» »

Leitungswasser oder Mineralwasser?

n9airsolxfxii


Am liebsten die weichen Wässer: Volvic, Spa, Plose und am allerliebsten Lauretana – am besten aus der Glasflasche – nicht still, sondern platt (ohne Kohlensäure). Das Volvic mit künstlichem Geschmack find ich pervers. Die weichen Wässer durchspülen einen richtig und löschen am besten den Durst. Ca und Mg usw. über Obst und Gemüse. Oft wird behauptet, man könne die anorganischen Mineralien von Mineralwasser gar nicht so verwerten... weiß nicht, ob's stimmt. Hab auch ne Mini-Osmose, wegen Bleileitungen. Holt echt alles raus, hab's testen lassen. Energetisiere mit Edelsteinen, und wage zu behaupten, dass ich mit verbundenen Augen einen Unterschied wahrnehme, bezügl. der Weichheit. ...glaubt mir eh keiner...

M_essKaggixo


Nach Auslandsaufenthalten wird vielen bewusst wie köstlich unser Trinkwasser ist und wie problematisch die Wasserqualität in vielen Ländern tatsächlich ist.

Spreche hier speziell von Wien. Unser hochwertiges Trinkwasser kommt aus den Alpen und nur an wenigen Tagen wird zusätzlich Grundwasser eingespeist.

Die Werbung für "abgepacktes Wasser" suggeriert Stärke, Jugend und Gesundheit.

Mit Gesundheit lässt sich hervorragend Geld verdienen, beim Konsum von diversen Kult-Mineralwässern ist die persönliche Fitness vorprogrammiert! ;-)

Für weniger kaufkräftige Konsumenten wird für Billigmarken im 6er-Pack geworben.

Da ich für jede Art von Werbung skeptisch reagiere, genieße ich das herrlich kalte Wasser aus der Leitung.

T+OFxU


Gerolsteiner und seit gestern Volvic

S_cheXhlezeradxe


Ich trinke abwechselnd stilles Wasser (Vittel) oder welches mit Kohlensäure (Edeka-Hausmarke Gut & Günstig). Leistungswasser NIE, das habe ich eine zeitlang in meiner alten Wohnung gemacht und hatte 3 Jahre Magen-Darm-Probleme, ohne es erkannt zu haben.

aJgnxes


Wo Leitungswasser trinkbar ist, sollte man das trinken. Daß Wasser in Flaschen um die Welt geschifft wird, weil da ein Molekül Calciumcarbonat extra drin ist und die Flasche so sexy aussieht, ist eine ökologische Sünde.

STch)ehezSeraxde


agnes: Wie gesagt, damit muss man sehr vorsichtig sein. Dass das Leitungswasser eine gute Qualität hat, sagt absolut nichts über die Qualität der Rohre aus, und die kennt man mitunter nicht.

R_otsc*hopf2


Ich trinke meistens Leitungswasser.

Zug mit viel Calckum kann ich nicht brauchen - zumindest nicht am Vormittag, wenn mein Körper meine Schilddrüsentablette aufnehmen soll.

Mir hat mal ein Quellwasser sehr gut geschmeckt, welches nur in Wegwerfplastikflaschen erhältlich ist. Zu dieser Umweltschande war ich aber nicht bereit. (Probiert hatte ich das Wasser in einer Kaffeebar.)

RHo[ts`choxpf2


Zeug meinte ich - nicht Zug.

s"iGngha


Leitungsheimer! Bin ich blöde und schlepp die Kisten? ;-)

g(rot#tche


meistens trink ich Leitungswasser, hab mir aber vor Jahren mal ne Soda Club gekauft und sprudle das Wasser dann selbst auf, so wie es mir gefällt.

Manchmal mag ich es lieber still – mal lieber prickelnd ... dann kann ich das prima dosieren.

Ansonsten kauf ich auch meist das günstige für 19 Cent pro 1,5 L außer ich hab mal "nen guten Tag" und leiste mir [[http://de.wikipedia.org/wiki/San_Pellegrino_%28Mineralwasser%29]]

Hlasexrxl


Ich trinke ausschliesslich Leitungswasser. Hier in Österreich ist es besonders gut. Mineralwasser ist mir auf Dauer zu teuer und dann die Schlepperei... Wenn ich im Lokal/Wirtshaus ein Mineral trinke, dann nur ohne Sprudel... das mit Kohlensäure hasse ich, tut richtig weh im Mund, wie Stacheln. %:|

szunshoine83


Ich trinke nur Leitungswasser. Mir schmeckt allerdings auch Mineralwasser. Habe keine Lust, dauernd Flaschen zu schleppen.

nZaOnchexn


BellaSwan-Cullen,

schau einfach mal, dass du dir ein mineralstoffreiches und ein Wasser mit weniger Mineralstoffen besorgst, da kannst du schon erkennen, in welche Richtung dein Geschmack geht.

Über die Trinkwasserqualität kann man sich auch ganz einfach über die Stadtwerke informieren. Normalerweise müsste es einen Auszug über den Mineralstoffgehalt geben.

Trinken tu ich übrigens verschiedene Wassersorten. Hier zu Hause Lesmona, Sawell. Beim Arbeiten eine andere Sorte und bei meinem Freund auch noch eine andere.

Bei diesem Wetter ist mir es egal welches Wasser ich trinke, wichtig ist es nur, dass es gut runter geht. Und ohh schande ich trinke auch gerne vorgefertigte Apfelschorle im Moment.

E^mm&a28


Ich hab bei meinen Eltern noch (im eigenen Haus) gerne mal Leitungswasser getrunken, in meiner Wohnung schmeckt es mir irgendwie nicht, schmeckt nach Leitung und manchmal sieht es auch so aus :(v . Ich kaufe am liebsten Saskia Medium vom Lidl, ist sehr günstig und schmeckt mir am besten. Alaska ist auch gut oder Rhön Sprudel, bin aber zu faul extra zum Getränkemarkt zu fahren, dann wird halt beim Einkauf beim Lidl was mitgenommen. Ich mag es überhaupt nicht, wenn das Wasser auch nur ansatzweise salzig schmeckt, hab leider gerade so eins zuhause, weil ich nicht zum Lidl kam und jetzt gibts halt doch Leitungswasser mit Saft :-|

S/kmylenxce


Ich trinke am liebsten die dunkelblaue von LIDL (Saskia Quelle).

Die hat schön viel Kohlensäure und schmeckt gut.

Ansonsten kann ich Vilsa auch sehr empfehlen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH