» »

McDonalds, Subway oder Burger King?

Srardelmlenppizzxa


Ganz klar Subway -- Versuch mal den üblichen Burgerbrätern zu sagen, Du hättest gern noch ne Handvoll mehr Salat auf dem Brötchen -- keine Chance :-D

Ein guter Döner ist auch nicht zu verachten, wenn man einen findet. Aber wenn die schon 1.50 und weniger kosten, dann weiss ich auch was drin ist. Würg.

lSittlevxelm


Für die seltenen Fälle: McDonalds.

BurgerKing schmeckt mir nicht, Subways ist ganz okay, aber allerhöchstens einmal im Jahr *g*

Lparax79


ja einen guten Döner ist echt schwierig zu finden.

Habe gestern eine Fast-Food-Kette "Kochlöffel" im Fernsehen gesehen, habe ich vorher noch nie was von gehört.

Bra~tonRoxuge


Ach ja, "Vapiano" ist auch toll!

Ist mit italienischen Gerichten, hauptsächlich Pasta und Pizza. Wird dann frisch vorm Kunden zubereitet und schmeckt leeecker ^^

sGchleIierw`eiss


Ich finde McDonalds am besten. :)^

Subway kann ich mir zu Hause selber machen. :=o

BurgerKing ist mir zu scharf und die Burger fallen so grausig auseinander. >:(

Lgarax79


Burger kann man auch selber zu Hause machen. Habe ich donnerstag gerade wieder gemacht. Auch sehr sehr lecker.

Aber zwischendurch braucht man auch was von den Fast-Food-Ketten, egal von welcher.

Mliste7rfQistxer


Nachdem ich schon ewig nicht mehr in einem Fast-Food-Restaurant war, gönnte ich mir heute 2 Xtra-Long-Chili-Chese bei Burger King, die es nur ab und zu mal gibt. Aber der Geschmack konnte nicht an meine guten Erinnerungen anknüpfen, ich glaub meine Karriere in diesen Restaurants ist erst mal beendet.

R{oxy Rza0inbow


McDonalds, in Not auch Burger King.

Bei Subway wäre ich mal fast vor Hunger umgekippt an der Theke (kein Scherz, mir wars schwindelig geworden) bei der ganzen Fragerei:

Brötchen mit oder ohne Sesam?

Toast oder Frischkäse?

Gekochter oder geräucherter Schinken?

Tomaten oder Gurken?

Aufwärmen oder nicht?

bla, bla, bla...

da bin ich nie wieder hingegangen.

R0oxy ROainboxw


Wenn mal der schnelle Hunger kommt oder einfach Lust auf einen Burger habt,wo geht ihr dann lieber hin ?

In ein richtiges Lokal. Noch besser ist der eigene Herd. Damit das Essen nicht nur im Magen ankommt, sondern auch im Kopf, ist mir die Ruhe wichtig. Ich versuche, das Essen zu einem bewußten Erlebnis zu machen. Dafür ist die Massenabfertigung nicht geeignet.

Ähm, auf die schnelle? Wenn ich in der Mittagspause, die 30 Minuten dauert, Lust auf einen Burger bekomme, da reicht mir die Zeit nicht aus um in ein richtiges Lokal zu gehen oder um schnell nach Hause zu fahren und mich an den Herd zu stellen. Da gibts keine Ruhe und kein bewußtes Erlebnis beim Essen. So sehr ich das auch will... :-/ %-|

JmuswtxB


Ganz klar Mc's ... so nen schönen Royal TS ;-D

Subway geht auch ab und zu, aber irgendwie bekomme ich danach immer Magenschmerzen, wenn ich da essen war :-/

BurgerKing ist einfach nur pfui :(v

U#lmedr Spaxtz


Hallo zusammen,

ich geh schon mal ganz gern zum McDonalds oder Burger King, wobei ich die Pommes beim Burger King besser (knuspriger) find, beim McDonalds sind dafür die Chicken Nuggets etwas besser.

Richtig satt wird man aber davon nicht und außerdem sind's echte Fettbomben.

Schwachpunkt bei beiden: man muß oft nochmal nachkontrollieren, ob die einem auch alles eingepackt haben, wenn man mehr als einen Artikel bestellt. Meist fehlt das Ketchup / Mayo.

Subways ist auch gut, aber die ewige Fragerei regt mich auch auf. Noch schlimmer ist's übrigens, wenn man bei "Starbucks" oder Henry's einen einfachen Kaffee bzw. eine heiße Schokolade möchte. Da war ich einmal... da muß man sogar seinen Namen sagen, das seh ich schon mal gar nicht ein, dass man seinen Ausweis zeigen muß, wenn man mal einen Kaffee trinken möcht...

Bem KFC finde ich die Maiskolben ganz gut, aber der ist recht außerhalb, drum gehen ich selten hin.

Da hier der Film "Super size me" angesprochen wurde:

Klar wird man dick, wenn man nur noch ausschließlich in Fast Food-Restaurants zum Essen geht. Der Mann war ja dreimal täglich dort und hat ja immer das große Menue nehmen müssen - wobei in den USA ja schon eine kleine Cola 0,5 Liter hat (eine große hat dort 2 Liter, d.h. der Mann trank 6 Liter Cola am Tag).

Einseitige Ernährung ist immer ungesund, ich wette aber, das Ergebnis wäre das Selbe gewesen, wenn er sich 4 Wochen nur von Döner, Pizza oder ausschließlich von Currywurst ernährt hätte... Selbst wenn er 4 Wochen lang ausschließlich Riesenportionen Salat gegessen hätte und sonst nix Anderes, hätte sich sein Gesundheitszustand wohl verschlechtert - nur wären eben andere Werte aus dem Ruder gelaufen.

Übrigens ist der Film durchaus nicht unumstritten:

[[http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/mahlzeit/591171/]]

D5i|sctoura|ged_88


Nirgendwo,alles überteuert

TEOsFU


Burger King :-q

M+arcu4sbix28


Also wenn erst Subway dann Burgerking und wenn dann nichts da ist dann Mc Donald

C(ocolinoLCocxola


Habe gestern eine Fast-Food-Kette "Kochlöffel" im Fernsehen gesehen, habe ich vorher noch nie was von gehört.

Kochlöffel ist ne Schützenfestbude mit einem Haus drumzu.... Ich glaub die machen Senf auf ihre Hamburger... :=o

Ich persönlich bevorzuge Mc Donalds dann BK und als letzte Lösung Subway. :p>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH