» »

Sixpack

LKightfjrxont


Die Proteinmengen die hier genannt werden, sind meiner Ansicht nach viel zu hoch! Siehe Link:

[[http://www.menshealth.de/proteine.1045.htm [[www.menshealth.de/proteine.1045.htm]]]]

die Menthhealth als Quelle zu benutzen ist etwas unvorteilhaft.

Ist mit Abstand die unseriöseste Zeitschrift im Bezug auf Muskelaufbau/BB die ich kenne.

Dort wird auch in 2 Wochen 5cm Armumfang und in 1 Woche Sixpack versprochen

Mfr. Lovehr L>onver x64


@ haweha

Rechne ich für den Aufbau bei hartem Training sehr knapp x 1.25

und berücksichtige meineoffensichtlich schlechte Ausnutzng mit wirklich bescheidenen x 1.25 dann bin ich für mich schon bei

2.5 g/(kg x Tag)

Hallo haweha

Ich bleibe dabei, für mich ist das viel zu viel. Als ich mit dem Krafttraining angefangen habe, hatte ich absolut überhaupt keine Ahnung davon. Also suchte ich nach Literatur für den Einstieg. Nun ich kaufte mir unter anderem das Buch von: Arnold Schwarzenegger: "Bodybuilding für Männer" (siehe Link).

Bodybuilding-für-Männer-perfekte-Muskeltraining

Man kann von dem Mann halten was man will, kein Thema. Ich für mein Teil fand das Buch aber sehr gut, weil es einen interessanten Überblick gibt, worauf man beim Bodybuilding achten soll. Am meisten überraschten mich seine durchaus intelligenten und überaus fundierten Ausführungen über die Ernährung. Dabei schreibt er unter anderem, das 1,0 Gramm Proteine pro kg Körpergewicht vollkommen ausreichend seien. Er habe zu Beginn seiner Karriere jeden Tag ca. 200 Gramm Proteine zu sich genommen, aber dann eingesehen, dass dies überflüssig und falsch sei.

und die wollen erst mal aufgenommen werden!

Genau das ist für mich unter anderem das Problem dabei! Ich würde so viele Proteine gar nicht runter kriegen ohne dass mir übel dabei würde. Angenommen ein Mann wiegt 85 kg. Bleibt man bei deinem Beispiel, dann entsprechen dies bei deiner genannten Menge von: 2,5 g/kg Körpergewicht ca. 212,5 Gramm Proteine am Tag, die aufgenommen werden müssten! Um auf diese Menge an Proteinen zu kommen müsste man alternativ jeweils folgende Mengen an proteinreichen Nahrungsmittel zu sich nehmen:

Hühnereier ( Größe "M" je ca. 5,8 Gramm) Proteingehalt je 100 Gramm: ca. 12,3 Gramm. Erforderliche Menge: Ca.: 17 Hühnereier pro Tag!

Oder:

Hähncheninnenbrustfilets (mageres Geflügelfleisch) Proteingehalt je 100 Gramm: ca. 25,8 Gramm. Erforderliche Menge: Ca.: 823,6 Gramm!

Oder:

Seelachsfilet (praktisch fettfrei!) Proteingehalt je 100 Gramm: ca. 14,5 Gramm. Erforderliche Menge: Ca.: 1.465,5 Gramm! (Das wären ca. eineinhalb 1.000 Gramm Packungen tiefgefrorener Seelachs, den man bei Aldi kaufen kann!) :-o

Das ist ja abartig! Wer soll das den runter kriegen? Von den Unmengen damit verbundener Kalorien gar nicht zu reden! :-/

h7awehxa


Ich stelle meine Proteinversorgung mit 2 x 500 g Magerquark, eine Portion morgens eine Abends sicher Und zwar lecker angerichtet sind das schon 120 g Protein

Morgens und Abends heisst es jedenfalls : "Schlürf weg!" Kein Problem! Sahnige Quarkspeisen mit wertvollen Ingredienzien; den Süßstoff sage ich auch noch irgendswann adieu.

Den Rest von 50-80 g hole ich mir über die anderen beiden Mahlzeiten herein. Wenn ich mal so eben eine 200g Packung Deutsches Corned Beef (nur 2% Fett!!!) verschnabuliere, dann sind das schon 48 g Protein! Wobei zugegeben davon nur 39 g Protein vollwertig ist, der Rest ist halt, wie bei "Corned" üblich collagenes Eiweiss ]:D

Ich täte mich mit Empfehlungen zur Reduktion des Eiweisskonsums ausschließlich an die Heerschar der wackeren Proteinpulver-Konsumenten wenden; ich gehöre nicht zu dieser Personengruppe ;-)

Da is ein Riesen-Markt

B9raother+h#ood


Es gibt aber auch im Umkehrschluss, keine Studie die das Gegenteil deiner Aussage bestätigt!

Ich bleibe dabei!

hmm dafür müsste man sich nur mal Erfahrungsberichte und aktive Sportler anschauen. Die meisten Bodybuilder nehmen mindestens 2,5-3 g. protein pro Kg Körpergewicht zu sich. Und warum sollte man nicht aus dem Vollem schöpfen, wenn man die Möglichkeit dazu hat? Man kann sein training nämlich auch total sinnlos gestalten und danach einfach gar kein Eiweiß zu sich nehmen.

Die Proteinmengen die hier genannt werden, sind meiner Ansicht nach viel zu hoch!

Solange es nicht schadet sehe ich keine Grund darin die Menge von 4g pro KG zu verringern

[[http://www.freynutrition.info/Studien/Hoher_Proteinverzehr_beeintraechtigt_die_Nieren_nicht.pdf]]

BHro:t/he[rhxood


Hallo haweha

Ich bleibe dabei, für mich ist das viel zu viel. Als ich mit dem Krafttraining angefangen habe, hatte ich absolut überhaupt keine Ahnung davon. Also suchte ich nach Literatur für den Einstieg. Nun ich kaufte mir unter anderem das Buch von: Arnold Schwarzenegger: "Bodybuilding für Männer" (siehe Link).

[[www.amazon.de/Bodybuildin3995&sr=8-1]]

Man kann von dem Mann halten was man will, kein Thema. Ich für mein Teil fand das Buch aber sehr gut, weil es einen interessanten Überblick gibt, worauf man beim Bodybuilding achten soll. Am meisten überraschten mich seine durchaus intelligenten und überaus fundierten Ausführungen über die Ernährung. Dabei schreibt er unter anderem, das 1,0 Gramm Proteine pro kg Körpergewicht vollkommen ausreichend seien. Er habe zu Beginn seiner Karriere jeden Tag ca. 200 Gramm Proteine zu sich genommen, aber dann eingesehen, dass dies überflüssig und falsch sei.

Natürlich ist Arnold eine Ikone des Bodybuildings. Aber man muss sich auch mal überlegen, ob das alles Sinn gemacht hat. Nur mal als Beispiel, um deine tolle "Arnold-These" etwas ins schwanken zu bringen. Hier ein beispiel für sein Brusttraining:

Brust:

Bankdrücken – 5 Sätze, 6-10Wdh

Fliegende – 5 Sätze, 6-10Wdh

Schrägbankdrücken – 6 Sätze, 6-10Wdh

Kabelzug über Kreuz – 6 Sätze, 6-10Wdh

Dips – 5 Sätze, bis Muskelversagen

Kurzhantelüberzüge – 5 Sätze, 10-12Wdh

Das macht heute kein Bodybuilder mehr. Also nimm es mir nicht übel, wenn es in diesem Sport nunmal einen gewissen Fortschritt gibt und Arnold nicht allwissend ist/war.

Jay Cutler oder Ronnie Coleman reden von 2-4g protein pro Körpergewicht. Und waren beide mehrmalige Mister Olympia.

Genau das ist für mich unter anderem das Problem dabei! Ich würde so viele Proteine gar nicht runter kriegen ohne dass mir übel dabei würde. Angenommen ein Mann wiegt 85 kg. Bleibt man bei deinem Beispiel, dann entsprechen dies bei deiner genannten Menge von: 2,5 g/kg Körpergewicht ca. 212,5 Gramm Proteine am Tag, die aufgenommen werden müssten! Um auf diese Menge an Proteinen zu kommen müsste man alternativ jeweils folgende Mengen an proteinreichen Nahrungsmittel zu sich nehmen:

Hühnereier ( Größe "M" je ca. 5,8 Gramm) Proteingehalt je 100 Gramm: ca. 12,3 Gramm. Erforderliche Menge: Ca.: 17 Hühnereier pro Tag!

Oder:

Hähncheninnenbrustfilets (mageres Geflügelfleisch) Proteingehalt je 100 Gramm: ca. 25,8 Gramm. Erforderliche Menge: Ca.: 823,6 Gramm!

Oder:

Seelachsfilet (praktisch fettfrei!) Proteingehalt je 100 Gramm: ca. 14,5 Gramm. Erforderliche Menge: Ca.: 1.465,5 Gramm! (Das wären ca. eineinhalb 1.000 Gramm Packungen tiefgefrorener Seelachs, den man bei Aldi kaufen kann!)

Das ist ja abartig! Wer soll das den runter kriegen? Von den Unmengen damit verbundener Kalorien gar nicht zu reden!

ist doch ein Witz oder? Wenn ich Abends schon 500g Magerquark esse, hab ich davon schon viel rein. Und die sind leicht gegessen, da sehe ich kein Problem drin.

Also wer das will, der schafft das dann auch.

B`rotlherxhood


Ich täte mich mit Empfehlungen zur Reduktion des Eiweisskonsums ausschließlich an die Heerschar der wackeren Proteinpulver-Konsumenten wenden;

Wieso? ist das eiweiß auf einmal schlechter? Wenn ich ungefähr 1/4 meines täglichen proteinbedarfs an Trainingstagen durch Eiweißpulver decke sehe ich darin kein problem. Einen Mehrkomponenteneiweißshake am Morgen und nach dem Training halt Whey-Eiweiß. ganz selten vor dem Schlafen nochmal bisschen Casein, aber das nur, wenn ich einfach keine Zeit mehr für Quark habe.

ddrxug


Solange es nicht schadet sehe ich keine Grund darin die Menge von 4g pro KG zu verringern

Es bringt aber auch keine Vorteile, mehr als 2g zu sich zu nehmen. Ergo ist eine solche Menge unnötigt und daher schon tendenziell nachteilig, bezieht man noch weitere Faktoren wie Geld etc. mit ein.

Bzrot2hnerbhoxod


Es bringt aber auch keine Vorteile, mehr als 2g zu sich zu nehmen. Ergo ist eine solche Menge unnötigt und daher schon tendenziell nachteilig, bezieht man noch weitere Faktoren wie Geld etc. mit ein.

Da habe ich bis jetzt aber andere erfahrungsberichte gelesen.

d(rumg


Da habe ich bis jetzt aber andere erfahrungsberichte gelesen.

Und was besagen die?

MYr. Liover Loxver 64


@ Brotherhood

ist doch ein Witz oder? Wenn ich Abends schon 500g Magerquark esse, hab ich davon schon viel rein. Und die sind leicht gegessen, da sehe ich kein Problem drin.

Also wer das will, der schafft das dann auch.

Hast du dir mal bitte die Mühe gemacht nachzusehen, wie viel Proteine Quark (Magerstufe) überhaupt hat? Er hat 13,5 Gramm je 100 Gramm. Das bedeutet du erhältst mit 500 Gramm Speisequark (Magerstufe) gerade einmal 67,5 Gramm Proteine. Um auf jene 212,5 Gramm Proteine pro Tag aus meinem Beispiel zu kommen, müsstest du ca. 1.574 Gramm oder besser mehr als 1,5 kg Quark essen! Schaffst du die auch noch so leicht? :-/

MJr. jLovezr Loverx 64


@ haweha

Sahnige Quarkspeisen mit wertvollen Ingredienzien; …

Sahne enthält viel Fett und damit Kalorien. Streich ihn! Braucht kein Mensch!

[…] ;den Süßstoff sage ich auch noch irgendwann adieu.

Tu mir bitte den gefallen und lass den Süßstoff ab SOFORT weg! Süßstoff wird für die Schweinemast verwendet. Süßstoff ist ein Mastmittel, es verursacht eine Insulin Reaktion ohne dass dem Organismus Kohlenhydrate zugeführt werden. Man bekommt Heißhunger und isst mehr. Das wird mit den armen Schweinen deshalb gemacht, damit sie mehr in kürzere Zeit mehr Futter fressen! Also die Mastzeit bis zur Schlachtung dadurch reduziert wird. Das hat rein betriebswirtschaftliche Gründe. Kein Witz!

200g Packung Deutsches Corned Beef (nur 2% Fett!!!)

Deutsches Corned Beef hat 6 Gramm Fett auf 100 Gramm und nicht nur 2 Gramm. Die Angabe ist unrichtig!

dann sind das schon 48 g Protein

Es sind lediglich 43,4 Gramm Proteine je 100 Gramm. Außerdem hast du bereits mit dieser Aktion bereits 282 kcal an Kalorien zu dir genommen (für 200 Gramm). Corned Beef ist eine minderwertige Proteinquelle, sie enthält lediglich 0,3 Gramm Mehrfach ungesättigte Fettsäuren!

Wieso isst du stattdessen nicht Sardinen, oder Seelachsfilet? Mache ich sehr oft! Sardinen enthalten mit 19,4 Gramm, Seelachsfilet mit 18,3 Gramm Proteine, nur wesentlich weniger Proteine als Corned Beef, haben aber mit 118 kcal, bzw. 81 kcal wesentlich weniger Kalorien, dafür aber mit 1,6 bzw. 0,9 Gramm wesentlich mehr Mehrfach ungesättigte Fettsäuren! Sind also in jeder Hinsicht wesentlich gesünder und Fett ärmer!

M=rS. LoHver Lover 64


Sorry! Da fehlen zwei Buchstaben. Der Satz sollte heißen:

nur unwesentlich weniger Proteine als Corned Beef, ...

BBrotherxhood


Hast du dir mal bitte die Mühe gemacht nachzusehen, wie viel Proteine Quark (Magerstufe) überhaupt hat? Er hat 13,5 Gramm je 100 Gramm. Das bedeutet du erhältst mit 500 Gramm Speisequark (Magerstufe) gerade einmal 67,5 Gramm Proteine. Um auf jene 212,5 Gramm Proteine pro Tag aus meinem Beispiel zu kommen, müsstest du ca. 1.574 Gramm oder besser mehr als 1,5 kg Quark essen! Schaffst du die auch noch so leicht?

Wer sagt denn, dass ich nur abends was esse? *gg

wäre ja total sinnlos. Aber ich wollte dir nur mal eine meiner Mahlzeiten nennen, damit du hier nicht rumjammern brauchst, dass es angeblich schwer wäre soviel Eiweiß zu sich zu nehmen.

Ich ess ja auch Thunfisch, Putenbrust, lachs usw.

Also für mich kein Problem.

Und zu deinem Post im bezug auf haweha.

Es sind lediglich 43,4 Gramm Proteine je 100 Gramm. Außerdem hast du bereits mit dieser Aktion bereits 282 kcal an Kalorien zu dir genommen (für 200 Gramm). Corned Beef ist eine minderwertige Proteinquelle, sie enthält lediglich 0,3 Gramm Mehrfach ungesättigte Fettsäuren!

Hast du Angst vor kcal? Man muss ja auch irgendwie auf einen bestimmten kcal-Wert kommen, der mindestens bei 2500 liegt.

MNr. )Lover( LsoverV x64


@ Brotherhood

Hast du Angst vor kcal? Man muss ja auch irgendwie auf einen bestimmten kcal-Wert kommen, der mindestens bei 2500 liegt.

Nun, das stimmt was du sagst. Ich versuche aber bei maximaler Proteinzufuhr die Anzahl von Kalorien zu minimieren, gleichzeitig den Anteil von Mehrfach ungesättigten Fettsäuren (insbesondere Omega -3- Fettsäuren) hoch zu halten. Daher esse ich nur überwiegend Fisch und dazu Gemüse. Ich möchte schöne definierte Muskeln haben, bei einer gleichzeitig schlanken Figur, sowie einen sehr definierten Sixpack (der ist mir besonders wichtig!) ;-) und einer hohen körperlichen Ausdauer. Damit fühle ich mich am wohlsten.

Wenn ich ungefähr 1/4 meines täglichen proteinbedarfs an Trainingstagen durch Eiweißpulver decke sehe ich darin kein problem. Einen Mehrkomponenteneiweißshake am Morgen und nach dem Training halt Whey-Eiweiß. ganz selten vor dem Schlafen nochmal bisschen Casein

Was anderes! Hast du keine Angst dass da nicht irgendein Scheiß drin ist? Das Zeug wird heutzutage in China und sonst wo produziert. Was macht dich sicher, dass hier ein Hersteller nicht mal Melanin rein kippt um einen höheren Proteinanteil vorzutäuschen? Sowas wäre dann gegebenenfalls tödlich! Das ist nichts was nicht schon passiert wäre! Ich vertraue keinen Pülverchen. Ich habe da keinerlei Kontrolle darüber was da drin ist. Das einzige Pulver das ich benutze ist Gemüsebrühe und die stammt aus dem Bio-Laden! *LOL*

Sntu5rm


@ madeira

Hallo madeira, jetzt mal allen Proteinen, Sixpaxs, Aminosäuren und Trainingsplänen zum Totz:

Habt ihr ein tipp wie ich mich verhalten soll, also mit Ernährung und Training damit mein Bauch mehr zum Vorschein kommt?

Ja! Ernähre dich ganz normal. Wenn dein Fotoshooting in zwei Wochen ist, wirst Du auch mit täglichem Bauchtraining und Zusatzproteinen nichts sichtbares erreichen. Nicht in einer so kurzen Zeit.

Ich arbeite nebenbei als Katalogmodel, und muss übernächste Woche für Unterwäsche Fotos machen.

Lass einfach die Fotos von dir machen. Der Fotograf wird daß schon hinkriegen, mit deinem Bauch. ;-) Er wird dich in das richtige Licht setzen und ausserdem: Photoshop ist dein bester Freund. :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH