» »

Mein Weg zu einem gesunden Essverhalten II

f7iloxu1 hat die Diskussion gestartet


Tag ihr Lieben!

Nachdem durch den Crash mein alter Beitrag verloren ging sehe ich dies als Chance, hier im neuen Jahr mit neuem Elan einen neuen Faden zu beginnen- hoffentlich mit mehr Erfolg!

Ich würde mich freuen, wenn mich der ein oder andere weiterhin unterstützt!

Ganz kurz für alle Neueinsteiger ein paar Eckdaten:

Ich war vor 10 Jahren zweimal wegen Anorexie in einer Klinik, Gewichtsmäßig geht es mir seitdem gut, aber mein Körpergefühl und die Gedanken sind nicht wirklich besser geworden. Ich habe die letzten Jahre viel zu wenig gegessen, was mir leider erst jetzt richtig bewusst wurde. Ich möchte meinem Körper langsam wieder genügend Nahrung zuführen und nicht auf Dauerdiät leben. Das fällt mir momentan nicht einfach, da ich mich nach wie vor zu dick finde :-( und ich die Miniportionen gewohnt bin.

Ich habe die Hoffnung, dass sich mein Stoffwechsel wieder regeneriert und man dann auch von meinem regelmäßigen Muskelaufbautraining etwas sieht :)z

Ich bin weiblich, 25 Jahre alt, 164 cm groß und ca 57 kg schwer.

Ich werde hier ein Ernährungs- und Sporttagebuch schreiben, um eine bessere Kontrolle zu haben und hoffentlich auch Fortschritte zu sehen.

Tschakka, ich schaffe das!!

glg Filou

Antworten
f5il'oux1


So, ich war die letzten Tage krank, aber heute gibt es keine Ausreden mehr.

Fr: Scheibe VK-Brot mit Butter und Salz, handvoll Radieschen, Guacamole aus 1/2 Avocado, viel Knoblauch, Zitrone und Salz, Scheibe Käse, ca 100g Erbsen aus der Dose, 1 Mandarine

exMa%ndy


filou ich wünsche dir echt viel erfolg. du schaffst das. :)* :)* :)* :)*

habe selbst eine magersüchtige tochter. ich weiß was dazugehört. :)^

b2ienTe00x7


Hallo filou,

kurz vor dem Crash hatte ich Dir in Deinem vorigen Faden angeboten, mal einen Vergleichstag von mir einzustellen, wenn Du magst @:) und wenn Du denkst, dass Dir das evtl. als Orientierung irgendwie helfen könnte. Ich bin (sofern ich nicht gerade schwanger bin :=o ) recht schlank, esse aber nicht gerade wenig.

Gib einfach bescheid, ob Dir das etwas bringen würde. :)D

Alles Gute,

ftiolxou1


So, mein gesamter Tag:

Fr: Scheibe VK-Brot mit Butter und Salz, handvoll Radieschen, Guacamole aus 1/2 Avocado, viel Knoblauch, Zitrone und Salz, Scheibe Käse, ca 100g Erbsen aus der Dose, 1 Mandarine

Mi: 1 Stück Käsekuchen mit viel Rosinen, 1 Scheibe VK-Brot mit 1 Scheibe Lyoner, viel Salatgurke :-x

Ab: 1 Teller Gemüsesuppe, 2 mini Saitenwürstchen, 1 Ferrero Küsschen

Fazit: Da ich Krankheitsbedingt keinen Sport machen kann kommt es mir schon wieder viel vor- aber ich weiß, das es Quatsch ist :(v !

fPiloux1


@ eMandy

Danke für deine guten Wünsche- kann ich brauchen!

@ biene

Du darfst gerne einen Tag posten- hilft mir sicher!

bpienex007


Ok, gern! @:) Los gehts – ich überlege mal, was ich an einem Nicht-Schwangerschafts-Beispieltag so esse.

Frühstück: 2-3 Scheiben Vollkornbrot, dick bestrichen (Nussmus, Marmelade, Honig,...)

dazwischen: evtl. nochmal ne Scheibe Vollkornbrot (falls es zum Frühstück "nur" zwei ;-D gab), eine Butterbrezel, zwei Äpfel, 1-2 Müsliriegel

Mittagessen: 2 große Teller Hauptgericht, z. B. Spaghetti Bolognese oder so, dazu Salat, evtl. Nachtisch.

dazwischen: Obst, z. B. eine Khaki, einige Nüsse, Süßkram |-o z. B. Schokocroissant

Abendessen: 3 Teller Kürbissuppe, große Schüssel Salat

danach: bei Bedarf noch ein paar Lebkuchen, ein ganzer Granatapfel, ein paar Chips,...

Nicht-schwanger hab ich außerdem am Tag 1-2 Tassen Milchkaffee oder Schwarztee mit Milch getrunken, dazu noch einiges an Säften (manchmal ein ganzer Liter) und Wasser.

Ich gebe zu, ich esse schon relativ viel am Tag, aber vielleicht kannst Du im Vergleich erkennen, dass Deine Portionen immer noch sehr weit davon entfernt sind...? :)_ Wenn Du mein Tagespensum halbierst, wäre es glaube ich trotzdem noch einiges mehr als das, was Du derzeit zu Dir nimmst.

Wieviel ich genau bei welcher Größe nicht-schwanger gewogen hab, schreibe ich vielleicht besser nicht, oder? Nicht dass es Dich zu einer unnötigen und ungesunden Gewichtsreduktion anstachelt. :-/

b5ivene00x7


Oh, ich glaub, ich hab übertrieben, wenn ich so drüber nachdenke. Beim Abendessen würde ich eher entweder 3 Teller Suppe essen oder eine große Schüssel Salat. Dabei ist "große Schüssel" aber auch wirklich das, was bei anderen Familien von vielleicht vier Leuten als Beilagensalat gegessen wird... :=o

Frühstück kann alternativ – wenn ich genügend Zeit habe – auch eine Schüssel Frischkornbrei sein (2-3 EL geschrotetes und über Nacht eingeweichtes Getreide, eine halbe oder ganze Banane, ein halber Apfel, Walnüsse, Mandeln, Zimt, ein EL Sahne, Leinsamen,...). :-q

f+ilxou1


@ biene

Wow! Ich würde auch gerne so viel essen können ohne zuzunehmen! Klingt lecker und ausgeglichen, aber ich hab laut Fitnessstudio nur einen Grundumsatz von 1400 kcal. Da würde ich bei deinen Mengen ja ohne Ende zunehmen... ":/

Mein Tag vis jetzt:

Fr: 1 Apfel, 1 Mandarine, 3 Plätzchen

Mi: 1 Brötchen mit Salamie, Leberwurst, Paprika, Gurke und Tomate, ein schmales Stück Quarkstrudel

Ab: 1 Teller Gemüsesuppe, 1 Saitenwürstchen

Sport: 30 min Radfahren, ca 40 min Krafttraining

Keine Angst, ich werde noch was essen- aber was wäre denn sinnvoll? Vielleicht Quarkmit Obst wegen dem Eiweiß...

f)ilIoxu1


Jetzt gabs noch:

1 kleine Kartoffel mit 1 Scheibe Käse überbacken, 1 Ei mit 1 El Mayo, 2 Mandarinen, 1 Möhre, paar Cocktailtomaten, 1 Plätzchen

Meint ihr das war von den Kalorien her jetzt ausreichend?

fhiulouZ1


Ok, ich glaube jetzt schon :=o

Hab grad noch nen Vanillepudding von Opti**ll mit 4 Tl Marmelade gegessen- und ein letztes Nugatplätzchen |-o |-o

S=amlexma


Was ist mit dem Frühstück? Brot/Müsli?

Und mit so viel Sport hast du wieder nicht genug gegessen, dadurch hast du pi mal Daumen 500kcal wieder verloren.

fTilo5u1


Ich hatte keinen Hunger :-/

Zu wenig? Ich zähle keine Kalorien, aber wenn ich meinen Tag grob überschlage komme ich auf ca 2000 kcal- wenn ich den Sport abziehe bin ich bei 1500- das ist doch ok. Mein Grundumsatz eben.

Ssaml$ema


2000 kcal??

Ich hab das mal in mein Ernährungstagebuch eingetragen, das sind rund 1600kcal. Minus 500kcal macht 1100.

Dein Grundbedarf liegt in etwa (!) bei 1300-1400kcal.

Nix da mit positiver Bilanz... :=o

fIi$loxu1


HM, vielleicht wäre so ein Ernährungstagebuch auch was für mich?

Ich hätte schon auf mehr Kalorien getippt, alleine wegen der Salamie, der Leberwurst, dem Ei, der Mayo, dem Süßkram...

Gut zu wissen, dass ich mich da wohl sehr verschätze.

Auf welcher Seite gibst du das denn ein? Wie verfahre ich dann mit den selbstgebackenen Plätzchen- einfach weglassen? ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH