» »

Ich kotze um essen zu können

D7rago_phinxe


eine freundin von mir hat auch bulimie.. und ich würde dir raten, dir helfen zu lassen @:)

du scheinst jung zu sein und es wäre doch schade, dich vom essen so beeinflussen zu lassen..

es gibt fast keine richtig dickmachenden lebensmittel.. wenn du einwenig schokolade isst.. oder ein bisschen chips, dann heisst das nicht, dass du morgen gleich einen kilo mehr wiegst! .. auch gibt es keine bösen und guten lebensmittel

ich verstehe, dass deine angst, übergewichtig zu werden, dich so weit einschüchtert.. doch überleg mal.. haarausfall, zahnausfall, kaputter magen, gestörte darmflora, verätzte speiseröhre, ev herzinfarkt, magersucht, chronische krankheiten etc. das hört sich doch viel schlimmer an, findest du nicht? ..

wär doch toll, wenn du dir helfen lässt.. dann brauchst du dir nicht dauernd sorgen machen, was du isst und vor allem wirst du wieder gesund (:

Dvuffyx83


Natürlich ist das Bulimie! Da hilft auch kein Kalorienzählen, die ganze Sache ist psychisch und wenn du dir nicht helfen lässt wirst du immer weiter in gute und böse Lebensmittel unterteilen und essen und kotzen... Ich selbst leide seit 15 Jahren darunter und es ist jetzt nur besser geworden weil ich eine Therapie gemacht habe. Übrigens kenne ich einige die dadurch einige Folgeschäden davon getragen haben: Speiseröhrerisse, Nierenschäden, Fruchtzucker- und Laktoseintolleranz, Glatze, und eine ist mittlerweile Tod...

S!onnZekinxd


Naja, bis du wirklich Magensäure erbrichst, musst du den Magen ja wirklich schon komplett entleert haben.

DXuffOyx83


Naja, bis du wirklich Magensäure erbrichst, musst du den Magen ja wirklich schon komplett entleert haben.

Das stimmt nicht wirklich, denn sobald Nahrung in den Magen gelangt wird Magensäure produziert und zersetzt die Nahrung, somit vermischt sich das Ganze und du kotzt auch Magensäure mit aus!

MIor9ga;neLeF<ay


Gut, ich kann auch nicht mehr sagen als alle anderen, nämlich dass du Bulimie hast und unbedingt in Behandlung gehörst. Besser gestern als heute.

Ich muss auch oft erbrechen (unfreiwillig) und meine Zähne sind echt hinüber, vor allem, weil ich eh nen dünnen Zahnschmelz hab {:( Damit fängts an, und es geht bis zu schweren Organschäden, Samlema hat da nicht übertrieben.

N2or'ax Z.


Oh man ....... echt....... ich habe heute NICHT gekotzt, aber trotzdem zuviel gegessen.

Das ist so scheiße alles.

D{er LMoribQu#nde


Regelmäßiges Erbrechen ist sowohl ein Anzeichen von Essstörungen, sprich Bullimie, zum anderen sind es leider keine Horrorgschichten, die nur Panik verbreiten sollen, dass regelmäßiges Erbrechen gefährlich ist. Es ist auch nicht so, dass es "nur" um solche Unannehmlichkeiten, wie Zahn- und Haarausfall geht, was schlimm genug ist, sondern das sich durch regelmäßiges Erbrechen Ösophagusvarizen (Krampfadern in der Speiseröhre) bilden können, welche lebensbedrohlich werden können, wenn sie platzen! Also mein Rat ist, wende dich umgehend an einen Spezialisten, einen Psychiater z.B. und versuch davon los zu kommen!!! Ich wünsche dir das du es schaffst! :)-

NXor%a +Z.


1 Brezel und 1,5 Teller Nudeln mit Tomatensoße und Parmesan

und nicht gekotzt - ich bin total stolz auf mich :-)

dOiesaahra


Hallo,

ich bin nicht ganz sicher, ob das hier wohl der richtige faden für meine frage ist, aber da es um bulimie geht, lesen das hoffentlich einige betroffene. ich bin selbst betroffe, möchte davon aber auf jeden fall loskommen. ich bin ausfürhlich über die folgen informiert und möchte das auf keinen fall für mein weiteres leben in kauf nehmen. und das leben mit der esstöhrung ist ja auch nicht gerade toll.

eine sache jedoch konnte ich jedoch im internet nicht finden. gibt es einen zusammenhang zwischen bulimie und unfruchtbarkeit? ich weiß, dass anorexie bzw der damit verbundene gewichtsverlust zu infertilität führen kann (dh das wäre auch bei bulimie der fall, wenn sie mit einen gewichtsverlust verbunden wäre, was bei mir allerdings nicht der fall ist) kann der bei bulimie entstehende nährstoffmangel oder ähnliches auch zur unfruchtbarkeit führen?

wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte..die vorstellug macht mir nämlich ziemliche angst.

viele grüße

ps: falls dazu in diesem faden schon irgendwas steht, sorry, ich hab grade nicht alle beiträge gelesen

d]itdeldxei


hi @Nora Z., glaub wenn man selber in der Bulimie drinsteckt findet man es am anfang nicht so schlimm. Mit der Zeit, leider oft ganz spät, findet man es schlimm, dass man es nicht schlimm findet.

So ist es zumindest bei mir. Ich habe seit 5 Jahren Bulimie und am Anfang wollte ich nicht wahrhaben, dass ich Bulimie habe. Dass dies nur eine Phase ist und keine Sucht, blablabla.....

Doch als meine Eltern davon erfuhren wurde es nur noch schlimmer für mich, weil noch zusätzlicher Stress hinzukam. In dieser Zeit wollte ich erst recht nicht wahrhaben, dass ich eine Sucht habe.

Leider merke ich nach fünf Jahren, dass sich der Körper doch nicht mehr so wohl fühlt. Meine Haare sind viel dünner, ich habe sehr oft Bauchschmerzen und vorallem nach dem Kotzen schmerzt mir mein Rachen. Wenn man eine Sucht hat geht das nie Spurlos an deinem Körper vorbei............ Das sind nur die körperlichen Merkmale. Pysische Merkmale sin zum Beispiel, dass du dich nicht mehr so gut binden kannst, sprich mit einem Partner. Du hast zwar intensive Beziehungen, aber meist nocht auf lange dauer. Außerdem war es bei mir der Fall, dass ich nach außenhin total gläcklich war, aber innerlich eigentlich immer kurz vor einem Heulkrampf.

Der erste Schritt zur Besserung ist vorallem sich bewusst werden, was alles passieren kann und dir Bewusst werden, dass es dir nicht gut geht. Es ist nicht schlimm, wenn es dir nocht gut geht.........

Jeder hat Höhen und Tiefen und jeder braucht Hilfe mindestens einmal im Leben.

KlokaFrdenNbluxme


@ Nora

eine Frage WARST du in deinem Leben schon mal dick, oder hast schnell viel zugenommen, so dass du jetzt schiss hast wieder dahin zu kommen? Oder ist das ganze nur einfach eine Angst überhaupt in diese Situation zu kommen dick zu werden bzw schnell zu zu nehmen?

POlüsch/biexst


Meint ihr, dass die TE nach 5! Jahren noch antwortet? ":/

KXoka,rdexnblume


;-D gute Frage, ich hab nur auf das Datum über mir geschaut ;-D ;-D super!! Aber danke für den Hinweis ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH