» »

Wieviel Zitrone ist gesund?

M`usizixa hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen!

Ich muss mir angewöhnen mehr zu trinken. Der Doc hats festgestellt ":/

So nun mag ich aber nicht so gerne Mineralwasser. Da kam ich auf die Idee, mir eine Zitrone frisch zu pressen und den Saft mit in die Wasserflasche zu geben. Und davon dann 1-2 am Tag zu trinken. Schmeckt echt gut :p>

Außerdem habe ich gelesen, dass grüner Tee so gesund sein soll. Da der vom Geschmack nun auch nicht die Bohne ist, tu ich mir da auch Zitrone mit rein.

Nun meine Frage: Wievel Zitrone sollte/ darf man so am Tag zu sich nehmen?

Danke für eure Antworten!!! @:)

P.S. Ach so, morgens esse ich schon seit Jahren (ca. 4) immer eine Pampelmuse, die gehört doch auch zu den Zitrusfrüchten, oder ???

Antworten
*Nkleidn^eDamfe*


*:)

denke das es bis zu 1-2 mal am tag ungefährlich ist da du es auch mit Wasser mischt, mehr wie 5 mal sollte das auch nicht sein, da ja säure schädlich für den Magen ist.

Ach so, morgens esse ich schon seit Jahren (ca. 4) immer eine Pampelmuse, die gehört doch auch zu den Zitrusfrüchten, oder ???

Jupp :)z

M&u\sikzixa


Ja genau, dass mit der Säure war auch mein Bedenken.

Danke für deine Antwort. @:)

Dier klqeinCe PriGnz


Die "Säure" in der Zitrone ist für den Magen nicht schädlich. Sie schmeckt zwar sauer, ist aber nicht sauer, ganz im Gegensatz zum Essig, der für den Magen bzw. den ganzen Körper negativ ist.

B^lauIerLotxus


Also ich denke solange du die Zitrone nicht literweise pur trinkst, kann da nix passieren.

Du verdünst sie ja mit Wasser und isst zwischendurch mal was, also mach dir da mal keine Gedanken.

Wenns doch auf den Magen schlagen sollte, wirst Du das merken und dann ggf. weniger Zitrone trinken/essen ;-)

k*iWwi_


Ich trinke schon lange jeden Tag mind. 1 manchmal auch 2 Liter Wasser (also Flaschen) mit frisch gepresster Zitrone. Abgesehen davon das es total lecker schmeckt :-q habe ich bisher noch keine Schäden feststellen können.

dbrug


Die "Säure" in der Zitrone ist für den Magen nicht schädlich. Sie schmeckt zwar sauer, ist aber nicht sauer, ganz im Gegensatz zum Essig, der für den Magen bzw. den ganzen Körper negativ ist.

pH Zitronensaft: 2,4

pH Essig: 2,5

pH Magensaft: 1,4

D&eIr klBein(e Prxinz


Ich bin kein Chemiker, aber ich würde mal behaupten, dass der ph-Wert nicht alles ist.

In unserer Zivilisation neigen die Menschen eher dazu, übersäuert denn zu basisch zu sein. Und fest steht, dass Essig den Körper in Richtung sauer beeinflusst und Zitrone auf jeden Fall nicht. Da kann der ph-Wert sogar gleich sein, Essig ist für den menschlichen Körper negativ und Zitrone positiv.

dBruxg


Hast du Belege dafür? Quellen etc.?

AAleonxor


Ich denke auch nicht das man sich wegen der Zitrone Sorgen machen muss. Schon gar nicht wegen dem PH Wert. Der interessiert ja bei der sonstigen Nahrungsaufnahme auch kaum einen. ;-)

svunUshin4e8x3


Was einem eher Sorgen machen sollte, ist, dass die Zitronensäure den Zahnschmelz angreift.

A4leoSnor


Naja, selbst da würd ich sagen: wenn man bedenkt was manche Leute sich sonst so über den Tag verteilt reinpfeifen ist das bißchen Zitrone nich wild.

m2ea cuxlpa


Nur weil paar Zitronen am Tag gesünder sind als 3 l Cola und Red Bull, macht es das noch lange nicht zu was Gutem für die Zähne oder den Magen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH