» »

Bananen?

RZeethxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hab mal ne Frage.

Früher bekam ich nachdem ich eine Banane gegessen hatte immer Verstopfung.

Nun hab ich mal gehört, dass es darauf ankommt, zu welcher Tageszeit man Bananen isst.

Hat von Euch jemand da Erfahrung?

Auch schwarzer Tee hat eher stopfende Wirkung. Nun merke ich, dass ich sowohl Schwarztee als auch Bananen essen kann und trotzdem oft Durchfall habe.

Kann mir jemand seine Erfahrung dazu schildern?

Danke und viele Grüße *:)

Antworten
WAasse4ronxkel


Durch Bananen bekommt man keine Verstopfung, das sind Märchen die sich manche zusammen geschustert haben. Es gibt mal Tage das z.B. das Mittagessen ausfällt dann esse ich 2kg Bananen was solls dann müßte ich komplett versteinerten Stuhlgang haben. ;-D

uGnl4ixke


2 kg bananen :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o

u!nVlixke


ist dir klar wie viele kalorien das sind ;-D ;-D ;-D

TTi8ll7x3


Also Banannen sollten eigentlich keine Verstopfung auslösen, sie wirken eher regulierend auf den Darm.

Habe dazu dies gefunden, erklärt dass sehr gut:

"Gegen Durchfall und Verstopfung wirken die in der gelben Frucht enthaltenen Pektine. Sie quellen im Darm auf und saugen somit auch überschüssiges Wasser auf. Schon eine Banane dickt den Stuhl im Enddarm wieder ein und hilft so gegen akuten Durchfall. Durch das Aufquellen der Pektine wird zudem die Darmtätigkeit und somit die Verdauung angeregt. Das hilft auf der anderen Seite auch gegen Verstopfung.

Außerdem fördern die Ballaststoffe in der Banane auch das Wachstum nützlicher Darmbakterien. Wer also unter Blähungen oder Verstopfung leidet, sollte regelmäßig 3 Bananen täglich essen und mindestens drei große Gläser Mineralwasser oder ungesüßten Tee dazu trinken. Das bringt die Verdauung wieder auf Trab."

W0as"seron`kel


ist dir klar wie viele kalorien das sind

Wer sich vollwertig ernährt der achtet nicht auf Kalorien, wer kalorien zählt der ist schon längst krank.

uwnlikxe


naja aber 2 kg bananen ... wie krigt man die denn alle runter.. für mich klingt das jedenfalls sehr viel

iUxcxh|xdxoxxcxh


@ Reetha

wie Till73 schon sagt, Bananen wirken eher regulierend.

Die meinung von der verstopfenden oder Durchfall fördernden Banane kommt noch aus Zeiten vor, -legt mich nicht genau fest -.. vor 1963. Ab da wurde die Wasserqualität in Deutschland um einen Quantensprung besser gemacht und ab da sind auch die alten Sprüche mit Wasser und Apfel=Durchfall; Banane verstopft, etc. überflüssig geworden. Das hat nur noch Gültigkeit, wenn man irgendwo "verschmutztes" Wasser trinkt, und das kann einem heute eigentlich nirgendwo mehr passieren, wo der Normalbürger hinkommt.

Ungeklärter sporadisch auftretender Durchfall ist oft dann, wenn man in einem Temperaturgefälle etwas zu sich nimmt, zum Beispiel an einem heissen Tag von draussen in eine klimatisierte Zone kommt und sich dann noch einen halben liter kaltes getränk möglichst schnell verabreicht. Eine andere Möglichkeit ist innere Nervosität/Stress- ; kaum aber noch die Kombination von Lebensmitteln.

a2rminri_us9


2 Kilo Bananen, das wären etwa 1.900 Kalorien, also etwa der täglich Gesamtkalorienbedarf eines Erwachsenen. Kommt mir schon ein bisschen viel vor. Und auch ein bisschen unausgewogen.

Kann es sein, dass Du das Gewicht meinst, das die Ladenkasse anzeigt, dann müsste ja noch die Schale abgezogen werden. Dann würde das ganze kalorienmäßig schon weniger heftig ausfallen. ;-D

WColfdganxg


müsste ja noch die Schale abgezogen werden. Dann würde das ganze kalorienmäßig schon weniger heftig ausfallen.

Ich esse die Schale nie mit!

Sind 2 kg Bananen eine vollwertige Ernährung? :-/

asrmi&niusx9


Schon klar, ich mein jetzt, wenn man 2 Kilo im Laden kauft, sind es eben nicht 2 Kilo essbare Masse, gell. ;-)

afrmixnius9


Bananen enthalten Serotonin, deshalb sind die Äffchen auch immer so fröhlich und munter.

Rseethxa


Danke für Eure Antworten. Vorallem die Erklärung von Till73 und ixcxhxdxoxcxh kann ich gut nachvollziehen. An sich bin ich eher Übergewichtig, und "ein bisschen Durchfall" wäre weiter nicht schlimm, aber mich verwundert es einfach, dass ich sehr häufig sehr dünnen Stuhlgang habe und trotzdem Gewichtsprobleme habe. :°(

Vielleicht gibts weitere Meinungen dazu, würde mich einfach interessieren.

habt einen guten Tag

Sovenskxa85


dass ich sehr häufig sehr dünnen Stuhlgang habe und trotzdem Gewichtsprobleme habe. :°(

Ich versteh den Zusammenhang nicht so ganz. Kannst Du das mal erläutern?

NUr weil man dünnen Stuhlgang / Durchfall hat löst man doch damit keine Gewichtsprobleme?

K=amin/holbz


Ich hatte mal gehört daß der Serotoningehalt in den Bananen eine besondere Wirkung haben soll : Soviel Serotonin wie in 1 Banane ist, macht kämpferisch, Siegeswillen, ab einer Menge von 2 Bananen macht es gleichgültig. Bei 2 Kilo Bananen müsste man dann so ungefähr im Zustand, Rutscht mir alle.... sein.

Aber gesund sind 2 Kilo Bananen schon gar nicht, auch wenn sie , im Gegensatz zu anderem Obst auch Saccharose enthalten, so ist bei der Menge an Bananen noch mehr als reichlich an Glulose und Fruktose enthalten.

Mit Leisamen kann man auch , genau wie mit Bananen , gegen beides vorgehen, gegen Durchfall rohen Leinsamen, gegen Verstopfung gekochten Leinsamen. (oder wars umgekehrt ??? )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH