» »

Kriege morgens nichts runter

L3i*ght!froxnt hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

eigentlich könnte es mir ja egal sein wann ich genau was esse und wann nicht, solange ich mein Gewicht halte.

Aber genau das ist das Problem.

Durch meinen Sport muss ich eigentlich Morgens immer die richtige Menge vom richtigen Zeug zu mir nehmen* aber ich kriege einfach nichts runter.

Es sieht dann meist so aus das ich morgens meinen Kaffee trinke, und dann irgendwas kleines Süßes, und selbst das macht meinen Magen schon zu schaffen.

Wenn ich dann nur an ein Brötchen mit Käse oder so denke oder Haferflocken, die ich eigentlich essen müsste* könnt ich so "kotzen".

Nachmittags bzw Abends esse ich dann wiederum sehr viel, mitunter um 22.00 mach ich mir noch belegte Brötchen.

Ich weiß auch nicht was das ist, ich kann mich ja schlecht zum essen zwingen wenn ich schon son würgreiz allein vom sehen bekomme :-/

Es war nicht immer so...zB letztes Jahr, da weiss ich noch wie ich mich morgens richtig gefreut habe aufs Frühstück, habe es so runtergeschlungen...echt komisch. :-/

Antworten
Muarlehentjxe


Vielleicht bist Du morgens noch zu satt vom Abendessen. ???

Wpeiden+fee


Lightfront, wenn du morgens nach dem Aufstehen nichts essen kannst, dann ist das völlig in Ordnung. Das kann ich auch nicht - erst zwei bis drei Stunden nach dem Aufstehen krieg ich etwas runter. Zwingen würde ich mich nicht, das ist meiner Meinung nach beim Essen absolut fehl am Platze ;-)

Hast du die Möglichkeit dir in die Arbeit etwas zu essen mitzunehmen?

Ich hol mir auf dem Weg zur Arbeit immer etwas vom Bäcker oder mache mir ein leckeres Brot und esse das dann so zwischen neun und halb zehn @:)

S\amlxema


Versuchs doch einfach mal mit einem Apfel oder einer Banane. Oder eine Tasse Milch mit Kakao.

Und vielleicht solltest du abends nicht so spät essen, 20 Uhr ist für den Magen eigentlich Limit. Zumindest bei großen, "schweren" Sachen.

b;abyfacge28


Bei mir hilft immer wenn ich morgens 30 Min. eher aufstehe, dann kann ich auch was essen. Aus dem Bett und Frühstücken kann ich auch nicht!

tcitel20o08


vielleicht liegt es daran, dass du es nicht gewohnt bist, solche sachen zu essen. bei mir ist es das gleiche: wenn ich ein brot mit käse oder schinken essen müsste, könnte ich das auch nicht hinunterkriegen. ich esse deshalb was anderes: nutella, marmelade oder honig und das gebe ich dann immer auf eine weiche stritzel rauf - schmeckt viel besser, oder statt cornflakes einmal zimties zu sich nehmen.

hoffe, ich konnte dir helfen.

V#annbyx45


Versuch mal Abends nach 20 Uhr nichts mehr zu essen. Vieleichthast du dann morgens mehr hunger.

L@ighGtufronxt


danke für die netten Beiträge

also abends schaffe ichs ja auch mir schinken/käsebrote zu machen, ess die dann sehr gerne..

ich habs morgens auch schon oft mit süßem versucht, ist wirklich wesentlich besser als was herzhaftes, aber wirklich runter krieg ich das auch nicht.

Hmmm...könnte sein das ich abends weniger essen sollte, vllt. habe ich dann morgens mehr hunger;)

aber mit hungrigem bauch ins bett zu gehn ist auch blöd.

hmm ich werd mir mal was ganz leckeres morgen zum frühstück überlegen :P

VoinQcent2x9


Der Körper ist am Morgen in der Ausscheidungspahse und braucht gar nichts zu essen.

Sobald du etwas isst oder trinkst, was nicht mehr Obst ist oder reines Wasser(frisches Obst, also ACE Drink ist Zucker drin und anderer Krams, das zählt nicht mehr, wir reden von frischen Obst vom Baum oder maximal aus der Theke beim Supermarkt), stopst du augenblicklich dieses Prozess. Viele merken es dann sofort, weil sie kurz darauf auf Tiolette müssen (Groß).

Sobald der Körper ein erstes Hungergefühl erzeugt, sollte man zuerst auch nur Obst essen, um den Organismus nicht zu belasten. Nach etwa 3-6 Stunden je nach schwere der Arbeit, ist es dann soweit das der Körper bereit ist mehr als nur Obst zu essen, was aber nicht heisst, das man nicht trotzdem nur Obst essen kann;)

Du musst nur selbst mal einen Monat lang einen Eigentest machen.

Esse über einen langen zeitraum jeden tag die ersten 4-6 Stunden nichs oder Obst + Wasser.

Du wirst sehen, wie beschwingt der Tag ist. Sobald du etwas schweres isst, zieht es sämtliche Energie in denen Verdauungstrakt ab und du bist Müde.

Am besten merkt man es, wenn man mal so eine Art leichte, abgewandelte Fastenkur macht. An diesen Tagen, bzw ein paar tage später, sobald der Darm dann leerer ist, hat man den ganzen Tag viel Energie.

Isst man dann doch mal wieder schwer zu Mittag zb ordenliche Haxe mit Kartoffeln und Bohnen zb, bricht das enorm ein.

Im Sommer nach 2-3 Stunden, nur frische saftige Melone zb, sorgt dafür das du vor Energie wie ein Gummiball rumspringst. Du musst zwar oft auf Klo Wasser lassen, aber du bist hellwach.

Isst du hingegen früh deine Eier und Brötchen belegt mit Wurst oder Süßszeuch, ist da nicht viel zu holen.

Das merkt man in jungen Jahren noch nicht so sehr, aber glaub mir... wenn du erstmal älter bist und da langt schon 30+, ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht..

Auch hier gilt, esse dich niemals voll und satt. Immer nur die Hälfte und du wirst gesund bleiben. Esse lieber dann öfter wenn du wirklich Hunger hast....

Gruss

K<amwinhcolz


Sobald du etwas isst oder trinkst, was nicht mehr Obst ist oder reines Wasser(frisches Obst, also ACE Drink ist Zucker drin und anderer Krams, das zählt nicht mehr, wir reden von frischen Obst vom Baum oder maximal aus der Theke beim Supermarkt), stopst du augenblicklich dieses Prozess. Viele merken es dann sofort, weil sie kurz darauf auf Tiolette müssen (Groß).

In anderm als Obst ist Zucker drin - was läßt Obst denn süß schmecken, Stärke wie in der Kartoffel ?, Eiweiß wie im Fleisch ? Fett wie in Olivenöl ? Im Obst ist der ungesundeste Zucker drin den es gibt : Glukose und Fruktose. Glukose geht sofort ins Blut, läßt den insulinspiegel in die Höhe schnellen und Fructose wird in Fett verstoffwechselt und als Körperfett abgelagert. Also würde Obst genau so den Prozess stoppen wie alles andere auch. Wenn es denn richtig wär., das Stoppen. So tun als hätte man noch ein Plumpsklo draussen im Hof, einmal in der Kälte zum Plumpsklo laufen und es klappt. Oder die Heizung über Nacht abdrehen, auch im Badezimmer abdrehen.

Der Rest ist genau so daneben :-)

VUincenJt2x9


Woher hast du eigentlich diese Informationen Kaminholz? Ich meine das muss dir doch irgend Jemand eingeredet haben.

Ich erinnere mich noch an eine Autofahrt, ich war grade mal 24 Jahre.

Mein Fahrer war ein neuer Arbeitskollege und er wollte mir die ganze Zeit einreden, das ich Pillen nehmen müsste für eine gesunde Ernährung, da im Obst und Gemüse heutzutage nur noch sehr sehr wenig Stoffe drin wären. Heute müsste ich 50 Möhren essen um noch ausreichend Vitamine zu bekommen sagte er und das nur bei Möhren, fügte er hinzu. Das können wir alles doch gar nicht mehr essen...

Dann erzählte er mir weiter, er nimmt diese Pillen nun schon seit fast 2 Jahren. In dem Seminar wo er ist, sagt der Veranstalter das der Stuhl erst dann völlig ok sei, wenn er leicht matschig ins grünliche geht und er, also mein Kollege, sei nun fast soweit.

Ich sollte natürlich auch am besten mit zum Seminar kommen, aber mir war damals schon klar, dass das irgendwie nicht ok sein konnte und lehnte ab. Er war etwas sauer und wollte nicht wirklich locker lassen, aber ich schwieg dann einfach und schüttelte abschliessend den Kopf. Für ihn waren die Pillen das Wunder und für seine Ernährung absolut wichtig.

Heute tut mir dieser Herr sehr leid. Hätte ich das was ich heute weis schon damals gewusst, hätte ich ihm vielleicht helfen können und ihm erklären können wie vieles zusammenhängt. Ob er das wirklich verstanden hätte, steht auf einem anderen Blatt, aber den Versuch wärs wert gewesen.

Für den Herausgeber der Pillen wars mit Sicherheit ein gutes Geschäft, spielten sie und spielen wahrscheinlich noch, mit der Unwissenheit und der Angst der Leute.

Wenn ich nun deine Aussagen lese, überkommt mich das selbe unwohle Gefühl.

Ich kann nur hoffen das die die das lesen, daran stark zweifeln und sich einfach selbst bilden und ihren klaren Menschenverstand einschalten.

Ich will nun nicht einen Streit vom Zaun brechen und das wir uns gegenseitig zurechtweisen Seitenlang.

Ich glaube ich werde es nicht schaffen dich zu überzeugen und mein Wissen und meine Erfahrung verhindern das selbe andersrum.

Ich hoffe und wünsche dir und das meine ich nicht zynisch oder bösartig, dass du gesund bleibst und deine Ernährungsweise für dich den gewünschten Erfolg erzielt.

Solltest du irgendwann doch mal Hilfe benötigen, man weis ja nie, schreibe mir eine PM und wir schauen was wir machen können.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH