» »

Was kann man statt Weißwein nehmen?

r+ai~nkisLsed hat die Diskussion gestartet


Hallo! :)*

Ich habe zu Weihnachten ein Kochbuch (für Anfänger ;-D ) geschenkt bekommen, und möchte die Rezepte demnächst unbedingt mal ausprobieren. Allerdings steht bei vielen Rezepten die Zutat Weißwein. Den würde ich gerne weglassen. Aber was kann ich stattdessen nehmen? Ich habe gehört, Gemüsebrühe würde gehen. Aber in einem Rezept beispielsweise ist auch so schon Gemüsebrühe drin, wird das dann nicht zu viel?

Liebe Grüße,

rainkissed

Antworten
WueidednWfee


Ich koche sehr gerne mit Weißwein, wenn ich ihn allerdings ersetze(n muss) dann auch ganz einfach mit Gemüsebrühe @:)

'Zu viel' kannst du fast nicht nehmen, bei den meisten Rezepten geht es ja mehr darum einen leichten Geschmack ins Essen zu bringen - im Zweifelsfall einfach abschmecken :)z

Und wenn du Gemüsebrühe verwendest: Mit dem Salz etwas aufpassen, da die ja schon recht salzig ist.

Meine Schwiegermama in Spe meinte mal, dass sie Weißwein in manchen Rezepten mit trüben Apfelsaft ersetzt. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Viel Spaß beim kochen! :)*

r3aink@issxed


Danke schön! @:)

Ich werde es in den nächsten Tagen mal ausprobieren. :-)

Da fällt mir noch etwas ein: Da sind auch Rezepte (für Tiramisu z. B. für die man Likör braucht. Wie kann ich den denn ersetzen? ??? Oder einfach komplett weglassen?

kiaplter_wkaffxee


ich seh das nicht so eng, einfach weglassen, wenn du ihn nicht willst.

sind ja meistens eh nur wenige EL.

zumindest handhabe ich das mit allem so, was ich nicht will/im haus habe. koche aber eh selten genau nach rezept. *:)

WAeideTnfjee


Ja, im Tiramisu kannst du den Likör einfach weglassen!

Wenn du dann feststellst, dass du zu wenig Flüssigkeit hast: Einfach etwas mehr Espresso verwenden. @:)

EarneEst&o_55


Hallo

Gemüsebrühe ist immer gut, die passt fast überall rein, wo es Flüssigkeit zum Kochen braucht.

Anstelle von Weisswein kann man sehr gut auch einfach Wasser nehmen. Ein Spritzer Zitronenaft ist für die Säure gut, ein Spritzer Essig kann auch gut sein.

Der Sinn des Weines ist ja, in das Gericht ein bisschen Säure zu bringen.

Wer nicht mit Alkohol kochen will, soll einfach überlegen, was das Gericht verbessern würde, wenn er den Wein, Schnaps oder was auch immer dazu bringt. Dann kann der Ersatz passend ausgesucht werden.

Nur wenige werden, wenn man nichts sagt, merken dass es statt dem superteuren Wein einfach ein Spritzer Limonen- oder Zitronensaft ist. Und wer es merkt, ist vielleicht sogar dankbar, dass nicht immer und überall Wein drin ist.

Liebe Grüsse

Ernesto

r/aink`ispsed


Vielen Dank für die Ratschläge! @:)

Also das mit der Gemüsebrühe hat jedenfalls funktioniert, hab ich heute ausprobiert. :-)

K%amin3holxz


Apfelsaft hat eine ähnliche Säure wie Wein, wird normalerweise als Weinersatz genommen.

GAalayxi


Den würde ich gerne weglassen. Aber was kann ich stattdessen nehmen?

heller Traubensaft, ohne Zuckerzusatz @:)

Onxidbroeuckchxen


Apfelsaft hat eine ähnliche Säure wie Wein, wird normalerweise als Weinersatz genommen.

Oh, das ist eine gute Idee. Ich habe wenn ich keinen Wein habe (ich nehme ihn nur zum kochen) immer etwas Essig rein gemacht.Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. :)^

K[ami"kaziY0x815


Da fällt mir noch etwas ein: Da sind auch Rezepte (für Tiramisu z. B. für die man Likör braucht. Wie kann ich den denn ersetzen? ??? Oder einfach komplett weglassen?

Je nachdem, was für Likör gebraucht wird, kann man das evtl ganz weglassen oder durch die entsprechenden Fruchtsäfte (oder Sirup) ersetzen. Z.B. bei Orangenlikör - Orangensaft, Creme de Cassis - Johannisbeersirup etc.

Süßspeisen koch ich ungern mit Alkohol, ich mag den bitteren Geschmack einfach nicht. Bei allen Gerichten, die heiß zubereitet werden (gekocht oder gebacken) verkocht der Alkohol allerdings. Also bräuchte man sich von der Warte her keine Sorgen machen @:)

GOalQaxi


ich neh me auch Weißweinessig ;-D

K_ami3kazi50x815


ich neh me auch Weißweinessig ;-D

Balsamico kann man auch gut nehmen, passt eventuell farblich nicht so dolle (weil helle Saucen dann etwas matschig aussehen), aber geschmacklich geht das m.E. etwas besser. Weil Balsamico nicht so extrem sauer ist und ähnlich wie Weißwein eine süßliche Komponente mit reinbringt.

Gfa&laxxi


Sherryessig

Balsamico

Weißweinessig

Rotweinessig

ich habe einige Essigsorten hier ;-D ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH