» »

MB (metabolic balance)

FFrau3Untexr40


@ Hyathia:

Ja, Du hast schon recht.

ABER ich denke so, klar, der Preis möge zu hoch sein und man weiß nicht, was der wirkliche Grund ist, DASS es funktioniert.

Wichtig ist, DASS es funktioniert und es dennoch gesund ist mit Ernährungsumstellung und nicht mit irgendwelchen Tabletten oder ungesunder Methode.

Ich kenne ja einige Leute, die mir das genau erzählt haben und alle abgenommen haben, die vorher alles andere konsequent ausprobiert haben und nicht genützt hat. Doch diese Methode funktioniert bei allen.

Bei NIEMANDEN (der sich an die Regeln hält) hat es nicht geklappt. Voraussetzung ist klar, sich an die Regeln zu halten und konsequent zu sein.

Außerdem fühlen die Leute sich dadurch fitter, gesünder, Müdigkeit geht weg und andere posititen Resonanzen. Ach Magen-Darmprobleme. Haben mir auch einige Leute bestätigt.

Gibt eigentlich nichts Negatives, außer, dass der Preis evtl. zu hoch ist und man nicht weiß, was das Geheimnis ist, dass es funktioniert. :-)

b9eet#lejuUice2x1


Also es ist eindeutig ne low carb ernährung, ich hab meinen MB Plan hier... 15 kg abgenommen 15 wieder zugenommen als die Kohlenhydrate dazu kamen, ich war müde ich war fast immer unterzuckert und hatte Hunger wie sau...

Man isst nur Gemüse und Eiweiße (also low carb) und muss sogar salatblätter abwiegen, wen bitte stört es wenn man 300 g Feldsalat isst statt 200g? Die Kalorien stört es sicher nicht, hab ich auch so gemacht eben weil ich vor Hunger kaputt gegangen bin. 5 Stunden Pause und Essen geht auch nicht in jedem Beruf von viel Kocken nicht möglich mal abgesehen und ich konnte Salat mit Hühnchenstreifen bald nicht mehr sehen (weil das ja mal kalt gegessen werden kann) ;-)

also es ist effektiv, aber logisch bei den kcal die man isst, aber es ist eindeutig auch mit jojo effekt verbunden wie jede DIät. Und es ist ne Diät, denn ne Ernährungsumstellung würde nicht so kalorienreduziert sein.

b!eetlLejuicex21


zudem wird ein stinknormales Blutbild gemacht und mehr nicht (hab ja die Laborwerte hier) und wie man da drauf kommt das man Blumenkohl essen darf aber Broccoli nicht wird der Erfinder meiner Meinung nach auslosen ;-)

Klar Leber und Nierenwerte werden eingerechnet, dann z.b. Lebensmittel mit wenig Purinen empfohlen... aber dafür muss ich kein Ernährungswissenschaftler sein, das weiß ich selbst ;-)

SEilbe3romovndaXuge


Ist es nicht nach der LOGI-Methode (oder wie die heißt) auch so, dass man 5 Std Pause zwischen den Mahlzeiten lassen soll damit der Insulinspiegel immer niedrig ist ?

Eine Bekannte von mir behauptet, es würden massig Blutwerte gemacht, u.a. auch TSH (um eine Schilddrüsenunterfunktion auszuschließen) aber sie hat mir / uns den Laborzettel nicht gezeigt ;-)

(sie hatte mal zuviel geld ;-D da hat sie mit MB angefangen aber sie ernährt sich dann doch nicht danach)

baeetle{juiwcSex21


Naja es ist kein wert drauf den ich nicht von meinem Hausarzt von mir auch hatte, ok ich bin auch Krankenschwester ich kenn meine Werte bzw weiß damit was anzufangen, aber bei ner SD unterfunktion würde ja auch MB nicht helfen.. wäre sogar schlimm..

Und ja es ist die Low Carb, LOGI, Schlank im Schlaf methode den Insulinspiegel unten zu halten, generell.. nur bei Schlank im Schlaf isst man wenigstens morgens viele KHs... bei MB quasi gar nicht, 2-4 scheiben vollkornbrot darf man und fertig. Und dann so sachen wie über 3 l trinken je nach Plan ist für viele ne Qual... und beruflich manchmal auch schwer umzusetzen... ich z.b. renne nur und bin froh wenn ich ne halbe stunde pause hab da kann ich nicht 1l wasser trinken und essen (falls dann die 5 stunden um sind, wenn nicht werden es schnell 8 stunden und ich wackelig auf den beinen)

F)rauUnRterx40


Man sollte MB auch immer machen, es ist eine Ernährungsumstellung, die gesund ist.

Wenn jemand konsequent ist und abnehmen wichtig ist, der macht das auch konsequent.

Habe das normale low carb und was es sonst noch gibt auch ausprobiert und gebracht hat es nichts, trotz meinen 2 h Sport alle 2 Tage im Fitnessstudio.

Freundinnen u Kolleginnen haben auch alles mögliche ausprobiert, low carb, LOGI, Trennkost, glyx diät, weight watchers, Schlank im Schlaf, Berechnung nach Grundumsatz, nach Kalorien...alles mögliche...NICHTS hat genützt, AUSSER MB.

Solange man sich dran hält bleibt man dann schlank, hält man sich nicht mehr und kommt in den alten Essens-Trott/Muster rein, der nimmt zu.

Da muss man halt wissen, was einem wichtiger ist.

F3rauUnIter4x0


....was mir noch einfällt....Placebo ist es bestimmt auch nicht, da Placebo auch nicht bei allen Menschen wirkt...je nach Glaube...

Glaube schon, dass es was mit Werte-Bestimmung zu tun hat...Unverträglichkeiten, Werte, die ungünstig sind für gewisse Nahrung usw. das wäre eigentlich am logischsten.... ;-)

bteetflejuCicue2x1


Aber es ist definitiv ja nichts anderes als LOGI nur strenger.... und wie gesagt ne Ernährungsumstellung kann nicht mit 1000kcal auskommen, das macht den Stoffwechsel vollkommen platt... so nimmt man nur ab... ok Phase 4 ist sicher manchmal mehr als 1000kcal aber nicht konsequent und darum auch jojo...

Es ist sicher nicht der heilige Gral. da kann man vorher viel von Konsequenz reden... machs erstmal... es ist sau hart.

bJehe\talej"uicex21


naja wie gesagt soviele werte werden da nicht bestimmt, unverträglichkeiten seh ich nicht am Blut... weil es wird kein Antikörper bestimmt oder sowas...

Purin kennt jeder der Gicht hat bzw Bluthochdruck sowieso von seinem Hausarzt, mir hat man Kuhmilch verboten, warum konnte keiner sagen.... als ich von Sojamilch dauernd gekotzt hab hab ich Kuhmilch weiter genommen und trotzdem die 15kg abgenommen... also... naja...

SFi.lb:ermo`ndaugxe


Vielleicht (?) ist es ja tatsächlich so: wenn jemand einen erhöhten Cholesterin-/Harnsäure-/Blutzuckerspiegel hat werden da gewisse Lebensmittel "verboten" die sonst erlaubt wären ?

Ist ja (in D) auch so: man kann ohne Beschwerden nicht einfach so zum Árzt und sagen "ich hätte gern mal ein Blutbild". Müsste man auch privat bezahlen.

Und auch beim Check-up-35 werden offiziell nur Blutzucker und Gesamtcholesterin getestet

FsrauUinte6r4x0


Vielleicht gibt es auch eine Art Wahrheit, die besagt, dass es bestimmte Werte gibt, weshalb manche Menschen ohne viel Essen + Sport trotzdem dick sind...die Ärzte eigentlich wissen, aber niemals preisgeben würden. Diese könnten viell. in MB enthalten sein.

Dann wäre es auch logisch, dass nur Menschen, die zu viel Essen dann mit den normalen Diäten und Ernährungsumstellungen abnehmen.

Jene, die wenig essen, stimmt viell. etwas an manchen Blutwerten nicht, die dann bei MB entlarvt werden und somit Geld gemacht wird.

Alle meine Freundinnen und Kolleginnen fanden nicht, das MB hart ist, man kann ja in der letzten Phase essen bis man SATT ist, von den erlaubten Sachen. 5 h könnten sie auch einfach durchhalten, wenn sie sich vorher satt aßen. Da geht es nicht um Kalorien.

Ich z.B. essen sehr gesund...viel Salat, Obst, Gemüse, Pute/Hähnchen, Naturyoghurt, Fisch, Eier, Müsli. Wenig und nicht täglich esse ich Reise, Nudeln und Kartoffeln. So gut wie gar nicht Fast Food, Pommes, Hamburger, Würste.

Da ich tägl. 3 Mahlzeiten zu mir nehme, esse ich so gut wie nie was zwischendurch und wenn, dann mal nen Apfel, Banane oder sonstiges Fruchtige. Süßigkeiten, Kekse, Chips und Kuchen esse ich gar nicht.

Trinke viel Wasser und ungesüßten Tee.

Bei mir sind ÖFTERS 5 h dazwischen, wo ich gar nichts esse und nicht mal bemerke, dass schon 5 h vergangen sind...

Doch leider schaffe ich es nicht abzunehmen. Obwohl ich noch grenzwertig im Normal-BMI bin, fühle ich mich nicht wohl, da ich bis vor 2-3 Jahren noch 12 kg leichter war.

bkeetGlejuicxe21


Ok ich hab die Beschwerden aber zudem muss ich zum Betriebsarzt der checkt alles und man kriegt es heim ;-)

Darum sag ich ja ich hab erhöhte Harnsäure gehabt, dass mir da Purinhaltige Lebensmittel nicht empfohlen wurden ist logisch. Das mit der Kuhmilch war nirgendwo bewiesen auch meine Beraterin wusste nicht wieso *grins* das macht mich dann immer skeptisch.

Genau wie man kriegt 3 frühstücksvorschläge, es gibt insgesamt 8 im Programm und wenn man 3 wochen dabei ist kriegt man eh alle... weil sonst ist das Frühstück echt karg... ich erinner mich mal grob

120g gemüse und Körnermischung,

70g Haferflocken plus 120ml (Soja)milch oder

40g Käse (bei mir ja auch eigentlich nur Ziegenkäse) plus 120g Gemüse....

ok das nenne ich keine Ernährungsumstellung ;-)

Ach so, nen Apfel darf man über tag der wanderte dann schon mal in die Haferflocken.... und natürlich über tag verteilt 2 scheiben Vollkornbrot, so wusste man wenigstens wohin mit dem Käse... aber morgendliches Gemüse war schon schwer zu finden was man so runterbringt, also rohkost, aber paprika und möhren verboten... grübel

Seilber_mondaxuge


Gemüse zum Frühstück ? *naja*

bXeetlhejuicle21


und jetzt zu Frauunter40...

klar gibts so gründe, z.b. Insulinresistenz, hab ich zufällig, darum passt das. Ich nehme nur mit wenig Kohlenhydraten und eben sowas wie Insulinreduzierung durch Esspausen ab. darum hab ich damals MB für mich gewählt. Ich hab auch eindeutig 20kg übergewicht ist also ne andere Hausnummer als bei dir... darum gabs bei mir auch Jojoeffekt, wenn man nur 5 kg langsam abnimmt passiert das natürlich nicht. ich sollte ja 3 Monate und länger in Phase 2 bleiben, DANN ist es ne Diät.. eindeutig. Und dann hält man auch keine 5h durch, und je nach arbeit eben auch mal 8stunden bei körperlicher Belastung und eben Insulinresistenz das dein Blutzucker abrauscht...

Ist dann schwierig... ich hab heute auch bisher nur gefrühstückt, je nachdem WAS und WIEVIEL ich esse kann ich das auch 10 stunden und länger aushalten, kein Problem, aber nicht mit 6 Blumenkohlröschen und 120g Putenschnitzel

bTee$tlevjuicie21


bei denen ist alles "gemüse".... also alles was kein Eiweiß ist. also Eiweiß über ne gewisse menge pro 100g...

also auch sowas wie Gurke, Tomate..... aber das kann man ja nicht täglich essen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH