» »

Haltbarkeit von Margarine

G)ro-sse+Poinxte hat die Diskussion gestartet


Wie lange ist eine Halbfettmargarine haltbar, nachdem man sie geöffnet hat und im Kühlschrank aufbewahrt?

Antworten
d*oFralIiTa


laaaang,dass datum steht doch drauf..... *:) *:) *:) *:) *:)

s`up|ermoJm64


Grusel – ich esse so was gar nicht.

Das gab mal ein Experiment: Da wurden Butter und Margarine offen hingestellt – an die Margarine ging "nie nich" auch nur ein Tier ran. Die wussten, was gut bzw. auch nicht gut ist.

Margarine ist z.T. noch immer mit gehärteten Fetten versehen – und es gibt keinen Grund sie zu essen. Es sei denn, sie schmeckt dir wirklich besser als Butter

GrroslsePotinte


Wieso sollten Tiere auch an Streichfette gehen? Ein Mensch würde ja auch nicht an das Trockenfutter eines Hundes gehen ...

Zudem gibt es durchaus Margarine, die gesund ist. Man muss eben nur ein bisschen auf die Zutaten achten.

Trotzdem bin ich weder ein Butter-, noch ein Margarine-Fan. Ich setze mehr auf Frischkäse und Remoulade. Nur was Käse angeht, hab ich noch keine gute "Unterlage" gefunden und nur Brot und eine Scheibe Käse ist dann doch etwas trocken.

Die DGE empfiehlt ja 15 – 30 g Butter oder Margarine pro Tag. Kann man das durch beispielsweise Remoulade ersetzen? Oder gehört eins von beiden unbedingt in eine gesunde Ernährung?

scupedrmomx64


Das, was die DGE empfiehlt ist mir ziemlich egal – für deren Empfehlungen gibt es NULL Grundlagen.

Butter ist ein Naturprodukt – Margarine ein Industrieprodukt, das Butter gegenüber KEINEN Vorteil besitzt. Im Gegenteil – meist enthalten sie zuviele Omega-6- Fettsäuren, von denen wir i.d.R. sowieso zu viel aufnehmen.

Spaml$ema


Eine gute Mischung aus beidem ist das beste...

GGrosseiPoixnte


Butter hingegen enthält sehr viele gesättigte Fettsäuren, von denen wir ebenfalls ohnehin schon zu viel aufnehmen. Ich finde, man muss weder die Butter, noch die Margarine schlecht machen. Und wenn man die empfohlene Menge von 15 – 30 g pro Tag einhält (was ja nur etwa zwei bestrichenen Scheiben Brot entspricht), dann ist beides durchaus gesund.

SXamlxema


OT:

Das, was die DGE empfiehlt ist mir ziemlich egal – für deren Empfehlungen gibt es NULL Grundlagen

Hast du da eine Quelle dazu?

b;sbfraxnkee


Ob gesund oder nicht war ja nicht die Frage :=o

Das MHD bezieht sich auf nicht angebrochene Lebensmittel. Ich nehme Margarine zum braten und das, bis der Becher leer ist.

s>upermnoxm64


Hast du da eine Quelle dazu?

Wo soll es den Quellen für nicht belegbare Aussagen geben? ":/ Es gibt keine Studien die zeigen, dass diese KH-Mast und fettarme Ernährung gesundheitsförderlich ist. Es gibt aber diverse die zeigen, dass mehr Fett gute Auswirkungen hat. Und es gibt Metaanalysen die zeigen, dass gesättigte Fette keine Auswirkungen auf Herzinfarkt & Co. haben.

Ansonsten empfehle ich das neue Buch von Dr. Worum und Ulrike Gonder "Mehr Fett" – da sind zahlreiche wissenscahftliche Studien dazu gelistet.

SQa7mlexma


Wo soll es den Quellen für nicht belegbare Aussagen geben?

Irgendjemand muss sie ja widerlegt haben. "In dubio pro reo".

Aber mit dir diskutiere ich eh nicht mehr gerne, dreht sich immer nur im Kreis. Fakt ist, dass ich persönlich und viele andere KEINE Probleme mit KH-lastiger Ernährung haben.

sHupeErmomx64


Dann ist doch gut – ich kenne zig andere – und mich selbst, die damit massive Probleme haben.

Im übrigen sage ich, es gibt Studien, die das Gegenteil belegen – aber keine zugunsten der DGE. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH