» »

Schinken ohne Zucker?

mse/ay cuxlpa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nachdem mir schon länger aufgefallen ist, dass im Supermarkt in SÄMTLICHEN Schinken- und Wurstsorten Zucker (sei es Dextrose, Saccharose, whatever) enthalten ist (einzige Ausnahme ist Prosciutto Crudo, aber der schmeckt mir nicht), hab ich mich mal zum Fleischer aufgemacht - die Dame war ganz irritiert, Zucker wär in jedem Schinken, der Staubzucker würde immer dazugegeben wenn blabla... Leider kenn ich mich mit der Schinken-/Wursterzeugung nicht aus, aber vielleicht weiß ja von euch wer, ob Zucker für die Herstellung wirklich notwendig ist? Was machen dann Diabetiker?

Heut am Bauernmarkt war die Dame am Wurststand hingegen total irritiert, warum da Zucker drin sein sollte und hat mir erst mal ein großes Stück Schinken angedreht. Bin nach den gestrigen Aussagen aber skeptisch.

Würde mich freuen, wenn hier wer mehr weiß.

Und an die Trolle hier: bitte keine Kommentare über die enthaltene Zuckermenge, ihr würdet ja einen Veganer auch nicht zuschwallen wie wenig Gelatine doch in Gummibärchen ist. ;-)

Antworten
M"eisqter_]Glaxnz


Ich bin Diabetiker und kann drum, zumindest aus meiner Warte, sagen, dass ich mir deswegen keine Gedanken mach.

Ich war auch überrascht, als ich dies das erste Mal gesehen hab. Aber es fällt für mich mengenmässig nicht ins Gewicht. ;-)

mtea #culxpa


Ok, sowas hab ich mir zwar gedacht... aber da ich persönlich keine Diabetiker kenne, kenn ich mich auch mit der Krankheit nicht besonders gut aus. ;-)

heawe"ha


Ich denke auch das ist vernachlässigbar.

Hinweis gibt das Label mit den Nährwertangaben:

"Kohlenhydrate: blabla

davon Zucker: blablabla"

MEeiste#r_YGlanxz


Ich find die "davon Zucker"-Angaben jeweils sehr amüsant und frag mich, wozu das dienen soll ... aber ok.

Aber zum Schinken: Hats demnach auch Zucker drin, wenn man ihn am Stück direkt beim Metzger kauft?

L(icHhtwesXenj44A4


@ mea culpa

Ist mir auch schon aufgefallen, dass in sämtlichen Schinken- und Wurstsorten Zucker drin ist. Ich persönliche achte da auch sehr darauf, da ich Zucker nicht wirklich gut vertrage.

Im Bioladen gibt es Schinken (abgepackt), in dem kein Zucker enthalten ist, ansonsten kaufe ich Wurst für mich nur beim Biometzger, obwohl man auch da darauf achten muß, dass kein Zucker drin ist. I.d.R. haben die aber eine Liste mit den ganzen Zutaten ausliegen, wo man nachschauen kann.

mcea !cuGlpa


Ist ein Bioladen ein Reformhaus? Sonst wüsst ich nicht, wo wir hier sowas haben... In Reformhäuser hab ich bisher noch nicht geschaut, die ham zwar normal jede Menge Tofuzeugs, aber Zucker ist denen egal. Hab dort auch noch kein Suppengewürz ohne Zucker gefunden, seitdem koch ich mir Suppenbasis selbst und frier sie ein. Schmeckt sogar besser (vorallem die Hühnersuppe), so notwendig kann der Zucker also nicht sein.

K(lein<e Annxette


Das hat was mit dem Geschmacksempfinden zu tun. In jedem Kuchen ist eine Prise Salz um den Kuchen noch süßer zu machen. Und Zucker macht deftige Speisen salziger. So habe ich das damals in Chemie und während der Ausbildung zur Hauswirtschafterin gelernt.

L;icBhtw<esen44e4


@ mea culpa

Reformhäuser haben zwar auch Bioprodukte, sind aber i.d. R. teurer. Auch im Bioladen ist oftmals (Rohr)Zucker drin, man muß schon genauer hinschauen. Weiß leider im Moment nicht, wie die Firma heißt, von der der Schinken ist.

Das mit dem Suppengewürz kenn ich auch, ich kauf ja grundsätzlich nichts, wo Chemie drin ist oder Glutamat o.ä. Von Erntesegen gibt es eine Gemüsebrühe Hefefrei ohne irgendwelche Zusätze.

Ich finde auch, dass Zucker weder in Wurst, Gemüsebrühe o.ä. etwas zu suchen hat, deshalb gibt es bei mir immer nur frische Lebensmittel !! :)z Schmeckt auch viel besser. :)z :)z

M\ei-sterR_GlQanz


Zucker ist ein Gewürz und hat demzufolge eine würzende Wirkung. In eine Tomatensauce geb ich auch immer ein wenig Zucker, weils den Geschmack meiner Meinung nach verbessert. Aber muss jeder selbst wissen.

m:ea\ cKulxpa


Ich weiß nicht, ich merk den Unterschied nicht mehr, sobald erst mal genug andere Gewürze drin sind. Von daher seh ich einfach keine Notwendigkeit dafür, das überall reinzutun, selbst wenns nur in geringen Mengen ist. Ich sag auch z.B. sicher nichts gegen Hefe im Brot, zusätzlich Zucker oder Sirup muss aber einfach nicht sein.

MDeisteLr_xGlaxnz


Nö, wenns keinen Sinn macht, dann natürlich weglassen. Ich hab in Griechenland mal Brot gegessen, dass Zucker enthielt. Das war furchtbar. Aber bei der Sauce find ich, dass sie mit dem Zucker an Geschmack gewinnt.

mWear c@ulpa


Gibt in Tomatensaucen soviel Wichtigeres (Balsamico, Madeira/Rotwein, frische Gewürze, Wurzelgemüse... Fleisch!), wo man meiner Meinung nach viel mehr rausholen kann... Ich koch und verfeiner die immer, bis sie mir derart gut schmeckt, dass ich nimma länger warten kann. :D

Und daran, Zucker reinzutun, hab ich auch nicht gedacht, als ich Zucker noch in Massen verwendet hab. Zucker in der Tomatensauce kannte ich nur von gefüllten Paprika und dort hat mir die Sauce nicht geschmeckt. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass man mit Zucker noch was rausholen kann, wenn man neben passierten Tomaten nur Gewürze zur Verfügung hat, mach ich allerdings nie.

MQeist_er_-Glwanz


Ich mag zB. keinen Wein in der Sauce, den hab ich lieber im Glas ;-) Und andere Gewürze kommen selbstverständlich auch rein. Ich mags aber, wenn ich verschiedene Geschmacksrichtungen zusammen hab. Und die Süsse ist halt am einfachsten mit Zucker zu erreichen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH