» »

Vitamin B12

w#ags,ch hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe die Sufu benutzt aber nichts brauchbares zu meinen Fragen gefunden.

Google habe ich auch befragt, finde aber nur Wiki was nicht grad umgangssprachlich erklärt wird ^^ oder

finde Kaufangebote zu Vitamin B12 präparaten.

Ich selbst bin zwar kein reiner Vegetarier oder Veganer, aber esse recht selten Fleisch und noch seltener Fisch.

Eier manchmal und Milch nur im Kaffee ! :)D

Nun quäle ich mich seit Monaten mit Schwindel, Kopfschmerz, Muskelschwäche, Kribbeln in den Gliedmaßen quasi alle Symptome die bei B12 Mangel genannt werden. Habe zwar auch eine Dysfunktion im Kiefer wodruch diese Symptome auftreten können, aber das ist in Behandlung und es geht mir nicht besser.

Nun gut. ich habe mir nun ein B12 Präparat gekauft (Filmtabletten 10µg) und warte ab ob es was bringt.

Hat denn jemand Erfahrung damit?

Kennt sich jemand gut mit diesen Vitaminmangeln und dessen Symptomen aus?

Wann kann man durch solche Präparate mit einer Besserung rechnen?

Stimmt es das eine Überdosierung nicht schlimm ist und es normal ausgeschieden wird?

Der Beipackzettel gab nicht viel her. :-/

Ich danke allen für eine Antwort! :)

Gruß

*:)

Antworten
CJlexeni


Hast du diesen Mangel ärztlich abklären lassen?

Ich leide am Vitamin B12-Mangel, der allerdings eher zufällig festgestellt wurde.

An deiner Stelle würde ich nicht einfach so rumdoktern, denn Vitamin B12-Mangel kann ein Zeichen dafür sein, dass es Probleme im Darm oder im Magen könnte.

I-dBefTine


*:)

Also ich hab das Thema grad in der Schule gehabt,,Vegetarier oder Vegane,,sollten zum Hausarzt sich untersuchen lassen alle 3 Monate und wenn ein Vitamin B12 Mangel vorhanden ist bekommt man Vielleicht i.m Injektion oder Schluckampulle.

:-o Also ab zum Arzt und lass dich untersuchen ist nicht zu spaßen mit.

LG Anke

w*agsxch


ui, so schnell bin ich hier gar keine antworten gewohnt! :)

Also ärztlich festgestellt wurde es nicht. Mein HA ist eh nicht so der Bringer! :-(

Hatte zwar im Januar großes Blutbild, aber da ist nix von Vitaminen erwähnt.

Ich vermute halt nur den B12 Mangel anhand der Symptome und meiner Essgewohnheit.

Und wenn es einem schlecht geht greift man zu jedem Strohhalm.!

Aber mir Schaden kann ich mit den Tabletten jetzt nicht oder?

CMl&eenxi


:-/, aber wissen tust du auch nicht, ob sie dir nützen. Warum willst du nicht zum Arzt gehen, denn die Symptome die du beschreibst treffen auch auf andere Krankheiten zu, willst du da jetzt alle Präparate zu dir nehmen?

wyagsxch


Ich war nicht nur bei einem arzt, glaub mir.

Ich habe meinen HA letztens um Diabetestest und Schilddrüsetest gebeten.

Beides ohne Befund. Obwohl ich bei der SD skeptisch bin. Er hat es auch recht widerwillich gemacht.

Wahrscheinlich hat er mich längst abgestempelt.

Ich schlucke nicht gern zeugs. Selbst Iboprofen was ich gegen meine Kieferschmerzen nehmen soll, nehme ich nur noch selten, wenn gar nichts mehr geht.

Kann ich einfach zu einem Allgemeinmmediziner und sagen "Guten Tag ich möchte gern einen Vitamintest machen!" ??

Wird sowas denn von der KK getragen?

a+gn`exs


Ich weiß nicht, wie Eure Versicherungen funktionieren, aber wenn wegen Deines Eßverhaltens ein tatsächliches Risiko besteht, ist eine B12-Messung medizinisch indiziert - und sooo viel kosten kann das nicht es ist ein Routinetest.

C\leenxi


Was sagt denn dein Arzt zu den Symptomen? Gibt es denn in deiner Familie Personen, die etwas mit der Schilddrüse haben? Das "Problem" beim Hausarzt ist, dass er "nur" den TSH-Wert bestimmt und nicht die anderen Werte. Der TSH-Wert kann in Ordnung sein, muss aber nicht heißen, dass du dennoch damit etwas haben könntest, oder nicht.

Hast du denn Magenbeschwerden? Bei mir war es so, dass ich länger Ibuprofen schlucken musste, und damit die Magenschleimhaut angriff, was sich auch auf die Absorption von Vitamin B12 auswirken kann.

Ich frage auch nicht so gern bei Ärzten, weil ich denke, dass die doch wissen müssten, was für Tests gemacht werden sollten, aber manche sind schon sehr knausrig. Hier im Forum habe ich schon öfter gelesen, dass User zum Arzt gehen und direkt sagen, was sie wollen. Ist eben die Frage, ob du dir dies traust, aber es geht ja um dich.

Du kannst ja mal fragen, ob beim großen Blutbild der Wert für Vitamin B12 mit bestimmt wurde und ihn dir nennen lassen.

C~lee[ni


Ich weiß nicht, wie Eure Versicherungen funktionieren

Ich habe auch keine zusätzliche Versicherung und es wurde trotzdem festgestellt. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich aufgrund eines heftigen Schwindelanfalls umkippte und dann ins Krankenhaus musste. Kann also sein, dass die dort anders testen, als beim Hausarzt :-/.

S(chEwUa'r5zesd %Blut


Hat denn jemand Erfahrung damit?

Kennt sich jemand gut mit diesen Vitaminmangeln und dessen Symptomen aus?

Wann kann man durch solche Präparate mit einer Besserung rechnen?

Ja. Ich hatte Vitamin B12 Mangel, Symptom war Zungenbrennen. Besserung trat nach ca. 3 Tagen ein.

Ich weiß nicht, wie Eure Versicherungen funktionieren, aber wenn wegen Deines Eßverhaltens ein tatsächliches Risiko besteht, ist eine B12-Messung medizinisch indiziert - und sooo viel kosten kann das nicht es ist ein Routinetest.

Ich habe 2 Wochen kämpfen müssen in einer Klinik (psychosomatische), bis sie den Spiegel bestimmt haben, man wollte mich immer damit abspeisen, dass der HB-Wert in der Norm liegt. Und fragten ständig:"Was liegt ihnen denn auf der Zunge?" Allerdings ist mir das Leitsymtom Zungenbrennen nur zu bekannt und es war äusserst schwierig denen zu verklickern, dass dieses Problem nicht psycgosomatisch ist. Es liegt entweder Eisenmangel oder Vitamin B12 Mangel vor. Trotz festgestelltem Mangel musste ich die Tabletten sebst bezahlen. Soviel dazu.

Mein Hausarzt ist da Gott sei Dank anders.

WKeiden9fee


An deiner Stelle würde ich die Beschwerden auch lieber ärztlich abklären lassen.

Sonst schluckst du am Ende Tabletten, die gar nichts mit dem ursprünglichen Problem zu tun haben.

Du kannst ruhig zum Allgemeinmediziner gehen, ihm deine Beschwerden beschreiben und deine Vermutung äußern. Wenn er dir nach dem Befund Tabletten verschreibt, wirst du diese im Regelfall natürlich selbst bezahlen müssen.... diese Präperate sind in der Regel nicht verschreibungspflichtig.

Aber dann wüsstest du wenigstens, dass deine Vermutung gestimmt hat und dass nichts anderes dahintersteckt :)z

Ich wünsche dir gute Besserung @:)

CAlEeenxi


Trotz festgestelltem Mangel musste ich die Tabletten sebst bezahlen. Soviel dazu.

Wha? :-o Kann ich nicht verstehen. Ich bekam anfangs für fünf Tage jeden Tag eine Spritze und musste nichts bezahlen (lag auf der Neurologiestation).

Ich bezahle zwar jetzt meine Spritzen selbst, weil der Wert wieder im unteren Normbereich liegt (ich bekomme die Spritzen mittlerweile seit 10 Monate 1x pro Monat), aber bis Dezember wurden sie noch von der Krankenkasse übernommen, weil es eben noch nicht im Normbereich lag.

aognexs


aber bis Dezember wurden sie noch von der Krankenkasse übernommen, weil es eben noch nicht im Normbereich lag

Hast Du denn ein nachgewiesenes Problem mit der Absorption? Wenn das der Fall sein sollte, ist Euer System total bekloppt.

S\chwar*zes\ Bluxt


Kann ich nicht verstehen. Ich bekam anfangs für fünf Tage jeden Tag eine Spritze und musste nichts bezahlen (lag auf der Neurologiestation).

Mein Hausarzt auch nicht. Die Gynäkologin hat mir trotz Mangel Eisentabletten nur über Privatrezepz verordnet. Ich habe mir die Laborwerte in Kopie geben lassen und bin damit zum Hauzsarzt. Der hat mir dann ein Kassenrezept gegeben.

a!gnxes


Die Gynäkologin hat mir trotz Mangel Eisentabletten nur über Privatrezepz verordnet.

Ich berichtige mich: Euer system IST definitiv bekloppt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH