» »

10 kg in 20 Wochen

eok3swomaxn


Wie beruhigend ... ganz ohne Schummeln geht's bei mir nämlich nicht. Dafür nasche ich zu gerne :=o ! Und morgens isst du wirklich NUR KH? Ich finde das ganz schlimm, morgens kein Käsebrot oder Eibrot mehr essen zu können ... So langsam schwant mir auch wieder, warum es damals nicht geklappt hat ... es sind einfach sehr strenge Regeln ...

B>irken?blaxtt


Ich mache eigentlich auch einen Schummelabend pro Woche. Es artet dann aber eigentlich nicht aus, weil sich ja mittlerweile das Abnehm-Bewusstsein eingestellt hat.

iIrgenRd-so4n-txyp


Hallo,

ich habe in ca. 4 Monaten 11 Kilo abgenommen.

Auch mit "Schlank im Schlaf" und Sport.

Ich muss auch dazu sagen das ich mich an den Wochentagen strikt an den Plan gehalten habe.

An den Wochenenden habe ich dann auch mal über die Stränge geschlagen ;-)

Das wichtigste zu der ganzen Sache ist Sport.

Ich habe mit 2 mal die Woche Joggen( 20min.) angefangen, und laufe jetzt jeden zweiten Tag ca. 40 minuten.

Ich habe festgestellt das eine Ernährungsumstellung ohne Sport nix bringt, genausowenig wie Sport ohne Ernährungsumstellung.

Akndy-XÖste`rrepich


@ ekswoman

es kommt auch mal vor, dass ich beim Frühstück einen Teil der KH durch Proteine (Käse, Ei etc. ) ersetze. Aber ich habe die Tendenz mich an das SiS-Prinzip zu halten. Dem Naschen versuche ich mit fertigen Salaten und Snacks die griffbereit im Kühlschrank liegen, auszutricksen. Manchmal reicht mir schon 1 Sardellenring und der Gusto auf einen Snack ist wie weggeblasen. Mein Glück ist viell., dass ich relativ selten Heißhunger auf Schokolade oder Süßes habe. Für den Gusto auf Süßes mache ich mir Mittags halt mal einen Kaiserschmarrenoder Pfannkuchen und erschlage zwei Fliegen mit einer Klappe: ich hab meine KH und etwas Süßes. ;-)

@ Birkenblatt

es ist doch ein tolles Gefühl, wenn sich dieses "Abnehm-Bewußtsein" eingestellt hat und es gar nicht mehr soo arg ist mal auf etwas zu verzichten. Wir leben doch eh im Überfluß – oder wo kommen die zu vielen Kilos her? ;-)

Jetzt seit ihr beiden ja im Vergleich zu mir noch junge Kücken!! ;-D Ich bekam das Gewichtsproblem, als ich mit 37 Jahren aufgehört habe mehrmals in der Woche Sport zu treiben und "plötzlich" 25 Kg mehr auf die Waage brachte. Habe bereits mehrmals zwischen 15 und 27 Kg abgenommen – werde aber dann irgendwann wieder nachlässig. Nun bin ich seit Dezember wieder Mitglied in einem Verein, spiele aktiv in der TT-Liga mit und MUSS nun wieder regelmäßig trainieren.

Man soll aber auch daran denken, dass Muskelzuwachs auch Gewichtserhöhung bedeuten kann, wenn man es nicht schafft, Fett in Muskel umzuwandeln. Dazu benötigt man einen sehr ausgeklügelten Trainingsplan und einen relativ "strengen" Speiseplan!!

So gesehen, geht ekswoman den härteren Weg von uns beiden! ;-) Aber sie wird es schaffen!!! :)^

AYndyY-_Österrexich


@ ekswoman

morgens:** 150 g Naturjoghurt mit 1 Banane und VK-Müsli

mittags: Früchtequark

nachmittags: gem. Salat mit Joghurt-Dressing, 1 Scheibe VK-Brot mit Kräuterfrischkäse und Tomate

das sind meiner Meinung nach VIEL ZU WENIG Kalorien die du da zu dir nimmst!! Du zwingst deinen Körper den Stoffwechsel auf Sparflamme umzuschalten und das mit dem Abnehmen wird dann zur Qual. Hast du von deinem Fiti einen Ernährungsplan bekommen? Wo liegt dein Schwerpunkt beim Training: Muskelzuwachs oder Abnehmen? Würde mich mal interessieren (oder steht das schon irgendwo?) ;-)

enksKwomxan


@ Andy-Österreich:

Das habe ich jetzt nicht so ganz verstanden – warum genau gehe ich den härteren Weg?

Vielen Dank für deine ausführlichen Beiträge!

e6kswo<maxn


das sind meiner Meinung nach VIEL ZU WENIG Kalorien

Ich weiß – aber das war auch eher ein Ausnahmetag, weil ich abends arbeiten musste und dort nichts essen kann. Wäre ich zu Hause gewesen – wie an den anderen sechs Tagen der Woche – so hätte ich sicherlich noch etwas gegessen. Außerdem habe ich mich schon gar nicht mehr getraut, einen "normalen" Tag von mir aufzuschreiben, da da eigentlich immer Süßigkeiten dabei sind und es dann hier immer so viel Kritik hagelt ... Von daher war ich ganz stolz, dass ich einmal nix genascht habe :=o

Beim Training liegt mein Schwerpunkt auf dem Fettabbau. Mache da eher gesundheitsorientiertes Muskeltraining mit vielen Wiederholungen und dafür zwangsläufig geringeren Gewichten. Einen Ernährungsplan habe ich dort nicht bekommen (bin ja auch nur bei McFit ;-) ), es wird dort aber eine eiweißreiche Ernährung empfohlen ...

A8ndy-wÖ$stermreich


Das ist doch mal eine ehrliche Antwort!! :)= Mach dir nicht so viele Gedanken darüber was andere sagen!! Du bist hier eine der wenigen (die einzige?) die im Moment Normalgewicht hat. Wer im Glashaus sitz, sollte nicht mit Steinen werfen!! ;-)

Ich dachte du gehst deswegen den härteren Weg, weil du einerseits Abnehmen auf der anderen Seite aber – so dachte ich bis jetzt – gleichzeitig Muskelzuwachs erreichen willst. Muskel sind aber schwerer als Fett. Mehr Muskel + weniger Fett = mehr Gewicht! :-)

Eiweißreiche Ernährung ist ok. Je nach dem wie sehr du körperlich und/oder geistig arbeiten musst, gehört eine gesunde Mischkost mit KH am Mittag aber auch auf deinen Speiseplan. ;-)

FEarin\ara


Ich habe über 10 kg in einem Monat verloren. Wie ich das geschafft habe? Ich bekam einen neuen, sehr stressigen Job und vergass häufig aufs Essen und vor allem Naschen!

Die normalen Mahlzeiten nahm ich schon noch zu mir aber der ganze Dreck den ich mir früher reinstopfte (Chips und Schoko) fielen weg. Also vielleicht einfach mal den Lebensrhythmus ändern! Wen mir langweilig ist, esse ich immer recht viel.

Zur Info: jabe jeztz einen BMI von ca 19,5 und fühle mich superwohl damit. :)^

AlndVy-Ö|sCtjerreixch


es freut mich, dass du mit deinem Gewicht zufrieden bist!! :)^ ein BMI von 19,5 wäre bei mir Untergewicht. ;-) Hoffentlich hat sich der Stress bei dir nun gelegt, denn ich möchte in 3-4 Monaten keine Todesanzeige lesen!! :|N

a;ntxhom


Hab genascht......wahr mir mit Milchkaffee untreu :(v wollte ich mir abgewöhnen

Früh: – 500 ml Milchkaffee, 1 Brezel,1VK-Semmel mit Sonnenblumenkerne und Marmelade

Mittag: – Kürbiskern/Kartoffelsuppe mit frischen Kräutern .....500ml O'saft/500wasser schorle

Abend: – 1 Brezel und 500ml Milchkaffee ;-) UND 2 sesamsamenriegel

*:) ........... :)_

ajnt}hxom


ACH so, war noch 45 min. schwimmen....... ;-)

A5ndrea u7nd MLI_NxA


Ich glaube ich gebe auf :°( ich habe sogar zugenommen ein ganzes KILO !!! Dabei habe ich wirklich mich daran gehalten nicht zu viel zu essen. Ich kann mir das erklären das das an der Erkältung und den Medikamenten liegt. Was meint ihr ? Ich habe nur gestern relativ normal gegessen, die andrern Tage Diät gehalten. Was soll ich nur tun ? Ich bin echt am überlegen mit den Rauchen anzufangen nur um abzunehmen. Bitte baut mich auf :-(

eEkswo5m(an


@ Andy-Österreich:

Ah, verstehe ... so einen ganz normalen Muskelzuwachs erreiche ich mit meinem Training ja auch – das reicht mir. Möchte nur, dass alles etwas straffer ist! Ja, bei McFit empfehlen sie zwar eine eiweißreiche Ernährung mit wenig KH, aber umsetzen tue ich das eben nicht. Ich esse sehr gerne Brot, Kartoffeln, Reis und ab und zu auch mal Nudeln ... Aber ich denke, ich werde es zukünftig auch mal versuchen, die KH zumindest am Abend wegzulassen bzw. gering zu halten ...

@ Farinara:

Auch dir HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu deiner Abnahme! Ein BMI von 19,5 ist toll ... hätte ich auch gerne! Alleridngs ist es bei mir das umgekehrte Problem: Ich muss sehr viel zu Hause am Schreibtisch arbeiten (bin angehende Lehrerin). Sobald ich mit meinen Unterrichtsvorbereitungen o.ä. nicht mehr gut voran komme, mache ich eine Pause – in der ich dann auch meistens etwas esse/nasche. Wenn man unterwegs ist, finde ich es auch viel leichter, sich vom Essen fern zu halten. Ich habe zwar nie Süßigkeiten zu Hause, aber ich fahre dann extra noch mal los, um mir eine "schöne" Pause zu gönnen – so nach dem Motto: "Man hat ja sonst nix vom Leben".

@ anthom:

Also wenn Milchkaffe bei dir sdchon unter naschen fällt, dann weiß ich auch nicht ... :|N . Finde ich persönlich jetzt überhaupt nicht schlimm! Ansonsten finde ich auch, dass du sehr wenig gegessen hast – ist das immer so bei dir? Schließlich hast du ja auch noch Sport gemacht ...

@ Andrea und LINA:

So, jetzt wirst du aufgebaut ;-) : Aaalso, bei dir verunsichert mich, dass du schon häufiger den Begriff "Diät" verwendet hast. Kann es sein, dass du versuchst, durch starke Einschränkungen abzunehmen? Dann wäre ja wieder das der Fall, was Andy-Österreich weiter oben beschrieben hat – nämlich dass dein Stoffwechsel sich dann verlangsamt. Besser wäre eine ausgewogene Ernährungsweise, die du dauerhaft beibehalten kannst. Vielleicht schreibst du auch mal auf, was du so isst? Warum du jetzt zugenommen hast, kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber eins kann ich dir sagen: Rauchen ist nicht die Lösung! Und lass dich von so 'nem blöden Kilo nicht runterziehen. Ich kann dich zwar gut verstehen, habe aber in den letzten jahren gelernt, dass man sich Zeit geben muss – Ungeduld führt nur zum Gegenteil. Also: bleib ganz ruhig und mach einfach weiter! Schließlich hat man ja uch nicht innerhalb weniger Tage zugenommen ;-) .

Viel Erfolg an alle, ekswoman :)*

F4reu0nd[vonx69


Schließlich hat man ja uch nicht innerhalb weniger Tage zugenommen

Stimmt. Die meisten habe Angst zwischen Weihnachten und Neujahr zuzunehmen, aber in der Realiatät nimmt man zwischen Neujahr und Weihnachten zu.

Ich habe zwei radikale (und mehrere andere) Diäten hinter mir und habe dort jeweils 30 kg abgenommen. Der Erfolg war anschließend Heißhunger, keine Ernährungsumstellung und damit war das Gewicht nach 1-2 Jahren wieder da (und noch mehr).

Zwischenzeitlich ernähre ich mich anders, versuche Stress abzubauen und mache etwas Sport. Das Ergebnis: Ich habe ca. 12 kg in 9 Monaten abgenommen und war immer satt.

Mein Früstück besteht aus 1 Becher körnigen Frischkäse (normale Halbfettstufe) etwas Apfelmus und eine kleingeschnittenen Banane. Das reicht mir locker bis Nachmittags. Zu Mittag gibt es (fast) immer reichlich Obst (1 Apfel oder Pfirsich) und Gemüse (Kohlrabi, Karotten, Gurke) und zwar bis ich pappsatt bin.

Abends je nachdem etwas Gemüse, etwas Käse (auch hier keine Magerstufe denn das Zeug schmeckt mir nicht) und zum Naschen gibt es Salzstangen.

Außerdem höre ich auf meinen Körper und esse wenn ich Hunger habe und nicht nur weil alle Kollegen in die Kantine gehen.

Ich bin momentan zufrieden und strebe mein nächsten Ziel UHU (unter hundert Kilo) an.

Ach ja: Bin 1,80 kg groß und wieder derzeit 102 kg. (Vor 2 Jahren waren es 121 kg)

Das Ziel sind 90 kg.

Also alles aber keine Diät.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH