» »

Normal Essen nach Essstörung

Zdaubekxlee hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich benötige mal euren Rat *:).

Vor ca. 12 Jahren, da war ich 16, habe ich 13 Kilo abgenommen. Durch nur einmal am Tag essen worauf ich Hunger hatte bis ich satt war, bin ich in 6 Monaten von 66 auf 53 Kilo gekommen. Dies war damals wirklich ein Erfolg für mich, zudem ich ja immer das gegessen habe worauf ich Appetit habe, eben nur einmal am Tag! Bei meiner Größe von 1,69 cm, im normalen unterem BMI Bereich. Diese Gewicht habe ich bis jetzt mal mehr und mal weniger +/- 4 Kilo gehalten. Das ich aber dadurch in eine Essstörung gelandet bin, ist letztendlich das Schlimmste an der Sache!

Da mein Körper sich dies natürlich gemerkt hat (typischer Jojo-Effekt), nehme ich sofort 3-4 Kilo zu, sobald dich zB. eine Woche lang normal Frühstücke, d.h.

1 Brötchen dick belegt, 1 Ei, Kaffee;

Mittag essen, d,h.:

z.B. Salat mit Brot

Abend esse, d.h.:

z.B. Chinesisch

und zwischendurch nasche.

Das nervt mich so, ich esse sowieso schon viel weniger als andere und nehme dennoch zu. Ich würde so gerne "normal" essen ohne mir jedes mal einen Kopf zu machen ob ich jetzt den Salat esse oder nicht.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Rat geben, wie ihr mit normalen Essverhalten und das Gewicht halten könnt?

Liebe Gruß

Antworten
SuamleOmSa


Wie viel wiegst du denn jetzt?

c3hoc)ochmarly


und zwischendurch nasche.

Was nascht du denn so?

-*whoc`ares77x-


Bist du in Therapie?

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Rat geben, wie ihr mit normalen Essverhalten und das Gewicht halten könnt?

möchtest du gesund werden oder deine linie behalten ?

****

1 Brötchen dick belegt, 1 Ei, Kaffee;

Mittag essen, d,h.:

z.B. Salat mit Brot

Abend esse, d.h.:

z.B. Chinesisch

B:

Womit belegst du deine Brötchen?, welche Salate isst du, welches Dressing?

Was ist ein typisches chinesisches Abendessen für dich?.

C : Es ist wirklich sehr wenig!

Stoffwechsel vrstauben lassen

und nun wundern wenn man halt schon von 'nem Appel und 'nem Ei zunimmt.

Z:aub-eklexe


@ whocares77

Ich wunder mich überhaupt nicht! Mir ist völlig klar das ich durch dieses Essverhalten schön in eine Essstörung gerutscht bin! Und beim bloßen ansehen von Schokolade zunehme!

Aber ich bin nun in einer Therapie um die Ursache dafür zu finden, möchte nun parallel einfach Erfahrungen austauschen wir ihr es geschafft habt normal zu essen und nicht Unmengen zugenommen habt. 5 Kilo wären für mich auch ok!. Genau dsw. frage ich ja noch euren Erfahrungen, ob evtl. eine langfristige Umstellung der Ernährung dazu führt das Gewicht konstant zu halten ohne sich einen Kopf zu machen. Gut, wenn es zwangsläufig darauf hinausläuft das ich auf alle Fälle zunehme,wenn ich wieder ganz normal esse, dann ist es so

Natürlich möchte ich gesund werden, dsw, habe ich hier um Rat gebeten, wie ihr es geschafft habt!

Nun zu deinen Fragen, meine Brötchen belege ich meist wie folgt:

Magarine, Streichkäse, Salami, Käse (eher wie ein Sandwich).

Esse meist einen Thunfischsalat oder einen Caprichosasalat, mit Brotscheiben oder gefüllten Pizzabrötchen.

Chinesisch bedeutet für mich, Reis mit Fleisch, Paprika, Zwiebeln, Möhren und eine Soße dabei.

Es ist aber nicht so das ich DAS immer esse, 1-2mal in der Woche esse ich auch bei Mc's oder eine Pizza anstelle des Salates.

Nasche tue ich ansich relativ viel: Kinderriegel ca- 2-4 Stück am Tag, 200 gramm Haribo und Morgens zwei ca. Tassen Vanille Schoko-Kakao.

S2am,lem5a


Dein Gewicht?

Die Kinderriegel sind noch ok, denke ich, aber 200g Haribo am Tag ist doch zu viel Süßes. Pro 100g Gummibärchen sind 78g Kohlehydrate, von denen mit Sicherheit 75g Zucker sind. Du isst also minimum 150g Zucker am Tag (die Tüte hat übrigens 680 kcal). Das solltest du einschränken.

ZJauWbekPlexe


Wiege zur Zeit zwischen 54 - 55 Kilo.

-{whoc:axres77-


Wiege zur Zeit zwischen 54 - 55 Kilo.

Du hast einen BMI von 20!!!

und Du bist ja nun schon 29 Jahre alt ..

also Bitte,

Optimal.

Die Figur, das Essen ist nicht dein Problem.

mZaugsefu<sYs+es


Kinderriegel ca- 2-4 Stück am Tag, 200 gramm Haribo und Morgens zwei ca. Tassen Vanille Schoko-Kakao.

Das jeden Tag hat nicht wirklich viel mit gesunder Ernährung zu tun.

Chinesisch bedeutet für mich, Reis mit Fleisch, Paprika, Zwiebeln, Möhren und eine Soße dabei.

Es ist aber nicht so das ich DAS immer esse, 1-2mal in der Woche esse ich auch bei Mc's oder eine Pizza anstelle des Salates.

Machst Du das chinesische essen denn selber?MCDo ist eher was für 1x monatlich.

Nun zu deinen Fragen, meine Brötchen belege ich meist wie folgt:

Magarine, Streichkäse, Salami, Käse (eher wie ein Sandwich).

Nimm am besten Vollkornbrötchen und belege dies etwas weniger fettig, wenn Du schon eine Sorte Käse hast brauchst Du nicht noch eine 2. und dann auch noch Magarine.

Wie wär´s mit Putenbrust statt Salami?

Thunfischsalat oder einen Caprichosasalat, mit Brotscheiben oder gefüllten Pizzabrötchen.

Der Thunfisch sollte nicht in Öl eingelegt sein, Brot und Pizzabrötchen sind wieder Weißmehlprodukte...besser wäre Vollkorn.

Allgemein solltest Du einfach mal auf eine gesündere Ernährung achten, also Zucker- und Weißmehlarm, fettarm, mehr Gemüse und Obst, Vollkornprodukte....

Du kannst die Eßstörung loswerden wenn Du begreifst das dieses Verhalten an Deinen Problemen rein gar nichts ändert und statt dessen mit Deinen Sorgen lebst.

Wenn Du Dich gesund ernährst und auch eine vernünftige Menge verzehrst, dazu Sport machst wird sich die Gewichtszunahme sicherlich in Grenzen halten und dann auch auf einem Level einpendeln wenn der Stoffwechsel wieder ok ist.

-'whocAarces77x-


Das jeden Tag hat nicht wirklich viel mit gesunder Ernährung zu tun.

Was ist gesunde Ernährung ?

Alles kann einem gut tun ..ausser es ist verdorben oder vergiftet ..

schon mal daran gedacht das Ihr Körper was zum Nachholen hat ? .. und dann eben gerade fetthaltige Dinge sind perfekt um den FettStoffwechsel anzukurbeln .

Das Sie vorher mit einem BMI rumgekrebst ist der Ihrem Körper nicht passt .. und er wieder zu seinem Set-Point will ?

S^nookxey


Alles kann einem gut tun ..ausser es ist verdorben oder vergiftet ..

Falsch. Es geht doch nicht nur um den Blick aufs Gewicht, sondern auch um die Zusammensetzung der Nahrung!Fetthaltige Dinge sind im Übermaß sicherlich NICHT perfekt. :|N

Kannst dir evtl mal Regeln der DGE ansehen so als Richtlinie

- whoc,aresq77-


Also anhand ihrer Pläne sehe Ich da kein Übermass .

Der Körper sendet Signale..

iss doch mal täglich eine Woche lang nur Burger .. oder Pizza ..bald kommt der Heisshunger auf Vitaminhaltiges.

Darmgedächtnis ..

-twho8car1es77x-


Seien wir mal Ehrlich, Sie hat einen BMI von 20 !

Optimal

wieso sollte Sie da nicht nach Lust und Laune Essen?.

Sie sollte mit Ihrer Therapeutin versuchen herauszufinden, was Sie mit dem Essen/ nicht Essen versucht zu verdrängen, was wirklich schief läuft in Ihrem Leben.

Zu einer ausgewogenen Ernährung

gehören eben auch Fetthaltige Produkte.

Sie isst

Reis, Fleisch , gemüse, fast Food, Brot, Milchprodukte , süsses!.

Sei stolz auf Dich!!!

Zauberklee !

W$atexrli


Ähmm... also bei dem Tagesplan nehme ich auch pro Woche ein Kilo zu. Ich meine 2-4 Schokoriegel und 200g Gummibärchen, Schokomilch usw..

Dann ein Salat, der wirklich nahrhaft ist (was er ja auch sein darf, klar) mit Brot usw. und ein vollständiges warmes Essen. Und machst du dann das alles zusammen auf dein Brötchen oder mal Käse und mal Salami? Dann hast du auch nicht geschrieben, ob du Diätprodukte oder normales ist... aber das is eigentlich egal, ich denke ein Diätplan ist das nicht. Und ich glaub nicht, dass jeder das alles am Tag (vor allem die vielen Süßigkeiten, von "mal" was naschen kann man da nicht mehr reden) essen kann und dann z.B. bei 1,70m nur 60 Kilo wiegt... dafür müsste man schon einen sehr guten Stoffwechsel haben oder recht viel Sport machen.

Kann natürlich sein, dass dein Stoffwechsel im Arsch ist, keine Frage. Und auch, dass du ne Essstörung hast.

Aber es gibt halt Leute, die nehmen einfach so von jedem bisschen zu und so jemand bin ich z.B., ich hätte mit dem Ernährungsplan Übergewicht. Und wenn man dann sowieso zu dünn ist, du also schon fast Untergewicht hast, dann geht das mit dem zunehmen noch schneller. Vielleicht würde es sich bei 65 Kilo oder mehr dann bei dir einpendeln, so dass du mit dem Essenplan dein Gewicht halten kannst. Aber dafür müsstest du eben Normalgewicht haben wollen, also wenn du sehr schlank sein willst, dann kannst du nicht so essen, das kann niemand. Du kannst aber natürlich "normal" essen und dann eben ein "normales" Gewicht akzeptieren, nur das liegt bei deiner Größe nicht bei unter 60 Kilo.

-kwhozcarexs77-


Fetthaltige Dinge sind im Übermaß sicherlich NICHT perfekt.

Räusper , So habe Ich das auch nie geschrieben.

Sondern so:

und dann eben gerade fetthaltige Dinge sind perfekt um den FettStoffwechsel anzukurbeln .

Weil Ihr da vorher offenbar gewaltig was gefehlt hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH