» »

Körperfettanteil >30%!

M!onsteIrchxen hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

habe mich in der letzten Zeit regelmäßig auf die Körperfettwaage gestellt und war geschockt: Immer über 30%. Ich bin 1,68m mit 62kg (20 Jahre). Eigentlich ja ok, aber der Fettanteil hat mich doch beunruhigt. Ich habe nie sehr viel Sport gemacht, schaue aber schon, dass ich mindestens 1-2 mal die Woche was mache und komplett unsportlich bin ich nicht, bewege mich auch viel im Alltag. Ich würde sogar eher sagen, dass meine Muskelkraft sehr groß ist.

Kann das also an der Waage liegen? Andererseits sind bei meinen Familienmitgliedern die Werte normal... ich mache mir etwas Sorgen!

Also meine konkreten Fragen:

1. Gibt es eine andere einfache Möglichkeit das Körperfett genauer zu messen?

2. Wenn ich versuche das Körperfett zu reduzieren nehme ich natürlich ab. Aber eigentlich bin ich ja normalgewichtig? Das heißt Muskelmasse muss enorm zunehmen?! Wie schaffe ich das denn? 5x Sport die Woche oder was?

3. Zu hoher Fettgehalt ist ja sehr gesundheitsschädigend. Keiner in meiner Familie hat die Anlagen dazu, die meisten neigen sogar eher zu Untergewicht. Kann was bei mir falsch sein? Ich fühle mich eigentlich komplett fit!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Antworten
D2erSch:onUWiedexr


Schmeiß die Waage weg. Freu dich über deinen Körper. Und fühl dich wohl darin.

Gefährlich ist ohne nicht das Körperfett, sondern das Fett, das sich um die Organe anlagert. Das Körperfett ist lediglich ein Indikator für das "Organfett". Dieses wird jedoch von KEINER Körperfettwaage gemessen, sondern ist lediglich im CT berechenbar. Und dort gibt es eben auch die Extremfälle, dass ein magerer Patient verfettete Organe (=miese Gesundheit, verkürzte Lebenserwartung) hat oder ein molliger Kandidat organisch gesund ist. Wahrscheinlich gehört in ein paar Jahren der passende Gentest zur Standard-Igel-Leistung.

weolfxi57


Hallo Monsterchen!

Meine Körpermaße sind leider nicht so ideal wie Deine. Daher beschäftige ich mich seit einigerzeit erfolgreich mit der Insulin-Trennkost "Abnehmen bzw. Schlank im Schlaf". Das ist keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung, die die Fettverbrennung ankurbelt.

Du findest auch hier im Forum etliche Beiträge zu dem Thema.

Allerdings glaube ich auch, dass Du Dir keine grossen Sorgen machen solltest.

Viele Grüsse

Wolfgang

2

S$amplemxa


@ Monsterchen

Lass dich mal in der Apotheke messen. 30% bei 20 Jahren ist schon ne Menge, da kann man was dran ändern. Du musst nicht abnehmen, aber beweg dich 3-4x die Woche im Sinne von Sport. Tägliche Bewegung gehört sowieso bei jedem dazu. Durch den Sport baust du Muskeln auf und dein Fettgewebe wird weniger.

Wie ernährst du dich denn? Schreib mal 2 Tage auf, incl. Getränken.

k?losfchü{ssel


Der körperfettanteil:

Mann: lebensnotwendig:4%. Normal 10-19,9%

Frau: lebensnotwendig:6%. Normal 20-29,9%

PWrot?esxt


2. Wenn ich versuche das Körperfett zu reduzieren nehme ich natürlich ab. Aber eigentlich bin ich ja normalgewichtig? Das heißt Muskelmasse muss enorm zunehmen?! Wie schaffe ich das denn? 5x Sport die Woche oder was?

wichtig ist, dass man kontinuierlich Sport macht.

Sagst ja aber selber, dass du 1-2 mal die Woche etwas machst. (was ist es denn??)

Ansonsten ist das Gewicht wirklich Ideal, aber inwiefern die Waage das tatsächlich und genau bestimmen kann....

würde sonst notfalls wirklich nochmal in der Apotheke oder beim Arzt (wenn man mal da ist) ist messen.

Ein Arzt könnte dir auch noch sagen, ob man etwas ändern sollte, oder nicht.

Sjtel~la8x0


Hallo Monsterchen,

ich treibe seit etwa zwei Jahren 2-3 Mal die Woche Sport (Joggen, Krafttraining, Inlinen) so ca. 1 Stunde jeweils. (in den Semesterferien auch mal mehr, allerdings achte ich da auf Abwechslung, damit sich der Körper wieder erholen kann).

Mein Gewicht liegt bei 56 kg, bei einer Körpergröße von 156cm. Das ist mein absolutes Wohlfühlgewicht (auch wenns nicht das vielgerühmte Idealgewicht ist) und ich bekomme Kreislaufprobleme sobald ich ein paar Kilos abnehme ;-D . Ich esse auch relativ viel. Allerdings habe ich einen Körperfettanteil von 22 %. Ach ja und ich bin 30 Jahre alt.

Mein Gewicht hat sich durch den Sport nicht verändert, trotzdem muss ich meine Hosen jetzt eine Größe kleiner kaufen. ;-) Also Muskelmasse muss schon mehr wiegen....

Beim Essen achte ich lediglich darauf, viel Gemüse zu essen und mich relativ ausgewogen zu ernähren. Auf Fertigprodukte und irgendwelche light-Produkte verzichte ich weitestgehend und ich trinke nur Wasser, Milch und Kaffee ;-) (dazu esse ich allerdings ziemlich regelmäßig ein paar Pralinen ;-D ).

Was deine 30 % Körperfettanteil angeht:

soo extrem ist das jetzt nicht für eine Frau, die nicht regelmäßig Ausdauersport oder Krafttraining macht. Im Grunde bist du ja noch im Normalbereich. Außerdem ist dein Gewicht ja voll OK! Wenn du den Körperfettanteil aber wirklich ändern willst, mach einfach 2-3 Mal die Woche gezielt Sport (Muskelaufbau/Krafttraining/Ausdauer) und zwar so, dass du auch richtig ins Schwitzen kommst. Mit ein bisschen entspannt Fahrradfahren oder Spazierengehen ändert sich da nämlich nichts.

NACH dem Sport sollte man sich übrigens nie auf so eine Waage stellen, da die Werte dann durch den Flüssigkeitsverlust eh gar nicht mehr stimmen. Da ist der Frust nur vorprogrammiert.

Lass dich nicht von irgendwelchen Richtwerten irritieren, v.a. wo du dich doch komplett fit fühlst!!

Bcorbolweta8x9


hallo

also wir haben auch sone *tolle* körperfettwaage, kaufen würd ich so eine nie wieder

mein freund macht alle 2 tage sport.. hat am körper so gut wie kein fett.. wenn man mal versucht von stück am bein zu kneifen kann man das vergessen..

die tolle waage sagt auhc immer was anderes auch wenn man sich direkt gleich danach draufstellt.. mal 14% mal 16% dann wieder 14% und dann auf einmal 20%

ich denke das ist ehr nicht so genau weil die ganz anders funktioniert als eine normale körperfettmessung

da bei einer waage leichte stromimpulse durch die beine (deshalb muss man sich barfuß drauf stellen) bis zur hüfte geleitet werden. aber was ist auch mit dem rest?

naja ich würd den nicht vertrauen

lg

bwjoer{nx34


Hallo Monsterchen, man kann seinen Körperfettanteil auch anhand seines Unterhautfettes bestimmen. Das ist das Fett, was man zu "packen" kriegt, wenn man mit beiden Fingern eine Hautfalte am Bauch (oder woanders) drückt. Das ist zumindest ein grober Richtwert. Und wenn man es nicht supergenau haben will, kann man ganz grob sagen, so viele mm man beim zusammenpressen bekommt, soviel Prozent Körperfett hat man. Also wenn das bei Dir mit den 30% stimmen sollte, dann müsste ungefähr am Bauch oder Oberschenkel eine Hautfaltendicke von 3 cm herauskommen. Ich glaube man kann da ganz schnell sehen, ob das überhaupt stimmt.

SGchJedllaxn


Was isst du denn überhaupt so den ganzen Tag über? Das Körperfett kann man durch zwei Möglichkeiten senken: fettarmeres Essen und ausreichend Sport. Beides Dinge, wofür die wenigsten Leute heutzutage die Muse dazu haben.

Man kann auch dünn sein und einen hohen Körperfettanteil haben! Ein erhöhter Körperfettanteil deutet meist darauf hin, dass die Person wenig Sport macht.

Dein Gewicht klingt relativ normal, aber 30 % Fettanteil klingt extrem hoch und wäre gesundheitsschädlich! Lass das bitte mal vom Arzt kontrollieren, ob das überhaupt stimmt!

tJatuxa


Stimmen diese Körperfettwaagen denn immer?

Ich hab das neulich in der Apotheke gemacht und hatte 16% und bei einem anderen Gerät 18%

Fand ich arg wenig, bin weiblich und 41 Jahre und total untrainiert. Da kamen mir Zweifel, ob die so richtig messen ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH