» »

Wie dick macht Eis?

m\exo hat die Diskussion gestartet


Hi,

sieht man sich mal die Kalorienwerte von Eis an, z.B. auf [[http://www.fitnesswelt.de/kalorien/Eis/1]] lese ich da eigentlich heraus, dass Eis gar nicht so heftige Werte aufweist.

Etwa Eis Bourbon Vanille mit 111kcal auf 100g.

Natürlich gibt es auch unter den verschiedenen Sorten stärkere Unterschiede.

Aber der im Volksmund verschrieene Dickmacher scheint es mir nicht unbedingt zu sein.

Oder muss ich da noch bestimmte Sachen neben dem kcal-Wert berücksichtigen?

Z.B. den Zucker- oder Fettgehalt? Das sollte ja schon miteinberechnet sein.

Ist in die kcal-Angaben beim Eis eigentlich schon irgendwie die Temperatur mitberechnet?

Der Körper muss das Eis ja erst mal auf eine gewisse Temperatur bringen, bevor er es abbaut. Wieviele Kalorien gehen da etwa extra noch drauf?

Wenn meine Ansichten so richtig sind, muss ich mir ja eigentlich keine Gedanken machen, ob ich beim Eis einfach zugreif.

Antworten
WeatSerxli


Der Temperaturwert ist nicht mit eingerechnet...

Hmm, ja, Eis macht nicht dick. Es kommt drauf an, wieviel Eis und welches Eis man isst. Es gibt z.B. bei Lidl so ein "fettarmes" Eis am Stiel, das ist so ähnlich wie Solero und hat glaub ich 120 kcal oder so... das ist überhaupt nicht viel, kann man durchaus auch mal essen. Dagegen haut ein Magnum ca. 3x so doll rein... das hat wirklich schon bald die kcal von einem Mittagessen, wie z.B. ne Portion Nudeln mit Tomatensoße (die nur aus Tomaten und Gemüse besteht).

Und eine Kugel Eis kann man wohl auch zwischendurch mal essen, da ist ein Marsriegel garantiert viel viel schlimmer im Vergleich dazu.

Dann gibts noch Sorbet und Wassereis, das ist überhaupt nicht schlimm, besteht ja quasi nur aus Zuckerwasser oder Fruchtsaft und die Mengen von so einem Eis kennt man ja, da würdest du sicher mehr kcal zu dir nehmen, wenn du ein Glas Cola trinkst.

Wjaterlxi


Eigentlich sind Zucker und Fettgehalt bei den kcal schon dabei... etwas, was mehr Fett hat, hat automatisch mehr kcal, weil 1g Fett mehr Kalorien hat als z.B. 1g Eiweiß. Wenn etwas also nur aus Fett besteht... du kannst es dir denken. ;-)

6%8Faxbian6x8


Du kannst dich den ganzen Tag von Eis ernähren und nicht zunehmen, wenn du dementsprechend Energie verbrennst ;-)

Mal im Ernst: Bei Eis gibt es auch große Unterschiede: Frucht- und Wassereis hat deutlich weniger Kalorien (weil weniger Fett) als Sahneeis.

Wie das mit dem Energieverbrauch zum "Aufwärmen" des Eises auf Körpertemperatur ist, kann ich dir nicht konkret sagen - es wird bei der Kalorienmenge auf den Tag gesehen auch nicht wirklich viel ausmachen. Eine Runde Joggen gehen hilft da mehr.

m.ea cuxlpa


Es macht halt deshalb dick, weil mans zusätzlich zur normalen Nahrung isst. Wenn du sonst dein Tagespensum genau abdeckst und dann täglich ein Eis isst, wirst du nach und nach zunehmen.

sKand7euImel


die wenigstens Sachen machen dick nur weil man sie isst. Das Problem ist idR Maßlosigkeit. Sprich: statt 2 Kugeln Vanille muss es der riesige Becher mit 5 Kugeln + Streußel+Soße+Sahne sein.

Statt einem Steak+bisl Brot+Salat sind es 10 Bier 3 Würste und 2 Steaks, dazu dann ne riesige Portion Majo und hinterher der oben erwähnte Eisbecher ;-)

Wenn man Kalorien zählt und Portionen reduziert, kann man nahezu alles essen.. es muss halt in der Menge angepasst werden ;-)

m>exxo


noch ne allgemeine frage:

es gibt ja die 3 gruppen der energielieferanten: kohlenhydrate, eiweiße, fette.

zählt dann zucker zu den kohlenhydraten?

mit dem temperaturzeug weiss ich jetzt das auch nicht so genau. eine quelle auf google hat gesagt, der körper braucht etwa 80kcal zum erwärmen von 1 kg. somit wären es 8kcal bei 100g. also nicht die welt.

kann aber auch sein, dass es gar nicht mehr zu dem effekt kommt, weil das eis langsam gegessen wird und schon im mund körpertemperatur annimmt.

wenn da jemand genaueres weiss, wärs trotzdem schön.

bisher halte ich mal fest:

die richtige sorte eis macht nicht dick und ist eine deutlich bessere alternative zb zu kuchen.

man sollte es blos nicht übertreiben und dadurch insgesamt mehr essen, als man es normal tun würde.

ubpelxa


das problem bei eis – das ja aus fett und zucker besteht – ist, dass sonst keine Nährstoffe drin sind. Sozusagen "leere" Kalorien – und es sorgt es noch für einen schönen peak und abfall im Blutzucker und kann so dein restliches Essverhalten beeinflussen.

mOea7 cuxlpa


Kohlehydrate werden im Körper zu Zucker abgebaut, läuft also aufs selbe hinaus. Wobei die Kohlehydrate in einer Kartoffeln genauso wie der Zucker im Apfel genug Begleitstoffe dabei haben, sodass sie erstens den Blutzuckerspiegel nicht derart nach oben schießen lassen und zweitens die zum Abbau benötigten Vitamine gleich mitliefern.

kann aber auch sein, dass es gar nicht mehr zu dem effekt kommt, weil das eis langsam gegessen wird und schon im mund körpertemperatur annimmt.

Und woher nimmt der Mund die Temperatur wohl? Kiefer etc. sind gut durchblutet, es macht keinen Unterschied wo im Körper Wärme entzogen wird. Darum funktionierts ja auch im Sommer so toll während dem Sonnenbad nur eine Hand in eine Schüssel Eiswasser zu halten um abzukühlen. ;-)

m!e;a& culDpa


Achja, die Rumrechnerei wegen der Temperatur des Eises bleibt aber trotzdem Schwachsinn. Wenn dir kcal wichtig sind, lass das Eis weg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH