» »

Normal Essen nach Essstörung

-}whocarres77x-


Ähmm... also bei dem Tagesplan nehme ich auch pro Woche ein Kilo zu. Ich meine 2-4 Schokoriegel und 200g Gummibärchen, Schokomilch usw..

Tja ..

Also wenn Sie so einen Bmi von 20 hält ..ist doch toll für Sie ..

DVarkD6re_ami89


versuch mal deine ernährung auf weightwatchers umzustellen. also points ausrechnen, an die halten und eben sehr fettarm essen.

ich hab seit 8 jahren bulimie und in der zeit, als ich es geschafft habe mal normal zu essen, habe ich mich auch nach ww ernährt und habe höchstens 2kg zugenommen. sollte also auch für dich eine möglichkeit sein dich gesund und ausgewogen zu ernähren, ohne das dein gewicht wieder in die höhe schießt!!

-lwhofcarexs77-


also wenn du sehr schlank sein willst, dann kannst du nicht so essen, das kann niemand.

Würde Ich nicht Verallgemeinern.*Selbsterfahrung*


btw

Sie pusht ja gerade ihren Stoffwechsel.

Sie hat sich eine schöne Magersucht angelacht da ..

Da gehts nicht ums Gewicht ..es geht um die Psyche ..

-DwhoZc3aresx77-


versuch mal deine ernährung auf weightwatchers umzustellen. also points ausrechnen, an die halten und eben sehr fettarm essen.

Sie hat eine Essstörung!!!

Himmelsakrament

W`atMerxli


Ja klar, solange sie untergewichtig ist soll sie ruhig etwas mehr essen, sie will ja zunehmen (oder sollte zumindest). Ich finde ja auch, sobald sich das Gewicht beim Setpoint einpendelt, ist an dem Essenplan nichts auszusetzen. Gesund genug finde ich es auch (bis auf fehlendes Obst und evtl. mehr Milchprodukte). Dann weiß ich ja auch nicht, was sie trinkt... es macht nen Unterschied, ob Cola oder Wasser. ;-)

Aber es kann eben auch sein, dass sie irgendwann zu viel zugenommen hat und dann müsste man an dem Essenplan wieder was machen. Ich finds halt wirklich bisschen viel Süßigkeiten und normal, dass man davon schnell zunimmt... solange sie aber zunehmen muss, ist das natürlich ok.

WPaWterlxi


Oh jaa... Esstörung und Weight Watchers, bloß nicht. WW bringt dann nur zeitlich begrenzt was (Jojo vorprogrammiert) und dann ist für Leute mit Essstörung das ewige Nachzählen von Essen genau das, was man NICHT erreichen will...

-Cwhnocyarexs77-


ich hab seit 8 jahren bulimie und in der zeit, als ich es geschafft habe mal normal zu essen, habe ich mich auch nach ww ernährt und habe höchstens 2kg zugenommen

Gratuliere :-/

-ewhoca*res+7x7-


und dann ist für Leute mit Essstörung das ewige Nachzählen von Essen genau das, was man NICHT erreichen will...

Word !

:)=

DzarkDroeamx89


@ whocares:

find deine art grade äußerst unsympathisch. leidest du an einer esstörung? weißt du wie das ist? weißt du wie schwer es ist, sich diese einzugestehen und von ihr los zu kommen?

solch blöde kommentare sind da alles andere als produktiv!

mPauMse`fusxses


wieso sollte Sie da nicht nach Lust und Laune Essen?.

Sie sollte mit Ihrer Therapeutin versuchen herauszufinden, was Sie mit dem Essen/ nicht Essen versucht zu verdrängen, was wirklich schief läuft in Ihrem Leben.

Zu einer ausgewogenen Ernährung

gehören eben auch Fetthaltige Produkte.

Es geht auch darum gesund zu essen, man wird eine Eßstörung nicht bei MCDo los!

Sie will ihren Stoffwechsel normalisieren, das macht man besser mit Vollkornprodukten als mit TK-Pizza, mal abgesehen das die Ernährung ja nur zweitrangig ist, in erster Linie muß die TE lernen das sich Probleme nicht über das essen oder nicht essen beseitigen lassen.

Klar gehört Fett zu einer gesunden Ernährung dazu, es ist nur die Frage wieviel. Ich sage nicht gegen einen Salatdressing aus Essig und Öl, dann sollte der Thunfisch aber natur sein, das Fett einer Pizza hingegen ist ebenso wie das Fett aus Salami oder Fertigfraß einfach zu viel des Guten.

moau;sefFussxes


Ich halte WW nicht für den richtigen Weg. Man sollte eine Eßgestörte nicht zum kalorien oder Punkte zählen animieren. Besser wäre eine gesunde Ernährung plus Sport ohne etwas zu zählen.

In erster Linie sollte man anstreben das Essen nicht das Top Thema des Tages ist.

SGamlemxa


200g Gummibärchen am Tag SIND UNGESUND, das ist so.

mKausepfusxses


200g Gummibärchen am Tag SIND UNGESUND, das ist so.

So sehe ich das auch!

Das hat doch auch nichts mit der Eßstörung zu tun, man sollte sich einfach gesund ernähren.

Sbamleymxa


Als, liebe Zaberklee: Dein Gewicht ist an und für sich total in Ordnung, aber du solltest dich gesund ernähren.

Das heißt: Genügend Obst und Gemüse, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Fleisch, Fisch, Milchprodukte; Tee, Wasser oder Fruchtsaftschorle trinken. Ab und zu etwas Süßes ist auch in Ordnung, aber 200g Haribo am Tag sind wirklich zu viel. Ich denke, ein bis zwei solcher Tüten pro Woche wären noch in Ordnung. Auch bei den Schokoriegeln etwas aufpassen. 2 am Tag sind sicher auch in Ordnung.

Und dazu ein bisschen Sport machen, dann kannst du deinen Körper etwas straffen.

lb0(vxe


ich kann samlema u mausefusses nur recht geben ... wobei ich noch ergänzen will, dass es schon okay ist, wenn man mal 200 g Haribo ist .... oder auch mal ne Tafel schoki oder so ... aber jeden tag ist das schon etwas viel. das wären in der woche ja 7 tüten haribo!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH