» »

Alternative zur Cola

p4hreFneti`cus hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich trinke seit meiner Jugendzeit taeglich Cola, hauptsaechlich Pepsi Max und ab und zu auch Zero, aber seit dem ich gelesen habe, dass diese zuckerlosen Colas nicht unbedingt gesund sind, habe ich auf eine Cola mit Zucker gewechselt.

Leider bekomme ich davon extremes Sodbrennen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es von der Cola kommt, denn ich hatte mal 2 Wochen Omep genommen, die Magenbeschwerden waren weg und erst, als ich wieder mit der Zuckercola anfing, kam es wieder; zwar langsam, aber es kam.

Ich hatte auch bereits versucht von der Cola wegzukommen, aber nach 4 Tagen ohne Cola wird mir ganz komisch; meine Haende werden zittrig und ich fuehle mich sehr schlecht. Man kann sich das vielleicht nicht vorstellen, aber es ist leider wirklich so.

Ich hatte mal Eistee probiert, aber wenn das ohne Kohlensaeure ist, trinke ich davon viel zu viel und Zucker ist da ja auch ordentlich drin. So eine 1.5L Flasche atme ich praktisch innerhalb von einer Stunde ein.

Wasser hatte ich auch versucht, aber davon bekomme ich extremen Hunger!

Habt ihr vielleicht einen Tipp fuer mich?

Danke.

Antworten
J!asmPinda7x5


Du musst ja nicht den ganzen Tag Cola trinken. Vielleicht nur ein oder zwei Gläser am Tag. Dann hast du auch keine "Entzugserscheinungen" mehr.

Wasser hatte ich auch versucht, aber davon bekomme ich extremen Hunger!

Wie geht das denn? ":/ Wasser füllt doch den Magen.

Ansonsten kannst du es mal mit Schorle probieren.

N2ulla3chtfubenfzexhn


Vielleicht einfach generell mehr essen? Cola hat ja auch eine Menge Kalorien, vielleicht kommt der Hunger ja daher, wenn du die dann weglässt...

SFhekinxah


aber seit dem ich gelesen habe, dass diese zuckerlosen Colas nicht unbedingt gesund sind, habe ich auf eine Cola mit Zucker gewechselt.

Du bist ja witzig... %:|

Du könntest vielleicht versuchen, deine Cola mit Wasser zu verdünnen (jeden Tag mit etwas mehr Wasser!), bis du ganz drauf verzichten kannst.

Ne Alternative dazu wär vielleicht Bionade. Die ist so teuer, dass du irgendwann komplett auf Wasser oder Fruchtschorlen umsteigen MUSST. ;-)

tteddy7x6


Wenn man will kommt man von allem los.

Ich würde auch einfach anfangen das Cola immer mehr zu verdünnen und dann biste irgendwann an dem Punkt wo du nur noch Wasser trinkst.

Cola kann auch zu Nierensteinen führen – ich hatte ne Zimmerkollegin die hatte das durch Cola Konsum.

Es gibt in der Zwischenzeit auch Wasser mit Fruchtgeschmack (Volvic oder Bonauqa) die gut schmecken wenn man Kein Wasser trinken "kann".

Aber nur Cola ist total ungesund und auf die Dauer sehr gesundheitsschädlich. Daher schau dass du so schnell wie möglich von dem weg kommst.

GMesundMVen~scxh80


Mein Vater hat durch regelmäßiges Cola trinken Gallensteine bekommen.

Cola sollte man nicht zu oft trinken und wenn man eine Alternative sucht, sollte man halt entcoffeinierten Kaffee trinken. Das schmeckt gut und schadet nicht.

Kakao habe ich beispielsweise gegen Cola ersetzen können, aber der verursacht Nierensteine, wenn man diesen zu oft trinkt.

Übrigens sind Fruchtsäfte ohne Zuckerzusatz am gesündesten und können vom "Colarausch" ablenken.

C$hrois_dmxf


Durch Cola Konsum alleine bekommt man weder Nieren noch Gallensteine. Ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung sind neben Erbanlagen nur drei der vielzähligen Kriterien.

Ich trinke seit 25 Jahren bis auf wenige Ausnahmen nur Coca-Cola und bin Kerngesund. Einen Ersatz gibt es für mich nicht. Nichts Perlt für mich so schön auf der Zunge und im Gaumen.

R#ot)bäck0chenx68


Ich bekam irgendwann Magenschmerzen von Cola, die ich bis dahin liebte. Ich habe als Alternative Apfelschorle entdeckt. Ich misch mir die selber 100% Apfelsaft von A**i 1/2 gemischt mit Sprudelwasser. Das schmeckt mir heute noch sehr gut. Wenns gar nicht geht, trinkst du halt täglich noch ein Glas Cola, bis du dich dran gewöhnt hast.

p&hrenexticus


Das geht auf die Nieren? Ich habe seit Jahren ab und zu Nierenschmerzen, die sich wie Verkrampfungen anfuehlen. Ich war deswegen auch mal beim Arzt, aber die Urinprobe ergab nichts unnormales. Ich waere nie darauf gekommen, dass das von meinem Colakonsum kommen koennte.

Die Schmerzen kommen im Monat vielleicht 1-2 Mal vor und dauern maximal 2 Minuten, aber in diesen 2 Minuten gehts mir nicht wirklich gut. Ich muss dann immer husten, weil ich denke, dass es dadurch besser wird und es hilft auch irgendwie.

Volvic oder Bonauqa? Sind da nicht Suessstoffe sind? Ich habe sowas mal getrunken und es schmeckt mir sehr gut (Volvic mit Apfelgeschmack).

Traubensaefte schmecken mir auch, die sind auch OK oder?

R\otbä7ckcUhen6x8


Schorle von Traubensaft find ich auch super lecker, das ist auf jeden Fall okay. Volvic mit Apfelgeschmack hat mit Apfel nix zu tun, sondern da sind künstliche Aromen drin, die noch nicht mal neben Äpfeln gelegen haben.

Da empfehle ich lieber richtige Fruchsäfte mit Sprudel zu mischen.

McedTech`nikerixn


ich wollte grad die selbe Frage posten, nur dass ich nicht soooo viel Cola trinke. Ich mag aber auch sehr gerne diese ganzen verschiedenen gesüßten Limo-Erzeugnisse (Cola, Fante, Eistee, etc.).

Ich trinke meines Gewichts zu liebe viel ungezuckerten Tee (Schwarz, Früchte). Aber ich finde auch, es ist kein Ersatz für Cola... Hab mir grad auch ein halbes Glas gegöhnt :-/

Was ich neulich aber für mich entdeckt hatte, war selbstgemachter Eistee: Pfefferminztee mit Zitrone+Limette und Pfefferminzblätter mit heißem Wasser zuebreiten und warten, bis es abkühlt. Mit schmeckts auch ohne Zucker ;-)

Aber vllt. könntest du auch so was selbstgemachtes probieren. Da weißt du auch, was drinne ist

Hvaem|oglzobixn


Ich hatte auch bereits versucht von der Cola wegzukommen, aber nach 4 Tagen ohne Cola wird mir ganz komisch; meine Haende werden zittrig und ich fuehle mich sehr schlecht. Man kann sich das vielleicht nicht vorstellen, aber es ist leider wirklich so.

Das sollte dir zu denken geben, weil es sich dabei (sehr wahrscheinlich) um Entzugserscheinungen handelt – Cola macht nämlich (aus mir bislang noch unbekannten Gründen – vermutlich handelt es sich dabei um einen bestimmten Inhaltsstoff der berühmten "Geheimrezeptur"; das Kofein alleine ist es jedenfalls nicht) "süchtig"...

... die beste Methode, "los zu kommen", ist, wie bei ähnlichen "Abhängigkeiten" (wie zB Zigaretten) ein so genannter "kalter Entzug".

Das Sodbrennen wird wahrscheinlich wirklich mit dem Cola-Konsum zusammenhängen, weil zum einen der Zucker,die Kohlensäure sowie andere zugesetzte Säurenzu einer Übersäuerung des Magens führen und zum anderen sind in Cola scheinbar (wie auch in Weißwein und Kaffee) Stoffe enthalten, die den Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen "schwächen" und die Säure so "leichter" zurückfließen kann.

pYhren>eti9cus


huch, der Thread ist ja wieder da :).

Also ich bin nun von der Cola weggekommen. Ich trinke bereits den ganzen Monat keine Cola mehr. Ich trinke jetzt Volvic Wasser mit diesen Tee-Extrakten. Das schmeckt wie stark verduennter Eistee (ohne Kohlensaeure). Ich trinke ausserdem dieses ActiveO2, weil es mir ganz gut schmeckt (aber nur 1 Flasche am Tag).

Ich trinke ausserdem nun jeden Tag eine Tasse Pfefferminztee und dann und wann auch mal eine Flasche Bier (Hefeweizen).

Ich muss allerdings gestehen, dass ich bei dem Gedanken "Cola" schon Appetit bekomme :). Schlimm :D...

ANleon,oxr


Ich hatte auch bereits versucht von der Cola wegzukommen, aber nach 4 Tagen ohne Cola wird mir ganz komisch; meine Haende werden zittrig und ich fuehle mich sehr schlecht. Man kann sich das vielleicht nicht vorstellen, aber es ist leider wirklich so

Ich bekomme bei meinem jährlichen Koffeinentzug außerdem noch Kopfschmerzen. Da musste durch. Der Körper gewöhnt sich an die Brühe und muss sich dann halt wieder umgewöhnen.

R1lQmmxp


Ich versteh das nicht, ich trinke eigentlich nur Wasser. Ab und zu ein paar Säfte, aber wenn es geht keine aus Konzentrat. Man schmeckt es doch. Nur selten mal ne Fanta, wobei mir die auch nicht mehr schmeckt. Das ganze künstliche Zeug, ich verstehe garnicht wie man sich an sowas gewöhnen kann und nicht davon wegkommt. Auch diese ganzen Eistee´s, Wasser mit Geschmack etc., das merkt man doch, dass es nicht "echt" schmeckt.

Aber ist wahrscheinlich wie bei dem Maggi und Knorr tüten, manche brauchen es einfach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH