» »

Viel zu viel Kaffee

SXternBengXlanz8x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich trinke leider viel zu viel Kaffee. Am Tag 1- 2 Liter und das schon seit etwa 10 Jahren. Gesund ist das natürlich nicht mehr.

Ich will endlich damit aufhören >:( !!!

Habe schon oft versucht aufzuhören oder den Konsum zu reduzieren auch öfters schon länger durchgehalten aber dann doch immer wieder damit angefangen.

Ohne Kaffee bin ich den ganzen Tag immer sehr müde.

Gibt es hier jemanden der auch soviel trinkt?

Hätte jemand Lust beim Kaffee Stop mitzumachen? Ich würd mich sehr freuen ;-D!

LG

Antworten
mXoonni>ght


hallo! ich trinke auch ziemlich viel kaffee, 1-2 kannen am tag ist normal ;-D mir gehts bis jetzt noch gut und deswegen will ich auch nicht aufhören ;-) ich kann auch tagelang nur 1 tasse kaffee trinken. kommt immer darauf an ob ich daheim bin oder unterwegs.

hast du denn probleme?

BlothUrop\s_atraxx


:=o

aber aufhören mag ich eigentlich nicht ...

Du kannst ja zwischendrin mal einen schwarzen Tee trinken - und so immer mehr gegen den Kaffee austauschen - dann den Tee etwas herabsetzen - so habe ich es vor vielen Jahren mal gemacht - war über 10 Jahre Kaffeefrei ... und nun hab ich wieder mit angefangen .. ach ja ...

Liebe Grüsse:

Tammy

bAabyfaxce28


Ob das zuviel Kaffee ist kann man so nicht sagen, klar sind 1-2 Liter nicht wenig, es kommt aber darauf an wieviel Du sonst noch trinkst (wasser, tee, schorle,...) seit einiger Zeit wird Kaffee ja auch mitgezählt beim täglichen trinekn. Früher sagte man immer was trinken Sie am Tag ohne Kaffee, nun ist aber nachgewiesen das er doch nicht so entwässert wie es immer hieß!

Was sagt den dein Arzt dazu? Sind deine Organe, Blutwerte ok? Wenn ja würde ich mir nicht soviele Gedanken machen, Du kannst Dir ja auch angewöhnen jeder 2. Tasse Kaffee die Du getrunken hättest durch Wasser zu ersetzten oder Saftschorle, so verzichtest Du nicht zuviel auf den geliebten Kaffee *:)

SYterne_nglanzx84


Ja, ich fühle mich den ganzen Tag immer unruhig, nervös und gestresst. Habe auch einen sehr empfindlichen Magen, da ist das auch nicht gut. Mich nervt vor allem auch das ich ständig Kaffee brauche. Nach ein paar Stunden brauch ich wieder eine Tasse, da sofort Kopfschmerzen und Müdigkeit einsetzen.

SNternen$glan/z84


@ Bothrops_atrax

@ babyface28

Danke für eure Tipps. Schade das ihr nicht mitmachen wollt beim aufhören :).

Ich denke ich werde die tasse halb voll machen und den rest mit wasser füllen. Das ist ja dann auch schon mal weniger Kaffee.

Ich möchte evtl die Tasse am Morgen beibehalten alles andere ist mir dann aber zuviel.

S:tegrnschneupxpe2


@ Sternenglanz:

Und, klappts? Ich will auch weniger Kaffe trinken. Ich trink zu viel davon wenn ich Langeweile hab oder unausgeglichen bin..will aber am besten nur noch 1,2 Tassen am Tag, weil man davon gelbe Zähne bekommt. Manchmal wird mir auch schlecht von zu viel Kaffe.

E mm=a28


1-2 Liter oder Kannen Kaffee am Tag :-o :-o :-o

Du meine Güte, würde ich das machen könnte ich auf der Toilette gleich sitzen bleiben! Kaffee entwässert bei mir ungemein.

Ich trinke morgens ne große Tasse und nachmittags meist noch eine. Nachdem ich mit der Blase Probleme hatte, meinte die Heilpraktikerin, ich solle den Kaffee, schwarzen Tee, Cola Light und eben alles mit Koffein mal weglassen. Besser wurde es dadurch zwar nicht wirklich (also die damaligen Beschwerden), aber ich habe festgestellt, es geht auch ohne Kaffee, obwohl ich vorher auch immer überzeugt war, ohne Kaffee werd ich morgens nicht wach! Der Kaffee nachmittags in der Arbeit wurde durch nen kurzen Spaziergang an der frischen Luft (in der Pause) ersetzt, morgens gabs Tee oder O-Saft. Die ersten ein-zwei Tage hab ich mich schon müder und irgendwie schlapp gefühlt, aber danach gings auch ohne Kaffee und Co wunderbar!

Aber seit ich dann festgestellt hatte, dass es mir nix bringt, trinke ich wieder Kaffee, Cola etc., zwar weniger als vorher bzw. den Kaffee mit deutlich mehr Milch und somit nur noch ne halbe Tasse (also quasi Milch mit bißchen Kaffee ;-D ) aber es schmeckt einfach zu gut um es ganz wegzulassen!

K)orCtiknxal


Naja, wenn das schon seid 10 Jahren so gut klappt, kann es ja soooooooo schädlich nicht sein :=o

Ne aber mal im Ernst. Ich bin auch "vielKaffeetrinker" und bin irgendwann auf den löslichen umgestiegen. 1 kleiner Löffel pro Tasse ist irgendwie nicht sone Koffeinbombe wie der gebrühte aus Kaffeebohnen.

SMtersnengl|anz8x4


Hey das freut mich aber das nochmal Beiträge kommen :-)

@ Sternschnuppe2

Ja das mit den Zähnen hab ich schon bemerkt.

Also ich im Moment mach ich es so, dass ich am Vormittag noch genauso viel trinke wie zuvor, jedoch ab Mittag dann gar keinen Kaffee mehr. Ich merke aber das es immernoch zuviel ist, bin heut schon wieder ziemlich hektisch und unruhig.

Als Ziel hab ich mir jetzt vorgenommen das ganze noch auf eine Tasse zum Frühstück zu reduzieren.

@ Emma

ja das ganz wegglassen ist einfach zu schwierig ;-D

@ Kortiknal

Wenn du den löslichen trinken kannst ich find den ganz schrecklich ;-)

b[ounxce


Es ist wie mit so vielem – die Gewohnheit siegt hier immer wieder über die Vernunft.

War bei mir auch so. An den löslichen Kaffee kann man sich durchaus gewöhnen, mußt das nur mal ne Weile durchziehen. Kommt auch stark auf die Marke an, manche schmecken echt wie Gemüsebrühe :-o.

Hast Du schonmal so Malzkaffee probiert? Wird aus Getreide hergestellt und schmeckt zumindest mir ganz gut.

Alles Gute und viel Erfolg!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH