» »

Keine Diät half

FerauU@nteir4x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin 157 cm groß und wiege 60 kg.(Alter:37). Hatte im Alter von 15-34 nur 45 kg und mich super gefühlt. Mein Wohlfühlgewicht.

Leider nahm ich grundlos zu, Diäten, Ernährungsumstellung+viel Sport erfolglos. Kein KG ging runter. War beim Endokrinologen und der meinte mein Leptin-Wert sei krass hoch u ich hätte nen schlechten Stoffwechsel. Hätte keine Chance abzunehmen, würde sogar innerh.eines Jahres 120 kg wiegen u könnte rein gar nichts dagegen machen.

Da ich ja schon jeden 2. Tag 2 h Sport im Fitness-Studio mache seit 2 Jahren u gesund esse usw. meine Schilddrüse eingestellt ist usw. was bleibt mir übrig?

Sprach mit einem Allgemeinarzt über die MB. Er meinte, egal ob man Schilddrüsenproblem hat oder schlechten Stoffwechsel oder sonstige Werte nicht stimmen, MB reguliert alles und jeder nimmt ab davon.

Habe genügend Kolleginnen u Bekannte, die super abgenommen haben. Alle Diäten durchprobiert, nichts geholfen.

Habe auch noch nie Gegenteiliges gehört u gelesen.

Es nimmt JEDER AB!

Warum macht das dann nicht jeder der dick ist u abnehmen will?

Dann wäre dies doch die Lösung?

Möchte halt von 60 kg auf 52 kg. Ist ja legitim in meiner kleinen Größe und mein Wohlfühlgewicht. Hab ja alles probiert. Nix geht.

Was haltet ihr von MB? :)D

Antworten
S,amlxema


Hast du mal deine Schilddrüsenwerte da? Bist du eingestellt?

mYooGnnxight


hab grad einen durchhänger aber was meinst du mit MB ??? |-o |-o

tmrau=rigx06


Was ist MB? ??? |-o

A+ndreas un)d LYIxNA


MB

- Magenband wirst du nicht kriegen dafür hast du nicht genug Übergewicht !

FdrauU5nterx40


Metabolic-balance Ernährungsumstellung. Wird durch Blut getestet, welche Nahrungsmittel am besten geeignet sind.

Januar 2009 Radiologie Ludwigsburg

FT3-Ria: 4,9 (3,1 - 7,0)

FT4-Ria: 9,6 (8,0 -17,0)

TSH-Ria:0,3 (0,20-2,5)

Zur definitiven Sanierung der Autonomie mittelfristig Radiojodtherapie empfohlen.

Struma uninodosa re. mit bishe rkompensierter fokaler Autonomie, V.A.Dekompensation bei zunehmender Hyperthyreosesymptomatik.Keine SD-spez.Medikation.

April 2009 Radiologie Stuttgart:

FT3-Ria nicht getestet (sei nicht nötig)

Freies T4 LIA: 1,05 (0,90 - 2,00)

TSH basal LIA: 0,97 (0,27-4,2)

Unverändert besteht eine funktionelle Autonomie mit euthyreoter Stoffwechsellage. Eine Therapie ist derzeit NICHT erforderlich.

August 09 Endokrinologie Karlsruhe:

FT3: 3,4 (2,0-4,4)

FT4:10,7(9,0-17,0)

TSH:0,77(0,27-2,5)

kompensiertes autonomes Adenom rechts. Das basale TSH liegt im Refernzberich und zeigt mit den ormalen freien T3- und T4-Konzentraionen eine euthyreote Funktionslage der Schilddrüse an. Schilddrüsenspezifische Autoantikörper und Calcitonin waren nicht nachweis bar. Jod muss strikt gemieden werden.

Empfehlung Radiojodbehandlung.

Bin daher durcheinander.

Hab auf eigene Faust und Empfehlung aus einem anderen Forum es mit L-Thyroxin 75 probiert um das Blutbild noch mehr zu verbessern(wurde mir empfohlen) und auszuprobieren, ob die Beschwerden besser werden.

Blutbild Oktober 2009: MIT L-THYROXIN 50

FT3: 3,9 (1,9-6,1)

FT4: 1,3 (0,7-2,0)

TSH (hochsensitiv) 0,01 (0,35 - 4,5)

Blutbild Januar 2010: MIT L-THYROXIN 75

FT3: 4,8 (1,9-6,1)

FT4: 1,8 (0,7-2,0)

TSH hochsensitiv: <0,1 (0,35-4,5)

RJT am 14.06.210

Doch egal mit welchen Werten, nahm immer weiter zu.

Selbst als ich noch 45 kg hatte, waren meine Werte genauso....

Sxamlexma


Hm, ich denke, die Werte sind ok. Schick doch mal die Liste an den User Zwack44, der kennt sich da sehr gut aus.

Ich halte von MB nicht viel, da man viel zu viel Geld ausgibt und die Ergebnisse auch selbst erzielen kann.

Was isst du zur Zeit denn so? Schreib mal vorgestern und gestern auf, incl Getränke.

FGrauUnt}erq40


MB = Metabolic balance (Ernährungsumstellung)

Hab noch Normalgewicht, aber nimmer lange ;-) wenn das so weitergeht...

F_rau0Unterx40


@ Samlema:

hab alles schon probiert. Selbst im Fitness-Studio die Eiweiß-Ernährungsumstellung.

Mache jeden Tag 2 h Sport im Studio. 1h Ausdauer + 1 h Geräte.

Esse keine Süßigkeiten, Kekse, Kuchen, Chips, Pommes, Burger.

Esse viel Salat, Gemüse, dann halt Natur-Yoghurt (fettarm), Eier, Obst,Käse, Puten-u.Hähnchenfleisch, Fisch.

Sehr wenig Brot,selten Kartoffeln,Reis u Nudeln.

tAraur/igx06


Achso! Das käme für micht nicht in Frage, trotz ca. 30 kg Übergewicht. :|N Find ich unheimlich.

t!raurmig-0x6


Also doch kein Magenband? ":/ ;-D

Das andere klingt schon eher interessant.

F<rauUnntePr40


Manche Leute tun halt alles für eine Figur ihres eigenen Wohlbefindens. Ausserdem ist es ja nicht schädlich mit Tabletten und so. Einfach eine Ernährungsumstellung. Auch keine Hungern.

Spricht fast nichts dagegen, ausser halt der Preis 350,--€. Der ist es mir aber wert.

S1amlkema


Schreib mal exakt auf, was du gegessen und getrunken hast. Mit allgemeinen Aussagen kann man wenig anfangen.

FirauUnCterx40


Frühstück:30 g Müsli mit fettarmer Milch + 1/2 Apfel

Mittags: grüner Salat mit Tomaten, Gurken, fettarmer Käse, 1 Ei, 5 Oliven drin.

Zwischendurch: 15 Uhr: 2 Karotten, 1 Banane

Abends, das letzte Mal um 18:00 Uhr: Putenfleisch mit Gemüse

Getränke: Wasser + ungesüßte Tees

Sünden: täglich 1-2 Cappucinos ohne Zucker oder 2 Tassen Kaffes mit fettarmer Milch

selten mal ein Glas Cola light....

FRrauU<ntexr40


Ach ja und dann noch alle 2 Tage 2 h Sport im Fitnessstudio seit 2 Jahren ganz konsequent u regelmäßig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH