» »

Zu wenig Kalorien, nun ist Stoffwechsel am ruhen, wie ändern?

M4aedeplcheYn


@ Kaminholz:

Das ist so nicht richtig.

Der Stoffwechsel verringert seine Aktivität tatsächlich. Nur so können menschen (und Tiere im Übrigen auch) Hungersnöte überstehen ohne sofort auf die Knochen runterzumagern. Es GIBT also eine Stoffwechselverlangsamung, ob die bei der TE eingetreten ist, ist die Frage. D.h. der Gesamtverbrauch von Kcal am Tag wird vom Körper einfach runtergefahren. Eigentlich ne tolle sache.

Wenn es sich tatsächlich nur um eine Woche "Diät" gehandelt hat, hat sie ohnehin ausschließlich Wasser verloren. Wenn das wieder eingelagert wird hat das noch nichtmal was mit Jojo-Effekt zu tun ;-)

Jojo-Effekt hat auch nichts mit "übergewichtig werden" zu tun, sondern lediglich mit einer raschen Gewichtszunahme

Um das mit deinem Opa noch zu klären: Der war sicher nicht nur eine Woche in Gefangenschaft ;-) Sein Körper hat sich aufgrund der langen Zeit einen neuen "Setpoint" gesetzt und auf diesem Setpoint den Stoffwechsel normal gefahren.

MlarkusxH


Nur mal so ein Denkbeispiel...man ißt fast nix und vorallem keine Kohlenhydrate. Damit verbraucht der Körper diejenigen die in deinen Muskeln und sonst wo gespeichert sind. Jeder Mensch hat ca 2000-2500kcal als Speicher was bei 4kcal pro 1gKohlenhydrat 500-600g entspricht. Jetzt ist es auch so das 1g Kohlenhydrat 4g Wasser mitspeichert also verliert man bei vollständiger Entleerung der Kohlenhydrate mal eben so 2,5kg an Gewicht. Diese Speicher werden innerhalb 1-3Tagen entleert und sind meist der Grund warum man soviel Gewicht so schnell verliert. Man erscheint auch schlanker weil die Muskeln ein wenig kleiner werden (Wasser wurde ja entzogen). Das alles hat mit den Jojo Effekt jetzt nichts zu tun soll aber zeigen das alle Blitzdiäten nur Schein sind denn die Speicher werden sobald amn wieder normal ißt auf jedenfall wieder aufgefüllt und man nimmt wieder zu!

H1aemoVglobZixn


@ kaminholz

Ergänzung meinerseits: Nach langer Gefangenschaft wird eine "normale" Nahrungsaufnahme zunächst kaum möglich gewesen sein; alleine deshalb, weil der Körper sich vor dem "Refeed" hat schützen müssen – aus diesem Grund sehe ich die "Jojo-Theorie", wie du sie anwendest, für hinfällig.

KZami_nhxolz


@ Haemoglobin

Es wird zwar viele Spätheimkehrer gegeben haben, die krank, unfähig zur Nahrungsaufnahme waren. Das dürften dann die Sibirenheimkehrer gegen Mitte der 50er Jahre gewesen sein, aber zu denen gehörte mein Opa nicht, der kam aus US-Gefangenenlager, wenige Monate vielleicht 100 Kalorien oder ein paar mehr. WIE eine radikale Abmagerungskur . Und das Essen zuhause war reichlich weil Selbstversorger mit Schafen, Schweinen, Hühnern und sonsigen tieren. Vom Gemüse und Obst mal ganz zu schweigen. Aber damals ass man noch nur so lange, bis mman satt war und vor allem, man ass weniger hungerauslösende Kohlenhydrate. Der Magen wurde nicht überdehnt weil man Unmengen an wasserunlöslichen Ballaststoffen reinpackt.

Der Fehler liegt m.E. darin dass Menschen nach einer radikalen Hungerkur gleich wieder in die früheren Essmengen, die zum Übergewicht geführt haben, zurückverfallen. Aber das nicht nur allein, während der Abmagerungskur haben sie ihren Bedarf hochgesetzt mit Sport, den sie früher nicht betriebn hatten und auch nachher nicht betreiben, also kommen gleich 2 Sachen zusammen, sie verringern den Bedarf durch Absetzen vom Sport und erhöhen gleichzeitig die Zufuhr = sie nehmen zu.

@ MarkusH

Stimmt , Eine Reduktionsdiät ist nicht sinnvoll, sinnvoll ist es, seine Nahrungsaufnahme seinem Verbrauch anzupassen, dann wird man nicht dick.

@ Maedelchen

Stoffwechsel heisst, dass die Lebensmittel die man isst in seine Bestandteile aufgespaltet werden , dass die Vitamine, Mineralien und Nährstoffe ausgelöst und dem Körper zugeführt werden bzw. ausgeschieden werden. Es gibt Stoffwechselerkrankungen, z-.B. wenn der Körper zuviel Cholesterin herstellt oder Diabetes auch gibt es Stoffwechselerkrankungen, die zu Übergewicht führen. Aber ein schlafender Stoffwechsel würde, weil der Körper nicht mehr mit Energie, mit Mineralien mit Vitaminen usw. versort werden würde, sehr schnell zum Tod führen.

Mcaede/lchxen


Ich rede ja auch nicht vom schlafen sondern vom ruhen oder verlangsamen. Und damit sind natürlich die Stoffwechselprozesse gemeint.

Schonmal dran gedacht dass es auch menschen gibt, die Hungern obwohl die normalgewicht hatten (z.b. weil sie sich zu dick finden) und nach dem hungern auf einmal wieder das essen, was sie vorher als "normal" angesehen haben? Egal ob sie sport machen oder nicht, es wird zum jojo-effekt kommen. Das dürfte ja deiner Argumentation zufolge nur gehen, wenn sie zuvor auch schon zuviel gegessen haben. Ich verstehe ehrlichgesagt auch nicht, warum du dich dagegen sperrst, dass sich der SToffwechsel verlangsamt – es ist belegt und macht – evolutionstechnisch gesehen – unheimlich sinn =) und das ganze nennt sich dann Hungerstoffwechsel. Es gibt strategien um einen Jojo-Effekt zu umgehen, aber die muss man von vornherein durchführen und zumeist verliert man nicht so schnell (dafür aber gesund) gewicht.

Im Übrigen: Ich glaube Haemoglobin spricht vom sognenannten "Refeeding Syndrom". Ich weiß nicht in wie fern das bei Gefangenen eine Rolle spielt, kann mir aber sehr gut vorstellen dass das zumindest bei einigen der Fall ist. Ich weiß nicht ob dir der Begriff was sagt – aber hier ist ein Artikel von Wiki: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Refeeding-Syndrom]]

Da wird geschrieben

Unter dem Begriff Refeeding-Syndrom fasst man eine Gruppe teils lebensbedrohlicher Symptome zusammen, die durch rasche Zufuhr normaler Nahrungsmengen nach langer Zeit der Unterernährung hervorgerufen werden können. Erstmals beschrieben wurde dieses Phänomen bei der Befreiung japanischer Kriegsgefangener und der Befreiung nationalsozialistischer Konzentrationslager im zweiten Weltkrieg.

Damit ist nicht zu spaßen, ich kenn das Prozedere rundrum besser als ich möchte...

d]ah uxmm


Ich verstehe ehrlichgesagt auch nicht, warum du dich dagegen sperrst, dass sich der SToffwechsel verlangsamt – es ist belegt und macht – evolutionstechnisch gesehen – unheimlich sinn =) und das ganze nennt sich dann Hungerstoffwechsel. Es gibt strategien um einen Jojo-Effekt zu umgehen, aber die muss man von vornherein durchführen und zumeist verliert man nicht so schnell (dafür aber gesund) gewicht.

Ja, dass der Stoffwechsel während einer Diät reduziert ist, ist tatsächlich belegt. Die Produktion von Schilddrüsenhormonen ist bei Energiemangel anders als normal und das hat einen geringeren Energieverbrauch zur Folge. Ziemlich umstritten ist allerdings, ob und wie lange er auch reduziert bleibt, nachdem man die Diät beendet hat. Dazu gibt es jedenfalls unterschiedliche Forschungsergebnisse. In einer Studie wurde z. B. ermittelt, dass der Ruheumsatz 10 Tage nach einer 800kcal-Diät, die zu im Schnitt 10kg Gewichtsverlust geführt hat, dem entsprichen hat, was relativ zum neuen Körpergewicht und zur neuen Körperzusammensetzung zu erwarten war. ([[http://www.ajcn.org/cgi/content/full/72/5/1088)]].

Was aber in jedem Fall stimmt, ist, dass der Energiebedarf eines leichteren Körpers geringer ist als der eines schweren. Und auch ein leichter Abbau von Muskelmasse wird bei hinreichend hohem Kohlenhydrat- und Proteinmangel nicht zu verhindern sein. Nach der Diät darf man also nicht mehr so viel zu sich nehmen wie vorher, wenn man nicht wieder zunehmen will. Um sich hier nicht zu verschätzen, sollte man die Steigerung sicher vorsichtig angehen. Aber dass in jedem Fall damit zu rechnen ist, dass man bei einer Enegiezufuhr, die diesem neuen Körpergewicht angepasst ist, trotzdem zunehmen wird, kann nicht gesagt werden. Verrückt machen sollte man sich da also nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH