» »

Extremer Hunger während der Periode

eyrdbeVerle hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

wie oben schon genannt, habe ich in den letzten Monaten folgendes Problem: Während meiner Periode hab ich starken Hunger, oke damit könnte man leben, aber dieser Hunger mitten in der Nacht nervt total. Ich kann dann auch nicht weiterschlafen ohne was zu essen,weil ich fast schon Schmerzen habe ( schwer zu beschreiben). Aber nachts um 3 aufstehen und essen finde ich auch nicht so toll. Ist das denn noch normal? Kann ich denn dagegen was machen? Es ist auch kein Heißhunger auf Schokolade sondern auf "richtiges" Essen...

Ich würde mich sehr über Tipps oder Erfahrungsberichte freuen...vielleicht hat ja jemand das selbe Problem.

Danke im vorraus (:

Antworten
C6aoimxhe


Das finde ich ja sehr interessant. Hab ich noch nie gehört. Isst du denn tagsüber genug? Was ist wenn du dir ein bisschen Gemüse neben das Bett stellst oder ein trockenes Brötchen?

Hast du denn richtig Hunger oder eher Appetit? Vielleicht hast du einen Nährstoff-/Mineralstoffmangel?

e|rd.beerxle


Ja ich esse tagsüber ganz normal, also wie jeden Tag.

Ich habe richtig Hunger, also nicht so ein bisschen Lust auf Schoko oder so. Mich nervt das richtig wenn ich nachts was essen muss, weil ich eigentlich gar keinen Appetit habe. Aber wär doch komisch wenn ich dann nur 2 Tage während meiner Regel Nährstoffmangel habe und den Rest des Monats nicht, oder?

C-ao'imxhe


Während der Periode verlierst du ja Blut, da kann das schon passieren. Denk ich? ":/

eUrdbmeerle


Ja könnte sein.

Wahrscheinlich bleibt mir nichts anderes übrig, als nachts aufzustehn und ne kleinigkeit zu essen. Sind ja nur 1-2 Tage ... aber ist schon ätzend^^

Cqaoimxhle


Wenn du dir gleich was neben das Bett stellst musst du nicht aufstehen. Vielleicht ist das dann ein bisschen entspannter ;-) Ansonsten würde ich mal zum Arzt gehen und einen Check-Up machen, gerade den Ferritinwert z.B.

eyrd%be6erle


Ich denk ich werd mir mal ne Banane oder so neben das Bett legen, ist wohl echt entspannter wie immer in die Küche zu laufen.

cBhat/tixe


mir gehts da nur mit süßen so.

mehr essen als normal tu ich auch aber ist oft auch tagsüber verteilt. aber insgesamt einfach viel mehr und komme mir immer vor wie ein vielfrass.

aipfe-lkisxte


Immer wenn ich meine Tage bekomme, wiege ich schon 1 bis 2 Kg mehr. Ich habe auch immer Hunger und kann sogar eine Tafel Schokolade auf einmal essen. Wenn ich das nicht mache, fühle ich mich nicht wohl. Deswegen habe ich immer eine Tafel Schokolade zuhause. Wenn meine Tage zu ende sind, habe ich trotzdem ich Schokolade esse, und sonst viel gegessen habe, wieder die 1 bis 2 Kg abgenommen. So geht es mir schon seit Jahren, sogar von anfang an meiner Tage. Deswegen esst was der Körper braucht, denn er verlangt danach. Wenn man das nur dann macht ist das nicht so schlimm.

Was ich auch noch habe ist, das ich schläfriger bin als sonst. Ich schlafe viel und an manchen Tage denke ich das ich nur arbeite und schlafe und sonst nichts mache.

RRotsdcuhopfx2


Ich kenne das auch von mir. Wenn ich meine Periode habe, habe ich zumindest an den ersten 2 der 3 Tage einen wahnsinnigen Hunger. Ich esse dann wie ein Bauarbeiter. Nach der Periode habe ich aber mindestens 3 Tage lang weniger Hunger, so dass es sich wieder ausgleicht. Bin auch schon nachts aufgestanden und habe mir etwas zu essen geholt. Da hilft dann aber kein Gesundheitskram, sondern dann muss es genau das sein, wonach mir ist. Sonst gibt mein Körper keine Ruhe.

A|nony^ma1


Immer wenn ich meine Tage bekomme, wiege ich schon 1 bis 2 Kg mehr. ... Wenn meine Tage zu ende sind, habe ich trotzdem ich Schokolade esse, und sonst viel gegessen habe, wieder die 1 bis 2 Kg abgenommen

Diese Gewichtsschankungen vor und während der Tage haben weniger mit dem Essen oder mit einer "echten Zunahme" zu tun, sondern sind hormonell bedingte verstärkte Wassereinlagerungen vor bzw. während der ersten Tage der Periode.

Ich habe vor und während der Tage eher das umgekehrte Problem. Mir ist so übel, dass ich kaum was runterbringe. Bzw. einerseits habe ich schon irgendwie Hunger (der Körper scheint also was zu brauchen), andererseits aber diese Übelkeit bis hin zu Erbrechen.

s{chn6ieki


ich hab eher immer vor den tagen fressanfälle %-| das schlimme daran is, das ich nix wirklich befriedigendes finde und dann ist man ständig am suchen und futtern.

vielleicht mal bei gelegenheit blut checken lassen, ob du da irgendwelche mängel hast, die man vielleicht mit ner einfachen vitamintablette und mit entspechendem essen entgegenwirken und ausgleichen kann.

vielleicht auch einfach mal die essgewohnheiten in der zeit ändern, mehr frisches wie obst und gemüse und vielleicht auch einfach mal nen schönen spaziergang machen. sowas kann ja auch positiv wirken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH