» »

Babybrei als Erwachsener

Fhanetas&ie2j1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

zum Frühstück esse ich ganz gerne Babybrei, weil der lecker ist und man einfach nur heißes Wasser zugeben muss.

Jetzt habe ich mich gefragt, ob das überhaupt gesund ist als Erwachsener oder ob ich doch wieder zum Vollkornbrot mit Honig oder Marmelade zurückkehren sollte. Ich möchte mich nicht mit irgendwas mangel oder überversorgen und der Start in den Tag ist ja schon wichtig.

Weiß dazu jemand was?

Liebe Grüße,

Fantasie

Antworten
LjuneFttxa


Kommt natürlich drauf an, was du den Tag über sonst so isst ---> wenn es ausgewogen ist bezweifle ich stark, dass es ein Problem ist @:)

GTänseMblümgleixn


Du kannst ja auf der Schachtel lesen, was nähstoffmäßig drin ist. ;-)

FbantaGsie2x1


Lesen kann ichs, aber daraus werde ich nicht klug, ist ja für Kinder angegeben. Ich dachte bisher halt, von einem Vollnahrungsmittel für Kinder kann man als Erwachsener auch nicht mit Vitaminen unterversorgt werden. Aber es gibt ja auch Dinge die ERwachsene gar nicht mehr über die Nahrung aufnehmen müssen, weil sie es selbst synthetisieren können, nicht dass ich da dann überversorgt bin durch die Vitaminzusätze.

Vielleicht entwickle ich ja Babyspeck*g*

Ansonsten esse ich ganz normal, wie meine Freunde und Familie halt auch, nur beim Frühstück hab ich so meine Besonderheiten.

Liebe Grüße, und danke für euere Antworten.

Fantasie

GBänse/blüm[lein


Es steht ja immer der Gehalt an Nährstoffen pro 100g. Das ist nicht speziell für Kinder. Du musst dir dann eben bei der % des Tagesbedarfs einen Tagesbedarf eines Erwachsenen daneben legen und selbst die % errechnen (wenn du das überhaupt willst) Ansonsten kannst du ja sehen xy g von dies und jenem *:)

Ich denke wenn du sonst normal ist und es dir schmeckt, warum nicht. Ich esse auch gern mal so ein Gläschen ;-D

mRaElinfa9x00


hey,also ehrlich,ich würde meinem kind von dem zeug nicht unbedingt was geben,gott weiss was die darein haben.

lieber bereite ich ihm so etwas ähnliches selber,wo ich weiss woher es kommt.

und zu d.frage,also essen kannst du was du willst :-)

denke nicht das es schädlich ist.aber besser ist lieber ein gutes brot mit käse,marmelade etc.

das macht dich mehr satt als baby brei ;-D

lg

seunn0y8D0


Huhu

Also mir wurde mal gesagt das da viel mehr Kohlenhydrate drin sind und eine ganz andere Zusammensetzung als bei normalen Grießbrei.

Schädlich ist es sicher nicht aber bestimmt auf Dauer ein richtiger Dickmacher.

FcanttasiGe2x1


Hm ich glaube ihr habt Recht. Es hat schon ne menge Kalorien drin und nach ner Stunde bin ich wieder hungrig... ist wohl doch nicht so das optimale Frühstück, aber so schön praktisch.

Vielleicht such ich mal unser Breikochbuch raus und bereite einfach abends selbst was vor, was ich dann früh nur aufwäremen muss und was wirklich gesund ist.

Liebe Grüße!

K?ein yMänneirveMr;stxeher


Eine Freundin von mir hat nach ihrer Blindarm-OP ein paar Wochen Babybrei gegessen...erst weil sie musste, dann weil sie es sooo lecker fand. Nachdem Sie dann auf der Waage ne ordentliche Gewichtszunahme festgestellt hat fand sie es nicht mehr soooo lecker.

Sie hat jetzt ein Kleinkind, die Breireste wandern immer in den Müll.. sie ist offensichtlich kuriert... ;-D

mtar3ika stexrn


ich gehe davon aus, dass du dieses pulver-fertigzeug meinst, oder?

das ist glaub ich noch niemals für kinder gesund. was wäre denn, wenn du dir dinkel- oder reisbrei selber machst. das wäre dann auch das, was man den babys gibt, wenn man sie gesund ernähren will. ist zwar dann nicht ganz so lecker, aber gesünder. da sind halt dann wirklich nur die getreideflocken drin (gibt auch noch z.b. hafer), wäre somit also vom nährstoffgehalt ungefähr dasselbe wie müsli, nur in matschig.

Fcrau fDiRngenxs


Das Zeugs prägt auf "Süß, das gehört in die Kategorie zahnarztfreundliche Nahrungsmittel - ergo - Müll ;-)

J/ens 3Lovexr


Frau Dingens, hier geht es nicht um Babyernährung, sondern ob man als Erwachener Babybrei essen kann.

Das Babybreipulver ist nicht gerade billig, daher würde ich ein Vollkornbrot zum Frühstück vorziehen. Ansonsten ist nichts schädliches drin, aber besonders gesund ist er auch nicht.

h#awe~hxa


Ich dachte als erst an die Gemüse im Gläschen.

Dagegen ist nichts einzuwenden.

Abr ich hatte mir auch mal die "Baby-Pulver" im Drogeriemarkt angesehen. Ich war schockiert über den überbordenden Gehalt an Kohlenhydraten darin. Damit tut sich ein Erwachsener keinen Gefallen.

FKrau ~Dingens


Ob das ein Erwachsener oder ein Baby isst, ist eigentlich sch...egal, so etwas sollte überhaupt nicht auf den Tisch kommen. Selbst als Erwachsener kann man sich noch auf "süß" prägen, nicht umsonst kommen so viele Leute nicht von Limonaden jedweder Art los.

Essen kann man alles, was ein Baby auch essen kann, witzig finde ich alleine die Sorge um die Ernährung, wenn man sich keine Sorgen macht, so ein synthetisches Zeugs zu essen.

mdar;ika xstern


sie hat ja bis jetzt noch niemals gesagt, ob sie überhaupt die synthetischen breie meint ;-)

gegen die flocken von dm oder aus dem reformhaus müßte doch eigentlich echt nichts einzuwenden sein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH