» »

Schwindel durch Koffein?

JNen-F~er hat die Diskussion gestartet


Heute morgen war ich unglaublich müde, deswegen hab ich mir in der Schule mal nen Kaffee verabreicht, um wieder etwas mitzubekommen. 0,2 l also nur nen kleiner. Wacher bin ich georden, aber gerade ist mir schlecht, schwindelig und ich fühl mich wie leicht betrunken... ekliges Gefühl.

Ich habe schon oft gemerkt, dass ich Koffein nicht so gut vertrage, trinke nämlich so gut wie nie Kaffee (bin also nicht im Training).

Wenn ich morgens im Unterricht nen Liter Cola statt wie sonst Saft trinke, dann taumele ich nach Hause, fühl mich dabei unsicher und ebenfalls wie leicht betrunken. Unheimlich, das!

War neulich beim Arzt und habe leicht erhöhten Blutdruck (wogegen ich eigtl was tue: pille abgesetzt, abgenommen etc...).

Kann das denn überhaupt sein, dass der Schwindel vom Koffein kommt, oder ist das Zufall, dass es eben an diesen Tagen auftritt? Hab mal gehört, dass es auch sowas wie eine Koffein-Allergie gibt. Stimmt das denn? Dabei trinken manche Leute das wie blöde (obwohls eklig schmeckt :)z ).

Antworten
Mhme Vialoixs


Dabei trinken manche Leute das wie blöde

manche leute essen jeden tag nen apfel & manche bekommen schon von einem apfel ausschlag & magenkrämpfe. ;-)

nur weil manche leute etwas gut vertragen, muss das nicht auf alle zutreffen.

ich hab das auch, wenn ich morgens kaffee trink (vor allem, wenn ich noch nichts gegessen hab), dann wird mir schwindelig. oder meine hände zittern wie bekloppt.

meide kaffee doch einfach ;-)

Jzend-Fexr


Sollte ich wohl tun. Bzw tue ich ja auch meistens. Wenn es hochkommt, dann trinke ich einmal im Monat Kaffee. Mag ihn auch nich so.

Und ich weiß dass Geschmäcker verschieden sind. Sicher würde es mir nicht immer so schlecht gehen, wenn ich regelmäßig Kaffe trinken würde und daran gewöhnt wäre. Aber er ist mir eben viel zu bitter und Zucker macht es oft nur schlimmer :-/

Naja, frag mich halt nur, ob es wirklich ne Allergie dagegen geben kann und was da die Anzeichen sein könnten. Vllt hab ich sowas ja ohne es wirklich zu wissen... %-|

J!esnU-Fexr


Sollte ich wohl tun. Bzw tue ich ja auch meistens. Wenn es hochkommt, dann trinke ich einmal im Monat Kaffee. Mag ihn auch nich so.

Und ich weiß dass Geschmäcker verschieden sind. Sicher würde es mir nicht immer so schlecht gehen, wenn ich regelmäßig Kaffe trinken würde und daran gewöhnt wäre. Aber er ist mir eben viel zu bitter und Zucker macht es oft nur schlimmer :-/

Naja, frag mich halt nur, ob es wirklich ne Allergie dagegen geben kann und was da die Anzeichen sein könnten. Vllt hab ich sowas ja ohne es wirklich zu wissen... %-|

sqon3nenster9n2


Das ging mir auch so, als ich angefangen habe, Kaffee zu trinken. Schwindel, Unwohlsein, "Unruhe", Übelkeit. Aber ich mag den Geschmack soo gern, daher habe ich herangetastet mit Milchkaffee (aber nie mehr als einen Becher und nicht auf nüchternen Magen) und nun kann ich ohne Probleme zwei Becher normalen Kaffee am Tag trinken. Ich würde sagen, man kann sich dran gewöhnen, dafür muss man aber langsam mit kleinen mengen (dafür aber öfter als 1x im Monat) anfangen. Ansonsten einfach Kaffee weglassen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH