» »

Einmal kurz eure ehrliche Meinung & Einschätzung, bitte!

PNrinzme]ssl1i hat die Diskussion gestartet


Einmal kurz eure ehrliche Meinung und Hilfe, bitte!!

Ich muss euch jetzt mal nach eurer Meinung fragen. Hab ein total schlechtes Gewissen und kann es nicht einordnen oder bewerten; es geht um folgendes: ich bin seit ungefähr einem Jahr essgestört, eigentlich magersüchtig (restriktive anorexie nennt sich das ganze, also hungern und reduziert essen ohne gegenmaßnahmen, wenn man was gegessen hat, dh kein kotzen o.ä.).

nachdem mir ambulante psychotherapeutische behandlung nicht wirklich geholfen hat und ich immer mehr reinrutsche, hab ich mich entschlossen, mir stationär helfen zu lassen. in einer woche gehts los und ich freu mich total - aber seitdem der termin feststeht, hab ich immer wieder richtige "fresstage". ich weiß, dass mein körper sich wahrscheinlich einfach nur das "zurückholt", was ich ihm so lange verboten habe - trotzdem ist die krankheit noch da und ich hab einfach angst, nun in eine andere essstörung reinzurutschen, die aus einem hungern-fressen-teufelskreis besteht!

nun war heute mal wieder ein solcher "fresstag". jetzt seid ihr gefragt: wie findet ihr das? könnte euch so ein tag auch passieren? würdet ihr ihn einfach als "ausrutscher" bezeichnen, ist es eigentlich ganz normal/okay, oder findet ihr die mengen arg übertrieben?

tut mir leid, wenn sich jemand angegriffen fühlen sollte, das ist nicht meine absicht!! ich weiß, dass ich krank bin und dass die krankheit mein denken leider immer noch sehr beherrscht - ich bitte euch deshalb um eure ehrliche meinung zu meinem essen heut... danke!

also:

2 Butterbrote mit Putenbrust belegt

100g Kartoffeln

2 große Yufka-Wraps mit Gemüsefüllung (Salat, Tomaten, Kraut)

1 Laugenbrötchen

1 kleiner Johannisbeerstreusel

und dann eben dummerweise noch eine ganze PAckung Light-Schaumküsse...das war dumm, jetzt ist mir nämlich schlecht.

Antworten
l+enaachqjxen


Liebe Prinzessli,

ich kenn mich mit der ganzen Problematik nicht wirklich aus. Aber ein :)^, dass du dich zu einer ambulanten Therapie entschieden hast.

Was ich aber definitiv sagen kann ist, dass das was du bisher gegessen hast alles andere eine Fressattacke als vielmehr echt nichtmal viel war. Mach dir keine Sorgen, ich denke Fressattacken sehen anders aus.

Bis auf die Schaumküsse (weil sie mir nicht schmecken ;-)) könnte ich das was du aufgezählt hast locker morgens in einem Frühstück (die 2 Brote,das Streusel und das Laugenbrötchen) und in einem Mittagessen (den Rest) unterbringen.. :)z

Keine Sorge und viel Erfolg :)_

BEo%uncySBaxll


Ich finde die Menge völlig normal !!

100 g Kartoffeln.. das sind ja nicht mal 2 ?! Also zumindest bei unseren Kartoffeln nicht.

Ich weiß jetzt nicht was diese Wraps sind, aber für mich hört sich das nach einem normalen Tag an, wenn nicht sogar etwas weniger.. .

_uKirxa_


Hey Prinzessli

Hab auch Magersucht und manchmal auch den Drang ich könnte gerade alles in mich reinstopfen doch eben das schlechte gewissen und dann tu ichs erst gar nicht.

Ich denke, dass was du heute gegessen hast hat nichts mit fressattacke zu tun... weiss zwar voll nicht wieviele kalorien das sind, was du gegessen hast. Was sind überhaupt Schaumküsse? HaHa die Packung hat sicherlich viele kalorien... aber denke da solltest du dir keine sorgen machen.

Ich selber weiss nicht, wieviele kalorien ich zu mir nehmen muss um zuzunehmen. Ich esse dann meistens abends noch so viel doch das schlägt mir voll auf den magen, total unangenehm.

@:)

Du schaffst das schon. :)

sdpirYitedH_away


Find ich jetzt nicht so viel, ich ess mindestens so viel am Tag (heute: 2 Käsebrote, Paprikastreifen mit Frischkäse und ein Vollkornweckerl, 2 Stück Gemüsestrudel mit Joghurt- Kräuter-Soße, Obst, Kekse, Nudelsuppe, Chips vorm Fernseher), war aber nie essgestört und bin es auch nicht.

Ich finde es gut, dass du dir Hilfe gesucht hast und wünsch dir von Herzen alles Gute! :)*

G#lückDskeks78


Freu dich!

Ehrlich gesagt finde ich das für einen normalen Tag von der Menge her mittel bis wenig. Ziemlich gesund. Die Schoki ist ok :) An meinen Fresstagen würde ich die doppelte Menge essen.

Ergänzung: Ich bin normal bis schlank gebaut, hatte nie Probleme mit dem Essen oder meiner Figur.

tDedWdyma/us, 83


Hallo erstmal,

ich weiß wie es dir geht, essgestört seit dem 6 lebendsjahr, pupertät mit brechen, dann Therapie, 05 geburt von meinem Sohn 85 kg und jetzt wieder 50 kg auf 178 cm, aber ohne Erbrechen... Bin auch wieder voll drin, habe nun eine Reha beantragt auch wegen anderrer sachen..

Das was du gegessen hast ist sogar zu wenig...

Die werden dir da helfen und dich aufraffen.

Fühl dich :°_

Pvrinz@ess4lxi


danke für eure schnellen und lieben antworten...jetzt bin ich erstmal ein bisschen beruhigt und konnte einigermaßen schlafen; meinem bauch gehts auch schon wieder besser :)

naja, ich kam eben beim überschlagen so auf ca. 2500 Kalorien, was für mich außerhalb des "normwerts" liegt und wohl eigentlich auch über dem kalorienbedarf, den ich eigentlich am Tag als "normalesser" bräuchte. es waren so quasi normale yufka-teigblätter vom dönermann, nur eben ohne fleisch/reis/schafskäse/soße. komme leider immer noch nicht vom kalorienzählen weg.

aber auf jeden fall danke für euer verständnis und die hilfe :rose2:

[B]@ kira & teddymaus [/B]: wie war das denn bei euch, als ihr angefangen habt, euer essverhalten zu normalisieren? habt ihr schnell zugenommen oder wart ihr überhaupt vorher im starken ug? und wie lang hat es gedauert, bis ihr das gefühl hattet, dass sich der körper wieder einigermaßen ans essen gewöhnt hat??

BdeneUttxon


2 Butterbrote mit Putenbrust belegt

100g Kartoffeln

2 große Yufka-Wraps mit Gemüsefüllung (Salat, Tomaten, Kraut)

1 Laugenbrötchen

1 kleiner Johannisbeerstreusel

und dann eben dummerweise noch eine ganze PAckung Light-Schaumküsse...das war dumm, jetzt ist mir nämlich schlecht.

Das nennst Du Fressattacke? Für mich wäre das ein Diät-Tag. ;-D

Nee, viel ist das wahrlich nicht, mach Dir keine Sorgen. ;-) Und ich bin überzeugt, dass die in der Klinik sowas richtig einzuordnen wissen und Dir Tipps geben, die Du von Laien wie uns niemals erfahren würdest. ;-)

Also erstmal in aller Ruhe Deinen Klinikaufenthalt abwarten. :)z

_FKirxa_


Also ich nehme eben als Nahrungergänzung Fresubin ein. Da hat ein Fläschchen 200ml und dieser Drink hat 2kcal/ml, dass heisst der ganze Drink hat 400kcal. Von dene nimm ich täglich 2 ein. Die sind zwar nicht gerade billig, aber helfen mir. So kann ich kleine Portionen essen und nebenbei diese drinks nehmen. Ist auch einwenig besser für meinen magen, weil der ja in der ''Hungerzeit'' kleiner geworden ist. Wenn ich die Drinks aber zu schnell trinke, so ist mir nacher schlecht^^ Aber nicht schlimm. Die liefern mir genügend von allem. Proteine, Fett, Kohy u.s.w

Der Magen muss sich halt jz wieder an das normale Essverhalten gewöhnen und sich wieder ausdehnen.

Es gibt aber Tage bei mir, da hab ich nen richtig Ekel vor dem Essen und manchmal könnt ich halt wiederum alles ''fressen''. Schlimm!

I{nsTi+ndia


'beim überschlagen auf 2500'

schaut für mich eher wie 1500 aus aber auch nur wegn den schaumdingern...sonst wärs viel weniger.

also das was du gegessen hast wär für mich n richtiger diät tag (gut bis auf die schaumküsse ^^).

wenn du das schon fressattacke nennst dann willst du nicht wissen was ich esse, wenn ich n fresstag hab ;-)

also zur info nochmal : hab keine essstörung und bin normal gebaut

PHrinzAesslxi


danke erstmal für die antworten und die aufmunternden beiträge =)

hm, wie esst ihr denn so über den tag verteilt? damit habe ich momentan ein echtes problem. ich zögere das frühstück so lang wie möglich raus (klappt meistens nur bis 8, weil ich schon um 5 uhr wach bin...), esse dann quasi durchgehend irgendwelchen kalorienarmen blödsinn und schließlich gegen halb eins mittag.

dann wieder quasi bis 14:00 Uhr "snacken", dh karotten, magerquark, knäcke etc.

bis 18:00 Uhr wiede rnichts, und dann kämpfen gegen den schokohunger...

wie macht ihr das denn mit zwischen- und hauptmahlzeiten? wie oft am tag esst ihr warm? gibts bei euch dann abends vesper oder mittags nur nen salat oder was sonstiges leichtes? oder esst ihr zwei mal am tag wirklich vollwertig eine komplette hauptspeise?

und wie sieht das mit zwisxhenmahzeiten aus? esst ihr da belegte brötchen usw (die haben ja auch ganz schön kalorien...), oder nur nen apfel/banane/müsliriegel o.ä.?

würde mich über anregungen freuen...

lg!

_fKi8ra_


Liebe Prinzessli

Wir alle habens echt schwer wegen dem essen.

Ich kann dir da nicht gross helfen.

Ist ja nicht schlimm, wenn du um 5 uhr morgens noch nichts essen kannst!

Um 8 Uhr ist ja oke.

Oder sonst trink doch schonmal ne warme milch mit schoko morgens, wenn du aufstehst...

Ich esse immer unterschiedlich Frühstück, mal Brot mit Konfitüre oder Philadelphia.

Mittags esse ich halt niiiie so viel. Meine Hauptmahlzeiten sind immer sehr sehr kleine Portionen. Zwischendurch esse ich dann Apfel oder früchte oder ach mal einen Joghurt und nehme meine Proteindrinks...

Aber dann abends vor dem tv oder pc denke ich immer ,,heute hab ich schonwieder zuwenig gegessen'' und dann ess ich meistens noch ein celebration und mach mir noch ne milch mit honig oder weiss ich was... abends ess ich dann immer zu viel und das nervt mich!

hab heute z.B: 1 Clementine und 2 Äpfel gegessen. Weiss nicht ob das schon zuviel gesund ist... und mittag auch salat und abends auch salat und dann noch im kartoffelstock brokkoli reingemacht...

dann denk ich immer, ob das überhaupt gut ist, soviel gesundes zeug. ;-D

Du bist nicht allein... @:)

mfali\na900


hey für dich ist die essensmege genau richtig.weniger solltest du nicht essen!!

lg

HTae<moglAobin


Schau dir doch mal die anderen Threads dieses Unterforums an - dort findest du mehr als genug Anregungen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH