» »

Habe heute 7-8000 Kcal gegessen :-( - Wieviel nehme ich zu?

l*0xve


Soul ich mach jetzt schon seid ... ich glaube fast zwei jahren therapie und zwar immernoch bei der gleichen therapeutin ;-) hatte da irgendwie nen glücktreffer .... wobei ichs mittlerweile nur noch 2 wöchig mache.

@:)

s;OuL


Und inwiefern hilft dir das bzgl. des Essens? Also redet ihr speziell darüber oder eher so andere Bereiche?

Und wann gilt die Therapie als abgeschlossen? Momentan läuft es ja wie ich sehe einigermaßen ok bei dir, oder?

ly0vxe


also wir reden eig kaum noch übers essen.Wir reden ehe rüber die Sachen, die das Problem mit dem Essen bei mir ausgelöst haben. Das ist nämlich das eigentliche problem bei mir .... Sie anorexie war dann "nur" sas Syntom, die folge. Der auslöser liegt ganz wo anders ...

Wenn wir übers essen reden erklär ich ihr halt, dass ich manchmal noch angst habe, dass ich immer weiter zunehme und ich mich manchmal noch so dick sehe. Dass ich mich aber wohlfühlen will in meinem körper und das ich einfach auch sehr schlank sein will, weil ich dann automatisch mehr selbstbewusstsein habe und ich denke,d ass mich kein mensch mehr schön finden würde, wenn ich zunehmen würde ... und sie versteht mich halt und versucht mir tipps zu geben, wie ich dieses schlechte gefühl wieder los werde. aber es hilft mir schon allein, dass sie mir zuhört.

wie gesagt, mit dem essen läuft es ganz gut zur zeit. Will halt etwas abnehmen. Aber nur ein bisschen. Ich will nicht dürr sein, ich habe begriffen, dass da snicht der richtige weg wäre ...

und ich will mir mein Leben nicht wieder so kaputt machen wie ich das bereits einmal gemacht habe. Ich hatte nichts mehr. Keine richtigen freunde, keine guten Noten, keine Familie, niemanden zu dem ich gehen konnte wenn uich kummer hatte ,,, ich hatte nur noch mein Gewicht, mein Essen bzw nicht Essen und meine Anorexie, die mir weiß machen wollte, dass sie für mich da wäre ... dabei hat sie mich zerstörrt.

Heute kann ich wieder weg gehen, kann auf partys gehn, kann bei meinem Cousin und Freunden schlafen bzw. zeit verbringen ;-) Früher hab ich mich gar nicht mehr aus dem haus getraut ...

Wann die therapie abgeschlossen ist? Eine gute frage. Ich weiß nicht genau. Vielleicht wnen ich dieses Jahr im herbst umziehe? Mal sehn!

siOuxL


Was sagt denn die Therapeutin dazu, dass du abnehmen möchtest?

Ist das eher eine jüngere Dame oder schon älter? Ich hatte zuletzt eine sehr junge Dame, mit der ich egtl. ganz gut klar kam. Aber ich habe immer den Eindruck, die wollen mir ihre Meinung aufdrücken. Das will ich eben nicht. Ich will nicht, dass sich jemand in meine "Welt" einmischt. :-/

Aber das alles klingt sehr gut, deine ganz neue Lebenseinstellung. Scheint, du bist auf dem richtigen Weg. Find ich super :)^

Lkune?tta


Es wird immer wieder Rückschläge geben, doch das wichtigste dabei ist nicht aufzugeben@:)

K:atat=onia


Mach dir nicht so nen kopf. Normalerweise verzeiht der Körper so einmalige Ausreißer.

Ich hatte heute auch einen FA: Habe an die 700 g Steak gegessen. Ich denke einfach dass mein Körper schon wissen wird, wieso er solche Mengen an Fleisch braucht. Würde jetzt am liebsten noch mehr Fleich essen, aber die Geschäfte haben schon zu und ich muss auch los.

PXapriMkanxtin


Ich habe die letzten 6 Monate immer in einem Wechsel von zwei Tagen FAs und wieder fünf Tagen kalorienarm essen gelebt. Dadurch habe ich mein Gewicht zwar einigermaßen halten können, aber es hat mich psychisch total belastet. {:( Zur Info: Vor der Magersucht wog ich 62k. Dann nahm ich in ca. vier Monaten 12kg ab. Nachdem ich mich bei einer Ärztin angemeldet habe und gleichzeitig eine Therapie begonnenhabe (zweimal die Woche) habe ich ein innerhalb von einem halben Jahr zugenommen. Als mein Gewicht wieder so um die 60kg war habe ich die Therapie abgebrochen, weil ich mich bei meiner Therapeutin nicht wohl gefühlt habe. Jetzt wiege seid einem halben Jahr 58-60kg.

Und seid einem Monat esse ich immer normaler!!|-o

Das heißt, ich esse ausbalancierter was die Kalorien angeht, aber ich esse immernoch täglich ein paar Kilo Gemüse (das ist meine Art, keine FAs zu kriegen - ich esse viel Gemüse und trinke ganz viele Zero-Produkte :p>).

Wie sieht denn euer normaler Essensplan aus? Bei mir ist es so:

Morgens:

Müsli (ca. 100g mit 100ml Milch)

Oder

Brötchen mit Hüttenkäse/Wurst

und dann in der Schule noch ein Apfel

Mittags: Ich gehe sehr gern zu Subway

Oder Reis mit Soße und gebratenem Fleisch

Oder zB Pellkartoffeln mit Quark, Spaghetti...

Abends: Seehr viel Salat und zwei Schokopuddings von Optiwell :-D

Und zwischendurch noch Joghurt (Ich mag die 500gBecher mit 50kcal pro 100g)

oder Birnen oder Äpfel.

wenn ich so esse, kriege ich keine FAs.

Und wie ists bei euch? :)_

cThocozcshaxrly


@ Paprikantin:

Wie groß bist du denn?

Ich denke, ein normaler Tag sieht schon so aus, wie du es beschreibst. Vielleicht keine 500g-Becher Joghurt, aber so in der Art:

Frühstück

2 belegte Brötchen

oder

Müsli mit Joghurt/Milch

Zwischendurch (wenn man mag)

Apfel/Schokoriegel/Müsliriegel/Joghurt o.ä.

Mittags

Kartoffeln/Reise/Nudeln + Gemüse + Soße + Fleisch/Fisch

(Kohlenhydrate, Gemüse und Fleisch je 1/3)

+ Nachtisch (150g Pudding/Joghurt oder 1 Eis)

Nachmittags

Stück Kuchen/Apfel/Schokoriegel/Müsliriegel/Joghurt o.ä.

Abends

2-3 Scheiben belegte Brote oder 2 belegte Brötchen

Evtl. Rohkost

Später

150g Pudding/Joghurt/Obst o.ä.

l)upPititxa


ich denke wenn hier manche sagen, wie viel 7800 ist, dann ist das nicht böse gemeint. das wird die TE auch wissen und es wäre auch etwas albern sich darüber aufzuregen. deshalb mal gaaaaaaaaaaaaanz ruhig.

@ paprikantin

hoffentlich kriegst du dein essverhalten bald in den griff, kleine rückschläge sind normal :-) auch wenn es viele kalorien waren, davon wirst du nicht mehr als 500gr zunehmen. problematisch wird es erst, wenn du das jeden dritten tag so machst.

viel glück und kraft für die zukunft @:)

A!lexxa1


Was ist denn eine FA?

L~uSneCttxa


Was ist denn eine FA?

FressAttacke *:)

cihoco2chaxrly


FA = Fressanfall

A#lnexax1


Ok danke :-)

Ist das sehr unnormal?

cbho'cochxarly


Ich denke, Normalesser haben das auch, sehen es nur nicht als einen FA an. Jeder isst mal mehr oder bis ihm schlecht ist, wenns halt gut schmeckt. Vielleicht nicht sooo viel durcheinander, aber manchmal auch doch, wenn man Frust hat oder so.. ;-D

SNawrah8g7


nochmal wegen der eingangsfrage so als information:

um 1kg fett ab oder zuzunehmen muss man eine differenz von +/- 7000kcal haben.

allerdings glaube ich nicht dass es funktioniert wenn man die m enge an einem tag isst.. vor allem weil du ja deinen arbeitsumsatz noch runterrechnen muss (ca 1800kcal).

einen tag nach nem FA sollte man sich sowieso nicht wiegen. es ist natürlich dass man da mehr wiegt.. man kennt das ja auch das wenn man fastet (ich sage mal bewusst nicht hungert xD) dass man dann in der ersten woche gleich 5kg abnimmt. das ist dann aber kein fett sondern größtenteils wasser und darmentleerungen.

andersrum ist es genauso..

nach einem FA sollte man im übrigen auf keinen fall mit der denke anfangen "dann faste ich halt morgen oder esse weniger" - Nein!

das ist bulimie/magersucht denke!

man sollte am nächsten tag ganz normal weiteressen. denn sonst kriegt man wieder heißhunger und der nächste FA ist nicht weit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH