» »

Unerklärliche Gewichtszunahme, was ist los?

RjosaroDttwxeiler


bei wikipedia steht:

Normwerte im Blutserum

bei vorhandener Schilddrüse:

TSH: 0,3–4,5 mU/l

Der obere Referenzwert wurde 2003 überarbeitet, er war vorher bis 4,0 mU/l. Je nachdem, ob Beschwerden auftreten, kann eine Behandlung bei positiven TPO-Antikörpern und/oder sonografischen Zeichen für eine Hashimoto-Thyreoiditis bereits bei Werten > 1,6 mU/l erfolgen (Behandlungsversuch). Nach neueren Erkenntnissen geht man davon aus, dass ein TSH über 2 mehr auf eine kranke als auf eine gesunde Schilddrüse hinweist und in der Schwangerschaft Anlass zur Hormonersatztherapie geben sollte, um Fehlgeburt, Frühgeburt und Hirnreifungsschäden des werdenden Lebens zu verhindern.

bei mir besteht der verdacht auf hashimoto.

SVamlOema


Neue Erkenntnisse reden von 2,5.

ZswNasckx44


Leute, streitet Euch doch nicht um Kleinigkeiten. Der TSH wird willkürlich unter Berücksichtigung verfügbarer statistischer Angaben festgelegt. Das heißt, man ist bei Überschreiten eines Grenzwerts nicht automatisch krank, sondern das Risiko, krank zu sein, steigt. Deswegen hat man immer die Laborwerte und das Befinden des Patienten im Auge zu halten. Ich füge mal einen Link ein; in Tabelle 1 findet Ihr auch die SD-Werte.

[[http://www.schilddruesenpraxis.de/nl_200709.shtml]]

R>osarlottwe=ilexr


zwack, du wolltest dir doch noch meine werte anschauen!? ":/

Z.wjacka4x4


Rosarottweiler, der EGFR-Test dient zur Kontrolle der Nierenfunktion. Man kann sich dazu verschiedener Formeln bedienen. Mehr kann Dir sicher Dein Arzt dazu sagen. Dein TSH von 3.78 ist, wenn man die Obergrenze von 2.5 anwendet, erhöht. Sollten Deine freien Hormonwerte fT3 und fT4, die leider anscheinend nicht gemessen worden sind, normgerecht sein, hättest Du eine latente (= subklinische) SD-Unterfunktion (im Gegensatz zur manifesten UF). Wenn Du Dich damit bis jetzt wohlgefühlt hast, bestand kein Anlaß, Dich zu behandeln. Wenn dem Verdacht auf Hashi jetzt nachgegangen werden soll, geschieht das aus Sorge um Dein Wohlergehen. Wenn Du nämlich eine Hashimoto-Thyreoiditis hast, können Regelstörungen auftreten und es kann schwierig sein, schwanger zu werden und zu bleiben. Außerdem ist HT eine chronische Krankheit, die allmählich in eine fortschreitende SD-Unterfunktion führt. Wenn Du unter "Symptome Schilddrüsenunterfunktion" googlest, wirst Du feststellen, dass HT kein Spaß ist. Eine ursächliche Behandlung ist nicht möglich. Man führt dem Patienten den Teil SD-Hormon, den die SD nicht mehr selbst produzieren kann, von außen zu. Solltest Du aus irgendeinem Grund eine Behandlung jetzt noch nicht beginnen wollen, wäre trotzdem eine komplette SD-Diagnostik angebracht, weil Hashi-Patienten oftmals auch noch andere Unregelmäßigkeiten der SD (z.B. Knoten) haben. Insofern spricht aus meiner Sicht nichts dagegen, dem Vorschlag Deiner Ärztin zu folgen und nach dem Vorliegen der Untersuchungsergebnisse mit ihr zu beraten, wie es weitergehen soll.

R>osarottw6ei@ler


danke zwack, das ist sehr lieb von dir, dass du mir alles so schön erklärst :)* :)_ ,

ich möchte ab weihnachten ungefähr loslegen mit schwanger werden, deshalb sollte ich davor noch die sd checken lassen. meinst du, es sieht bei mir schlecht aus, schwanger zu werden? ist die wahrscheinlichkeit, eine fehlgeburt etc. zu bekommen immer noch groß, auch wenn man schon die tabletten nimmt? meinst du, der arzt würde mir raten, noch ein paar monate mit der ss zu warten, bis die sache mit den medis geklärt ist?

kann akne auch was mit hashi zu tun haben? könnte ich dann, nachdem ich angefangen hab, sd-tabletten zu nehmen, wieder ganz normal abnehmen und meine überschüssigen pfunde, die ich nicht mehr mit sport in griff bekommen kann, loswerden?

danke für die antworten und danke, dass es dich hier im forum gibt :-D

#

lg *:) :)* @:)

Zewackx44


Rosarottweiler, es ist nicht unmöglich, auch mit einer UF schwanger zu werden, aber die Chancen sind eben geringer. Wenn Du jetzt zügig mit einer LT-Substitution anfängst, kannst Du noch vor Weihnachten kontrollieren lassen; wenn dann die Dosis, falls nötig, noch einmal erhöht wird, sind das für Deinen Kiwu wahrscheinlich schon ganz gute Voraussetzungen. Ich glaube nicht, dass Dir Dein Arzt dann noch eine Wartepause empfehlen wird.

Akne kann zumindest indirekt mit der SD zu tun haben. Immerhin nimmt die SD ja auch Einfluß auf die Sexualhormone, und diese wieder ... Mit der LT-Einnahme erhöht sich Dein Grundumsatz und Du wirst generell weniger träge. Wenn dies auch im Prinzip gute Voraussetzungen zum Abnehmen sind, zeigen die Erfahrungen leider doch, dass das Gewicht oft das letzte UF-Symptom ist, das verschwindet, und auch das kann noch ganz schön mühsam sein. Aber die Weichen sind dann schon mal richtig gestellt. Alles Gute!

B8l=ankext


Wirklich? Da gibt es lkeider oft Fehlmeldungen. Darf ich nach Deinen SD-Werten fragen?

Wegen Haarausfall wurden meine Schilddrüsenwerte kürzlich von 2 verschiedenen Ärzten getestet, ich denk mal, dass sich nicht gleich beide vertan haben. ???

Aber wenn doch, da stellt sich mir die Frage, wann kann ich sicher sein, dass ich den richtigen Wert bekomme?

@BBGF Schwangerschaft absolut ausgeschlossen. :-)

g1lykxys


ich denk mal, dass sich nicht gleich beide vertan haben.

wenn beide immer noch an längst überholte referenzbereiche (insbes. der obere grenzwert) festhalten, dann schon. und das kommt öfter vor als man denkt. :-|

ZIwa.cJk44


wann kann ich sicher sein, dass ich den richtigen Wert bekomme?

Nur, wenn Du Dich selbst darum kümmerst. Was glaubst Du, wer hier SD-Ratschläge erteilt? Fast alle gebrannte Kinder.

Rkosar@ottwxeiler


guten abend zusammen

so, ich war heute beim internisten; er hat erst mit dem us meinen hals untersucht und gott sei dank nichts festgestellt. er meinte, es wäre alles ok, und er glaubt nicht, dass ich hashi haben könnte. um sicher zu gehen hat er mir blut abgezapft , um die anderen sd-werte untersuchen zu lassen.

aber kurz vor der ss soll es schon empfehlenswert sein, vorsorglich sd-tabletten zu nehmen, zumal meine werte hart an der grenze wären (also immer noch kein unterfunktion).

bin ich erleichtert o:) *:) :)*

B<lankxet


Nur, wenn Du Dich selbst darum kümmerst. Was glaubst Du, wer hier SD-Ratschläge erteilt? Fast alle gebrannte Kinder.

Dann müsste ich ja einen Arzt finden, der auf dem neuesten Stand ist. Und wie weiß ich das? Ich stells mir gerade vor:" Herr Dokor, taugen Sie was?!" ;-D

Nachdem was ich schon alles mit Ärzten erlebt habe, können die mich langsam mal am Abend besuchen.

Und selber kümmern – gerne, aber wie?

ZHwacxk44


Selber kümmern insofern, dass man sich die entsprechenden Grundlagen aneignet, damit man möglichst wenig auf die Interpretation der Laborparameter durch den Arzt angewiesen ist. Wenn man das Wichtigste versteht, merkt man sehr schnell, welchen Kalibers der Arzt ist.

Bylanvket


Also muss ich quasi erst ein halbes Medizinstudium absolvieren um dann schön meinen Arzt belehren zu können, was ich habe (oder nicht habe). %-|

Es ist einfach nur noch zum kotzen! Deckt sich aber mit meinen Erfahrungen der letzten Jahre...

ZIwacoke44


Nein, so weit muß es nicht gehen. Es reicht, wenn Du abschätzen kannst, ob Symptome und Diagnose zusammenpassen und Diagnose und Therapie logisch verknüpft sind. Wenn das so ist, entsteht das Vertrauen ganz automatisch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH