr so viel.

Birkenblatt: Mir geht es fantastisch!!! Die Ernährungsumstellung tut mir sehr gut und ich habe keine Heißhungerattaken! ;-D Ich esse nun seit fast 2 Wochen wieder. Zwischenzeitlich hatte ich mal 1,2 kg wieder zugenommen. Mittlerweile habe ich sogar nochmals 0,5 kg abgenommen und habe nun insgesamt 5,7 kg abgenommen. Fühle mich toll! Ich habe nicht einmal Schokolade gegessen, aber auch nicht gebraucht. Überhaupt esse ich keinen Zucker. Nur 1x die Woche Fleisch, einmal Fisch. Ich esse kein Auszugsmehl mehr, nur noch Vollkorn. Und gaaaaaaanz viel Obst und Gemüse. Was gibt es für tolles Obst ??? Wir probieren derzeit alles durch. Köstlich!

Lieben Gruß! *:)

eAi*swüOrf:erxl


Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort!!

Das mit dem Einlauf ist mir irgendwie unheimlich ;-D ich hatte bis jetzt nur einmal, den Abend bevor ich ne Blinddarmoperation hatte, aber das war nicht ein halber Liter oder so o.O das war auf jeden Fall weniger.

Aber mal gucken ^^ es hört sich schon interessant an, ja.

wegen dem Kreisluaf hab ich auch ein bisschen Angst, weil mein Blutdruck generell sehr niedrig ist und ich, wenn es heiß und schwül ist, ich gerne Kreislaufprobleme habe oder mir schwindelig ist.

So hab ich aber eig. keine Probelem mein Hungergefühl zu unterdrücken ^^

Mal gucken, ob ich wo nen Arzt finde, der mir nicht gleich wieder versucht das auszureden und es als unnötig und ungesund abstempelt.

danke nochmal! *:)

m/uXckelcDhen76


eiswürferl: Statt Einlauf kannst Du auch, wenn es Dir zu schlimm ist, Glaubersalz trinken. Dann muss man aber meist häufiger zur Toilette. Mit Einlauf hast Du es schneller raus. ;-D

Schönes Wochenende Euch!!! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH